05.12.2016 / 01:27 | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

BATV: Mission Meterhecht

In dieser Barsch-Alarm-TV-Folge sind Dustin udn Florian in Holland unterwegs, um dort einen großen Hecht zu fangen. Das kann manchmal einfacher sein als bei diesem Dreh. Wie man auf dem Aufmacherbild sieht, muss es dann ja aber doch irgendwie geklappt haben. Wir wünschen euch viel Spaß!

8 Kommentare zu BATV: Mission Meterhecht

  1. Schönes Video, aber auch ein guter Einwand. Mit dem Angelalltag eines gewöhnlichen Uferspinnanglers in Deutschland, hat das ganze leider doch recht wenig zu tun. Irgendwie wirkt hier der Fang von großen Hechten, Barschen und Zandern schon fast gewöhnlich, bei der Frequenz und den oft sehr guten Durschnittsgrößen. Klar, man schaut sich das auch gern an, aber irgendwie ist man auch ein wenig frustriert und ernüchtert, wenn man das mit dem Normalzustand hier vergleicht.

  2. Ich angele oft in Holland, da springen die Fische auch nicht ins Boot.
    Vom Ufer sieht es ähnlich aus, wobei man sagen kann das die durchschnittlichen Größen etwas besser sind als in vielen deutschen Gewässern.

  3. Das mag alles richtig sein, Checco. Ich will auch nicht die Fänge mies machen oder alles schlecht quatschen. Kritik muss und sollte aber trotzdem erlaubt sein. Es kann nicht schaden Dinge zu hinterfragen und kritisch zu betrachten. Wieso angelst Du denn oft in Holland? Warum werden denn die meisten Pro-Videos mittlerweile fast ausschließlich in Holland oder im Ausland gedreht? Bestimmt nicht wegen der imposanten Berglandschaften. So ehrlich muss man dann halt auch sein: Boot, Echolot, schöne Gewässer mit recht guten und gesunden Beständen. Da fängt man halt längerfristig auch mehr und auch größere Fische. Nur hat das mit dem Alltag der meisten Angler in Deutschland, recht wenig zu tun. Solche Videos erwecken aber gerade oft bei jungen Anglern falsche Erwartungshaltungen, die hier in Deutschland in der Regel nicht bedient werden können.

  4. Vorab: In der nächsten Folge, die ohne mich abgedreht wurde, ist Dustin auf dem deutschen Rhein unterwegs. Wieder mit seinem Boot. Aber immerhin in Deutschland.

    Und jetzt rein in die Materie: Auf der einen Seite hat dieses Angeln in Holland nix mit dem Angelalltag des normalen Anglers zu tun. Mit meinem auch nicht. Auf der anderen Seite werden Folgen, die etwas mit dem ganz normalen Angelalltag zu tun haben könnten (Eisangeln, Forellenfischen am Brandenburger Bach), deutlich weniger geklickt als dieses Video. Manche Leute finden solche Boote geil, obwohl sie sich die nicht leisten können. Manche Leute schauen sich Holland-Streifen an, obwohl sie da nicht hinfahren.

    Ich selber schaue mir selber auch lieber Videos mit Fisch an. Ich war erst einmal in Schweden und fahre da sicher nicht mehrfach im Jahr hin und trotzdem gefallen mir die Videos vom Kanal Gratis supergut. Ich war noch nie richtig angeln in den USA und trotzdem schaue ich mir gern Bass- und Walleye-Videos an. Einfach weil ich gern Angelaction glotze. Und weil ich mir Tricks von Leuten abschaue, die ich dann in meine Angelei aufnehmen kann.

    An einem durchschnittlichen Angeltag bin ich selber auf meiner kleinen Aluschüssel unterwegs oder auf dem Ruderboot. Na klar werden wir versuchen, immer mal ein Ufervideo zu drehen. Das macht man dann aber auch in dem Bewusstsein, dass der Platz danach verbrannt ist. Angenommen ich würde mal einen geilen Uferplatz an der Havel finden, an dem es richtig beißt, dann ist dieser Platz nach dem Ausstrahlen des Videos Geschichte. Sollte ich den nicht erfunden haben, würde ich den Zorn der Menschen auf mich ziehen, die den Platz vor mir kannten und die da bislang ihre Ruhe haben.

    Dustin hat sich dieses Boot u.a. deshalb zugelegt, weil er sehr hart arbeitet und nur ganz wenig Zeit zum Angeln hat. Die soll dann so schön wie nur möglich sein. Er will sich da erholen und Spaß haben. Jetzt kann man ihn schon mal zum Truttenangeln überreden. Das machst Du aber auch nur einmal, weil man niemand zwingen sollte etwas zu tun, worauf er keinen richtigen Bock hat.

    Das Thema ist vielschichtig. Wir waren uns schon im Vorfeld einig, dass wir nicht nur vom Bassboat in Holland senden können. Und nicht nur nach Spanien ausweichen können. Auf der anderen Seite haben wir nun mal Boote, fahren gern nach Holland oder Spanien und wir leben nicht von BATV, sondern zahlen da ein, damit diese Folgen entstehen können. Wenn sich das mal ändert, kann man sicher drüber nachdenken, viel mehr Sachen zu machen, die ihr problemlos nachangeln könnt. Bis dahin lassen wir unseren Angelalltag von einem Kameramann begleiten. Es wird schwer werden, dem Dustin zu vermitteln, dass seine wenigen Angelausflüge ab jetzt vom Ufer stattfinden müssen und an Gewässern, an denen es schlechter beißt. Wenn ich das tun würde, würde ich mir auch ins eigene Fleisch shcneiden, weil es schon ganz schön Spaß macht von dem Boot. Und weil ich auch gern da bin, wo es beißt.

    Ich denke, dass jedem Zuschauer bewusst ist, dass das sehr geile Gewässer sind in Holland. Ich würde das eher mal als Inspiration sehen und da ggf. auch mal hinfahren. Irgendwie sind wir da auch mal drauf gestoßen worden. Genauso wie ich von Spanien durch die Angelzeitung erfahren habe. Auch dazu sind die Angelmedien da.

    Bis auf Weiteres gehen wir mal davon aus, dass es eine Zuschauerschaft gibt, die am liebsten Fisch vor der Kamera sieht und die auf gut geschnittene und knackige Folgen steht. Es ist schwer genug, solche Folgen zu produzieren. Alles Weitere kann ja noch kommen.

    Viel Text. Und ich könnte noch viel mehr schreiben. Das klingt jetzt ja fast schon wie eine Rechtfertigung. Dabei muss man sich ja sicher nicht dafür rechtfertigen, dass man Arbeit in einen Angel-Kanal steckt und dabei auch noch geile Fische fängt.

  5. Wahrlich viel Text, Johannes. Es geht auch nicht darum das Du dich hier rechtfertigst oder Dustin bzw. das Boot und/oder dessen Anschaffung verteidigst. Mir geht es hier auch nicht um plumpen Sozialneid. Jeder nach seinen Möglichkeiten. Ich bin genau so ein verrückter Angelmessie, wie die meisten hier.

    Mir persönlich gefallen die weniger auf Klicks getrimmten Videos halt besser. Da bin ich dann halt in der Minderheit. Auch kein Problem. Das ist reine Geschmackssache und soll nicht eure Arbeit schmälern.

    Von daher: alles gut!

  6. Kein Thema. Ist ja alles Geschmackssache.

    Aber eines muss ich noch sagen: Die Videos sind ja nicht auf Klicks „getrimmt“. Es ist einfach so, dass dieses Video viel öfter angeschaut wird als z.B. das Bachvideo. Aber wir haben auch noch 2 Folgen Bach im Archiv.

  7. Mit auf Klicks „getrimmt“ meinte ich auch eher gefällig und die Mehrheit ansprechend. War nicht abwertend gemeint. Ich warte auf die Bach Folgen. Die sind mindestens genau so interessant, wie große Hechte, Barsche und Zander. Und versteh mich bitte nicht falsch. Eure Videos sind qualitativ um Längen besser, als 95% der üblichen YouTube Möchtegernkanäle.

Kommentar hinterlassen