Montag, 06.12.2021 | 00:31 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Wie verstaut ihr eure Big Baits?

Barsch-Alarm | Mobile
Wie verstaut ihr eure Big Baits?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

F L 0

Master-Caster
Mitglied seit
12. November 2017
Beiträge
627
Punkte für Reaktionen
2.594
Ort
Nordsachsen
Hallo zusammen
Da ich mich langsam auch für das Fischen auf Hecht mit größeren Ködern interessiere, würde ich gerne mal schauen wie ihr eure Köder lagert/verstaut und am Wasser Transportiert.

Mir geht es in erster Linie um Shads >20cm. Eine praktische und sinnfolle Aufbewahrungsmöglichkeit für große Swimbaits ist sicher auch interessant für den ein oder anderen.

Ich hatte vor mir diese Tasche zu kaufen und die einzelnen Shads in zipper Beutel zu packen um sie gegen abfärben zu schützen.
Screenshot_20190917_223205_com.android.chrome.jpg
Wie macht ihr das?
 
Zuletzt bearbeitet:
T

TomB

Gast
Also bei mir hat da bisher noch keiner gefärbt. Und wenn bekommt er Einzelhaft in einem dieser Fächer und gut ist.
 

LeipzigerMerlin

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
1.548
Punkte für Reaktionen
2.984
So um noch was sinnvolles beizutragen: Ich nehm auch einfach immer nur so eine Kiste mit wie hier meine Talsperrenbox:
IMAG1126.jpg
Da verfärbt/reagiert nix miteinander. Ansonsten halte ich es auch bei Shads so: Gleiche Farbschema zusammen in ein Fach.
IMAG1127.jpg

Dann verfärbt untereinander nix. Die einzige Farbe die wirklich nicht mit einer anderen zusammen gelagert werden darf ist Motoroil.
Aber du kannst es natürlich auch mit so einer Tasche wie die die du oben gepostet hast machen. Nur würde ich nicht normale Zipperbeutel nutzen (zu dünn für die Haken). Dann eher sowas wie die von Savage Gear:
IMAG1128.jpg
Die halten wesentlich mehr aus. Ich benutz die zb sehr gern auf dem Belly, weil da bei mir keine großen Boxen in die Taschen passen.

Lg Merlin
 

Luemmy

Echo-Orakel
Mitglied seit
4. Februar 2019
Beiträge
212
Punkte für Reaktionen
565
Ort
Schleswig-Holstein
Meine Shads ( 16-25 cm) kommen auch alle zusammen nach Farbmuster getrennt in die großen Boxen. Es gibt diese großen Boxen ja auch komplett ohne Trennung. Die nutzt ich zb für meine großen Wobbler und nicht färbenden shads.
Die Zip Beutel von SG halten zwar den Haken stand, aber meine 10 Stück sind alle, ausnahmslos kaputt, da sie Naht in nterhalb des Zippers einfach aufgeht. Kann die also nicht empfehlen
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.806
So sieht bei mir gegenwärtig eine Box für einen Angeltag mit Baits in der 30cm-Liga für meine 12oz-Combo aus. Mehr nehme ich gar nicht mit, und jeder Bait liegt separat in einem Fach.

20190918_181150.jpg

Beim Lagern im Keller halte ich es ebenso, für jede Combo habe ich mehrere Boxen mit zum Teil identischem Inhalt für die verschiedenen Gegebenheiten, so dass ich nur ins Regal greifen muss, bevor ich losziehe. Nach Saisonende wird der Bait-Bestand einfach ergänzt und aufgefrischt, aber die Zahl der Baits bleibt weitgehend gleich. Ab und an wird ein altes Fabrikat gegen ein besseres Fabrikat von einem anderen Hersteller ersetzt, wenn ich eines finde.

Die oben im Bild gezeigte Box ist eine von denen, die ich mit jeweils gleicher Bestückung in mehrfacher Ausführung habe als Reserve. In der aktuell im Gebrauch befindlichen ist noch ein bisschen Kleinzeug drin wie Ersatzvorfächer und Snaps.

Ansonsten lautet meine persönliche Devise, alles, was mehr oder weniger das gleiche tut, in den verschiedenen Größenklassen auf möglichst wenige Fabrikate und am besten auf ein Einziges zu reduzieren, und zwar auf das mit den alles in allem günstigsten Eigenschaften (Lauf, Wurfverhalten, Absinkverhalten, Robustheit gegen Hechtzähne).

Denn ich bin kein Freund von redundanten Ködersammlungen; doppelt gemoppeltes, erkennbar überflüssiges Zeug geht mir bloß noch auf den Wecker. Weswegen ich jeden Winter wieder eine Ausmist-Aktion durchziehe und alles Überflüssige rauswerfe. Klingt sicher skurril für Manche, aber ich besitze sogar zwei Combos, mit denen ich jeweils nur zwei Bait-Modelle fische und sonst gar nichts.

Oder wenn die Fänge mit einem an sich guten Bait erkennbar zurückgehen wegen zu großer Verbreitung, wird dieser ein paar Jahre auf Eis gelegt, bis er ganz aus der Mode gekommen ist, siehe z.B. meinen Beitrag über den River2Sea S-Waver. Auch die im Bild gezeigten Bull Dawgs lagerten ein ganzes Weilchen im temporären Ruhestand; erst letztes Jahr habe ich sie wieder herausgekramt aus dem "Rentner-Regal".)

Und da ich natürlich auch Neues ausprobiere, wenn auch gezielt und in Maßen - die oben im Bild gezeigten beiden Swimbaits zum Beispiel sind relativ neu im Programm wegen bestimmter vorteilhafter Eigenschaften -, ist eine Ausmist-Aktion jedes Jahr fällig, auch im kommenden Winter wieder. Das freut dann ein paar Jungangler.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben