Dienstag, 19.10.2021 | 23:16 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Baitcast Combo für Einsteiger

Barsch-Alarm | Mobile
Baitcast Combo für Einsteiger

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Elfredo82

Angellateinschüler
Mitglied seit
25. Februar 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Alter
39
Ort
51061
Gute Abend zusammen,
ich möchte mir meine erste Baicast Combo zulegen und verzweifle gerade bei der Recherche.
Die vielen verschiedenen Beiträge verwirren mich gerade mehr als sie helfen .
Daher hoffe ich, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.
Gefischt werden sollen Jigs bis 18g + 3,5" Easy Shiner, Jig Spinner bis 15g und kleine Twitchbaits bis 10g. Geangelt wird hauptsächlich in der Maas, Kanälen und Seen. Mir ist bewusst, dass es wohl keine Combo gibt die dieses Einsatzgebiet perfekt abdeckt, aber vielleicht findet sich ja eine die es ganz ordentlich macht . Mein Budget für Rute und Rolle liegt bei 450 €.

Freue mich auf euren Input.
Danke und Grüße
Fred
 

:::mo:::

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Januar 2008
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
82
Ort
Neckartal
Habe wenig Vergleichsmöglichkeiten, bin aber mit meiner 166M Expride, einer Curado MGL und Powerpro als erste und möglichst vielseitige Baitcastercombo sehr zufrieden. 10-18g Jigköpfe, Twitchbaits von 8-13cm, Chebu, Jigspinner,... geht gut.

Budget war zusammen unter 450€.

C8DC311B-65A4-45CC-8FC0-A8737A556247.jpeg

Das ganze hab ich mittlerweile nach unten mit einer ML für etwas leichtere Köder und Dropshot abgerundet, auch mit der Curado MGL.

Vielleicht hilft es :emoji_v:
 

Moriz Mohl

Angellateinschüler
Mitglied seit
20. Juli 2021
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
30
Alter
20
Ort
Reutlingen
Meine erste Combo ist die Daiwa prorex XR pitching Baitcast mit der Abu Garcia revo exd.
Bin recht zufrieden damit nur könnte sie für mich einen Tick länger sein.
 

leons_angelabenteuer

Twitch-Titan
Mitglied seit
24. April 2021
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
18
Alter
21
Ort
Hildesheim
Meine erste BC-Kombo ist eine Palms Molla Searcher Fast Moving mit ner Daiwa 20 Tatula SV TW 103 HL. Die Combo wirft von 7-21 Gramm und ich benutze die für Hardbaits. Die Übertragung ist aber sehr gut, das heißt Jigs sollten auch klar gehen. Es gibt aber auch noch andere Versionen von der Rute, die auch etwas allroundiger sind. An sich ist die Combo sehr empfehlenswert.
 

Julio

Echo-Orakel
Mitglied seit
6. November 2020
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
111
Alter
24
Ort
Sachsen
In dem genannten Bereich fische ich die 166M Expride + Daiwa Alphas SV TW und die 168MH Expride + Shimano Bantam.
18g + Köder wäre mir an der 166M vermutlich etwas zu viel, sollte aber sicherlich noch funktionieren. Wiederum wäre mir die168MH zu straff für die 10g Twitchbaits, aber auch sowas habe ich mit der zumindest schon verarztet bekommen. Zu beachten ist aber, dass die 168 zweiteilig und die 166 einteilig ist. Viel Erfolg bei der Suche!
 

Benny-Q

Finesse-Fux
Mitglied seit
6. Juli 2017
Beiträge
1.088
Punkte für Reaktionen
3.617
Bei den angesetzten Gewichten + Fließgewässer würde ich persönlich lieber eine MH-Rute (7-28g) nehmen und das ganze mit einer potenten Rolle kombinieren (Metanium 20 als jap.-Version oder aktuelle Zillion SV TW, jeweils als HG). Die Rollen bekommst du für ca. 300 EUR und die restlichen 150 müssten dann für eine entsprechende Rute herhalten. Falls eine gute Gebraucht in Frage kommt, schau mal in den Marktplatz, da gibt´s immer mal was interessantes... (Werbung in eigener Sache: biete eine Hearty Rise Evolution EC-692 MH an ;) ).
 

forellehorst

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
12. März 2017
Beiträge
252
Punkte für Reaktionen
139
Gute Abend zusammen,
ich möchte mir meine erste Baicast Combo zulegen und verzweifle gerade bei der Recherche.
Die vielen verschiedenen Beiträge verwirren mich gerade mehr als sie helfen .
Daher hoffe ich, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.
Gefischt werden sollen Jigs bis 18g + 3,5" Easy Shiner, Jig Spinner bis 15g und kleine Twitchbaits bis 10g. Geangelt wird hauptsächlich in der Maas, Kanälen und Seen. Mir ist bewusst, dass es wohl keine Combo gibt die dieses Einsatzgebiet perfekt abdeckt, aber vielleicht findet sich ja eine die es ganz ordentlich macht . Mein Budget für Rute und Rolle liegt bei 450 €.

Freue mich auf euren Input.
Danke und Grüße
Fred
Als Rolle würde ich auch die curado mgl empfehlen. Habe einige Rollen gefischt und auch zuhause, die mgl ist meine Lieblingsrolle. Fische mit der Gewichte zwischen 7-35 Gramm und das macht die Rolle wirklich sehr sehr gut. Läuft butterweich und du musst nicht Unsummen für ne Rolle ausgeben. Mir ist auch klar dass 180-200€ kein Schnapper sind, aber die Rolle ist schon erste Sahne
 

Eglinero

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Oktober 2020
Beiträge
239
Punkte für Reaktionen
148
Ort
Flo Rida
Gute Abend zusammen,
ich möchte mir meine erste Baicast Combo zulegen und verzweifle gerade bei der Recherche.
Die vielen verschiedenen Beiträge verwirren mich gerade mehr als sie helfen .
Daher hoffe ich, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.
Gefischt werden sollen Jigs bis 18g + 3,5" Easy Shiner, Jig Spinner bis 15g und kleine Twitchbaits bis 10g. Geangelt wird hauptsächlich in der Maas, Kanälen und Seen. Mir ist bewusst, dass es wohl keine Combo gibt die dieses Einsatzgebiet perfekt abdeckt, aber vielleicht findet sich ja eine die es ganz ordentlich macht . Mein Budget für Rute und Rolle liegt bei 450 €.

Freue mich auf euren Input.
Danke und Grüße
Fred
Daiwa Tatula SV TW 103, narrensicher, sehr gut mütig, dazu Zodias M oder MH, insgesamt, solltest du dafür 300 in etwa ausgeben, noch eine PeeWee 1.0 oder 1.5 PE, noch mal 20 EUR, dann solltest du noch genug geld haben für chebus, bullets und köder
 

BarschSyndikat

Twitch-Titan
Mitglied seit
30. November 2020
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
140
Alter
43
Ort
Berlin
Die Daiwa Tatula SV TW 103 kann ich Dir ebenfalls empfehlen.
zusätzlich finde ich die A-Tec (Bass) auch sehr gut. Empfehle ich auch gern Freunden die mit casten anfangen wollen. Preis-Leistung ist da top!

Ansonsten macht man mit den oben genannten Ruten sicher auch nix falsch.
 

Elfredo82

Angellateinschüler
Mitglied seit
25. Februar 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Alter
39
Ort
51061
Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback.
Bei meiner vorab Recherche bin ich schon mal auf die Molla`s gestoßen und die haben mir es optisch ganz schön angetan :D. Qualitativ scheinen sie ja auch topp zu sein. Ich habe gerade mal mit den Jungs von Lurenatic telefoniert. Hier wurde mir die Palms Molla G. MGGC-66M2F "Searcher Fast Moving", als die Rute empfohlen, die am ehesten abdeckt wonach ich suche. Ich denke das ich mit ihr ins Rennen gehen werde.
Bei der Rolle bin ich mir hingegen noch unsicher. Die Tatula bringt im Vergleich zur Curado MGL ja schon dieses "narrensichere" Aufwerfsystem mit, von dem ich denke, dass es bei meiner Grobmotorik durchaus Sinn macht. Die Curado scheint aber in ihren Ausmaßen kompakter zu sein, oder irre ich da? Weiß das vielleicht jemand? und hat jemand von euch schon Erfahrungen bzgl. den Curado DC Modellen gesammelt? Die haben ja auch eine Technik an Board die Anfängern entgegenkommt.

Danke!!!

Viele Grüße
Fred
 

Julio

Echo-Orakel
Mitglied seit
6. November 2020
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
111
Alter
24
Ort
Sachsen
Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback.
Bei meiner vorab Recherche bin ich schon mal auf die Molla`s gestoßen und die haben mir es optisch ganz schön angetan :D. Qualitativ scheinen sie ja auch topp zu sein. Ich habe gerade mal mit den Jungs von Lurenatic telefoniert. Hier wurde mir die Palms Molla G. MGGC-66M2F "Searcher Fast Moving", als die Rute empfohlen, die am ehesten abdeckt wonach ich suche. Ich denke das ich mit ihr ins Rennen gehen werde.
Bei der Rolle bin ich mir hingegen noch unsicher. Die Tatula bringt im Vergleich zur Curado MGL ja schon dieses "narrensichere" Aufwerfsystem mit, von dem ich denke, dass es bei meiner Grobmotorik durchaus Sinn macht. Die Curado scheint aber in ihren Ausmaßen kompakter zu sein, oder irre ich da? Weiß das vielleicht jemand? und hat jemand von euch schon Erfahrungen bzgl. den Curado DC Modellen gesammelt? Die haben ja auch eine Technik an Board die Anfängern entgegenkommt.

Danke!!!

Viele Grüße
Fred
Ich habe mal die Curado DC von einem Freund geworfen. Zu den anderen Rollen kann ich nichts sagen. Ich finde, dass die Curado DC echt einen ziemlich großen Body hat.

Ich würde mich selbst auch als Grobmotoriker bezeichnen aber die neueren BC‘s lassen sich mittlerweile alle ziemlich gut werfen. Da würde ich mir an deiner Stelle gar keine Gedanken machen. Du wirst vielleicht 1-2 Sessions brauchen um die richtige Einstellungen zu finden und dann gehts wie von allein. Keine Angst!
 

Fusselrolle

Angellateinschüler
Mitglied seit
25. Dezember 2019
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
7
Alter
43
Ort
Fuldabrück
Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback.
Bei meiner vorab Recherche bin ich schon mal auf die Molla`s gestoßen und die haben mir es optisch ganz schön angetan :D. Qualitativ scheinen sie ja auch topp zu sein. Ich habe gerade mal mit den Jungs von Lurenatic telefoniert. Hier wurde mir die Palms Molla G. MGGC-66M2F "Searcher Fast Moving", als die Rute empfohlen, die am ehesten abdeckt wonach ich suche. Ich denke das ich mit ihr ins Rennen gehen werde.
Bei der Rolle bin ich mir hingegen noch unsicher. Die Tatula bringt im Vergleich zur Curado MGL ja schon dieses "narrensichere" Aufwerfsystem mit, von dem ich denke, dass es bei meiner Grobmotorik durchaus Sinn macht. Die Curado scheint aber in ihren Ausmaßen kompakter zu sein, oder irre ich da? Weiß das vielleicht jemand? und hat jemand von euch schon Erfahrungen bzgl. den Curado DC Modellen gesammelt? Die haben ja auch eine Technik an Board die Anfängern entgegenkommt.

Danke!!!

Viele Grüße
Fred
HI! Die Rute habe ich heute auf ebaykleinzeigen gestellt, falls du Interesse hast.


Gruss
Sascha
 

der Kai

Echo-Orakel
Mitglied seit
11. März 2021
Beiträge
235
Punkte für Reaktionen
343
Alter
47
Ort
Lauf a.d.Pegnitz
Als Rolle kann ich die Abu Garcia Revo EXD empfehlen. Die Magnetbremse macht sie echt einsteigerfreundlich, und die sind im Moment wirklich günstig für das, was sie bieten (Straßenpreis um 170€). Kannst du von ML bis MH optimal einsetzen und bekommst sogar noch ne 2te Spule dazu.
Würde ich zu dem Preis immer der Curado vorziehen. (Sofern dich die Farbe nicht zu sehr stört).

Dann hast du die restlichen ca. 280€ für die Rute, was jetzt auch nicht verkehrt ist.
 

leons_angelabenteuer

Twitch-Titan
Mitglied seit
24. April 2021
Beiträge
52
Punkte für Reaktionen
18
Alter
21
Ort
Hildesheim
Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback.
Bei meiner vorab Recherche bin ich schon mal auf die Molla`s gestoßen und die haben mir es optisch ganz schön angetan :D. Qualitativ scheinen sie ja auch topp zu sein. Ich habe gerade mal mit den Jungs von Lurenatic telefoniert. Hier wurde mir die Palms Molla G. MGGC-66M2F "Searcher Fast Moving", als die Rute empfohlen, die am ehesten abdeckt wonach ich suche. Ich denke das ich mit ihr ins Rennen gehen werde.
Bei der Rolle bin ich mir hingegen noch unsicher. Die Tatula bringt im Vergleich zur Curado MGL ja schon dieses "narrensichere" Aufwerfsystem mit, von dem ich denke, dass es bei meiner Grobmotorik durchaus Sinn macht. Die Curado scheint aber in ihren Ausmaßen kompakter zu sein, oder irre ich da? Weiß das vielleicht jemand? und hat jemand von euch schon Erfahrungen bzgl. den Curado DC Modellen gesammelt? Die haben ja auch eine Technik an Board die Anfängern entgegenkommt.

Danke!!!

Viele Grüße
Fred
Also ich benutze genau diese Rute mit der Tatula. Die liegt meiner Meinung nach sehr gut in der Hand. Ich hatte auch schonmal die Curado MGL in der Hand. Die nehmen sich aber nicht viel. Die DC würde ich nicht nehmen. Die soll wohl erst ab 10 Gramm performen.
 

el_boehlando

Twitch-Titan
Mitglied seit
3. Februar 2017
Beiträge
88
Punkte für Reaktionen
188
Ort
Großenhain
Hallo zusammen,

vielen Dank für euer Feedback.
Bei meiner vorab Recherche bin ich schon mal auf die Molla`s gestoßen und die haben mir es optisch ganz schön angetan :D. Qualitativ scheinen sie ja auch topp zu sein. Ich habe gerade mal mit den Jungs von Lurenatic telefoniert. Hier wurde mir die Palms Molla G. MGGC-66M2F "Searcher Fast Moving", als die Rute empfohlen, die am ehesten abdeckt wonach ich suche. Ich denke das ich mit ihr ins Rennen gehen werde.
Bei der Rolle bin ich mir hingegen noch unsicher. Die Tatula bringt im Vergleich zur Curado MGL ja schon dieses "narrensichere" Aufwerfsystem mit, von dem ich denke, dass es bei meiner Grobmotorik durchaus Sinn macht. Die Curado scheint aber in ihren Ausmaßen kompakter zu sein, oder irre ich da? Weiß das vielleicht jemand? und hat jemand von euch schon Erfahrungen bzgl. den Curado DC Modellen gesammelt? Die haben ja auch eine Technik an Board die Anfängern entgegenkommt.

Danke!!!

Viele Grüße
Fred
Die Curado DC läuft ab 7g recht gut, das DC System ersetzt jedoch den geübten daumen nicht.
Wenn man denkt es läuft gut und man wird etwas übermütig dann machts auch schonmal bei nem nicht ganz so guten wurf einmal peng und der Köder fliegt gen horizont, selbstverständlich aber so das er nicht mehr eingeholt wird :D
Ich nutze die Curado DC mittlerweile auf einer Rute mit -42g Wurfgewicht...vorher auf einer Firstcast MH mit 7-28g...
Es fühlt sich einer "richtiger" an der 42g Rute an.
An der First Cast z.B. wirfst du zwar das untere WG der Rute sehr angenehm, aber nach oben hin limitiert die Rute die Rolle einfach zu sehr.
 

Sambo

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. Januar 2021
Beiträge
126
Punkte für Reaktionen
30
Ort
Berlin
Hallo,ich würde mich hier mit einklinken, schaue mich auch als BC Einsteiger nach einer Kombi um (allerdings im M\L Bereich). Als Rolle könnte ich mir die Abu Revo EXD vorstellen. Meint ihr die A Tec Crazee wäre geeignet oder soll ich mich nach etwas besserem umschauen, an dem ich länger Freude habe? Würde damit vorwiegend Twitchbaits, kleine Crankbaits, Spinjigs fischen wollen. Zur Not auch mal ne Finessemontage , wenn nur mit einer Rute unterwegs. Danke im Voraus.
 

Elfredo82

Angellateinschüler
Mitglied seit
25. Februar 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Alter
39
Ort
51061
Die Curado DC läuft ab 7g recht gut, das DC System ersetzt jedoch den geübten daumen nicht.
Wenn man denkt es läuft gut und man wird etwas übermütig dann machts auch schonmal bei nem nicht ganz so guten wurf einmal peng und der Köder fliegt gen horizont, selbstverständlich aber so das er nicht mehr eingeholt wird :D
Ich nutze die Curado DC mittlerweile auf einer Rute mit -42g Wurfgewicht...vorher auf einer Firstcast MH mit 7-28g...
Es fühlt sich einer "richtiger" an der 42g Rute an.
An der First Cast z.B. wirfst du zwar das untere WG der Rute sehr angenehm, aber nach oben hin limitiert die Rute die Rolle einfach zu sehr.
Prima, vielen Dank für die Info. Das bekräftigt mich darin, dass die DC für eine 23g Rute etwas überdimensioniert ist.
 

Elfredo82

Angellateinschüler
Mitglied seit
25. Februar 2021
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Alter
39
Ort
51061
Also ich benutze genau diese Rute mit der Tatula. Die liegt meiner Meinung nach sehr gut in der Hand. Ich hatte auch schonmal die Curado MGL in der Hand. Die nehmen sich aber nicht viel. Die DC würde ich nicht nehmen. Die soll wohl erst ab 10 Gramm performen.
Die Tatula steht momentan ganz oben auf meiner Liste. Danke für deine Rückmeldung.
 

Oben