Samstag, 08.05.2021 | 12:19 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Wie ködert ihr eure Köderfische an?

Barsch-Alarm | Mobile
Wie ködert ihr eure Köderfische an?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
Hallo zusammen!
Ich habe folgendes Problem:
Ich versuche es dieses Jahr zum ersten Mal mit Köderfisch an der Pose.
Wie ködere ich die Fische am besten an? Bis jetzt haben entweder alle Hechte geschluckt, die ich an Land bekommen habe, oder sie gingen im Drill verloren! :|

Wenn ich den Fisch wie unten angeködert habe, habe ich gewartet, bis der Hecht in sein Versteck schwimmt, stehen bleibt; den Köder dreht, und erst nach dem erneuten Weiterschwimmen habe ich angeschlagen. So sah das ganze dann aus:
DSC04185 (1296 x 972).jpgDSC04198 (1296 x 972).jpg


Ködere ich den Köderfisch so an, wie man auf dem Bild unten sehen kann, gehe ich davon aus, dass man schon beim ersten Abziehen anschlagen kann. Sprich, man lässt, in diesem Fall den Hecht, den Köder nicht drehen/schlucken.
Ich schlug bei 4 Hechten nach etwa 30 Sekunden bis 60 Sekunden an...entweder wurden sie erst gar nicht gehakt oder schlitzen im Drill aus...:(
DSC04242 (1296 x 972).jpg


Wie Ködert ihr eure Köderfische (13-16 cm lange) an? Ich brauche eure Hilfe!! :confused:
 

Raubmade

Master-Caster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
2. Januar 2007
Beiträge
706
Punkte für Reaktionen
3
Ort
die sandigen Strände der Havel
Schreib doch mal wie groß die Hechte so waren.
Ich vermute mal die waren von dem Kaliber, das sie auch beim Gummifischangeln mit großen Gummies nur am Angstdrilling hängen bleiben, da sie zu klein sind um den Köder volley zu nehmen. Wenn du die kleinen weiterhin regelmäßig haken willst hilft nur schlucken lassen.....
Ich würde nichts an der unteren Anköderung ändern, die besseren blieben bei mir früher so auch hängen, ohne eine Minute mit dem Anschlag zu warten.
cheers
 

TinAleX

Master-Caster
Mitglied seit
16. Januar 2009
Beiträge
686
Punkte für Reaktionen
2
Ort
Honolulu
wenn bei uns viele kleine hechte auf die Köfis rennen steige ich auf einen einzigen etwas größeren Drilling um
 

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
@Raubmade Die Hechte, die ich landen konnte waren 48cm, 53cm und 59cm lang. Die Hechte, die mit der unteren Montage nicht gehakt wurden waren etwa 50-60/65cm lang.
Also kann ich die untere Montage ohne Probleme weiterfischen, warte 30 Sekunden und gut ist?

@TinAleX und dann schlägst du sofort beim Biss an?
 

Camaro

Barsch Vader
Mitglied seit
15. April 2010
Beiträge
2.157
Punkte für Reaktionen
811
Ort
Kaiserstuhl
Ich nehm es so, große Köfis ab 20cm zwei kleine Drillinge und sofort anschlagen was nicht hängen bleibt sind schnipel
kleinere Fische immer nur mit einem Einzelhaken in 95% der fälle hängt der Haken im Mundwinkel und nicht im
Schlund wie bei Drillingen der fall.
 

Mathieu

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
ich ködere kleinere Köderfische meißt mit einem Einzelhaken durch die Schwanzwurzel an. Wenn ich sie im Winter zupfe -> mit der Ködernadel aufziehen, sodass der Drilling(darf ruhig größer sein) am Arsch sitzt. Sprich immer im hinteren Teil des Köderfisches. Meiner Erfahrung nach die Verangelungsfreiste Variante.

Gruß Mathieu
 

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
Das hört sich gut an Mathieu, aber dann hängt der Köderfisch ja kopfüber im Wasser und nicht, wie wenn man mit einem Drilling im Rücken anködert, gerade im Wasser? :) Macht das den Hechten nichts aus?
 

Mathieu

Barsch Simpson
Mitglied seit
5. Januar 2014
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
Okay, ich bin davon ausgegangen, dass du deinen Köfi auf Grund legst, weil ich das meißt tue.. Ob der Hecht bei der frei-schwebenden Methode von der Lage des Köfis irritiert sein könnte, kann ich dir nicht sagen, würde aber mal darauf tippen, dass es das nicht tut..
 

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
Ok, jetzt habe ich ja einige Tips bekommen und nun heißt es probieren, probieren und nochmals probieren!
Danke für alle Hilfen, ich melde mich, wenn ich wieder was zum Thema zu berichten habe ;)
 

Stachel

Keschergehilfe
Mitglied seit
9. November 2013
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
2
2 Drillinge verwenden, ein im Kopfbereich und einen im hinteren teil dan kannst du sofort anschlagen. Oder Du nimmst 2 einzelhaken das ist dan schonender.
 

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
@Stachel wenn ich dann 2 Drillinge nehmen würde, welche Drillingsgröße würdest du dann bei einem 12-15cm langen Fischchen verwenden?
 

blankmaster

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
9. Juli 2007
Beiträge
1.881
Punkte für Reaktionen
5.152
2 Drillinge verwenden, ein im Kopfbereich und einen im hinteren teil dan kannst du sofort anschlagen. Oder Du nimmst 2 einzelhaken das ist dan schonender.
Damit ist vieles Wichtige gesagt, Drillinge nicht klein und nich riesig, Einzelhaken eher groß, sofort anschlagen, alles andere ist GZ-Kormornfolklore ("Zigarettenlänge") und verhindet häufig die Chance auf ein sinnvolles Release

Gruß

BM
 

Benny

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
26. Juni 2005
Beiträge
1.634
Punkte für Reaktionen
84
Ort
PLZ48
Egal welche Köfigröße (ob 10cm oder 30cm!!!) Drillinge der Größe 6. Je nach Hersteller ist eine Größe 6 auch mal eine Größe 8 und umgekehrt. Aber das passt schon. Nadelscharf sollen sie sein. Ich benutze gerne Marke Owner. Die "Wahnsinnshaken" von PB finde ich auch nach wie vor klasse. Die gehören nicht zum "alten Eisen";-)!
 

blankmaster

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
9. Juli 2007
Beiträge
1.881
Punkte für Reaktionen
5.152
Gerne ... wie schon erwähnt, geht der zügige Anhieb "in die Luft" -dann war es sehr, sehr wahrscheinlich ein Fisch aus der Kinderstube (oder ein Zander), den du mit einer Entschuldigung für den kurzen Landaufenthalt sowieso sofort zurück gesetzt hättest. Der Haken im vorderen Drittel ist übrigens sehr viel wichtiger als der Haken im hinteren Drittel - der Hecht greift sein "Opfer" (im Mittelwasser) üblicherweise von unten Richtung Kopf an.

Gruß
BM
 

Dirtyrat

Nachläufer
Mitglied seit
18. November 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Mache das auch immer so, ein Drilling bei der Brustflosse und der zweite im Rückenbereich.
Drilling größte ist auch immer Gr.6 und manchmal Gr.8. nutze auch welche von Owner und bin sehr zufrieden!
 

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
Ich habe heute mit 3 Drillingen gefischt.
Die Laube war etwa 13cm lang. Ein 6er Drilling saß im Rücken, der andere 6er Drilling am Schwanz und ein 8er Drilling auf der anderen Seite am Kopf (siehe Bilder).
Der Biss kam, er zog langsam ab, blieb stehen und zog weiter. Nach etwa 45 Sekunden schlug ich an. Der Fisch saß! Während dem Drill konnte ich schon sehen, dass der Köderfisch vorne am Maul hing. Als der Hecht gekeschert war, hingen die 3 Drillinge auch schon mit im Kescher, nicht mehr im Hechtmaul...irgendwie war das noch nicht die Ideallösung...:-|:-?:confused:
 

Anhänge

FischFreak97

Twitch-Titan
Mitglied seit
12. Januar 2014
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Alter
23
Ort
Eppingen
Was vielleicht noch wichtig ist:
Die Hechte zogen immer extrem langsam ab, teils dachte man sie hätten wieder abgelassen, aber dann zogen sie doch noch weiter...
 

Oben