BATV #20: Pannen-Parade am Forellenbach

BATV #20: Pannen-Parade am Forellenbach

Diese BATV-Folge haben wir im April letzten Jahres gedreht. An den Forellenbach hat es uns verschlagen. Ein Bachmonster sollte es werden. Dass man manchmal zuerst einzahlen muss, um später abzusahnen, war uns allen bewusst.  Macht uns ja normal auch nix aus. Für Episode 20 war es aber dann doch ganz schön viel. Beim Tankstop während eines Spotwechsels von 100 km, schrotet Kameramann Ale sein Mobiltelefon, Hannes wird zum zweiten Mal innerhalb von 24 h vom gleichen Blitzer geblitzt und am Ende sitzt Dustin konsterniert in Hannes‘ Auto, um auf die gelben Engel zu warten…

Klar. Ein paar Fische gibt’s natürlich auch zu sehen und schöne Bilder obendrein. In dieser Folge gibt’s aber mal mehr Mensch als Fisch.

banane

Wie war das nochmal mit den Bananen und den Fischen?

chillen

Zwischenfazit: Forellenangeln macht Dustin jetzt nicht so den ganz großen Spaß.

spotwechsel

Auf zu neuen Ufern! Wer Trutten fangen will, muss viel fahren – zumindest als (Wahl-)Berliner.

vertikal-trutting

Zwischenstop an einer Rausche zum Diagonal-Twistern in der Strömung. Und siehe da…

drill

Während Dustin auf den ADAC wartet, fängt Hannes noch ein paar Fische.

forelle

Immerhin…

Kategorien: BA-Channel

Kommentare

  1. captn-ahab
    captn-ahab 10 Februar, 2017, 09:17

    Es gibt diese Tage…da bleibt man besser liegen 😉
    Aber am Ende war es ja doch versöhnlich.

  2. sven_1976
    sven_1976 10 Februar, 2017, 12:15

    Pleiten, Pech und Pannen. Für mich als Zusachauer trotzdem ein unterhaltsamer Film.

  3. zero5ive
    zero5ive 10 Februar, 2017, 12:17

    Hab die Folge heute morgen während dem Zähneputzen geschaut 😀
    Hier im Süden haben wir natürliche Bäche mit höherem Potential, dafür allerdings keine guten Zanderreviere. So trägt ein jeder sein Kreuz 😀 – trotzdem wie immer unterhaltsame Epidose. Am meisten freut es mich, dass es selbst einem erfahrenen Teamangler passiert, dass er den Truttenwobbler manchmal in die Flora pfeffert 😀

  4. dietel
    dietel Autor 10 Februar, 2017, 12:20

    @Zero5ive: Es kann nur am Wind gelegen haben 😀

  5. zero5ive
    zero5ive 10 Februar, 2017, 16:32

    Natürlich Johannes, hab nichts anderes behauptet 😛

  6. Lenny
    Lenny 10 Februar, 2017, 17:37

    Sehr unterhaltsam und vorallem authentisch 😀 da sieht man einfach, was alles zum Angeln dazugehört… Glückwunsch zu den Fischen

  7. dietel
    dietel Autor 10 Februar, 2017, 18:17

    @Lenny: Lustig, dass du heute was drunter schreibst. Hab vorhin durch Zufall ein Uralt-Foto mit deiner 1000%-Softjerk-Forelle gefunden, als ich nach was ganz anderem gesucht habe. Hab sehr gelacht. Das ist auch sehr authentisch.

  8. aspiusfan
    aspiusfan 10 Februar, 2017, 18:34

    Wer kennt sie nicht…die extrem Pannentage. Ihr hattet immerhin noch Fisch! Ich könnte jetzt von fünf Blanktagen (kein scheiß) am Altrhein erzählen aber das würde den Rahmen sprengen 🙂 Aber super lustig scheints ja gewesen zu sein und was nehmen wir mit? Nicht nur Großfisch ist unterhaltsam 🙂 Weiter so!

  9. Percator
    Percator 11 Februar, 2017, 14:31

    … da freue ich mich gleich noch mehr auf den März und unsere schöne Treene … ein paar Stunden Wanderangeln auf Bachforellen ist auch dem Barsch-Alarmierte stets eine Wonne!

  10. Dom#1
    Dom#1 11 Februar, 2017, 21:42

    Cypress Hill im Auto bei Johannes! Ich fahre überall mit dir hin <3

  11. Strassenangler.de
    Strassenangler.de 12 Februar, 2017, 11:28

    Wie sind grundsätzlich Eure Erfahrungen mit Twister und anderen Gummis für Forelle?

  12. dietel
    dietel Autor 13 Februar, 2017, 08:29

    Sehr gut. Gummi fängt auch am Bach.

  13. GregKeilof
    GregKeilof 16 Februar, 2017, 15:50

    Cooler Bericht und…. Shit happens.
    Ist es wirklich so, dass „Heerscharen“ von Anglern die Strecken in Brandenburg ablaufen?

Nur registrierte Benutzer können ein Kommentar verfassen.