Beitrag enthält Werbung
News

Welcome to the family – die FISHERINO TUNGSTEN-JIGS!

Freunde, auf diese Teile bin ich besonders stolz. Endlich sind sie da und jetzt auch schon im Shop…es sind *Trommelwirbel*…. die FISHERINO Tungsten-Jigs! Tataaa!!

Ich weiß, wir stehen ja alle volle Möhre Drop-Shot, Texas- und Carolina-Rig…Tja, aber der gute alte Jig ist nach wie vor oft noch die Nummer eins, wenn es ans Wasser geht. Damit hat schon Opi der Omi dicke Kirschen gebracht. Der performt einfach.

Eigentlich ein alter Hut. Alt ist an diesen Jigs aber rein gar nix! Die Teile sind sogar neuer als neu: Der Jig des Jahrtausends, sozusagen. Statt giftiges Blei haben wir Tungsten verwendet. Und ja, man kann auch Wolfram sagen. Daran dann hochwertige Mustad-Haken geschraubt, die so scharf sind, wie die Klinge eines Samurais und das Ganze noch in der Farbe „Kiwi matt“ abgeschmeckt. Stealth-Mode, Brudi! Da wittern selbst die erfahrensten Dickbarsche keinen Verdacht. Herausgekommen ist ein furchtbar leckeres Stückchen Angelspass. Ohne Belastung der Umwelt. Tolle Sache, oder?

Die Tungsten-Jigs gibt es in den Größen 1/0, 3/0 sowie 5/0 und jeweils in Gewichten von 5g, 7g, 10g, 14g, 18g, 21g und 28g. Passt also locker zu allen Gummischlappen von 3 bis 5 Inch und langt für die meisten Angelsituationen.

Damit aber noch nicht genug! Die Jigs sind im Vergleich zu Bleiköpfen gleichen Gewichts spürbar kleiner, fliegen daher weiter. Tungsten ist außerdem härter als Blei. Das ermöglicht einen weiteren Vorteil: Du merkst sofort, ob der Köder auf Sand oder Stein liegt. Das Material überträgt viel mehr von dem, was unter Wasser passiert. Kurz: Einfach mehr Feeling beim Angeln!

“Höher, schneller, weiter?? Aber das kostet doch was!!1!!!!1!!”

Ja.

Tungsten ist in der Herstellung klar teurer als Blei. Das ist so. Aber die Vorteile liegen eben auf der Hand.Und die wollen sich immer weniger Angler entgehen lassen. Ist ja immer noch das geilste Hobby der Welt. In Holland ist man drauf und dran Blei zu verbieten und viele unserer Angelbuddies aus dem Land der heißen Frikandel sortieren ihre Boxen neu oder fischen Turniere jetzt schon ausschließlich mit Wolfram. Ja, auch weil sie das aus Zwang von den Veranstaltern müssen.

Wir haben mit dem Projekt “Green Angler” diese Entwicklung schon länger im Blick und wollen umweltschonende Produkte anbieten, ohne den Spass am Wasser auch nur einen Hauch zu trüben. Ob Du nun Kirschen in Amsterdam pflückst oder mit Stachelrittern am Rhein Tango tanzst…wobei…

Jeden Rheinangler turnt das jetzt wahrscheinlich so sehr an wie Durchfall im Stau. Das verstehen wir. Die teureren Tungsten-Jigs sind sicher nichts für alle und jeden. Und das ist auch voll okay. Alles cool, Brudi!

Wer aber heiß drauf ist und sparen will, der horche auf: Für begrenzte Zeit fegen wir die Teile zum Gönnerpreis bis zu 20% reduziert über die Ladentheke! Gönnt Euch also! Und da uns das immer noch nicht genug ist, hier noch die Kirsche auf der Torte: Wir verlosen 3×3 Päckchen Jigs exklusiv an Euch, unsere Barsch-Alarm-Buddies!

Wie das geht?!

Schreibt uns in den Kommentaren, was das Kurioseste ist, das Ihr je aus dem Wasser gezogen habt! Egal ob alter Turnschuh, Platte von Modern Talking oder Muddis rosa Schlüpper… Wir wollen Eure krassesten Geschichten hören! Die Stories, die uns am nachhaltigsten Albträume bringen, gewinnen.

Und nicht vergessen: Schreibt uns dabei auch, auf welche Variante der Jigs Ihr am meisten Bock habt. Habt Ihr außerdem Wünsche oder Anregungen? Dann haut auch in die Tasten. Ich freu mich drauf😊

Euer Fisherino

Hallo Das kurioseste was ich mal aus den Eisenbahnhafen in Duisburg gezogen habe, war ein ausgeklappter Wäscheständer. Glücklicherweise war dieser mit allerlei Gufis und Wobbler bestückt. Ich würde mich für die 3/0 Variante in 10g interessieren. Grüße Toby
Hi, ich habe bei uns an der Weser eine Brille aus dem Wasser gezogen. Die Brille war schon länger im Wasser gewesen, da die Brille schon ein kleines Ökosystem mit Dreikantmuscheln , Würmer und co war.

Mich würden die 5/0 Jigs in 18 gr für die Zanderfischerei im Fluss interessieren.

Gruß Marco
Hey Fisherino, mein kuriosester "Fang" war beim Nachtjiggen eine Fledermaus... Muss sie wohl im Flug erwischt haben. Sie kam nass und sauer aus dem Wasser und wollte mich beim lösen beißen. Ihr gings aber gut am Ende. Sie flog brav davon. 7g in Variante 3/0 wäre mein Favorit. Macht weiter so. LG René
Puuuh. Das ist schon ne ganze weile her aber erinnere mich daran als wäre es gestern gewesen. Müsste irgendwann um 1990 rum gewesen sein. Ich hing gerade vor meinem Homie Ren's Haus ab als plötzlich so ein Typ mit roter Rapala Cap und ner Baitcaster vorbei lief. Da Ren und ich damals aufgrund der roten Cap dachten er wäre von den Bloods haben wir ihn kurzentschlossen ein wenig aufgemischt und ich habe mir seine Baitcaster genommen. Da das aufmischen ganz schön anstrengend war bin ich mit meiner neuen Rute kurz zum LA River um entspannt ne Runde zu angeln. Keine 2 Minuten später gab es einen Einschlag in der Rute als hätte mich ne Uzi getroffen. Nach nem 5 minütigen Drill mit diesem Motherf***** kam er endlich zum Vorschein. 68er Barsch. True Story. Der Rest ist Geschichte. Hier noch ein Beweisfoto von damals ;).
http://instagr.am/p/BxUFuGGFMmpffCA9TZK6nM7rk8WLZs5TvBF6Ag0/ Ich würde die Jigs in 1/0 und 10g nehmen.
Ne Tüte voller Hundescheiße fängt man auch nicht alle Tage beim Jiggen...hakt das verdammte Mistvieh erstmal ab ohne euch komlett vollzusauen, das war DER Endgegner am teich :p
Meine eigene Rute nach zwei Tagen suchen, nachdem ich sie bei nem Hänger beim schleppen verloren hab. Vielleicht eher glücklich als kurios :D

Ich fände die 3/0 in 28 gramm am interessantesten.
Hmm...das kurioseste dürfte wohl ein GoKart Reifen gewesen sein. Drilltechnisch echt lahm. Die 3/0 in 5 gr wären für mich interessant.
Hi!

Im letzten Sommer fuhr das Bayern 3 Partyschiff bei uns auf der Regnitz und am nächsten Tag hatte ich ein Frauenportemoine am Haken.
5 Gramm und 3/0
Einen Fahrradgepäckträger das Licht hat nicht mehr gebrannt
;)!
1/0 in 7 Gramm wäre die Wunschvariante.
Mfg. Michael
2/0 in 7 oder 10 g!
Ein Turnschuh im Halbdunklen, in dem ne Wurzel steckte...die anfangs eher aussah wie das dazu passende....den Rest überlass ich euren Albträumen in nachhaltigster Form :)
Eine Alditüte indessen Inneren eine noch eingeschweißt Packung Würstchen und einige Krebse eine Familie gründeten. :D
Die 18g in 3/0 wären für den Rhein klasse. :)
Der kleine Jig für den Forellenteich, hatte das Loch eines anderen Wirbels (mit montierter Schnur, Haken und Co.) erfasst. Dicke Überraschung am anderen Ende der Leine. Die Forelle (3 kilo) hatte die Montage wohl eine Weile herumgetragen :D

2/0 / 10 Gramm :)
Eine Drohne mit ca. 70cm Durchmesser. Ein Riesenteil und wahrscheinlich schweineteuer. Haben nicht schlecht geschaut als das Teil an der Oberfläche zum Vorschein kam. :)
7gr in 1/0 wäre fein.
Vg
Mit ca. elf Jahren habe ich mal einen ziemlich grossen, bereits halb skelettierten Vogel gefangen. Den Rest des Urlaubs habe ich dann nicht mehr gefischt.

3/0 in 21 Gramm wären super!
Meine Fänge sind nicht so kurios, allerdings wurde ich mit 9 oder so mal gefangen von einem Kumpel. Da haben wir am Gartenteich seiner Oma auf Karpfen geangelt und ich bin gerade hinter ihm gegangen (ich dachte eigentlich auch, ich wäre weit genug hinter ihm) als er zum Auswerfen ausgeholt hat. Ich kann euch sagen, ein Haken in der Wange ist gar nicht so angenehm. Aber wenigstens hat er nach meinem Aufschrei nicht noch voll durchgezogen und der Haken konnte mit einer chirugischen Meisterleistung vor Ort entfernt werden. Seitdem gehe ich bei semiguten Werfern immer in Deckung, wenn sie zum Wurf ansetzen :D

Von den Haken finde ich die 1/0er mit 7 oder 10 g am interessantesten :)
Ein Fahrrad! Wie neu und bestimmt so teuer wie ne High End BC-Combo. Keine Ahnung, wer so was wegwirft. Der Drill war knackig gegen die Strömung...
10g; 1/0
So aus der Erinnerung heraus, das illegale Stellnetz inklusive Fischen und Cormoranen. Und vor längerem einen neuen Hoody.

3/0 mit 14g.

MfG Matthias
Ich kann mich schwer entscheiden zwischen dem komplett gefüllten Portemonnaie (inkl. Personalausweis, 70 € Bargeld (nicht mehr verwendbar), diversen Karten) mit Muschel bewachsen und dem Drachen in Form einer Möwe, der auf einen Gummifisch eingestiegen war.
Ich gaube ich nehme den Drachen. Der hat uns dann zwei Angeltage immer mit dem Schlauchboot begleitet und ist uns hinterher geflogen. Als er zum Trocknen im Verein hing, hat ihn aber jemand entsorgt. :-(
Interessieren würden mich die 3/0 Tungsten-Jigs in 7 g.
Halli hallo,

Tatsächlich einen Totenkopf :emoji_hugging: Man da habe ich mir vllt. eingesch***en! Es hat sich zum Glück heraus gestellt, dass es eine vermoderte Halloweenattrappe war- sehr detailgetreu und dann auch noch in der Morgendämmerung. Trotzdem: wenn das mal keine nachhaltigen Alpträume beschert. Ich schlafe immer noch schlecht! Foto sende ich gerne auf Anfrage.

Ja ach da würde ich mich ja riesig freuen. 10g und 3er Haken :emoji_raised_hands: :emoji_hugging:

Aller beste Grüße
Yan
Im Forellenteich die Öse einer Montage mit einem Spinner und am Ende hing eine Forelle. Ansonsten schon so manch gruselige Montage. Die schlimmste habe ich hier mal gepostet. Einen kogha köder für Hecht, hier am Kanal wo es kaum Hechte gibt und mit einem 3/0 Haken drin, bei dem unter dem Schenkel nicht mal ein Blatt Papier auf den bait passte. Jig? 1/0 in 5g. Da bin ich wie du am liebsten leicht unterwegs am Kanal.
Tja, nicht so einfach, weil man ja im Anglerleben regelmäßig Sachen aus dem Wasser zieht - seien es Einlegesohlen, Hüte (bisher drei, da scheine ich ein gewisses Talent zu besitzen), Setzkescher, Handtaschen usw.
Ein Fang, über den ich mich sehr gefreut habe, war die montierte, hochwertige Angel meines Angelspezi´s, die diesem ein paar Stunden vorher über Bord gegangen war.

Am Besten können sich mein Angelspezi und ich aber an den "Fang" eines langflorigen, schwarzen Teppichs erinnern. Wir hatten kurz vorher "The Ring" geschaut. Und wer diese aus dem Wasser auftauchende schwarzhaarige Gestalt kennt, kann sich den Adrenalinschub bei uns vorstellen :)

Meine Barsch-Jigs fische ich in der Regel an 2/0 Haken (in 7 bis 14 gr.), um Zufällsfänge von Hechten sicher zu landen. Diese Hakengröße habt Ihr wohl nicht. Dann gern 5/0 in 14 gr.
Diese "Brudi" Ghetto Sprache hält mich absolut davon ab, bei Fisherino mein Geld loszuwerden. Sorry. Auch das Gewinnspiel macht es nicht besser...
Hätte gern 3/0 in 14 gr.
ein voll gesogener filzschlapfen
Was eklige Beifänge angeht kann ich voll punkten: In der Leipziger City ging mir von aufgedunsenen Tampons, alten Binden, Windeln, Radkappen, Schildern, Schuhen und Fahrrädern eigentlich schon so ziemlich alles an den Haken was man sich so vorstellen kann. Das ekligste bisher war aber echt ein totes, aufgedunsenes Nutria, das gestunken hat wie ein verwaistes Katzenklo. Auch strange: Ein Highheel den ich aus dem Wasser gezogen hatte, das passende Gegenstück stand noch neben mir auf dem Steg.. Hoffe den hat nur jemand "verloren".

3/0 in 14g wäre der Hammer!
Erst einmal! Mega Sache mit den Jigs! Ich gratuliere..

Mein krassester Fang war eine Sporttasche beim Jiggen im Kanal. Erst einmal nicht wirklich ungewöhnlich, aber als ich die Tasche öffnete musste ich schon schlucken.
In der Tasche befand sich ein fetter Stein, damit die Tasche auf jeden Fall absäuft. Einige Polaroid-Fotos von einer älteren pflegebedürftigen Frau im Krankenbett, EC-Karten und zwei Autoschlüssel von einem Mercedes und einem Porsche. Die Bilder der Frau waren echt übel und sind mir noch lange im Gedächnis geblieben.
Laut Auskunft der Polizei wurde bei der Familie vor ein paar Monaten eingebrochen und die Täter haben die Überreste dann wohl im Kanal versenkt.

3/0 in 10g, vielen Dank!
Ich hab beim Karpfen Angeln mal eine Schildkröte auf Maiskette gefangen. Die Schildkröte fand das gar nicht lustig und fing beim Hakenlösen an zu schnappen.
Zum Glück ist alles gut gegangen.

Ich würde mich über die 3/0 in g10 Gramm freuen.

Viel Glück allen
Ich habe mal einen kleinen Hecht gefangen, der ein Stück Angelschnur um den Körper gewickelt hatte, an dem ein Ast hing. Die Schnur hatte sich durch das Gewicht des Astes und vielleicht auch Wachstum des Fisches tief eingeschnitten. Da hat der Hecht wohl Glück gehabt, dass er meinen Blinker erwischt hat. Mir würde der 2/0er in 10g wohl am meisten gefallen.
Bei mir war es eine kleine Umhängetasche in dessen Inneren sich mehrere Goldketten und eine Uhr befanden offensichtlich Diebesgut! Beim abgeben bei der Polizei hat sich dann herausgestellt, dass das alles nur Modeschmuck war der wohl entsorgt wurde!
2/0 in 10g würd mir sehr gefallen :)
Sorry vertippt natürlich 3/0 in 10g ;-)
Liebe Barsch-Alarmer! Danke für Eure Kommentare. Da sind ja echt irre Stories dabei!:eek: Gewonnen haben Tabbert1987 mit der Fledermaus beim Nachtjiggen, yangler mit dem Totenkopf und zanderzone mit der Handtasche der alten Dame. Dank Euch wälze ich mich jede Nacht panisch im Bett, bis ich schreiend aufwache. Schreibt uns bitte Eure Adressen per PN, dann gehen die Jigs im Eiltempo aus dem Haus. Cheers & Petri, Euer Fisherino:)
Ich habe vorletztes Jahr kurz nach der Schonzeit am Rhein auf Zander gefischt. Als es plötzlich etwas schwerer am anderen Ende der Schnur wurde dachte ich erst eine Plastiktüte am Haken zu haben. Als ich den Köder aus dem Wasser hob sah ich, dass ich einen Nebeltopf der Bundeswehr am Splint gehakt hatte... Das Ding sah zu erst aus wie eine etwas klobige Handgranate, weshalb ich die Polizei rief. Nach einigem warten, da die Stelle nicht gerade urban gelegen war, kamen dann auch die 2 Beamten. Ungläubig kletterte der eine von ihnen an das Ende des Buhnenkopfes um zu bestätigen, was ich den beiden erzählt hatte. Nach einem Kurzen Gespräch mit einem der beiden Polizisten, der wohl auch öfter in den Niederlanden fischt, durfte ich dann eine Buhne weiter mein glück versuchen. Leider vergebens... Zumindest konnte ich dem Kampfmittelräumdienst bei der Arbeit zuschauen :sweatsmile:

Ich würde mich über die Größe 3/0 in 28g sehr freuen :grin:
G