1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Zoll, Import & Gerüchte

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Meridian, 12. Februar 2012.

  1. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Ich weiß ja nicht, wie oft dieses Thema nun noch ausgerollt werden muss, aber zum wiederholten Male.....

    ....und aus aktuellem Anlass will ich hier noch einmal etwas loswerden!
    Ich bitte auch, auf diesen Thread im Falle einer Diskussion im Forum, hinzuweisen.

    Es gibt eine Menge von Fantasiegeschichten welche sich um den vorsätzlichem Betrug des dt. Zolls in Verbindung mit Bestellung von Angelartikeln im Ausland (Drittland) drehen.
    Der häufigste und immer noch oft genannte ist die „Geschenke„story. Aber nur weil ein Paket mit Gift deklariert ist, bedeutet das nicht, das keine Steuern darauf gezahlt werden müssen oder der Zoll dieses Paket nicht öffnen darf. Das ist absoluter Humbug und in heutigen Fällen auch nicht nötig, gerade weil es Röntgengeräte gibt.
    Ein Absender entlarvt den vermeintlichen Schwindel sowieso in Sekunden, denn wenn jener ein Shop ist, ist die Sache schnell klar.
    Zumal die seriösen Shops aus dem Ausland (Nicht-EU-Land) sich in der Regel eh nicht auf solchen Quatsch einlassen.

    Jeder welcher Bestellungen im Ausland tätigt, hat sich eigenmächtig zuvor über die Bedingungen zu informieren! Und dies vorzugsweise auf der Seite des Zolls und nicht in irgendwelchen abstrusen Threads.

    Sollte ein Päckchen mit einem höheren Betrag, als der erlaubten Freimenge (Ware + Porto!) bei Euch daheim ankommen, müsst ihr mit Belegpapieren selbst den Weg zum Zoll suchen und eine Selbstverzollung vornehmen! Auch wenn auf Eurem Paket zuvor schon ein kleiner Zollstempel gedruckt war und das Paket augenscheinlich schon geöffnet!!! Der Stempel bedeutet nicht, dass dieses Paket befreit ist!
    Ihr solltet auch nicht darüber nachdenken, dass der Zoll bei Kleinstmengen, wie z.B. „mal einigen Wobblern„, ein Auge zudrückt. Es ist in diesem Sinne einer Straftat und es spielt keine Rolle welchen Umfang jene hat!

    Wir möchten noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir hier keinerlei Tipps zur Hinterziehung von Steuern lesen wollen!
    Jeder Thread mit solchen Anwandlungen wird rigoros von uns gelöscht, um unser Desinteresse an solchen Dingen zu zeigen!
    Ich möchte an diesem Punkt darauf hinweisen, dass jeder jemals verfasste Beitrag, AUCH WENN ER NACH ERSTELLUNG GELÖSCHT WURDE, für den Zoll abrufbar ist! Wer es nicht glauben mag, kann dies gerne tun.

    Weiterhin ist die Erlangung Eurer pers. Daten ebenfalls kein Problem.
    Jeder Mailprovider, bzw. wir, sind in einem sich ergebenen Strafverfahren verpflichtet uns vorliegende oder bekannte Angaben zu machen! (nachzulesen im Telekommunikationsgesetz)

    Wer dem allen keinen Glauben schenkt, kann dies gerne tun und seine Handhabe weiter fortführen!

    Jedoch werden solche Unwahrheiten oder Tipps auf BA aber nicht zu lesen sein!
    Wir distanzieren uns ganz deutlich von solchen Taten und möchten solche Beiträge nicht auf unserer Seite haben!
     
  2. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Guter Beitrag. Der gelöschte Thread war warscheinlich hart an der Grenze
    des legalen. Also nochmal sorry an alle Beteiligten und der
    Hinweis das ich keine Tipps gegeben hab sondern nur sagte
    theoretisch kann man dieses oder jenes machen.
    Also bitte nicht falsch verstehen.
    Auch noch mal an Meridian danke für die Pn.
    Ich hatte gestern auch einen leicht bes.....enen Tag.
    Ich hoffe ihr könnt Fehler verzeihen.
     
  3. diemai

    diemai Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    Ich wünsche mir , das den ganzen Großkopferten , die ihre Milliarden in der Schweiz , in Luxemburg , auf den Caymans und was weiß ich wo , vor'm Fiskus verstecken , auch so genau auf die Finger geschaut werden würde , ....von wegen Abruf persönlicher Daten und Mitlesen von Beiträgen , die gelöscht wurden und so .

    Das System funktioniert , .....betroffen sind anscheinend aber wieder nur die kleinsten Lichter !

    Gruß , diemai

    PS : ...muß dazu sagen , das ich den gelöschten Thread nicht kenne , mein Beitrag ist daher ausschließlich als Kommentar zum Eröffnungsposting zu verstehen .
     
  4. Camaro

    Camaro Finesse-Fux

    Registriert seit:
    15. April 2010
    Themen:
    16
    Beiträge:
    1.459
    Likes erhalten:
    143
    Ort:
    Kaiserstuhl
    So siehts aus jeder kleine Beamte würde für einen geschankten Kuli den Job
    verlieren. Jeder kleine Handwerker muß ja alles versteuern sonst macht der Fiskus den Laden dicht aber Unsere Politiker wie der Bundes Pinocchio nimmt mit was er bekommen kann........
    Miliarden Euro werden nach Griechenland verschenkt und 6,8 Milionen Deutsche gehen Arbeiten ohne das es sich für sie wirklich zum Leben reicht ist halt ne scheiß Welt.
     
  5. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Driftet nicht zu sehr ab. Ich weiß das nicht alles fair erscheint, aber hier geht es um Bestellungen von Angelgerät in Nicht-EU-Ländern.
     
  6. diemai

    diemai Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    OK , ........weißt du auch , das es so'ne ominösen Firmen gibt , die am Frankfurter Airport die fällige Zollgebühr vom Empfänger UNBEAUFTRAGT vorstrecken und das dann die Sendung zügig zugestellt wird .

    Einige Zeit später kommt dann die Rechnung über den Einfuhrzoll plus einer saftigen Gebühr für den Service , von dem der Empfänger vielleicht garnicht gewußt hat , das er überhaupt existiert , .....geschweige denn , ihn jemals bestellt hat !

    Hab' ich neulich im TV gesehen , ist mir selber vor Jahren mit einer geschenkten Angelrolle von meinen Schwager aus USA auch selbst schon passiert !

    Doppelt abgezockt , .....und das wird von unseren Behörden auch noch geduldet !

    Wegen solchen Sachen habe ich für solchen vorauseilenden Gehorsam in diesem Lande keinerlei Verständnis mehr , .....jeder muß sehen , wo er bleibt , .....der Fisch stank schon immer vom Kopf her !

    Gruß , diemai
     
  7. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Ja diemai, ist mir bekannt, aber darum geht es hier nicht. Es geht hier einfach nur um den Hinweis, dass auf BA keine Tipps zur Hinterziehung von Steuern geduldet werden.
    Jeder der sich denkt, etwas im Ausland bestellen zu müssen, hat sich vorher über geltendes Recht (egal ob ihm dies nun passt oder nicht) zu informieren. Jeder muss selbst wissen, ob er dies dann auch gewissenhaft umsetzt oder nicht. Uns ist dies prinzipiell egal wer wie agiert, jedoch akzeptieren wir hier keine unsachgemäßen Angaben oder unlautere Hinweise!

    Jeder kann sich vor der Bestellung einen Überblick verschaffen, bzw. Kontakt knüpfen, wer mit welcher Spedition versendet.

    Somit sollte sich jeder gewiss sein, dass ab einem bestimmten Betrag einer Bestellung im Drittland einfach zusätzliche Kosten anfallen und diese einkalkulieren.
     
  8. diemai

    diemai Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    @ Meridian

    Das leuchtet mir auch vollkommen ein , das auf so'ner Seite wie BA keine Anweisungen zur Durchführung illegaler Handlungen verbreitet werden können .

    Ich habe auch kein'n Problem damit , meine Einfuhrabgaben zu entrichten und kalkuliere die bei Bestellungen auch ein , lasse mir schon seit weit über 10 Jahren Zeugs aus USA kommen !

    Aber ich habe 'was gegen Abzockerei , ........hatte vor vielen Jahren 'mal im Zollamt in HH-Bergedorf zwei Plano-Tackleboxen zu deklarieren , ......auf dem Zollformular stand irgendwas von Warenwert auf den die Abgabe fällig wird , ...den habe ich dann da auch eingetragen .

    Die Schergen da ha'm aber den gesamten Rechnungsbetrag , also inklusive der Versandkosten , zugrunde gelegt , ....und ich mußte darauf die Mehrwert,-und EU-Importsteuer zahlen .

    Auf meine Frage , wieso die Versandkosten denn zu dem auf dem Formular benannten WARENWERT aufgeschlagen werden würden , zuckte man nur mit den Schultern und sagte , das das eben so sei , ...BASTA , zur Kasse , bitte !

    Soviel zu dem von dir erwähnten "Überblick verschaffen" !

    Früher war das auch noch alles einfacher , ....da hat meistens der Zoll in Frankfurt Airport die Abgaben berechnet , und man konnte direkt beim Postmann abdrücken , ....heutzutage muß man wegen jedem Päckchen zum nächsten Zollamt toben !

    Wer weiß , ...vielleicht steckt da ja auch Methode hinter(Zollabgaben sind neben der Einnahmequelle ja auch immer ein Mittel , Handelströme zu steuern) , ....der deutsche Michel sollte seine sauer verdienten paar Kröten gefälligst im eigenen Land lassen ???

    Gruß , diemai
     
  9. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    459
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Pecunia non olet !!! :twisted:
     
  10. diemai

    diemai Echo-Orakel

    Registriert seit:
    24. März 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    159
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Schwarzenbek/Schleswig-Holstein
    ...........das nicht , ........aber , ...wiegesagt , ...der Fisch vom Kopf her :D !

    Gruß , diemai :)
     
  11. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Gut, dass die Zollschranken innerhalb der EU weggefallen sind. Das erleichtert doch so vieles. Früher war vielleicht nicht alles besser... :wink:

    Dennoch würde ich mir wünschen, dass die Einfuhr von kleinen Mengen an Produkten aus nicht-EU-Staaten ein wenig lockerer gehandhabt würde. Ist ja nicht so als würde die Deutsche Wirtschaft von derartigen "Schutzzöllen" profitieren und die Einnahmen des Staates dürften hinter den Bürokratiekosten zurückbleiben.
     
  12. Barsch-Otaku

    Barsch-Otaku Echo-Orakel

    Registriert seit:
    23. November 2011
    Themen:
    3
    Beiträge:
    242
    Likes erhalten:
    0
    Aber wer würde denn noch hier in Deutschland in einen Angelladen gehen, wenn es total
    unkompliziert und preisgünstig wäre, sein tackle vom anderen Ende der Welt kommen
    zu lassen?
    Außer zum Ruten- und Rollenbegrabbeln würde doch praktisch keiner mehr
    dem real life-tackle dealer einen Besuch abstatten wollen. Aber die können
    ja schlecht allein vom Warebegrabbelnlassen leben.
    Und die Läden, die jetzt ein Geschäft damit machen, hier jdm-, oder usdm-
    tackle anzubieten, könnten auch keine Arbeitsplätze bereitstellen, Steuern
    zahlen, usw., wie es jetzt der Fall ist.
     
  13. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    auch hier wieder ein tolles gerücht und eine glatte lüge dazu.... :roll:

    geschenke ab einem wert von 10euro müssen bekannt gemacht werden und können dann nach entscheidung des jeweiligen leitenden beamten freigegeben werden als geschenk oder nicht, werden diese geschenke über 10euro nicht frei gegeben werden sie für die allgemeinheit zum nutzen im amt verwendet wenn möglich, wenn dies nicht möglich ist werden sie entsorgt.... 8O

    tante edit hat mir gesagt das es von amt zu amt unterschiedliche grenzen gibt wie hoch der wert des geschenkes sein darf, aber fest steht das niemand für einen kuli gehen muss :wink:
     
  14. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    zum beispiel jemand der auch mal innerhalb von wenigen stunden etwas benötigt oder mal am wochenende aufm sonntag nochmal schnell was brauch und dies dann von seinem netten laden von neben an bekommt und dort vielleicht auch mal mit einem netten danke schön die maden oder tauwürmer nach ladenschluss bekommt....
     
  15. MaFu

    MaFu Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Themen:
    44
    Beiträge:
    1.334
    Likes erhalten:
    1
    @zanderlui
    davon kann man aber auch eher schlecht als recht leben... (vom Maden- und Tauwurm-Verkauf)

    Ganz allgemein finde ich es gut, wenn viele Leute im Ausland kaufen, denn was man hier z.b. für Lucky Craft's im Vergleich bezahlt ist echt schon lächerlich (wie werden solche Preise gerechtfertigt???)
    Da verdient doch nur der Zwischenhändler (und zwar richtig fett)!
    Die werden nie satt! Das doppelte ist nicht genug :-(
    Die können hier ruhig mal Daumenschrauben verpasst bekommen!
    Mehr im Ausland kaufen und den Preisdruck steigern! (Ich finde das nicht in Ordnung, was mit dem deutschen Angel-Markt passiert ist und passiert!!!!!)
     
  16. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Das ist mal ein Argument, was den Grund für einen Großteil dieser Bestellungen ins Auge fasst, abgesehen von der reichhaltigen Auswahl, welche in den USA oder beispielsweise Japan existieren.
    Aber wenn Köder teilweise mehr als doppelt oder gar 3 x soviel kosten, erscheint mir die Gewinnspanne einiger Zwischenhändler und Endverkäufer als deutlich zu hoch. Sicherlich resultierend durch die hohe Nachfrage der letzten Jahre, ist dies auch in unseren Landen attraktiv für Händler und andererseits auch wieder irgendwo nachvollziehbar.
    Wer würde da selbst anders agieren?

    Als Resümee sollte nun jeder für sich entscheiden, wo er seine Köder kauft. Beides ok....
    ...nur wie im Eingangsthread ebend geschrieben. Keine dubiosen Hinweise, Tipps oder dergleichen in unserem Forum!
     
  17. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207

    es sollte auch nicht heißen das ein angelladen vom maden und würmer verkaufen überleben kann, sondern das man quasi wenn man öfter mal beim laden um die ecke sachen kauft und etwas mehr bezahlt eben auch gegenleistung bekommt-so zumindes in meinen läden wo ich öfter bin...
    und man hat eben das glück im laden die sachen begrabbeln zu können,und das bezahl ich dann bei einer rute oder rolle gerne mit 10-20euro aufpreis gerne im gegensatz zum internet....

    bei den ködern mache ich das dann auch nicht, wie das beispiel mit den lc-ködern zum beispiel.....
    aber wenn ich ne rolle die ich haben will im laden begrabbel dann gebe ich auch das geld da aus und dann gerne auch etwas mehr,aber auch in maßen, denn das doppelte würde ich da auch nicht zahlen....
     
  18. perchpersuit

    perchpersuit Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Themen:
    5
    Beiträge:
    261
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Glaube, dass, wenn der Laden um dioe Ecke ein so reichhaltiges Angebot vorrätig hätte wie mancher Laden im Internet, die Umsätze auch stimmen dürften. Sop würde ich jedenfalls vermuten, dass die großen Angelcenter (+700m²) nicht so große Schwierigkeiten haben wie die kleinen Krauter.

    Ist doch grandios, durch einen gut sortierten Laden zu laufen, sich Produkte anzuschauen und das Körbchen zu befüllen. Geht halt leider ins Geld... :roll:
     
  19. Tillamook

    Tillamook Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Oktober 2011
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.301
    Likes erhalten:
    42
    Das Problem ist es zu wenige Zanderluis gibt. Ich komme aus einer anderen Branche, aber das Problem ist das gleiche. Und meinen Plan eines Angelgeschäfts in unserer Region habe ich nach genauer Kalkulation verworfen. Zu viele die nur Billigscheiss kaufen, und die meisten die hochwertig kaufen, kaufen online. Somit wird man Angelfachberater und verdient nicht nen Cent. Also müsste man definitiv noch online verkaufen und sich diesem Preiskrieg stellen. Und das dann um Butter auf dem Brot zu haben? Das Problem ist definitiv das Einkaufsverhalten der Kunden, ohne jede Moral und ohne Verständniss für den kleinen Wirtschaftskreislauf. Es kann nur besser werden...
     
  20. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Ohne jede Moral sind nur diejenigen die Artikel doppelt oder dreifach so teuer verkaufen wie in anderen Ländern.
    Wenn Rute xy in America 100 Dollar kostet und in Deutschland 200€ dann fühl ich mich angeschmiert, denn das Material und die Herstellungskosten sind die gleichen. Wenn etwas für den einen 50€ kostet muss es für den anderen auch 50€ kosten. Es fällt nämlich langsam auf das es immer die gleichen sind die mehr bezahlen müssen. Also beschwert euch nicht über die Kunden sondern bei euren Grosshändlern wo ihr eure Ware einkauft.
    ich habe mir persönlich noch keinen hier erhältlichen Köder im Internet gekauft wenn der höhere Preis in einem normalen vertretbaren rahmen lag. Wenn ein köder 1-2 € teurer ist wie im ausland kann ich sehr gut damit leben, wenn ich aber bis das doppelte bezahlen muss dann fang ich an mir fragen zu stellen.
    Und mit einer Preisanpassung an die zahlungsfähigkeit der Kunden soll mir keiner kommen, wenn wir zahlungsfähiger sind dann weil wir und unsere Regierung darauf hingearbeitet hat, ergo haben wir es uns auch verdient uns mehr Leisten zu können wie andere weniger zahlungsfähigere länder.
    Also warum müssen wir mehr bezahlen, weil wir alles richtig gemacht haben ? Wenn das produkt das wir kaufen wenigstens im eigenen Land hergestellt werden würde, hÄtte ich nichts gegen einen hÖheren Preis, da in dem moment ja auch die herstellerkosten höher wären, durch zum bsp höhere löhne. da aber meist alles in Asien produziert wird, kann es nicht sein das eine dort produzierte zb. shimano rolle den ami 100 dollar kostet und den deutschen 250 €
     

Diese Seite empfehlen