1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie mit Wobbler angeln?

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von akki13, 28. Mai 2007.

  1. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    hallo leute,

    bitte entschuldigt, wenn ich hier jetzt absolute anfängerfragen (oder noch schlimmere) stelle, aber es ca. 30 jahre her, dass ich das letzte mal geangelt habe und meine erinnerungen daran sind dementsrechend.

    nun will ich im sommer in finnland mal auf barsch- und hechtfang gehen.

    gerne würde ich dabei auch mal das fangen mit schwimmenden wobblern ausprobieren.

    meine frage dazu: was für ein vorfach nehme ich am besten und wie bekomme ich gewicht zum weiten werfen auf die schnur? der wobbler selbst wiegt ja nicht so sehr viel.

    würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen würde und mir eine kurze anleitung oder einen link dazu zur verfügung stellen könnte.

    danke schonmal für eure hilfe im voraus!

    viele grüße aus berlin
    akki
     
  2. blueba

    blueba Master-Caster

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    21
    Beiträge:
    509
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Seligenstadt
    nuja selbst schwimmende wobler haben gewicht..... an welche wurfweiten denkst du?
     
  3. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    also die wobbler die ich so ins auge gefasst habe, haben ein gewicht von 1,8g und max. 10g. ich denke, da kann ich wohl keine großen weiten mit erreichen?!
     
  4. fishingchamp

    fishingchamp Finesse-Fux

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Themen:
    51
    Beiträge:
    1.121
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    karnevalsparadies
    doch eigentlich schon...du brauchst nur die passende rute, rolle und schnur...
    leider weiß ich nicht genau gerade wie ich antworten soll auf die restlichen fragen...ich werde überlegen und dann vielleicht später etwas noch dazu schreiben...

    MFG
     
  5. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    wurfweite bei kleinen wobblern mit 1,5 gramm bekommst du hin mit fireline oder fireline crystal in dünnen durchmessern unter 1,0 mm (zb 0,8mm) auf einer dementsprechend kleinen rolle. zb mitchell 310 x oder 308 x usw...
    ebenso kann man bei mini-wobblern auch aufs vorfach ein klemmblei machen um gewicht zu bekommen.
    allerdings würde ich dir in finnland auf hauki (hecht) nicht unbedingt kleine köder empfehlen. dort bist du wahrscheinlich mit jerkbaits und grossen wobblern besser beraten.
    bei hechtgefahr immer stahlvorfach davor, zb flexonit... kannst dir auch selbst vorfächer twizzeln, ist billiger.
     
  6. michi.eisbaer

    michi.eisbaer Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Themen:
    2
    Beiträge:
    102
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balingen
    Um kleine Köder auf entsprechende Weiten zu bringen, eignen sich langsam sinkende oder schwebende Sbiros hervorragend. Hat mir auch schon den ein oder anderen weit draußen raubenden Fisch beschert.
     
  7. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    für hecht wollte ich auch große wobbler oder blinker benutzen.

    was ist eigentlich der vorteil von stahlvorfächern??

    gruß
    akki
     
  8. hansen

    hansen Master-Caster

    Registriert seit:
    10. Juni 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    502
    Likes erhalten:
    3
    hechte können diese nicht durchbeissen in finnland absolute Pflicht würd ich denken
     
  9. Thomas_N

    Thomas_N Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. April 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    181
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Die Gefahr bei einem Hecht ist diese, dass er mit seinen extrem starken und in hoher Zahll vorhandenen Zähnen monofile bzw. geflochtene Schnur dementsprechend durchbeißen kann.

    Den Rest kannst Du Dir wohl ableiten ;)


    Grüße
     
  10. volgger

    volgger Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    8. Mai 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    294
    Likes erhalten:
    0
    ch muss holle mal verbessern: die crystal sollte 0,1 mm bzw. 0,08 mm dick sein...
    für hechte nimm flachlaufende (z.Z. stehen die hechte ja recht flach) wobbler um die 15 cm- die sind auch für 40er schniepel kein problem. dazu ein stahlvorfach und schon kanns los gehen
     
  11. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    @akki13

    Auch im Lichte von dem, das Volgger schreibt:

    Passt irgendwie nicht zusammen, dass Du ganz leichte Köder für's Barsch- und Hechtangeln einsetzen willst. Unterschätze die Viecher nicht. Diese schönen Fische haben keine Angst vor sehr grossen Ködern. Und grosse Fische fängst Du mit grossen Ködern.

    Vor zwei Wochen war ich im Boot dabei, als mein Kumpel Fishadelic gerade einen 55er Hecht reindrillte. Der Fisch war etwa einen Meter vom Boot weg, ich wollte gerade das Netz zur Hand nehmen, kommt da glatt so eine riesige Urgrossmutter aus der Tiefe geschossen und greift den schon gehakten Hecht an. Fazit: Grosse Hechte betrachten auch 55 cm lange Artgenossen als valables Futter - eine Grössenklasse tiefer tun das Barsche auch.

    Das mit dem Stahlvorfach unterschreibe ich bedingungslos. Nimm' es auch wenn nur der Hauch einer Chance besteht, dass Dir beim Barschangeln ein Hecht drangehen könnte.

    Viel Spass und Angelglück in Suomi! Ich hoffe, Du hast da ein Boot - dann ist Wurfweite sowieso bloss ein zweitrangiges Thema.

    Petri!

    Ray
     
  12. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    richtig, recht haste. meinte ich auch :wink: :lol:

    also durchmesser 0,0irgendwas !!!
     
  13. Eclipse

    Eclipse Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    6. März 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    280
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hockenheim
    Ich will jetzt hier keine Verwirrung stiften, aber ich halte es für Unfug zu behaupten, dass man nur mit der Fireline oder der Fireline Crystal gute Wurfwiten erzielt. Meiner Meinung nach gibt es viele Schnüre, mit denen man genauso weit werfen kann - ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass man mit vielen anderen geflochtenen weitere Wurfweiten erzielt.

    Stahlvorfach werwende ich fast ausschließlich, ausser wenn Hechtgefahr kaum gegeben ist und mit Miniködern geangelt wird.

    Ansonsten kann ich mich den Vorrednern nur anschließen. Denke, dass du Zweiglaisig fahren solltest und vielleicht eine Rute für leichtere Köder und eine Rute für schweres Gerät mitnehmen solltest um große Wobbler oder Jerkbaits zu führen. Die feinere Rute dann entsprechend für leichte Gummisachen und kleine Wobbler.

    Wünsche dir einen tollen Urlaub und falls noch Fragen zu Ruten und Co. sind, findest du viel im entsprechenden Forum hier. Wenn nicht einfach fragen :)

    Chris
     
  14. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    war ja auch ein beispiel mit der fireline. sicher gibts andere schnüre.
    wenn du so viele tipps zu besseren schnüren hast dann namen bitte und nicht einfach irgendwelche allgemeinen ansagen und dann schluss...;)
    würde mich auch interessieren mit welchen besseren schnüren ich minis besser werfen kann.

    was deine aussage angeht, dass man bei miniködern kein stahlvorfach benötigt, bin ich anderer meinung. auch hechte haben sich bei mir schon miniwobbler von ca 2 cm grösse reingezogen. 8O
     
  15. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    welches stahlvorfach könnt ihr denn empfehlen? welches hat das beste preis- leistungsverhältnis??

    gruß
    akki
     
  16. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    @akki13

    Das Selbstgemachte. -> Archive hier durchforsten.

    Petri!

    Ray
     
  17. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Pack Dir ein paar dicke SuperShadRaps mit für Finnland. Mein absoluter Lieblings-Schleppköder. Und auch geworfen eine Wucht.

    Wo solls denn genau hingehen in Finnland? Hat ja mehrere Seen... ;-)

    Wassertrübung, Grösse, Tiefe, im Norden/Süden?
     
  18. akki13

    akki13 Angellateinschüler

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Themen:
    4
    Beiträge:
    10
    Likes erhalten:
    0
    @Fishadelic

    es geht in die Region ca. 70 km südöstlich von Koupio an den Rikkavesisee.

    Leider weiß ich gar nichts über diesen See (Tiefe, Trübung etc.). Es ist nach 30 Jahren das erste mal, dass ich wieder nach Finnland fahre und angel. ich wileinfach mal sehen, ob mir das angeln überhaupt noch Spaß macht. Daher möchte ich jetzt auch noch nicht allzuviel Geld in eine Ausrüstung stecken. Sollte es mir nämlich keinen Spaß machen, werde ich es natürlich hier nicht fortsetzen.
    Daher sollten sich also die Kosten in Grenzen halten.

    Ich habe mir daher zwei neue Angelruten und Rollen gekauft. Eine zum Wurmangeln , da habe ich eine Billigkombo genommen. Und eine zum spinnen. da hab ich jeweils was halbwegs vernünftiges gekauft. Dazu noch 3 wobbler (ich denke, da hab ich wirklich ganz gute genommen von Turus Ukko und Ugly Duckling). Werde mir noch ein paar Blinker, Spinner, Pose, Würmer und Vorfächer zulegen und dann muss das für diesen Urlaub reichen. Habe auch noch Ruten und Rollen von damlas. Werde ich auch sicherheitshalber mal mitnehmen.

    Ich hänge mal ein Foto von mir und dem Ergebnis meines ersten!!!! Wurfes mit einem Blinker und einer Spinnangel überhaupt an. Wie gesagt, 30 Jahre her!



    Viele Grüße
    Akki
     

    Anhänge:

  19. Fishadelic

    Fishadelic Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    259
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich
    Na da wünscht man doch einfach viel Glück. Würde mit dem ersten Wurf mal dieselbe Stelle anwerfen wie vor 30 Jahren... vielleicht klappts ja nochmals! ;-)

    Turus Ukko und Ugly Duckling sind starke Marken, aber eben: Ohne Infos über den See (Grösse, Tiefe, Trübung) und genauere Bezeichnung der Wobbler (Modell, Grösse, schwimmend-sinkend-schwebend, Farbe) kann man keine pauschalen Tipps geben...aber mit ein paar Spinnern, Blinkern und einer Hand voll Wobblern sowie den sowieso immer fängigen Würmern kannst Du nicht Schneider bleiben...
     
  20. kLeInErAnGeLfReAk

    kLeInErAnGeLfReAk Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. November 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    163
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Saarland
    kauf dir hard-mono.in stärken von 0.6mm macht diir das kein hecht durch
    kostet 20m 5 euro
     

Diese Seite empfehlen