Z-Man ElaZtech: unkaputtbare US-Softies

Z-Man ElaZtech: unkaputtbare US-Softies

Für alle, denen die Japan-Tournament-Gummis zu schnell kaputt gehen, hat Camo-Tackle seit ein paar Tagen den perfekten Gegenentwurf im Programm. Die ElaZtech-Softies aus den USA kann man ziehen bis zum Mond, ohne dass sie zerreißen. Und wenn man sie zurückschnalzen lässt, gehen sie unbeschadet in ihre Ausgangsform zurück.

elaztech-janine

Ein paar Dinge muss man über die Gummis aber wissen, um Freude am ElaZtech-Prinzip zu haben. Z.B. muss man die richtigen Jigköpfe wählen. Über einen Knubbel bekommt man die Z-Man-Gummis nämlich nur schwer gezogen. Die Mischung ist wirklich zäh und flutscht nicht so einfach über sich in den Weg stellende Hindernisse. Deshalb: Jighaken ohne Knubbel fischen! Z.B. die hier: http://www.camo-tackle.de/VMC-Rundkopf-ohne-Schaft

Wenn man die Gummis dann noch mit Sekundenkleber am Jigkopf fixiert, können sie nicht mehr heruntergerissen werden und bis ins Space-Age gefischt werden.

Was gar nicht geht: Eine Baitholder-Spirale eindrehen. Dazu ist das Material einfach zu elaZtisch.

Ganz wichtig auch: Nicht mit anderen Gummis zusammen lagern. Vor allem mit chinesischen Chemiebomben vertragen sie sich gar nicht. Also immer schön in separate Kämmerchen eurer Tackleboxen einlagern.

Ein Auszug aus der Pressemitteilung, die Camo zur Z-Man-Markteinführung herumgeschickt hat:

„Z-Man-Produkte werden aus dem Material ElaZtech gefertigt. Es ist sehr weich, extrem flexibel, schwimmend und dabei nahezu reißfest. Im Vergleich zu herkömmlichen Gummiködern sind die Z-Man Produkte daher rund 10x haltbarer, da sie weder am Haken einreißen noch durch Raubfischzähne ernsthaft beschädigt werden. Ein geniales Konzept, welches viele Spinnangler im Süß- und Salzwasser begeistern wird. Obendrein sind die Z-Man Gummiköder geruchsneutral und absolut schadstoffrei. Es gibt viele verschiedene Ködermodelle und sehr schöne Farben.“

Letzteres werdet ihr sicher bestätigen, wenn ihr euch mal durchs Z-Man-Programm klickt: http://www.camo-tackle.de/Z-Man_2

z-man-programm

Ich möchte hier noch etwas ergänzen. Und zwar gibt’s in der Z-Man-Range Gummis mit einer gespaltenen Rückenflosse. Z.B. die Dietel Minnows, äh ne. DieZel Minnows. Hier kann man wunderbar einen Offset-Jig vergraben, der dank der Haken-Protektor-Flosse dann auch wirklich krautfrei bleibt (sonst steht ja immer der Haken etwas raus, wenn man ihn nicht im Gummi eingräbt).

Dazu empfehle ich die VMC Mystik Rugby Jigs: http://www.camo-tackle.de/VMC-Mystic-Rugby-Jig-7340RJ

Hier mal ein montierter DietZel Minnow. Mann, ist aber auch verlockend. Also nochmal: ein montierter Motoroil DieZel Minnow in 4 Inch am 3/0er Rugby-Jig mit 7 Gramm Gewicht.

dieZel1 dieZel4 dieZel3 dieZel2

Die Preise pro Packung liegen je nach Modell und Packungsinhalt zwischen 5,99 € und 8,99 €. Die Z-Man Produkte sind ab sofort im gut sortierten Fachhandel und auf camo-tackle.de erhältlich.

 

 

Kategorien: Tackle-Tipps
Tags: ElaZtech, Z-Man

Kommentare

  1. eggerm
    eggerm 10 Oktober, 2015, 10:26

    Der DietZel Minnow, herrlich…

    Unkaputtbar würde ich die Dinger wegen der fröhlichen Auflöseeigenschaft mit anderen Gummis nicht nennen.

    Was sie allerdings super können, ist mit Grundeln umgehen, die können denen nix anhaben.

    Und was du oben auch nicht erwähnt hast, die Krebse schwimmen, was sie einerseits am Shakeyhead super schön im Wasser stehen lässt, beziehungsweise auch am KickBackrig richtig gut aussehen lässt.

    MfG Matthias

  2. pechi24
    pechi24 10 Oktober, 2015, 11:45

    Alle Köder schwimmen, steht oben aber auch 😉

  3. Desperados
    Desperados 10 Oktober, 2015, 20:22

    Haaa, die kenn ich schon lange, daher hab ich mir, als ich das gestern bei Camo gesehen hab, direkt ein paar Farben der meisten Varianten bestellt.

    Und ja die sind unkaputtbar. Wenn man sie neben andere Gummis legt, gehen die nicht kaputt, die ändern ihre Form in neue Ködersorten 🙂

    Aber im ernst, sie sollen zwar nicht mit anderen ködern gelagert werden, zumindest jedenfalls nicht auf dauer, ich habe sie bereits seit längerem im Einsatz und in meiner Box fürs Uferangeln liegt da schon mal so ein Z-man mehrere Tage/Wochen und länger zwischen anderen Ködern. Je nachdem passiert was, oft aber auch nicht. Zumindest hats noch nie PUFF gemacht und der Köder war nur noch ein Klumpen Gummi.
    Das Aufziehen auf die Jighaken kann etwas nervig sein, das Gummi dehnt sich so enorm, das man den Köder total fest in der Hand halten muss um den, bitte scharfen Haken, durch die Gummimischung zu drücken. Auf jedenfall geile Köder die ich empfehlen kann.

  4. Luiz
    Luiz 10 Oktober, 2015, 22:22

    Klasse Köder und fangen wie Hölle

  5. Bill Dance
    Bill Dance 16 Oktober, 2015, 20:10

    Die Z Man Finesse T.R.D. für den Ned Rig an einer Drop -Shot Combo. Was ganz’a leckeres ^^

  6. pikemike
    pikemike 18 Oktober, 2015, 18:52

    Man kann den Köder aber auch ganz gut auf die SX-Jigs von Camo aufziehen, man muss sie nur einmal feste auf den Widerhaken drücken, dann kann man sich jeden Kleber sparen. Definitiv ein ganz geiler Köder.

  7. pikemike
    pikemike 12 November, 2015, 17:48

    Hat jemand Erfahrungen ob die Z-Man-Köder sich mit den Moby-Baits vertragen? Das wäre großartig, dann könnte man sich mal eine ökologisch halbwegs korrekte Köderkiste zulegen. Die Z-Man-Twister, die ich zwischen meinen konventionellen Ködern habe liegen lassen, konnte ich übrigens komplett in die Tonne treten. Das dazu.

  8. Sir Saturday
    Sir Saturday 5 Dezember, 2018, 15:18

    Das Reißverhalten der ElaZtechs erinnert mich sehr an das von den Mobys. Vielleicht existieren auch chemisch weitgehende Gemeinsamkeiten? Moby Softbaits bestehen zu einem großen Teil aus medizinischem Weißöl (Paraffinum liquidum).

    Ich bin jedenfalls so ökologisch wie möglich am Wasser unterwegs und habe mir daher u. A. die gleiche Frage gestellt wie du, pikemike. Konventionelle Softbaits verwende ich überhaupt nicht mehr, was aber leider nicht zwangsweise damit einhergeht, dass sich die Alternativprodukte nicht gegenseitig unbrauchbar machen könnten.

  9. Sir Saturday
    Sir Saturday 4 Mai, 2019, 13:52

    „Was gar nicht geht: Eine Baitholder-Spirale eindrehen. Dazu ist das Material einfach zu elaZtisch.“

    Stimmt nicht. Es ist lediglich ein kleiner Trick vonnöten.
    Siehe https://youtu.be/_jcd9qu7-1E

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.