1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Daiwa Caldia

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von zeefix, 12. Dezember 2013.

  1. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Hi Leute,
    ich suche Infos zu ner Daiwa Caldia. Ich mag eigentlich sehr gerne Shimano Rollen, würde aber gerne mal wieder ne Daiwa testen. Hatte ne Exceller s und war nicht zufrieden.

    Schön wäre wenn es einen Vergleich zu den Shimanos gibt, bzw welche Shimano gleichwertig zur Caldia ist?

    Ich habe im Moment als aktuellen Vergleichswert ne Rarenium.

    Hört sich blöd an, aber ich kenn mich eher bei shimano aus und habe keinen großen Peil von Daiwa, allerdings sollen die ja mitlerweile mit shimano aufgeschlossen haben, teilweise schon besser sein;)

    Was meint ihr dazu?

    Vielen Dank schonmal;)

    Viele Grüße
     
  2. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Also ich habe mehrere Daiwas und Shimis von daher einen guten Vergleichswert.
    Die neue Caldia ist ein Traum, nicht nur was die Optik angeht sondern auch technisch. Zwischen dem Vorgängermodell und der neuen Caldia liegen schon Welten wie ich finde.
    Habe ebenfalls Stradics und Rarenium Modelle und muss klar sagen das die Caldia über diesen angesiedelt werden muss.

    Die Rolle ist solide Verarbeitet und lässt sich sehr leicht kurbeln.
    Beim Kurbeln gibt es kaum Anlaufwiederstand.
    Da wackelt auch nichts und die Kurbel hat kaum Spiel.
    Die Frontbremse ist fein einstellbar und gibt Vertrauen.
    Das Handel ist ais einem Stück gefertigt und sieht klasse aus,
    genau wie die Carboneinlagenoptik an der Spule und dem Body.

    Damit schiesst die Caldia für mich an Stradic und Rarenium locker vorbei.
    Einziger Minuspunkt wäre für manche evtl. das Mag sealed Abdichtungssystem da dieses nur von Daiwa selbst gewartet werden sollte.
    Mich persönlich stört es nicht denn mit einem Service bei Daiwa hat man auch wieder vollen Garantieanspruch und kann sich wieder auf sein Röllchen verlassen. Wer sich das nicht leisten kann, sollte sich mMn. lieber im unteren Preissekment umschauen.
    Das Argument das man dann 4 Wochen nicht mit der Rolle fischen kann finde ich auch daneben.
    Jeder wird ja wohl nicht nur eine Rolle zu hause haben.

    Ich kann dir die Caldia nur empfehlen.

    Tl Micha
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2013
  3. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Super vielen Dank für deine Hilfe, genau sowas habe ich erhofft;)

    Du meinst mit der neuen Caldia aber schon die normale oder doch die SHA? Die ist ja mit ner hohen Übersetzung?

    Für welches Einsatzgebiet nimmst du die Caldia?

    Viele Grüße

    Ps: was hältst du von der Lexa?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2013
  4. posi86

    posi86 Master-Caster

    Registriert seit:
    15. Dezember 2008
    Themen:
    19
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Plau am See
    Shimano ist in der Entwicklung irgendwo backen geblieben...
    Daiwa entwickel sich voran, MagSeal selbst jetzt schon im Schnurlaufröllchen zu finden, Airrotor....

    Bei der Frage was besser ist, sagt dir der ShimanoFan seine Meinung und der DaiwaFan seine Meinung, is also nicht leicht.
    Ich finde die neue Daiwa SHA absolut zu empfehlen und erst recht für den Preis. Sie hat neuste Technik drin un d das für die hälfte des Preises von der Daiwa Certate 2011. Macht euch mal nen Spass und vergleicht die alte blaue 2011 Daiwa Certate und die neue Caldia SHA... Irgendwie seeehr ähnlich für die hälfte des Preises... Das wirklich einzige Manko ist das sie in den Schnurlaufröllchen keine Lager hat, aber nicht mal die fast doppelt so teure Shimano Vanquish soll diese inne haben. Shimano Rarenium und Stradic und nicht mal die TwinPower kann der Caldia SHA das Wasser reichen... (meine Meinung)
     
  5. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Ich fische die normale new Caldia 2500 und benutze sie zum leichten bis mittleren Barsch und Zanderfischen mit Wobbler und Gummi.
     
  6. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Das klingt ziemlich gut, ich glaube ich teste die Caldia mal! Da freu ich mich schon auf die kommende Saison...zum Zandern habe ich zwar schon 2 Rareniums aber für Hecht sollte die 3000 Caldia passen.

    Was gibt es denn zur Lexa zu sagen, ist ja in der Preisklasse der Straic fj? Kennt ihr die auch?

    Viele Güsse
     
  7. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Da muss ich leider passen.
    Die hab ich noch nicht begrabbelt.
     
  8. Bookwood

    Bookwood Gummipapst

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    40
  9. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Ich habe mir den Thread mit der Lexa mal durchgelesen, also in dem Preissegment brauch ich da nicht anfangen...

    Die wird so ähnlich sein wie meine Exceler S und darauf habe ich auch keinen Bock, die hat auch 100€ gekostet und ist meiner Meinung keine 50€ wert...

    Ich teste jetzt mal die Caldia und gibt Daiwa mal ne Chance mich zu überzeugen, ich schau mal wie sich die Caldia in der nächsten Saison mit den Rareniums schlägt.

    Vielen Dank an alle für eure Hilfe!
     
  10. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    Könntest nach deiner Testphase ja dann mal einen neuen Thread verfassen was deiner Meinung nach besser abgeschnitten hat, oder ob sich gewisse modelle in nichts nachstehen ich fische nur Shimano wäre mal interessant. mfg Patrick viel spaß mit der Caldia ;-)
     
  11. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Werde ich machen!

    Das wird allerdings noch was dauern, da bei mir jetzt die Angel gegen die Ski getauscht wird;)

    Es geht erst wieder am 1. Mai los, aber der Bericht wird kommen;). Versprochen
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2013
  12. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    okay, wir haben ja zeit 8) dann mal viel spaß beim Ski-fahren.
     
  13. jan2001

    jan2001 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. Dezember 2012
    Themen:
    11
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Sonst schon jemand Erfahrungen mit den neuen sha Modellen?

    Gesendet von meinem XT890 mit Tapatalk
     
  14. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Hat jemand von euch die normale caldia als 3000er? Ich würde sie zum Zanderfischen und für Hechte nehmen wollen. Ich konnte immernoch keine probekurbeln und bin mir nicht sicher, ob die das auf Dauer aushält, die Köder sind so um die 15cm mit ca 10-20gr Jigs.

    Freue mich auf Hilfe...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2014
  15. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    Hallo,

    ich hab die normal 3000er Caldia auch für eine meiner Hechtruten angedacht. (TAC - Nitro 9ft 75g WG - wenn ich sie mal fertig bekomme). Bisher hab ich sie allerdings noch nicht gefischt.
    Ich sehe aber keinen Grund, warum sie mit 15er Gummis am 20g Kopf nicht zurecht kommen sollte.
    Zweifel hätte ich bei großen und tieflaufenden Wobblern, welche richtig Druck machen, aber nicht bei Gummifischen...

    Gruß

    Stefan
     
  16. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Dankeschön, ich bin noch nicht so richtig schlüssig :)
     
  17. Spin+Fly

    Spin+Fly Master-Caster

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    607
    Likes erhalten:
    93
    Ort:
    Spreewald
    Kaum vorstellbar bei einer Rolle die nur knapp 100€ teurer ist ;)

    :grin:
     
  18. Believer

    Believer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Themen:
    13
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    0
    Teurer heißt nicht immer besser!!!
    Davon abgesehen, hätte Daiwa die Rarenium raus gebracht würde sie wahrscheinlich soviel wie eine Caldia kosten.
    Daiwa hat ein grundsätzliches Hochpreismonopol :grin:
     
  19. zeefix

    zeefix Master-Caster

    Registriert seit:
    10. September 2013
    Themen:
    23
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Allgäu
    Allerdings muss man mittlerweile auch sagen, dass Daiwa neue Sachen entwickelt, bzw es wird ein technischer Fortschritt angepeilt. Finde ich ehrlich gesagt sehr gut. Ich beschäftige mich jetzt seit ca. 2 Monaten intensiv mit den Daiwarollen, wie oben schon steht, kann ich leider keine so richtig in die Hand nehmen und testen (bis auf die Caldia sha). Ich muss aber sagen, dass sich eine Biomaster nicht besser anfühlt, wie ne Rarenium, aber da sind auch ein paar Taler unterschied.

    Die Caldia Sha läuft schon sehr sehr gut und macht einen sehr wertigen Eindruck! Mir sagt nur die Übersetzung nicht zu und der sehr hohe Schnureinzug! Am Lauf und der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen.

    Meine Überlegung ist nur noch Caldia oder Certate...

    Wenn die Caldia in der 3000er Größe robust genug ist (sie soll dauerhaft ca. 16-18cm Köder am 10-20g jig bearbeiten) , wird sie es, ansonsten lege ich noch 100€ drauf und hole mir eine Certate.

    Ich hatte viele Shimano Rollen in den letzten Wochen in der Hand (keine Stella), aber so richtig begeistert war ich von keiner, klar ne Vanquish ist super, ne Sustain auch, aber so richtig spürbar besser finde ich die Dinger nicht als ne Rarenium oder Stradic....aber das ist eben sehr subjektiv :)

    Bei der Biomaster ist mir z.B. sehr viel Spiel an der Spule...das suchte ich bei der Caldia Sha vergebens.

    Mein Fazit ist, dass sich Shimano auf das bewährte verlässt und darauf baut. Es kommt zwar nichts wirklich neues aber muss ja nicht, wenn das alte gut ist, aber es wird trotzdem alles teurer. Obwohl nicht viel Technik mehr drin ist (Lohnkosten mal von abgesehen) gehen die höheren Modelle im Preis sauber hoch.

    Bei Daiwa ist es so, dass sie sich wirklich erst ab der 200€ Marke lohnen, lexa usw finde ich nicht so dolle. Aber ich bin der Meinung, dass es ab den Caldia Modellen eine Rechtfertigung von P/L gibt!
    Ich finde das Daiwa da einen kleinen Schritt voraus ist.

    Und ne Certate für 330€ ist vielleicht sogar die beste Rolle im P/L Verhältnis.

    Ist aber wie geschrieben meine Meinung....
     
  20. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Tja , der ewige Zwist , auf welches Pferd soll man setzen ? Bei mir hält es sich ziemlich die Waage. Ich hab bisher 3 Rollen von Daiwa und 3 von Shimano für ne sichere Investition gehalten. Ganz subjektiv und bei den Rollen die ich habe , natürlich im Langzeittest belegt. Ich finde die Rarenium ne ordentliche Mittelklasserolle , die inzwischen etwas zuviel kostet. Aber technisch hab ich nichts zu meckern. Die Aspire hat mich bisher am meisten überzeugt , und das obwohl ich in Besitz einer Fireblood bin. Auch ne gute Rolle , aber die würde ich nicht mehr kaufen. Als letzte hat mich kürzlich die Stradic FJ sowohl als 1000er als auch 3000er überzeugt. Da muss aber der Zahn der Zeit noch zeigen was Sache ist.
    Bei den Daiwas kann ich fast immer nur vom Rumkullern im Laden sprechen. Ich glaube aber , nach ein paar Jahren erlangt man ein gewisses Gespür für gelungene Technik. Bei Daiwa überzeugt haben mich bisher, damals die GS 8 , die Certate und(!) ,erst letzten Sonntag hatte ich die Lexa in der Hand gehabt und zwei Animationsspuren hingelegt. Also ich konnte keinen gefühlten Unterschied zu ner Rarenium festmachen. Die würe ich aber derzeit vorziehen , von der weiß ich im Selbstversuch , dass die bei Pflege ihr Geld einspielt. Man kann es auch Macht der Gewohnheit nennen , aber im Zweifel würde ich eher ne sichere Anlage bei Rollen wählen , als bei ´nem Experiment in die Röhre zu kucken. Aber wenn ich etwas mehr Risikobereitschaft hätte, so richtig gefühlte Perfektion , hatte ich nur bei der Certate in den Händen. Und das war ne ältere... . Im Shimanosegment hab ich eigentlich nichts relevantes ausgelassen... . Ich hatte oder habe so manche Perle aus der Rollenbauhistorie bei Shimano , aber irgendwie hab auch ich den Eindruck , das der Anspruch in Sachen Perfektion bei Daiwa eher zu einem durchdringt. Wenn dazu jetzt noch der Service ebenfalls mitreift , dann wird auf lange Sicht Shimano Boden verlieren. Ich finde Shimano gut , aber Daiwa immer besser .

    Grüße Morris
     

Diese Seite empfehlen