Montag, 18.10.2021 | 21:25 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Barsch mit Spinnerbait

Barsch-Alarm | Mobile
Barsch mit Spinnerbait

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.348
Punkte für Reaktionen
1.935
Ort
.
Grüßt euch Liebe Leute:D


Inspiriert von einer alten Folge von FirstcastTV und alten Erinnerungen an Barsch, die ich vor vielen Jahren mit Spinner fangen konnte, wollte ich euch nun folgende Fragen stellen...

Angelt ihr auf (Groß-)Barsch mit Spinnerbait?
Habt ihr beliebte Größen?
Welche Ruten fischt ihr (Klasse und Taper)?

Ich möchte es hier in Brandenburg auf größere Exemplare probieren. Da selbst auf 4,5" DoLive Stick und 4" DoLive Craw Barsche in der 20cm Klasse beißen, wollte ich Köder nutzen, die für solche Barsche eine "Maulsperre" darstellen (wobei die sogar Spinnerbaits, die ich auf Hecht nutze attackieren, jedoch nicht hängen bleiben).

Was meint ihr dazu? Lohnt es sich überhaupt? Oder ist es eher ein Hechtfrittenmagnet?

Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Mit freundlichen Grüßen, Christoph
 

Bass1979

Echo-Orakel
Mitglied seit
13. Oktober 2020
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
379
Alter
42
Ort
Heuzert
Hi,

ich habe in meiner Box immer einen 6 Gramm Spinner von DAM. Wenn alle anderen Köder versagen, kommt der immer wieder mal an die Rute. Aber ich würde jetzt nicht sagen, dass ich den gezielt auf Barsch einsetze. Gerade Döbel und BaFo steigen auf die Spinner auch gerne ein. Kleine Hechte natürlich auch.

Eine spezielle Rute habe ich dazu noch nie genutzt. Der Spinner kommt dann entweder an meine WFT Penzill oder die XLNT3. Also beides leichte Ruten. Erste bis 15 Gramm WG oder sowas und die zweite bis 25.
Spass machen die leichten Spinner natürlich eher an leichtem Geschirr, aber mit der XLNT3 kann man die auch noch gut werfen und auch ein 20er Barsch macht sich deutlich bemerkbar :)
 

NaveS

Master-Caster
Mitglied seit
29. September 2016
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
789
Ort
Deutschland
Er meinte Spinnerbait soweit nich dass verstanden habe. ;)
775E1F57-2C39-43CF-BED4-8C3CE4752B4D.jpeg
War dabei auch nur mäßig erfolgreich, da sind die neuen Lurefans spinnerbaits gerade recht gekommen. Habe es vor, damit verstärkt mal wieder zu probieren. Von der Größe müsste das Ideal passen.
 

Bass1979

Echo-Orakel
Mitglied seit
13. Oktober 2020
Beiträge
175
Punkte für Reaktionen
379
Alter
42
Ort
Heuzert
Er meinte Spinnerbait soweit nich dass verstanden habe. ;)
Anhang anzeigen 144080
War dabei auch nur mäßig erfolgreich, da sind die neuen Lurefans spinnerbaits gerade recht gekommen. Habe es vor, damit verstärkt mal wieder zu probieren. Von der Größe müsste das Ideal passen.


Achso :)

Dann nehme ich meine Aussage zurück und wünsche einen schönen Tag...
 

Barschorama

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
9. März 2019
Beiträge
39
Punkte für Reaktionen
46
Alter
31
Er meinte Spinnerbait soweit nich dass verstanden habe. ;)
Anhang anzeigen 144080
War dabei auch nur mäßig erfolgreich, da sind die neuen Lurefans spinnerbaits gerade recht gekommen. Habe es vor, damit verstärkt mal wieder zu probieren. Von der Größe müsste das Ideal passen.
Habe ich mir auch bestellt, Kumpel geht recht erfolgreich damit auf (groß) Barsch. Ich geb dem Ganzen jetzt auch ne chance
 

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.348
Punkte für Reaktionen
1.935
Ort
.
Der Köder scheint ja recht klein zu sein, oder täuscht das?
Ich wollte mir mal die Evergreen D-Zone oder Megabass SV3 ansehen. Zu klein sollen die Spinnerbaits bei mir nämlich nicht werden
 

dbae

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
1.533
Punkte für Reaktionen
7.528
Alter
32
Ort
Münster
Ich nutze Spinnerbaits seit einigen Jahren auf Barsch.
Eigentlich waren sie anfänglich für Hechte gedacht, aber die Barsche haben sich die Baits regelrecht reingepfiffen und wirklich wild attackiert.
Hab nicht selten, „normal“ große Barsche auf Hechtspinnerbaits mit 15g aufwärts.
EFF07B40-22CC-4E4B-9A53-84F0E2C59A66.jpeg

EC34476D-3CEB-4848-B42E-CAE98D4744F5.jpeg
(Nagel mich nicht darauf fest, aber ich meine der Spinnerbait auf dem unteren Bild ist ein 21g Nories und den Fische ich mit 5“ Trailer! Zimmern die sich trotzdem ohne Gnade rein!)


Ideal sibd natürlich zum gezielten Barsch Spinnerbaiten, die kleineren Modelle.
Hab da einige aus den Staaten von Booyah, die aber qualitativ nicht so berauschend sind.
91E7BE09-8A6D-494C-84DD-E2F5AE8905D5.jpeg

Neben den oben schon erwähnten Lurefans F7, hat auch Camo eine tolle Auswahl von Nories, Z-Man und Picasso.
Ich hab so ziemlich querbeet von allen Marken was und kann keine wirklich schlecht machen, bzw. nur hervorheben, dass Z-Man zum Teil sehr kräftige Haken hat.

Wenn ich im leichten Kraut oder Freiwasser mit den Spinnerbaits unterwegs bin, mach ich das mittlerweile am liebsten mit meiner Expride ML-G, die durch den Glasfaseranteil eine regular fast Aktion hat.
Abgerundet wird dann mit FC oder Mono als Hauptschnur und größer könnte das Vergnügen nicht sein :)

Wenn ich die Dinger aber nahe am Schilf nutze und die Fische schnell weg oder ranpumpen muss, bevorzuge ich eine deutlich schnellere Rute mit mehr backbone, wie die Expride 166M oder sogar eine MH Rute (wenn die Spinnerbaits sich damit noch werfen lassen)
96547331-F018-451F-AD39-A36226FA22D1.jpeg
(15g Chatterbait mit 4“ Trailer an H Rute im Schilf)

Achja, recht erfolgreich sind die Teile, wenn man ´sie wirklich ohne Rücksicht auf Verluste (natürlich Verlust der Baits!) fischt und voll ins cover feuert.
Also wirklich aktiv ins Kraut, Holz und Schilf damit!
 
Zuletzt bearbeitet:

Jogginghosenheini

Finesse-Fux
Mitglied seit
17. Dezember 2018
Beiträge
1.348
Punkte für Reaktionen
1.935
Ort
.
@dbae danke für die Infos!
Ich habe beim Hechtangeln schon feststellen können, dass Spinnerbaits im Cover gut funktionieren und auch nicht ganz so schnell hängen bleiben.
 

NaveS

Master-Caster
Mitglied seit
29. September 2016
Beiträge
505
Punkte für Reaktionen
789
Ort
Deutschland
Der Köder scheint ja recht klein zu sein, oder täuscht das?
Ich wollte mir mal die Evergreen D-Zone oder Megabass SV3 ansehen. Zu klein sollen die Spinnerbaits bei mir nämlich nicht werden
Ich finde die Größe ist perfekt für barsche. Gibt es auch noch in anderen Gewichten. Meine Hände sind relativ groß, kann sein das der SB deshalb ein wenig verloren in der hand wirkt. :)
 

dbae

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
1.533
Punkte für Reaktionen
7.528
Alter
32
Ort
Münster
Die F7 sind die perfekte Größe für Barsch.
EEF3ADFB-850A-4695-8F26-8765E7206439.jpeg
Auch ich hab sehr große Hände.
Die besagten Mini Spinnerbaits von Booyah z.B. haben 1/3 der Größe vom Lurefans.

Mit Trailer, hier ein 3“ SS, kommt der Bait dann auch schon auf 14g Gesamtgewicht (auf meiner billigen Bastelwaage)
358DDD9C-29C5-4149-9FC5-B56C6F08B665.jpeg
 

Inselagler

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
2. Februar 2010
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
28
Ort
Unabhängige Elbinsel Krautsand
Spinnerbaits und Barsch sind tatsächlich sowas wie mein Lieblingsthema. In der Vergangenheit hab ich viel experimentiert, mein SetUp sieht mittlerweile so aus:
Rute: Daiko Borroughs 66MH, Rolle SS SV, Schnur Shooter 10lb. Ich fische nunmehr ausschließlich Nories Spinnerbaits, der Preis ist gepfeffert, relativiert sich aber durch die wenigen Abrisse. Die Nories Teile decken den kompletten Bereich der Barschfischerei ab, flach, tief, Colorado, Willow. Kopfgewichte, Rahmengröße, was das Herz begehrt. Smoking Swimmer oder Rockvibe Shad in passenden Farben drauf und es ist angerichtet. Meiner Meinung nach sollte man einen Trailerhook weglassen, zum einen verschlechtert er die Weedless/Astless Fähigkeiten des Köders, zum anderen birgt der Trailerhook erhebliches Kleinhechtverangelungspotenzial. Wenn man Stahl davor fischt ist es angeraten die Öse im Rahmen mit Schrumpfschlauch oder Garn+Sekundenkleber zu verschließen, dies beugt Tüddel erheblich vor... Für mich gibt es kaum etwas cooleres als das Aussetzen der Blattvibration mit Millisekunden späterem Einschlag in der Rute.ABD81600-41FC-44D3-983E-4287917FED00.png
 

Anhänge

ede.was.here

Belly Burner
Mitglied seit
28. Oktober 2018
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
65
Ort
Berlin
ich nutze spinnerbaits fast ausschließlich an stark mit kraut bewachsenen gewässern und dann auch wirklich im kraut oder direkt am kraut (also wie @dbae auch schon geschrieben hat).
damit hab ich bisher recht gute erfahrungen gemacht: kam bisher immer wieder aus dem kraust raus und konnte auch die barsche (ich nutz sb nur auf barsch) aus dem kraut rauskitzeln. dabei haben sie bei mir auch direkt im kraut gebissen. spinnerbait is für mich zu den jahreszeiten und in den gewässern in denen viel kraut steht, ein wirkliches sehr hilfreiches werkzeug. was auch wunderbar klappt, is, den sb in löcher im kraut zu werfen/pitchen und ihn dort einfach absinken zu lassen bzw. nach möglichkeit so zu bewegen, dass die blätter rotieren. für anderes außer kraut/krautkante angeln, benutz ich sb eigentlich nich.

allerdings bin ich nich so versiert und auch nich fokussiert auf sb wie meine vorredner. hab daher auch kein spezielles setup, um sie zu angeln. allerdings würd ich meinen, dass, wenn man sie primär im und am kraut angeln will, man ne rute braucht, die genug power hat, um den sb auch durch/aus dem kraut rauszuschlagen (jerken).

kleinigkeit am rande zu den trailern: ich nutze öfter den g-tail saturn, da, wie ich finde, der kleine twisterschwanz recht schnell anfängt zu arbeiten und er sich bei einigen meiner sb sehr schön zu der laufform fügt.

was mich allerdings noch interessieren würde, wäre, welche auswirkungen die verschiedenen formen der spinnerblätter haben - damit hab ich mich null beschäftigt. also bzgl. der verschiedenen größe, is eher klar. aber die formen sind ja so vielfältig.
 

Jani22

Finesse-Fux
Mitglied seit
7. Juli 2016
Beiträge
1.447
Punkte für Reaktionen
3.894
Ort
Neuruppin
Kann ich @Inselagler nur zustimmen!
Die Nories sind absolut klasse und jeden Cent wert!
Die Lurefans ebenfalls.

Die Ösen vom Spinnerbait "verschließe" ich meist mit einem kleinen Gummiband oder auch mit Schrumpfschlauch.

Wie verschließt du die mit Schrumpfschlauch? Steh da gerade auf den Schlauch.
 

dennisrrrr

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
25. Dezember 2012
Beiträge
362
Punkte für Reaktionen
831
Ort
76-KA
Die F7 sind die perfekte Größe für Barsch.
Anhang anzeigen 144134
Ich finde den Haken viel eher überraschend klein... äh mikroskopisch :eek: zumindest im Vergleich zu dem großen Frame



Spinnerbait brachte bei mir bislang nur Hecht, egal welche Größe - von kleinem Gomoku bis hin zum 1oz Hecht Kaliber.
Mit Chatter Barsche und Hecht-Fritten gefangen, wechseln auf Spinnerbait -> nurnoch Fritten. Wechsel zurück auf Chatter und schon sind die Barsche wieder dabei. Es ist wie verhext.
Zufalls-Großbarsch beim Hecht Spinnerbaiten kenne ich aus unseren Gefilden nur von Freunden, das passiert aber auch nur höchstens jedes Schaltjahr.

Da es aber auch Gewässer gibt wo das, wir ihr hier berichtet der Renner zu sein scheint, muss der Thread Ersteller das wohl bei sich herausfinden. Viel Spaß dabei!
Und mein Neid gilt dir, @dbae, dafür dass die bei dir so gut auf die Dinger beißen :D

Tackle würde ich nicht zu lütt wählen, weil ja auch immer n ordentlicher Hecht einsteigen kann.
 

dbae

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
1.533
Punkte für Reaktionen
7.528
Alter
32
Ort
Münster
Man unterscheidet zwischen Willow Leafe und Colorado Blade.
Ersteres ist schmal und lang und die anderen eher rund bis tropfenförmig.
Ich bevorzuge die Willows, da sie meiner Meinung nach, schneller und besser anlaufen. Feinere Vibrationen verursachen.
aber auch hier ist´s viel Geschmackssache, ob Willow oder Colorado.
 

dbae

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
12. Dezember 2018
Beiträge
1.533
Punkte für Reaktionen
7.528
Alter
32
Ort
Münster
Da es aber auch Gewässer gibt wo das, wir ihr hier berichtet der Renner zu sein scheint, muss der Thread Ersteller das wohl bei sich herausfinden. Viel Spaß dabei!
Und mein Neid gilt dir, @dbae, dafür dass die bei dir so gut auf die Dinger beißen :D
Ja dieses wundervolle Gewässer nennt sich Schweden.
Ist so´n kleiner Tümpel hier ums Eck ;)
Aber auch in Deutschland un NL laufen die Spinnerbaits, gerade zur Topwater- und Flachwasserzeit.
 

Oben