Samstag, 15.08.2020 | 21:06 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Alternative zur NRX 802C JWR gesucht

Barsch-Alarm | Mobile
Alternative zur NRX 802C JWR gesucht

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

christophm

Finesse-Fux
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
1.380
Punkte für Reaktionen
864
Ort
Nordeifel
Spricht was erhebliches dagegen, die Rute aus USA zu importieren? Klar, deutsche Gewährleistung hat man nicht. Bei Japanimporten hat mich das jedoch bisher auch nicht abgehalten
 

Tommy2401

Master-Caster
Mitglied seit
14. März 2017
Beiträge
560
Punkte für Reaktionen
676
Ort
Karlsruhe
Ich liebe die NRX, war selbst lange auf der Suche nach einer Alternative, habe aber nie etwas gefunden. War grade froh als ein Bekannter seine an mich verkauft hat. Ich hätte damals auch nicht mehr lange gewartet bis ich eine gebrauchte finde, sondern hätte einfach eine importiert. Auf F4M ist ein sehr treffender Beitrag geschrieben, welcher perfekt passt und die Breitbandigkeit deutlich hervorhebt. Ich empfinde es wie @booeblowsi , wenn ich eine Rute behalten müsste, dann die NRX 802 C.
 

Eternity

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
377
Punkte für Reaktionen
1.061
Wie seid ihr denn mit der Verarbeitung eurer G.Loomis-Ruten zufrieden?
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.446
Punkte für Reaktionen
2.063
Wie seid ihr denn mit der Verarbeitung eurer G.Loomis-Ruten zufrieden?


Meine Ringe sind alle gerade, alles ist ordentlich verklebt etc, wenn du das meinst mit Verarbeitungsqualität.
Optik ist ja bekannt;-)

Bei einem Bekannten hat sich allerdings die "Forenut (Kork)" irgendwann mal gelöst.
Ist easy zu reparieren, darf aber eigentlich nicht passieren. Wurde aber auch sehr viel gefischt die Rute.

Verarbeitung kann man aber auf keinen Fall vergleichen mit einem hochpreisigen Japanstock ala' Evergreen oder ähnlichem.
Ist alles eher auf "Arbeitsgerät" ausgelegt.
Die legen mMn keinen gehobenen Wert auf die Optik.
Die Lackierungen bei meiner sind jetzt im direkten Vergleich gut und auf Augenhöhe mit der Steez.

Es muss funktionieren und das tut es perfekt, deswegen sind die Komponenten wohl genauso gewählt.
Der Rollenhalter mit flacher Rolle greift sich extrem gut.
Das Beste was ich kenne. Auch besser als der meiner Steez, den ich früher für den perfekten gehalten habe.

Das liegt mMn an dem noch flacheren Aufbau. Das merkt man insbesondere wenn ich im Urlaub mal 10/12 Stunden fische.
2 Finger auf dem Blank der Zeigefinger passt über die "Forenut" zum Fischen mMn perfekt. Sehr variabel zu greifen, was meine Hand nicht ermüdet.


Ich kann also nicht wirklich was negatives sagen.


Über die Optik muss man hinwegsehen, nix für die Vitrine....dafür bekommt man aber für mich die geilste "Fischrute" zum Jiggen und Riggen.
 

joker

Gummipapst
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
851
Punkte für Reaktionen
1.674
Ort
Weitweg
Wie seid ihr denn mit der Verarbeitung eurer G.Loomis-Ruten zufrieden?
Meine NRXen sind im Schnitt recht okay. Bei einer Blauen hat sich das Gewinde vom Rollenhalter gelöst, kann man aber easy selber reparieren (sollte in dem Preissegment eigentlich nicht sein, soll aber bei den Blauen öfter mal vorkommen). Blanks durchweg gerade, Ringe in der Flucht und gut lackiert. Kork ist mittelprächtig.
Einziges Manko (kommt bei der 802 nicht wirklich zu tragen) ist, daß die Ruten zwar sehr leicht, aber auch schlecht ausbalanciert sind. Besonders negativ fällt das bei den längeren Versionen (893/895) auf.
 

Eternity

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
377
Punkte für Reaktionen
1.061
Ich gab
Meine NRXen sind im Schnitt recht okay.
Genau mit dem Satz habe ich in der Preisklasse ein Problem. Eigentlich würde ich die Rute mal gerne testen, aber die Exemplare welche ich bisher in der Hand hatte haben mich wirklich abgeschreckt.

Da sind meine Evergreen oder Custom made Ruten für den Preis eine aus meiner Sicht andere Liga.
 

joker

Gummipapst
Mitglied seit
18. Dezember 2010
Beiträge
851
Punkte für Reaktionen
1.674
Ort
Weitweg
Eigentlich würde ich die Rute mal gerne testen, aber die Exemplare welche ich bisher in der Hand hatte haben mich wirklich abgeschreckt.
Ging mir ähnlich- fand die Stecken optisch eigentlich immer schon recht grobschlächtig, da kam nie ein "Haben-Will" Gefühl auf.
Bin dann aber aus der "Not" heraus (wollte ne lange Uferjigge) an ne einigermassen günstige 893 gekommen. Und ganz ehrlich, ich würde sie mittlerweile nicht mehr missen wollen.
Der ganz besondere AHA-Effekt kommt bei Verwendung von durchgehend FC- da kenne ich keine Rute die bei der Rückmeldung mithalten könnte.
Die Optik und die Verarbeitung wäre mir keine 500 Tacken wert, aber man bekommt -ganz subjektiv- ne Rute die das Geld trotzdem wert ist.
 

EnGroSSeWilli

Echo-Orakel
Mitglied seit
31. Oktober 2007
Beiträge
152
Punkte für Reaktionen
228
Ort
Würzburg
Wie sieht es denn mit den Blanks von NFC (HM) aus? Da gibt es auch ein paar Exemplare die mich interessieren könnten. Allerdings müsste ich mich bei den Komponenten voll auf den Rutenbauer verlassen..
 

yoshi-san

BA Guru
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
2.591
Punkte für Reaktionen
3.466
Ort
die Maus...
Wie sieht es denn mit den Blanks von NFC (HM) aus? Da gibt es auch ein paar Exemplare die mich interessieren könnten. Allerdings müsste ich mich bei den Komponenten voll auf den Rutenbauer verlassen..
Mit einem NFC Eigenbau hatte ich auch schon geliebäugelt...Es gibt eigentlich jedes Jahr sehr starke Aktionen/ Preisnachlässe dort, spätestens im November/Dezember. Ich hätte durchaus Interesse, mitzubestellen oder ggf mit mehreren Mitbestellern eine Bestellung zu organisieren.
Alternativ auch Loomis NRX Sammelbestellung...

@booeblowsi - wo siehst du bei der 802 das Optimum? Und was geht nach unten hin noch "gut"?

Edit - mal ne ganz verrückte Idee für die Schonzeit: Würden sich ein paar versierte Hobby-Selbstbauer finden, die ein paar Neulingen das Rutenbauen auf einem Workshop beibringen würden? Könnten wir vielleicht sogar einen BA-Rodbuilding-Workshop organisieren?
 
Zuletzt bearbeitet:

BigBarra

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
20. November 2010
Beiträge
481
Punkte für Reaktionen
276
Alter
42
Ort
Hamburg
Website
www.barramundibay.de
Mit einem NFC Eigenbau hatte ich auch schon geliebäugelt...Es gibt eigentlich jedes Jahr sehr starke Aktionen/ Preisnachlässe dort, spätestens im November/Dezember. Ich hätte durchaus Interesse, mitzubestellen oder ggf mit mehreren Mitbestellern eine Bestellung zu organisieren.
Alternativ auch Loomis NRX Sammelbestellung...

@booeblowsi - wo siehst du bei der 802 das Optimum? Und was geht nach unten hin noch "gut"?

Edit - mal ne ganz verrückte Idee für die Schonzeit: Würden sich ein paar versierte Hobby-Selbstbauer finden, die ein paar Neulingen das Rutenbauen auf einem Workshop beibringen würden? Könnten wir vielleicht sogar einen BA-Rodbuilding-Workshop organisieren?
Wenn sich das terminlich realisieren lässt, wäre ich da dabei :)
 

booeblowsi

Finesse-Fux
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.446
Punkte für Reaktionen
2.063
[QUOTE="yoshi-san, post: 617611,

@booeblowsi - wo siehst du bei der 802 das Optimum? Und was geht nach unten hin noch "gut"?

[/QUOTE]

Das Optimum ist mMn sehr breit.

Sorry, für den verweis auf ein Fremdforum, aber das passt so schon und dann brauch ich mir nicht ne Wolf schreiben :)

Und genau da liegt auch die große Stärke dieser Rute, neben der Sensibilität dieses extrem breite Spektrum.
Kenne ich so sonst nicht, mit ganz wenigen Ausnahmen.
Bei anderen Herstellern brauche ich mindestens 2 Ruten um das abzudecken was die 802C macht.

Hier ist es eben nicht so das 3,5 gehen Aufladung aber nicht so doll 5gr ideal sind 7gr noch gehen, aber ab 8gr man nicht mehr durchziehen kann etc. oder es fühlt sich nicht mehr so gut an und das ganze dann mit 3" bei 3,5" dann aber nicht so große Teller etc.
Kenne ich ja selbst von diversen Ruten...

Man kann theoretisch vom Chubby bis über 20gr alles fischen.
Was eben auch geil ist das die Rute riggen und Jiggen optimal kann, das können die wenigsten.

Viele gute Jigruten sind für Rigs nicht so ideal. Merkt man spätestens wenn man mal diese hier gefischt hat.

Jig and Worm als Bezeichnung wurde nicht umsonst gewählt und passt perfekt. Diese sehr sensible aber dennoch irgendwie straffe Spitze macht es möglich und hinten raus hast du dann ein mega Backbone.

Die sehr sensible Spitze erlaubt es kleinste Bewegungen zu machen und den Köder auch in mehreren Metern Wassertiefe zu führen und zu annimieren und hier weiß ich wirklich was der Köder da unten macht und nicht nur der ist am Grund.

Die Rute kann selbst Dropshot ( was ich nicht mag an BC'S) aber eben weil auch da ne etwas softere Spitze von Vorteil ist, passt auch das. Vom treibenden Boot mega geil wenn man nur eine Rute mit hat.

Klar geht ne reine Hardbaitrute geht besser, da alleine der Blank nicht hoch moduliert ist. Aber selbst der Chubby mit knapp 4gr fliegt extrem gut an der Rute.
Klar durch den hochmodulierten Blank gibt er die Vibrationen an dich ab, aber es geht.

Und das was die Rute nach oben kann braucht es mindestens normale 3/4oz Ruten.





https://www.fishing-for-men.de/showthread.php/43607-Erfahrungsbericht-G-Loomis-NRX-802C-JRW?highlight=802c
 

Najing

Twitch-Titan
Mitglied seit
8. Dezember 2017
Beiträge
95
Punkte für Reaktionen
114
Alter
31
Wenn sich das lohnt, wäre ich auch dabei. Mit Weiterversand glaube ich das aber kaum.

Plane aktuell, mir am Black Friday eine z.B. bei TWH zu bestellen
Nach meinem Kenntnisstand sind G. Loomis Produkte vom Black Friday Sale bei TWH ausgeschlossen. Zumindest in der Vergangenheit. Leider ! :(
 

christophm

Finesse-Fux
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
1.380
Punkte für Reaktionen
864
Ort
Nordeifel
Nach meinem Kenntnisstand sind G. Loomis Produkte vom Black Friday Sale bei TWH ausgeschlossen. Zumindest in der Vergangenheit. Leider ! :(
Ok, ich meine mich an einer Aussage von Tactical Bassin vom letzten Jahr zu erinnern, dass die Ruten denn noch reduziert seien. Es gibt aber ja auch noch andere Anbieter, die nach Europa versenden. Bei eBay gibt es z.b. einen mit mehr als 99% positiven Bewertungen, der inklusive Versand 500 $ für die Rute haben will.

Mal was anderes: was würdet ihr für eine Rolle für die Rute nehmen? Eine Rolle, die von 3,5 bis 20g performt, ist ja gar nicht so einfach.
 

Oben