1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie reißt ihr eure unlösbaren Hänger ab?

Dieses Thema im Forum "Tipps & Tricks" wurde erstellt von Gös, 3. Dezember 2012.

  1. Gös

    Gös Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Oktober 2012
    Themen:
    23
    Beiträge:
    88
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Baden
    Servus,

    Wollte mal wissen wie ihr eure Hänger die sich absolut nicht mehr lösen lassen vom Ufer aus abreißt?

    1. Mit der Rutenspitze auf den Köder zeigen Bügel fest halten und 3 Schritte zurück laufen ?

    2. Stock, Kescherstab oder ähnliches in die Schnur wickeln und ziehen?
    Oder hat jemand noch eine Bessere Methode?

    Nachdem mir mal das Schnurlaufröllchen kaputt gegagen ist als ich es wie bei 1. beschrieben gemacht habe bin ich zu 2. übergegangen.
    Dabei ist mir letztens dann die Schnur am Stock gerissen. War also auch nicht das gelbe vom Ei.
    Bin mal auf weitere Anregungen gespannt.
    Gruß Simon
     
  2. Mentos69

    Mentos69 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Oktober 2008
    Themen:
    2
    Beiträge:
    334
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    auf keinen Fall über die rolle oder rute!!! Handtuch um die hand und kräftig zuppeln.
     
  3. BigHammer

    BigHammer Master-Caster

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Themen:
    12
    Beiträge:
    532
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Essen
    N'abend!

    Hab einen alten Golfhandschuh dabei mit dem ich in die Schnur greife falls nichts mehr gehen sollte und durch ruckartiges Ziehen versuche ich die Sollbruchstelle (meistens Fluo.) zum Reißen zu bringen, um die Verluste so gering wie möglich zu halten! Geld-& Umwelttechnisch....
    Natürlich geht auch jeglicher andere Handschuh! Würde nur ohne davon abraten -> kalte Hände in Verbindung mit dünner, einschneidener Geflochtenen kann böse enden!
    Auf keinen Fall über die Rute und/oder Rolle es probieren!

    Gruß Chris.
     
  4. Hechtpaule

    Hechtpaule Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    31. Mai 2009
    Themen:
    23
    Beiträge:
    251
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zuhause
    Ich wickel die Schnur meist um den Ärmel meiner Jacke.
    Habe ich keine an nehm ich irgendetwas zum rumwickeln.
    Wie schon beschrieben:
    Niemals mit bloßen Händen den Hänger lösen!
    Das probiert man einmal, danach weiß man, was man getan hat!
    Ist wie mit der heißen Herdplatte ;-)
     
  5. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
    Und was man noch beachten sollte wie tief der Köder im Wasser hängt....
    Beim kräftigen ziehen wenn sich da so ein Jigkopf löst und auf einem zu rast kann's auch eng werden....
    Ich hatte bei soner Aktion zum Glück dicke Klamotten an ansonsten gibs blaue flecken...

    Ansonsten mach ich auch wie beschrieben irgendwo rumwickeln und ziehen wenn vorher alles zuppeln und ziehen nix gebracht haben...
     
  6. südberlinMatze

    südberlinMatze Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    23. August 2012
    Themen:
    12
    Beiträge:
    489
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    Echt unvorstellbar wie leicht und tief geflochtene einem das fleisch einschneidet!!! Nach soner "doofen"aktion musste mein kumpel die heimreise antreten!!!(aus schweden
     
  7. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    459
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Manche Hänger, die vermeintlich unlösbar sind, sind janich so unlösbar ! :wink:
    Viele wissen nur nich, wie sie dit bewerkstelligen sollen.
    Die besten Tipps, wie dit jemacht wird, findet Ihr hier uff dem Beitrag von JigFanatics. 8)
    Die Sache mit der abtreibenden Strippe hat schon jede Menge Köder, die in der Steinpackung festjerammelt waren, wieder zu "Herrchen" zurück jebracht. [​IMG]

    Falls aber doch mal alle Kunst umsunst is, hab ick in der Regel 'n kurzet Stück glattet Rundholz mit großem Durchmesser dabei.
    Schnurfangbügel uffjemacht, die Strippe vor dem Spitzenring jegriffen und die Rute an 'ner unjefährlichen Stelle hinter mir oder seitlich abjelegt.
    Dann die Strippe um dit Stücke Rundholz jewickelt und ohne zu rucken jaaaaaanz langsam rückwärts loofen.
    Manchmal zieht man durch den langsamen aber stetigen Zug noch 'nen fetten Ast o.ä. aus dem Schlamm, der da schon 'ne Weile seinen Lebensabend verbracht hat.
    Bei bekannten "Hängerhöllen" nehme ick ooch janz jerne Gamakatsu-Köppe. Bei der eben beschriebenen Methode biegen sich oft die Haken uff und der Köder wird jerettet.
    Ihr braucht aber keene Angst zu haben, bei 'nem Fisch is mir dit noch nie passiert.
    Wichtig wäre noch zu erwähnen, das man bei dieser Aktion sein Antlitz immer züchtig zur Seite drehen sollte. Wenn so'n plötzlich jelöster Jig oder Wobbel mit 'nem Affenzahn anjefegt kommt und in empfindliche Jesichtsteile einschlägt, würde man lieber 10 Köder opfern als diesen einen u.U. wieder von kundiger Chirurgenhand entfernen zu lassen. :lol:
    Wie ick sehe, hatte dit Lui schon jesagt aber ick kann dit hier nur noch 3x unterstreichen.

    P.S. Diese "Katapult-Wirkung" tritt vornehmlich bei Verwendung von Monofil-Strippe, bedingt durch die teilweise starke Dehnung, uff. :!:

    Für User ohne Heimwerkerambitionen jibbet natürlich ooch Fertigteile zu koofen. :wink: KLICK und KLACK
     
  8. schneckenbarsch

    schneckenbarsch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Themen:
    13
    Beiträge:
    170
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Wanne Eickel jetzt OWL
    Also nur bei unlösbaren, verwende ich dieses Teil,
    einfach herzustellen und passt in die Wobbler Box!
    Gruss Frank
    [​IMG]
     
  9. meiho

    meiho Nachläufer

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Also ich schleife sicher nicht jedes mal so en holzteil mit wen ich fischen gehe aber schon ok.
    Das wichtigste ist das keine belastung auf die rollenbremse kommt, wen man die rutenspitze direkt richtung köder zeigen lässt liegt die komplette belastung auf der rolle was absolut nicht gesund ist...
    Dan aufpassen das wenn man irgw zieht nich der köder losfetzt und einem ins gesicht fliegt bzw wie nem kumpel von mir passiert ist der jig so die rute trifft das diese durchbricht!!!!!
    Ansonsten einfach irgw schnur nehmen und ziehen/ bei den megatau einfach durch schneiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2014
  10. RobinH

    RobinH Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Themen:
    17
    Beiträge:
    246
    Likes erhalten:
    0
    Weiß nicht, wie man da sone Wissenschaft drauß machen kann. Schnur um Ärmel gewickelt und gut ist.
     
  11. köderkunst77

    köderkunst77 Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2013
    Themen:
    11
    Beiträge:
    748
    Likes erhalten:
    193
    Ort:
    Bayern
    Handschuh fertig. Denke um etwas kaputt zu machen bedarf es keiner besonderen Taktik. :lol:
     
  12. Basti0584

    Basti0584 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    18. März 2014
    Themen:
    1
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Kassel
    Jup Schnur in die Hand und gib ihm..
     
  13. KnusprigBackfisch

    KnusprigBackfisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    6
    Ich nehm mein Messer, da ist hinten ne Öse dran durch die ich die Schnur ziehe und anknote und dann laaaangsam dran ziehen. Einmal hab ich auch meine abgerissene Montage zwei Tage später beim Auswerfen am Haken gehabt und wieder retten können :D Wenn der Köder sehr teuer war und die Plörre nicht all zu tief ist kletter ich auch schonmal rein und hol das Ding wieder raus ^^
     
  14. pataman225

    pataman225 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    29. August 2013
    Themen:
    12
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Oberpfalz
    Meiner Meinung nach ist nur der Ärmel, Handtuch, Handschuh das Wahre, weil mit euren Holzlöser und Ösen vom Messer könnt ihr die schnur minimal verletzen. Zwegs Reibung usw.. Nun kann es passieren das sie im nächsten Drill reißt.
     
  15. KnusprigBackfisch

    KnusprigBackfisch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    10. September 2014
    Themen:
    6
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    6
    @pataman: Die Schnur wird sowieso nachgeschnitten wenn ich das Zeug rausgerissen habe. Das ist mir so oder so zu gefährlich. Oft nimmt die Schnur schon vorne am Hänger Schaden, weil die in irgendwelchen Ästen rumschrammelt.
     
  16. matzaker

    matzaker Twitch-Titan

    Registriert seit:
    24. Juni 2005
    Themen:
    11
    Beiträge:
    67
    Likes erhalten:
    0
    Ich wickele mir die Schnur um den Ärmel und ziehe. Dabei nie in Richtung des Köder sehen ,falls er sich doch mal mit löst und angeflogen kommt.
     
  17. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Ich trage beim Fischen immer ne Polbrille. Mir sind schon sehr oft Köder um die Ohren geflogen und mit den Augen will ich die nicht fangen ;-)
     
  18. meiho

    meiho Nachläufer

    Registriert seit:
    3. Dezember 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Da kann ich nur zu stimmen, kenn auch einen der deshalb auf einem Auge blind ist...
     
  19. blankmaster

    blankmaster Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Themen:
    10
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    177
    Hallo,
    kann nicht oft genug betont werden, mir ist bei so einer Aktion in jugendlicher Unbedarftheit mal monofile Hauptschnur mit einem lächerlichen Bleischrot (ca. 0,5 -1 g) in das Gesicht geflogen - Ergebnis: tiefe, kleine Platzwunde (ca 1 cm) am Kinn . Das Auge wäre wohl hin gewesen.

    Manchmal überwiegt das Glück doch die Doofheit....

    Gruß

    BM
     
  20. Duke64

    Duke64 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    0
    Hi,
    beim Uferangeln wir je nach Angelart, entweder der Spulenkopf festgehalten und gezogen oder bei stärkeren Schnüren über einen Stock gezogen. Vom Boot aus muss dann die Klampe her halten. Ich habe auch gemerkt, wenn nicht so lange rumeiert und die Schnur da durch schwächt, kommt oft dann der Hänger komplett zum Vorschein, besonderst beim Wallerangeln. :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen