Beitrag enthält Werbung
News

NEU: Shimano Hardbaits – eine Übersicht.

Was viele von euch wissen: Shimano hat weit mehr Material im Programm als bei uns in den Angelläden landet. Allein der Klamotten-Part im japanischen Katalog hat Telefonbuchformat. (Apropos: Gibt’s eigentlich noch Telefonbücher?) Seit vielen Jahren produzieren die Shimano-Ingenieure auch extrem hochwertige und ausgetüftelte Hardbaits für Bass, Wolfsbarsch und Forellen. Fragt mich nicht warum diese erst jetzt zu uns rüberkommen, wo wir doch seit Jahren auf den hicen Shit aus Japan abfahren. Ich kann es nicht sagen. Allerdings habe ich die Ehre, die frohe Kunde zu verbreiten, dass die Shimano Hardbaits bald auch hierzulande erhältlich sind.

Höchste Zeit also, euch meine Highlights aus der Range ein bisschen näher vorzustellen. Zumal ich die Texte für den Katalog übersetzt habe und da ganz gut in der Materie bin. Ich kann euch sagen, dass ich nach der Übersetzungsarbeit scharf aufs Hardbaiten war.  Ich hab mich quasi selber heiß übersetzt und hot geglotzt. Mal sehen, was ihr zu dem Programm sagt…

Bantam Bt Sraptor (Länge: 18,2 cm / Gewicht: 58 Gramm)

Der Bantam Bt Sraptor ist ein Swimbait mit hohem Profi l und vielen realistischen Details im JDM Style. Er hat eine Gliding Swimming Action, wenn man ihn mit konstanter Geschwindigkeit einkurbelt und eine Side-to-Side Action, wenn er getwitcht oder gejerkt wird. Eine spezielle Halterung für das Gewicht an der Unterseite des Bauches ermöglicht es, den Auftrieb zu modifizieren und den Köder in verschiedenen Tiefen anzubieten.

• Durch das asymmetrische Schwanzdesign bricht der Köder aus und täuscht Fluchtbewegungen an
• S-Linien Action
• Triple Joint-System: Verbindung der beiden Körperhälften über 3 Scharniere
• Spezielle Gewichtshalterung zur Justierung des Auftriebs
• Arbeitet am besten mit konstanten Jerks und Twitches
• Schwimmend (kann aber auf “sinkend” umgestellt werden)

Farbpalette:

Bantam Macbeth (Länge: 6,3 cm / Gewicht: 16 Gramm)

Der Bantam Macbeth ist ein bulliger Square Bill Crank mit einer ausladenden, aggressiven und direkt anspringenden Action, der speziell dazu entwickelt wurde in Situationen zu angeln, in denen es mit anderen Wobblern schnell Hänger gibt: Steine, Holz, Schilf, Seerose… Der niedrige Schwerpunkt und die große viereckige Tauchschaufeln sorgen dafür, dass der Macbeth beim Einkurbeln mit dem Kopf nach unten zeigt, so dass er von Hindernissen abprallt, bevor sich ein Haken festsetzen kann.

• Aggressive, Wide Kicking und Rolling ‘Head-Down’ Action
• Große Tauchschaufel (Square Bill) mit vorne abgerundeten Kanten
• Durch Verlagerung der Schwerkraft kommt es zu weniger Hängern
• Startet direkt beim Einkurbeln an
• Kann konstant durchgekurbelt werden oder im Stop&Go-Modus
• Schwimmend – Tauchtiefe ca. 1,5 m

Farbpalette:

Bantam Macbeth 50 (Länge: 5 cm / Gewicht: 12 Gramm)

Hier fehlt noch das Auge! Aber wie geil ist denn das Design, bitteschön?

Der Bantam Macbeth 50 ist die kompakte Version des Original Macbeth mit derselben aggressiven Kicking und Rolling Quick Start-Up Action, die speziell zum Angeln in Gefilden entwickelt wurde, in denen Wobbler normalerweise leicht stecken bleiben. Der niedrige Schwerpunkt und die große viereckige Tauchschaufel sorgen dafür, dass der Macbeth beim Einkurbeln mit dem Kopf nach unten zeigt, so dass er von Hindernissen abprallt, bevor sich ein Haken festsetzen kann.

• Kleine und kompakte Version des Original Bantam Macbeth
• Aggressive, Wide Kicking und Rolling ‘Head-Down’ Action
• Große Tauchschaufel (Square Bill) mit vorne abgerundeten Kanten
• Durch Verlagerung der Schwerkraft kommt es zu weniger Hängern
• Kann konstant durchgekurbelt werden oder im Stop&Go-Modus
• Schwimmend – Tauchtiefe ca. 1,2 m

Farbpalette:

Bantam Pavlo Shad 59 SP (Länge: 5,9 cm / Gewicht: 6 Gramm)

Der Bantam Pavlo Shad 59 SP ist mit einem speziellen ‘Jerk Assist Balancer System’ ausgestattet, das ihm beim schnellen Einkurbeln eine hohe Stabilität verleiht (sehr selten bei derart schlanken Ködern). Er kann aber auch – typisch für einen Minnow – getwitcht und gejerkt werden, um dann zur Seite wegzustechen (Darting Action). Außergewöhnlich vielseitig. Funktioniert im Freiwasser oder am Grund.

Fängt bei allen Geschwindigkeiten als Crankbait oder als Twitchbait
• Funktioniert als Twitchbait oder schnell geführter Crankbait
• High-Speed Köder mit Kicking Action
• Das ‘Jerk Assist Balancer System’ erhöht die Stabilität beim sehr schnellen Einkurbeln
• Darting Action beim Twitchen
• Arbeitet sehr gut beim Durchkurbeln und im Stop&Go-Modus
• Suspender – Tauchtiefe 1.7 m

Farbpalette:

Bantam Rip Flash (Länge: 11,5 cm / Gewicht: 14 Gramm)

Der Bantam Rip Flash hat eine besondere Floating Action: er kippt zur Seite, wenn er nach einem Jerk/Twitch aufsteigt (‘Shimmy Float Action’). Diese Action provoziert nachweislich Bisse von Raubfischen, die den Köder eine Weile verfolgen. Auch dieser Köder ist mit dem ‘Jerk Assist Balancer System’ ausgestattet, welches für einen sehr stabilen Lauf beim schnellen Durchkurbeln sorgt, gleichzeitig aber auch das Aufflanken der Seite beim Jerken/Twitchen unterstützt.

• Schwimmender Minnow
• Das ‘Jerk Assist Balancer System’ erhöht die Stabilität beim sehr schnellen Einkurbeln
• Tieftönende Rassel beim Jerken und Rippen
• Arbeitet sehr gut beim Durchkurbeln und im Stop&Go-Modus
• Schwimmend – Tauchtiefe ca. 1.0 m

Farbpalette:

Bantam Kozak (Länge: 5,4 cm / Gewicht: 8 Gramm)

Der Kozak hat in allen Einholgeschwindigkeiten eine sehr tighte Action (er bricht mit dem Hinterteil nicht weit aus) und kann sehr langsam aber auch sehr schnell geführt werden. Die runde und bullige Form erzeugt außerdem eine Rolling Action, die ihn für alle Raubfische unwiderstehlich macht. Die kompakte Form sorgt bei diesem relativ kleinen Crankbait für große Wurfweiten. Er hält die nahezu horizontale Ausrichtung bei allen Einzugsgeschwindigkeiten. Erhältlich als Shallow Runner (SR) und Medium Runner (MR).

• Herausragende enge Action in allen Einholgeschwindigkeiten von superlangsam bis superschnell
• Tieftönender Rassel-Sound, wenn in Bewegung
• Natürliche Horizontallage beim Einkurbeln
• Als Flachläufer (SR=Shallow Runner) und Medium Runner (MR) verfügbar
• Schwimmend – Tauchtiefe SR ca. 1.0 m / MR ca. 1.5 m

Farbpalette:

Bantam Rattlin Sur-Vibe (Länge: 6,2 cm / Gewicht: 14 Gramm)

Das ist doch mal wirklich die genialste Farbe, die ich bei einem Lipless-Crank jemals gesehen habe.

Der kantige Körper des Bantam Rattlin Sur-Vibe verleiht ihm ein einzigartig hochfrequentes Vibrationsmuster, das auch sofort einsetzt, wenn man den Köder bewegt. Neben dem Einkurbeln wurde er auch zum Angeln mit sogenanntem Lift&Fall-Techniken konzipiert (‘Shimmy Falling Action’). Sehr fängig in kaltem Wasser, wenn man ihn über den Boden springen lässt, um inaktive Fische zum Biss zu provozieren.

• Schlanke und kantige Köderform erzeugt ein starkes Vibrieren
• Laute Rasseln sorgen für große Aufmerksamkeit
• Kann eingekurbelt oder gejiggt werden
• Head-Down Design mit einem auftreibenden Hinterteil arbeitet hervorragend am Gewässergrund
• Sinkend – zum Angeln in verschiedenen Wassertiefen

Farbpalette:

Cardiff Flügel Flat (Länge: 7 cm / Gewicht: 5 Gramm)

Der Cardiff Flügel Flat ist ein schlanker Wobbler (Minnow-Form) mit einem flachen Körper. Er ist mit einem Gewichtstransfer-System mit Magnet ausgestattet, das das Gewicht im Inneren des Wobblers während des Fluges in Position hält (stabiler Schwerpunkt), so dass weitere Würfe erzielt werden können. In Twitchpausen hält der Magnet das Gewicht so, dass der Kopf leicht nach oben schaut (natürliche Haltung). Das realistische Finish und die abgeflachten Flanken sehen einem realen Beutefisch zum Verwechseln ähnlich und produzieren beim Antwitchen starke Lichtreflexe.

• Schwimmender Minnow (schlanke Form) mit vielen Life-Like Details in natürlichen Farben
• Magnet Weight Transfer-System für weitere Würfe und agilere Action
• Ausladende Action beim konstanten Einholen
• Flashy Action, wenn man ihn leicht antwitcht
• Schwimmend – Tauchtiefe 0.5 m

Farbpalette:

Cardiff Flügel AR-C (Länge: 7 cm / Gewicht: 7,8 Gramm)

Der Cardiff Flügel AR-C ist ein tieflaufender Minnow, der zur Verbesserung der Wurfdistanz mit dem Shimano AR-C System ausgestattet wurde. Er kann mit hoher Geschwindigkeit und/oder in starker Strömung eingekurbelt werden und ist dabei extrem kippstabil. Getwitcht und gejerkt entfaltet er eine einzigartige Darting Action.

• Tief laufender schwimmender Minnow
• Shimano AR-C System für weitere Würfe
• Läuft extrem stabil auch in starker Strömung und beim schnellen Einholen
• Außergewöhnliche Darting Action schon beim leichten Antwitchen
• Schwimmend – Tauchtiefe 2.0 m

Farbpalette:

Cardiff Folletta (Länge: 5 cm / Gewicht: 3,3 Gramm)

Der Cardiff Folletta ist ein vielseitiger langsam sinkender Köder, der auf viele verschiedene Arten geführt werden kann. Besonders effektiv auf Forellen in Fließ- und Stillgewässern. Funktioniert sehr gut als Twitchbait (Wide Kicking Action) und auch beim Durchkurbeln (Tight Rolling Action).

• Langsam sinkender Minnow mit stabilem Schwerpunkt
• Wide Kicking Action beim Twitchen
• Tight Rolling Action beim konstanten Einholen
• Sehr realistische Details und Farben
• Langsam sinkend – Tauchtiefe 1.0 m

Farbpalette:

Cardiff Pinspot (Länge: 5 cm / Gewicht: 3,5 Gramm)

Der Cardiff Pinspot ist ein kleiner 50 mm Minnow, der mit dem Wurfdistanz fördernden AR-C System ausgestattet wurde. Beim Twitchen bricht er weit aus und produziert heftige Fluchtbewegungen, die wiederum starke Lichtreflexe produzieren, wenn Licht auf die Flanken fällt. Beim konstanten Einkurbeln ist das Bewegungsmuster eng und natürlich.

• Kleiner sinkender Minnow
• Shimano AR-C System für weitere Würfe
• Wide Erratic Kicking Action beim Twitchen
• Tight Rolling Action beim konstanten Einholen
• Der flache Körper erzeugt eine Flashy Action
• Sinkend – Tauchtiefe 1.2 m

Farbpalette:

Cardiff Dart Heat 46S (Länge: 4,7 cm / Gewicht: 4,6 Gramm)

Der Dart Heat 46S ist ein sinkender Köder, der zum grundnahen Fischen auf tiefstehende Forellen (z.B. im Winter und während Kälteeinbrüchen) entwickelt wurde. Er provoziert Bisse, wenn man ihn antwitcht (Darting Action) und im Fall (wobbelt auf der Horizontalachse). Die Stand-up Position prädestiniert ihn auch zum Jiggen mit ganz kleinen Sprüngen – sowohl vom Ufer als auch vom Boot.

• Spezielle Darting Action, wenn man ihn leicht antwitcht
• Attraktives Wobbeln in der Absinkphase
• Stand-up Position am Grund
• Perfekter Köder zum Forellenangeln in größeren Tiefen
• Sinkend

Farbpalette:

Das waren längst nicht alle Hardbaits. Es gibt neben Pinspot, Foletta und dem Dart Heat noch ein komplettes Forellen-Programm (Stichwort „Trout Area“), Wolfsbarschwobbler, die sicher auch gut Zander und Hechte verhaften, Jigs fürs Salzwasserzocken usw.

Auch diese Köder werde ich euch irgendwann mal vorstellen. Besonders freuen tue ich mich schon auf die Cranks. Da wird’s ab Mai mit Sicherheit ein paar BA-Episoden geben, in denen Macbeth & Co. die Hauptrolle spielen.

In der Shimano ProStaff Corner (etwas weiter unten) stellt das Shimano-Team einzelne Modelle etwas detailierter vor als hier in dieser Übersicht.

SOBALD DIE HARDBAITS IM HANDEL SIND, GEHT ES LOS!

Wo sollen sich denn die Kollegen preislich einordnen? Eine erste ebay-Recherche ergab Preise von mindestens 16€ für die Macbeths, was mal locker doppelt so teuer ist wie viele bewährte USDM-Modelle, sogar 3x so teuer wie KVDs ... Ich hoffe mal, das liegt nur daran, dass die Dinger neu sind und das normalisiert sich noch? Gerade für riskant gefischte Baits ist das schon eine seeeehr, äääh, selbstbewusste Preisgestaltung.

:emoji_heart_eyes:Die Forellen-Baits sind echt niedlich - aber was die betrifft, hab ich sowieso ein weiches Herz.:cool:
Die Pavlo Shads sehen ganz gut aus. Warten wir mal ab. Die Konkurrenz ist hierzulande ja bekanntlich groß und zum Teil, seit vielen Jahren etabliert.
Der Pavlo gefällt mir auch gut. Die Flosse des Bantam ist starr oder? Der Cardiff Folletta sieht dem DUO Ryuki ja sehr ähnlich.
Ja. Warten wir's mal ab. Ich hab ein paar Köder schon bei mir und bin Fan. Zur Preispolitik kann ich nix sagen. Am Montag kann ich evtl. mal die UVPs erfragen. Ich will hier aber auch keine Vorgaben machen. Am Ende sollen die Händler entscheiden können, zu welchem Preis sie die Teile verkaufen.
@dietel - Eine Info über die UVPs wäre super, danke. Und: am Ende entscheiden natürlich die Kunden, zu welchem Preis sie die Teile kaufen. :tonguewink:
@yoshi89: Ganz meine Meinung, es gibt ja recht viel Konkurrenz. Selbst die ca. 12 € ohne Zoll und Steuer muss ein Macbeth erst mal verdienen, wenn ie Strike-Kings hier für 5-7 € zu haben sind und dabei mehr als bewährt. Mal ganz ehrlich: Was nützt mir denn bitte ein Crankbait, den ich nicht gern, nach dem Motto: „I’ll fight till from my bones my flesh be hacked. Give me my armor.“ wacker übern Grund schlörren lasse? Aber Wettbewerb belebt das Geschäft, insgesamt doch erfreulich.
ich freue mich wie Bolle auf die Teile!
Der Cardiff Flügel AR-C in der Farbe 37 T wie auf dem großen Bild, ist ja mal voll mein Favorit
Bis auf den Rip Flash weckt es keine "unbedingt haben wollen" Gefühle bei mir..
Der Cardiff Dart Heat 46S kostet in Japan ca. € 10,-- Bin gespannt was der dann hier kostet.
Ich habe eine Vision, die Preise liegen über 12€ pro Stück.
Ähnlichkeiten zu anderen Herstellern sind nicht von der Hand zu weisen, aber wie auch, Shimano kann auch nicht zaubern.
Dennoch gut für den Wettbewerb.
Hi,
ich finde die meisten Modelle vom Aufbau recht interessant. Leider ist die Farbgestaltung eher mäßig für den deutschen Markt. Manche Farben braucht/kauft fasst niemand und für mich müsste es jeden Wobbler im möglichst realistischem Barschdesign geben.
Farblich sagen die Köder mir auch nicht so zu... jedoch werden sicher welche davon in die tackle Box wandern ;-)
H