1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Berufsmöglichkeiten in der Angelindustrie

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Perch2711, 21. Februar 2014.

  1. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    MV
    Hi Leute,
    das Abitur steht kurz vor der Tür und ich bin mir mittlerweile sicher, dass ich Ingenieurswesen/Maschinenbau studieren möchte. Da aber Angeln mein größtes Hobby ist, frage ich mich, ob man nicht auch z.B. bei Shimano als Ingenieur für Angeltechnik arbeiten könnte. Konnte leider im Internet nichts darüber in Erfahrung bringen.
     
  2. pikemike

    pikemike Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    304
    Likes erhalten:
    0
    Offenbar nicht in Europa, die machen hier nur Vertrieb.
    http://www.shimano.com/content/Corporate/english/index/jobs/europe.html

    In Nordamerika gibts zumindest in der Textilsparte Jobs für Engineering.
    http://www.shimano.com/content/Corporate/english/index/jobs/north-america.html

    Ich würde eine E-Mail schreiben, mein Interesse darlegen und dann wohl weitere Informationen erhalten. Ich würde mir die deutschen Firmen aber prinzipiell mal nach Größe anschauen, und einfach mal entsprechend kontaktieren. Hier würde ein Praktikum ja keine Zeitverschwendung darstellen, aber du bekommst ein Gefühl für das Business.
     
  3. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Es ist schon etwas länger her, da hat ier schon mal jemand gefragt was so möglich ist, bei Hobby zum Beruf machen, das Thema wurde hier sehr interessant diskutiert aber frage mich nicht wie das hieß....
    Vielleicht findest du in der Suche was.....wie gesagt schon einiges an Zeit her...

    Ansonsten ist meine Meinung, angeln ist Hobby und es würde sich bei mir verändern wenn es beruflich wird....deswegen wäre zum Beispiel bei mir der Punkt, hauptberuflich als Beispiel Guide zu sein nix...aber das ist nur meine Meinung der dazu...
     
  4. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    MV
    @pikemike
    Wäre echt schade, wenn es sowas nicht auch in D geben würde. Ich hoffe mal, dass sich hier noch ein Shimano Teamangler zu dem Thema äußert.

    @Zanderlui
    Werde gleich mal danach suchen. Ich hatte auch nicht vor als Guide zu arbeiten, denn ich ziele schon drauf ab etwas Technisches zu studieren und hoffe nun mit einem Studium z.B. Rollen/Angeltechnik etc meine zwei größten Hobbys miteinander verbinden zu können. Sollte es so ein Studium nicht geben, wirds halt der normale Maschinenbaustudiengang, der ja auch sehr interessant ist.

    Hab den alten Thread mittlerweile gefunden, aber wirklich verwertbare Informationen konnte ich dem nicht entnehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2014
  5. pikemike

    pikemike Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    304
    Likes erhalten:
    0
    Ich sage ja nicht, dass es das nicht gibt. Mein Tip ist: Firmen raussuchen, einfach mal anrufen und denen erzählen was du hier erzählst. Du bist jung und stehst noch vor dem Studium, die werden sich freuen, dass du dich für sie interessierst und den Mut hast nachzufragen. Entweder haben sie was du willst oder nicht. Auffallend finde ich, dass viele Jobs die mit Angeln zu tun haben (Ich gucke immer mal wieder auf die Jobseiten diverser Angelfirmen) Vertriebsjobs sind. Das sagt m.E. auch ein bisschen was über das ganze Segment aus.

    http://jenzi.com/jobs.html

    Daiwa Cormoran, z.B. ist ja scheinbar reiner Vertrieb in Deutschland

    http://www.stepstone.de/stellenange...796722-inline.html?&cs=true&ssaPOP=1&ssaPOR=1

    usw.

    Schau Dir die Produzenten in Deutschland an, wer steckt hinter welcher Marke, was ist reiner Import, was ist Design, wo wird Technologie und Ingenieurswesen betrieben, wo Handwerk. Die Grenzen sind manchmal fließend.

    z.B. http://www.ockert.net/DE/unsere_marken.html
     
  6. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Moin...beendet erstmal das von Dir gewählte Studium...denn ich muss Dir sagen, da haste Dir nen richtigen Kracher ausgesucht. ;)
    Leicht ist was anderes...
     
  7. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    :mrgreen: genau die haben nur auf dich gewartet....
    Hatte hier auch mal nen thread darüber ins Leben gerufen. Weiß aber nicht mehr wie der hieß.
    Viel Glück dabei, also beim Abi :wink:
     
  8. dietel

    dietel Barsch-Joda Mitarbeiter Administrator

    Registriert seit:
    18. Oktober 2002
    Themen:
    403
    Beiträge:
    3.528
    Likes erhalten:
    790
    Ort:
    Berlin, Germany
    Hier ist der Shimano-Teamangler: In Deutschland wird nix produziert. Hier musst Du Dich nicht bewerben. Und ob die Japaner auf einen Deutschen gewartet haben, würde ich zumindest mal in Frage stellen. Wenn Dein Japanisch einigermaßen verhandlungssicher ist, kannste aber ja mal ein Schreiben aufsetzen :) Mal im Ernst: Das wird nix. Auch andere Firmen lassen hier nicht produzieren. Überhaupt ist es ein Irrglaube, dass alle Firmen eigene Rollenschmieden haben. Viele kleben auch nur ihr Logo auf Produkte, die sie in großen Stückzahlen einkaufen in Fernost. Da hast Du als Ingenieur wenig Chancen. Und an sich ist es auch schwer, in der Angelbranche richtig gut zu verdienen. Da gibt's ein paar Vorangler, die es richtig drauf haben mit dem Geldverdienen. Andere mühen sich ab und wohnen im 4. Stock in Neukölln und fahren nen 20 Jahre alten Audi 100. (Genießen aber immerhin ihre Freiheit und den täglichen Angelhype.) Muss man wissen, ob man sein Hobby zum Beruf machen möchte. Ich fühl mich wohl dabei. Bin aber gleich auf dem Weg nach Halle, um im Angelladen zwei Vorträge zu halten. Wochenendschichten sind als Angelfuzzi fast in jeder Ausprägung inklusive. Bestimmt auch in Japan bei den Ingenieuren. So ein Patrick Sébile, der es definitiv geschafft hat, arbeitet auch rund um die Uhr und schläft oft vor seinem Laptop ein. Der hat soviel nicht von seinem Wohlstand. (Mal abgesehen von den vielen coolen Angeltrips und dem Haus in Florida.) Musst Du wissen, ob Du Dir das geben willst. Da gehört schon viel Enthusiasmus dazu.
     
  9. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    Machdeburch
    Vielleicht solltest Du dir auch nochmal Gedanken über die Studienrichtung machen. Ein Wirtschaftsingenieur mit Vertiefung in Maschinenbau und Marketing sollte durchaus Chancen in der hiesigen Angel(vermarktungs)industrie haben. Du hättest aber aber auch jede Menge andere berufliche Möglichkeiten.

    z.B.: Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen
     
  10. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    MV
    @Dietel
    Danke für deine Einschätzung bezüglich des Themas. Finds schade, dass es sowas nicht in D gibt.

    @anderen
    Danke für eure Meinungen zum Thema und eure Ratschläge.
    Mit dem Studiengang des Wing hab ich mich auch schon beschäftigt. Mal sehen vielleicht ist das eine wirkliche Alternative zum Maschinenbau. Dass das Studium nicht einfach ist, ist mir klar aber mein Vater hat das auch gepackt also sollte das klappen.
     
  11. DerJoe

    DerJoe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Themen:
    7
    Beiträge:
    97
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    an deiner Stelle würde ich mal Gary Loomis (auch Gloomis) von North fork composites anschreiben (http://www.northforkcomposites.com/). Die machen zwar nur Blanks, aber zumindest entwickeln die selbst. Vielleicht kann der dir etwas dazu sagen, welche Möglichkeiten man als Ing. so hat.
    Wenn du dich aber eher in die Richtung Konstruktion interessieren solltest, wäre mein Tip mal Karl Heinz Henschel von Henschel Reels zu kontaktieren (ist selbst auch Ing). Weiterhin würde mir da auch Ralf Vosseler einfallen (http://www.vosseler.com/index.php?id=vosseler-pro-flyfishing). Die beiden sind zwar aus dem Fly fishing Bereich, aber da weiß ich, dass die hier auch produzieren. Das ist halt kein Shimano oder so, das ist klar. Ich hatte damals mal bei Ralf nachgefragt, ob es Möglichkeiten für ein Praktikum gibt. Leider hatten die damals keinen Bedarf...
    Achja natürlich kannst du auch mal bei dem globalen Konzern 3M nachschauen. Zu denen gehört ja http://www.scientificanglers.com/.
    Ich würde dir raten einfach mal mit dem Studium zu beginnen. Da kristallisiert sich dann schon raus, was du gerne machst, ob du lieber Sachen in CAD zusammenschusterst, oder sich sogar für Schwingungsanalysen interessierst.
    Hoffe das hilft dir etwas. Erwarte aber nicht zu viel!
     
  12. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Ich kann Dir nur einen Rat geben: bleib bei Deinem techischen Studium. Maschinenbau, Elektrotechnik oder Informatik.
    Wenn Du das durchhast, hast Du ausgesorgt. Die Berufe machen Spaß und bringen gutes Geld. Und arbeitslos wirst Du garantiert nicht.
    Zeit zum Angeln bleibt auch, wenn man nen vernünftigen Arbeitgeber hat und den kann man sich aussuchen.
    Mach nicht den Fehler nen anderen Studiengang zu wählen in der Hoffnung danach nen Job in der Angelindustrie zu bekommen.

    P.S.: Spreche aus Erfahrung :wink: Klar ists nicht das einfachste, aber defintiv machbar.
     
  13. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    21
    Ort:
    MV
    @Norbert
    So wie es aussieht werde ich auch dabei bleiben. Hatte nur gehofft bei einem großen Angelkonzern eventuell auch so eine Studienrichtung zu finden, bei der sich meine beiden Interessen optimal miteinander verbinden lassen. So wie es aussieht wird das wohl leider nichts.
    Aber was solls das 1 Hobby studieren und dann dem anderen Hobby in der Freizeit nachzugehen ist ja auch nicht schlecht.
     
  14. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.452
    Likes erhalten:
    138
    Ort:
    Kaiserstuhl
    Mhh Politiker wäre ne Option als Parlamentarier hättest nen Mindestlohn von 9000 Kröten :wink:

    Ne scherz mach einfach was dir spaß macht das Geld reicht so oder so zum Angeln
    mal davon abgesehen das Geld ist doch heutzutage nicht das wichtigste
    Hauptsache die Arbeit gefällt dir und du kannst dich verwirklichen.
     
  15. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Also wenn die tatsächlich Ingenieure beschäftigen, muss ich vor dem Hintergrund der Entwicklung der letzten zwanzig Jahre im Bereich der Angelrollen feststellen, dass der Output ziemlich armselig :wink:

    Ich bezweifele, dass das eine wirklich befriedigende Ingenieurstätigkeit ist. Egal ob nun Blanks oder Rollen.
     
  16. Barschbernd

    Barschbernd Finesse-Fux Gesperrt

    Registriert seit:
    4. Januar 2014
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.312
    Likes erhalten:
    213
    Ort:
    Machdeburch
    Ich hatte auch nur angemerkt, dass man mit 'nem Studium der technischen BWL (Wirtschaftsingenieur) auch in der Angel(vermarktungs)industrie gute Chancen hätte, aber eben auch jede Menge andere berufliche Chancen. Die Abgänger unsere HS hier werden jedenfalls mit Kusshand, allerdings bei VW und Co. 100 km weiter westwärts, genommen. Nur um in der Angelindustrie unterzukommen, würde ich den Studiengang natürlich auch nicht wechseln.
     
  17. DerJoe

    DerJoe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Themen:
    7
    Beiträge:
    97
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,

    naja also wenn man Ingenieur ist, hat man noch lange nicht ausgesorgt. Wenn's um Geld verdienen geht, ist man in diesem Bereich sicherlich nicht so ganz richtig. Man hat zwar gute Chancen dort auch viel Geld zu verdienen, aber das hängt sehr stark von deinen Vertiefungen ab :D. Und so groß sind die Unterschiede zwischen einem W-Ing und einem reinen Ingenieur auch nicht, zumindest allgemein gesprochen. Ich als W-Ing habe nahezu die gleiche Ausbildung gehabt wie ein Maschinenbauer, zumindest im Bachelor. Und danach kann man sich auch als Wirtschaftsingenieur so vertiefen, dass man als reiner Maschinenbauer oder sonstwas durchgeht.
     
  18. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    also mit der Jobgarantie und viel Geld verdienen als Ingenieur wäre ich etwas vorsichtig. Heutzutage nimmt man nicht mehr jeden mit Kusshand und man landet viel wahrscheinlicher erst einmal bei Ingenieurbüros, Personalvermittlern, etc. (ich nenne die viel lieber Sklaventreiber). Die armen Hunde sitzen oft am gleichen Tisch, kriegen von der Stammbelegschaft nur die Abfälle die keiner machen möchte und gehören trotzdem nicht zum "inneren Kreis".

    Aber man sollte sich nach dem Abi bzw. vor dem Studium noch nicht so ernsthafte Gedanken machen... in dieser Phase sind die bevorstehenden Partys viel wichtiger :grin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2014
  19. kaulbass

    kaulbass Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Januar 2014
    Themen:
    2
    Beiträge:
    488
    Likes erhalten:
    129
    Ort:
    kauldorf
    Sehe ich ähnlich wie Mozartkugel. Und Angelindustrie hört sich für mich sehr lustig an. Bei uns wohl eher Handel.

    Richtig finde ich auch den Kommentar von Wolf:
    Auch wenn die vielen Experten in diesem Forum einen anderen Eindruck erwecken können, das alles ist keine Raketenwissenschaft sondern wird vom Marketing bestimmt.

    Dir viel Glück für Deine Zukunftspäne, alles Gute!
     
  20. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.950
    Likes erhalten:
    872
    Ort:
    Am See
    Tut auch nicht weh, war selbst 7 Jahre bei ner Unternehmensberatung...2 hätten auch gereicht, aber mir hats Spaß gemacht und wenn man da vorwärtskommt gibts echt gutes Geld.
    Durch die gesammelte Erfahrung konnte ich mir dann aber wirklich aussuchen was ich machen will...geschenkt gibts nirgends was, das ist klar. Jedenfalls gehts mir und meinen ganzen Kollegen sehr gut, da hungert garantiert keiner und geregelte Arbeitszeiten haben wir auch.
     

Diese Seite empfehlen