Bingo the Jig

Bingo the Jig

Balance-Jigs bestehen im Normalfall im Wesentlichen aus einer Plastikheckflosse, ein paar Haken und einem Bleikörper. Die beiden ersten Merkmale treffen auch auf die Bingos zu, wie die neuen Balance-Jigs von YAD heißen. Der Körper besteht jedoch aus Plastik.

Das ist nicht nur selten, sondern echt genial. Denn erstens spielt der Köder durch sein geringes Gewicht auch in relativ flachem Wasser richtig schön lebendig. Zweitens können ihn die Räuber besser inhalieren, wenn sie den Zuckungen erliegen und zum Angriff blasen. Wer also auf der Suche nach einem Balance-Jig ist, der seine Stärken im Bereich bis 5 m ausspielt, sollte sich die kleinen Dinger mal genauer anschauen. Schnell wird man feststellen: Von der Verarbeitung her gibt’s nichts zu meckern. Die rote Flosse sitzt fest am Körper, die Haken sind scharf. Sogar kleine Augen sind aufgeklebt.

Die Designs (Readhead, Weißfisch, Firetiger und Minimakrele) sind schlüssig. Das sind die Farben, die wir Barschangler brauchen. Nur ein dezenter Barsch fehlt. Aber der wird bestimmt noch nachgereicht.

YAD verkauft die Teile in Dreiertütchen mit je einem 6 cm langen (und ca. 10 g schwerem), einem 5 cm langem (und ca. 7 g schwerem) und einem 4 cm langem (und ca. 2,5 g schwerem) Modell.

Erster Eindruck: Erste Sahne! Und wenn sich das Wetter jetzt noch ein bissel Mühe gibt, befördern meine Bingos schon bald die ersten Barsche aus dem Eisloch.

Kategorien: Tackle-Tipps

Kommentare

  1. leoseven
    leoseven 11 Januar, 2006, 21:03

    sehen auf jeden fall fängig aus… wenn die so laufen, wie die großen brüder aus blei (die mir ein herr aus neukölln gegeben hat), glaube ich auch, dass die fangen werden wie sau 😀

  2. Meridian
    Meridian 11 Januar, 2006, 21:14

    jop machen nen guten Eindruck ! Genau das richtige fürs leichtere JigFischen ! Und garantiert auch mildere Preise als Nils Master oder Rapala leider verlangt ! 😉

  3. saarfischer
    saarfischer 11 Januar, 2006, 21:43

    Die sehen schon gut aus 😉 ,ich kenn bisher nur die aus blei aber warum nicht mal was neues ausprobieren!?

  4. Wolf
    Wolf 12 Januar, 2006, 13:51

    Also die Teile aus Blei von YAD hatten mich im Vergleich zu den absurd teuren Rapalas nicht überzeugt hinsichtlich des Spiels, der Körper war zu schwer für den kleinen Schwanz. Die Dinger nun aus Kunststoff zu machen finde ich daher ein sehr schlüssiges Konzept. Muss ich haben!

  5. rolandlanger
    rolandlanger 26 Januar, 2006, 22:31

    Hallo Wolf, habe die verschiedensten Balance Jiggs aus Finnland mitgebracht,kein einziger bewegte sich auf Zug wie ich es wollte. Also so wie sich ein entsprechender Kleinfisch bewegt.
    Deshalb meine Frage känntes du mir villeicht von jedem design einen Satz besorgen oder zuschiecken lassen?
    Viel petrie heil und Heul und besten Dank im vorraus.
    hir meine Anschrift :
    Roland Langer,Rigipsstr. 11, 71083 Herrenberg
    phone+fax 07032-959590 mobil: 0173-8201438

    rolandlanger

  6. rolandlanger
    rolandlanger 26 Januar, 2006, 22:32

    Hallo Wolf, habe die verschiedensten Balance Jiggs aus Finnland mitgebracht,kein einziger bewegte sich auf Zug wie ich es wollte. Also so wie sich ein entsprechender Kleinfisch bewegt.
    Deshalb meine Frage känntes du mir villeicht von jedem design einen Satz besorgen oder zuschiecken lassen?
    Viel petrie heil und Heul und besten Dank im vorraus.
    hir meine Anschrift :
    Roland Langer,Rigipsstr. 11, 71083 Herrenberg
    phone+fax 07032-959590 mobil: 0173-8201438

    rolandlanger

  7. rolandlanger
    rolandlanger 28 Februar, 2007, 21:40

    Hallo Wolf komme nun wieder mal zurück auf die Vertikal Jigs. Hastu schon welche in Plastik gekauft und wo zuwelchen konditionen?
    gruß und petri heitl roandlanger

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.