Freitag, 24.01.2020 | 14:26 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

140cm langer Hecht, gibt es das?

Barsch-Alarm | Mobile
140cm langer Hecht, gibt es das?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.339
Punkte für Reaktionen
3.607
Als ich heute in einem schwedischen Städtchen auf den Parkplatz meines dortigen Stamm-Angelladens fuhr, stand der Händler mit einem schwedischen Kunden an dessen Wagen. Als ich hinlief, um dem Händler hallo zu sagen, sah ich in dem Wagen des Kunden einen Hecht von einer Größe liegen, wie ich noch nie einen gesehen habe.

Mit Maßband gemessen sage und schreibe knapp über 140cm und unglaublich fett. Es gibt sie also tatsächlich, solche Formate; das hatte ich bislang immer als Anglerlatein abgetan.

Leider abgeschlagen, das tat einem in der Seele weh. Der Typ will ein "geschmackvolles" Präparat daraus machen lassen. In welchem Gewässer er ihn fing, hat er natürlich nicht verraten.
 
Zuletzt bearbeitet:

captn-ahab

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
2.017
Punkte für Reaktionen
3.859
Ort
Münster
Hallo Herr Urlauber,

also erstens halte ich es für einen Frevel den abzuschlagen und zweitens das Ganze für ein Oxymoron, aber um zur Frage zu kommen: Ich denke ja.
Ich erinnere mich an einen Moment in einem italienischen Restaurant am Bolsenasee, an dem ich als Kind jedes Jahr 4 Wochen verbringen durfte. Zu einer zeit, als der Persici (Sonnenbarsch) langsam aufkam, es massig Schleie und eben Hecht gab. Also alles vor der Zeit des Blackbass überrannten Karpfenpuffs. Beides tolle Fische, aber dort eben eigentlich fehl am Platze.

Damals slippten 2 junge Männer ein Boot in dem 2 Hechte lagen. Der eine war sehr Groß. ich denke so ca 1m. Der Andere jedoch, war länger als ich Stepke in der Grundschule....und ich hab nie zu den Kleinen gehört. Der hatte sicher irgendwas zwischen 125 und 140. Und wenn ein Fisch >130 werden kann, dann in Ausnahmen sicher auch 140.

genieß deinen Urlaub.
 

blechinfettseb

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
333
Hallo Herr Urlauber,

also erstens halte ich es für einen Frevel den abzuschlagen und zweitens das Ganze für ein Oxymoron, aber um zur Frage zu kommen: Ich denke ja.
Ich erinnere mich an einen Moment in einem italienischen Restaurant am Bolsenasee, an dem ich als Kind jedes Jahr 4 Wochen verbringen durfte. Zu einer zeit, als der Persici (Sonnenbarsch) langsam aufkam, es massig Schleie und eben Hecht gab. Also alles vor der Zeit des Blackbass überrannten Karpfenpuffs. Beides tolle Fische, aber dort eben eigentlich fehl am Platze.

Damals slippten 2 junge Männer ein Boot in dem 2 Hechte lagen. Der eine war sehr Groß. ich denke so ca 1m. Der Andere jedoch, war länger als ich Stepke in der Grundschule....und ich hab nie zu den Kleinen gehört. Der hatte sicher irgendwas zwischen 125 und 140. Und wenn ein Fisch >130 werden kann, dann in Ausnahmen sicher auch 140.

genieß deinen Urlaub.
Möglich halte ich den 140cm auch. Über 130 wird ja auch regelmäßig gefangen, dafür brauch man keine Kindheitserinnerungen bemühen. Die sind eh mit Vorsicht zu genießen. Ich erinnere mich gern an das Monster meines Opas. Gefühlt min. 120. Als wir das Haus nachdem Tot meiner Oma ausgeräumt haben, viel mir zufällig ein Foto in die Hände vom besagten Tag. Nicht sicher ob der überhaupt nen Meter hatte
 

christophm

Gummipapst
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
969
Punkte für Reaktionen
489
Ort
Nordeifel
Und wenn ein Fisch >130 werden kann, dann in Ausnahmen sicher auch 140.
Ganz so einfach ist es wohl eher nicht. Ich würde eher sagen: Wenn hinreichend viele Hechte im oberen 130er Bereich liegen, dürften Ausnahmeexemplare auch 140 übersteigen können.
Die 130er, von denen ich gehört habe, waren aber doch meist eher im unteren 130-Bereich.

Bei den Barschen kann man ja von der Existenz von 50ern auch nicht auf die Existenz von 60ern schließen.
5cm mehr kann aber at the margin ganz schön viel sein
 

Dominikk85

Finesse-Fux
Mitglied seit
20. Februar 2015
Beiträge
1.069
Punkte für Reaktionen
452
Das wachstum verlangsamt sich ja auch deutlich am Ende, sprich ein 50er wächst viel schneller als ein Meter Fisch zumal letzter für 1cm mehr länge wesentlich mehr Masse generieren muss, da eine "Scheibe" Meter Hecht ja viel dicker ist.

Aber 140 kann ich mir schon vorstellen, allerdings dürfte da quasi das Ende der fahnenstange erreicht sein.

Wikipedia spricht von bis 150, allerdings ohne Quelle daher wohl eher mit Vorsicht zu genießen.
 

G!NTON!C

Nachläufer
Mitglied seit
17. Februar 2018
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
15
Alter
52
An einen echten 140cm-Hecht glaube ich erst, wenn ich ihn auf einer vernünftigen Messlatte (Bumb Board etc.) liegen sehe, mit Kopf am Anschlag und ohne Schwanzflosse sonstwie hingebogen. Als kleines Beispiel, wie man es nicht macht, kann man sich bei vereinzelten Boddenguides oder bei Herrn Beyer auf Youtube anschauen...Dicke Hechte fangen und dann den halben Längsumfang als Länge zu verkaufen ist schon einfallsreich... Echte 130+ sind schon verdammt selten, ein echter 140er ist wohl nahe dran am Fabelwesen.
 

blechinfettseb

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
333
An einen echten 140cm-Hecht glaube ich erst, wenn ich ihn auf einer vernünftigen Messlatte (Bumb Board etc.) liegen sehe, mit Kopf am Anschlag und ohne Schwanzflosse sonstwie hingebogen. Als kleines Beispiel, wie man es nicht macht, kann man sich bei vereinzelten Boddenguides oder bei Herrn Beyer auf Youtube anschauen...Dicke Hechte fangen und dann den halben Längsumfang als Länge zu verkaufen ist schon einfallsreich... Echte 130+ sind schon verdammt selten, ein echter 140er ist wohl nahe dran am Fabelwesen.
Ja auf den Bodden war ich selbst schon dabei wie ein 120+ erschaffen wurde. Mal schön uber den brutal fetten Bauch gemessen.
 

tölkie

Master-Caster
Mitglied seit
6. August 2015
Beiträge
620
Punkte für Reaktionen
552
Nun kann man alles in Frage stellen.....

Warum sollte ein 140cm nicht möglich sein, biologisch sollte das möglich sein. Hechte von über 120cm sind Ausnahmefische, aber nicht so selten. Wenn man das Foto vom Biggeseefisch sieht, dann erkennt man die riesigen Ausmaße. Und wenn er nur 139cm, sei es drum, aber ein gewaltiges Tier.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.339
Punkte für Reaktionen
3.607
Also mein bislang Größter zu den Zeiten, als ich noch gemessen habe, war 1,32m lang. Das ist aber schon ein Weilchen her, denn seit ein paar Jahren messe ich überhaupt nicht mehr, sondern schätze bloß noch, meist mit dem Fisch im Wasser. Ob da noch einer in der 130er Liga war, kann sein, aber genau weiß ich es nicht.

Von einem 140er habe ich, was meine Seen angeht, noch wie was gehört, die (verbürgten) Rekorde liegen allesamt im 130er Bereich.

Im MIttelalter sollen Hechte in Deutschland noch bis über 1,50m groß geworden sein, aber durch bevorzugte Entnahme der Großen veränderte sich der Genpool in Richtung kleinere Exemplare.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.339
Punkte für Reaktionen
3.607
An einen echten 140cm-Hecht glaube ich erst, wenn ich ihn auf einer vernünftigen Messlatte (Bumb Board etc.) liegen sehe, mit Kopf am Anschlag und ohne Schwanzflosse sonstwie hingebogen. Als kleines Beispiel, wie man es nicht macht, kann man sich bei vereinzelten Boddenguides oder bei Herrn Beyer auf Youtube anschauen...Dicke Hechte fangen und dann den halben Längsumfang als Länge zu verkaufen ist schon einfallsreich... Echte 130+ sind schon verdammt selten, ein echter 140er ist wohl nahe dran am Fabelwesen.
Nein, das war kein Fabelwesen, der hatte knapp über 1,40m, gemessen vor meinen Augen, ohne Zurechtbiegen und ohne die sattsam bekannte "Längenumfang"-Nummer.
 
Zuletzt bearbeitet:

observer

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
1.871
Punkte für Reaktionen
4.398
Ort
meckpomm
140er gibt's/gab's auf jeden fall...ich habe öfter mit boddenfischern zu tun(stellnetz/langleine)...und was die zu ostzeiten gefangen haben ist echt verrückt...da waren einige ü140er dabei.

in letzter zeit aber nicht mehr, vereinzelt ü130
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.339
Punkte für Reaktionen
3.607
Gehört hatte ich dergleichen auch schon öfter, habe es aber immer für Beschiss gehalten. In diesen Falle war es jedenfalls keiner, die dämlichen faulen Tricks beim Messen (und beim Photographieren) sind mittlerweile ja bekannt.
 

bassgalore

Twitch-Titan
Mitglied seit
19. Januar 2015
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
67
bisschen was für den Rand der Diskussion.
Hatte bis jetzt 14 Stück von 129 - 136cm, (Totfunde davon keiner älter als 8 Jahre, angeschliffene Otolithen).
die 140er sind bestimmt möglich aber eher selten, und nur bei optimaler Futtergrundlage.
Wenn man bedenkt, dass die Hechte im ersten Lebensjahr, Laichzeit im April, Abfischung im November, gerne 45cm erreichen können, eine krasse Wachstumsraten hinlegen und hintenraus dann von 100cm bis 130cm gerne mal 5 Jahre brauchen. heftig..
 

observer

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
10. August 2015
Beiträge
1.871
Punkte für Reaktionen
4.398
Ort
meckpomm
bisschen was für den Rand der Diskussion.
Hatte bis jetzt 14 Stück von 129 - 136cm, (Totfunde davon keiner älter als 8 Jahre, angeschliffene Otolithen).
die 140er sind bestimmt möglich aber eher selten, und nur bei optimaler Futtergrundlage.
Wenn man bedenkt, dass die Hechte im ersten Lebensjahr, Laichzeit im April, Abfischung im November, gerne 45cm erreichen können, eine krasse Wachstumsraten hinlegen und hintenraus dann von 100cm bis 130cm gerne mal 5 Jahre brauchen. heftig..
woher waren die?
136 bei 8jahren klingt ja stark nach bodden
 

Oben