Problemfall “Eis an den Rutenringen“

Problemfall “Eis an den Rutenringen“



Wer am Wochenende draußen war, hat’s am eigenen Körper erfahren. Es ist eiskalt. Und zusammen mit steifen Fingern und vom Abfallen bedrohte Fußzehen, gibt’s ein weiteres Problem für den Spinnangler: vereisende Rutenringe.


Wenn die Schnur das kalte Wasser durch die Ringe führt, tut die kalte Luft ihr Werk und sorgt dafür, dass wir alle paar Würfe das Eis aus den Ringen brechen müssen, damit die Schnur sauber rausläuft und nicht beschädigt wird. Und das nervt. Was also tun? Hier einige Mittel, die wir gern zur Diskussion stellen wollen:



1. Pflanzenöl
2. Glycerin (benutzen österreichische Huchenangler)
3. Alkohol
4. Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage
5. Vaseline


Welchen Trick wendet Ihr an, um diesem Übel zu begegnen? Bitte schreibt Eurer bestes Anti-Eis-Rezept hier ins Forum.

Kategorien: Tipps & Tricks

Kommentar verfassen

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.