1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Wie ist die Mitchell 300Xe ?

Dieses Thema im Forum "Stationärrollen" wurde erstellt von KanalAngler, 9. Januar 2008.

  1. KanalAngler

    KanalAngler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    29. November 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Also will mir die Mitchell 300Xe kaufen und wollte euch mal fragen wie die ist !? Würde mich sehr freuen wenn ihr mir schreibt ! Greetz daniel M. (KanalAngler)
     
  2. Ameise

    Ameise Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. Oktober 2006
    Themen:
    8
    Beiträge:
    57
    Likes erhalten:
    0
    Habe diese Rolle als Variante "gold" und bin damit voll auf zufrieden. Ist ein feines kleines Röllchen fürs Barschangeln.
    Ameise
     
  3. TheFIscher94

    TheFIscher94 Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Dezember 2007
    Themen:
    33
    Beiträge:
    225
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    florstadt
    nicht nur fürs barschangeln sondern auch fürs hechtangeln und natürlich auch zander eine top rolle kann ihc nur weiterempfehlen
     
  4. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    das mit der Größe würde ich mir noch überlegen. Du hast nicht geschrieben, was Du damit anfangen willst! Die Meinung von @Ameise, dass die 300 eine "kleine, feine" Rolle ist, teile ich nicht. Für´s Barschangeln mE viel zu groß.

    PS: habe die "alte" 300X (nicht Xe). Ich vermute aber, dass in der Größenabstufung alles gleich geblieben ist.
     
  5. Bobbycar

    Bobbycar Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neubrandenburg
    Ich hab die 308 Ge!Hab bei der oft folgendes Problem!!!Die Schnur wikelt sich oft oben um die Bremse!!!Also wo mann die Bremse lose und fest macht!!!Und die farbe ist sehr schnell abgeplatzt
     
  6. MyKey

    MyKey Gummipapst

    Registriert seit:
    29. Juni 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    829
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich habe die 300xe... also die, die du suchst..
    ich teile hellvis meinung. die rolle ist fürs bärscheln viel zu groß.
    ich benutz die fürs ansitzen auf hecht oder aal, oder sonstwas... auf hecht mit der spinnangel bin ich nie unterwegs, aber wäre sicherlich richtiges einsatzgebiet.

    grüße, mike
     
  7. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Hallo,

    man könnte ja den Standpunkt vertreten, dass die Summe der unterschiedlichen Meinungen ein nutzbares Gesamtbild, sozusagen ein Meinungsmosaik ergibt. Leider haben wir jetzt mehrere Steine für den gleichen Platz. Nun stellt sich die Frage: was will uns der Autor damit sagen?

    Ich will sagen, dass ich die Rolle auch habe. Und weil ich sie nun schon mal habe, so war meine Idee, kann ich die auch mal benutzen. Im Nachhinein ein geradezu vermessener Plan, ging ich doch davon aus, dass so eine Angelrolle zum Angeln ist. Dem ist aber nicht so, denn ich habe dann feststellen müssen, dass diese Rolle speziell für eine Zielgruppe unter den Anglern konzipiert wurde, die allgemein eher vernachlässigt wird - die Angler, die keine Zeit zum Angeln haben und deren Gerät die größten Belastungen nicht auf die üblichen Teile wie Getriebe und Lager ertragen, sondern bei denen das Hauptaugenmerk auf die begrabbelungsbeständige Oberflächenbehandlung gelegt werden muss. Dies natürlich auf Kosten eben jener sich ja eh nicht in Betrieb befindlichen Innereien. Zunächst war wohl sogar angedacht worden, auf diese Teile komplett zu verzichten oder sie aus zusammengeknülltem Zeitungspapier zu fertigen, was aber verworfen wurde, als Testpersonen der Zielgruppe unerwarteter Weise anfingen, sinnlos an der Kurbel zu drehen! Da hat man sich dann entschlossen, die Lager doch aus etwas zu machen, was Metall soweit immitiert, dass es einem flüchtigem Blick Stand hält...

    Oder anders formuliert: Qualität ist kein absoluter Begriff. Man kann eine Qualität definieren, ohne dass das bedeutet, dass etwas, was diese Definition erfüllt, gut ist. Das hat für einen Hersteller einer Ware - nehmen wir als Beispiel mal eine Angelrolle - den Vorteil, dass er guten Gewissens etwas produzieren kann, was als Qualitätserzeugnis verkauft wird, ohne dass es gut sein muss. Und um das zu beweisen, wurde die 300XE auf den Markt gebracht...

    Ok, auch zu abstrakt. Also ich habe diese Rolle, ich habe die 2 Tage am Bodden gefischt, primär 15er Gummifische mit ca. 20g-Köpfen. Die Rolle lief genau einen Tag zufriedenstellend, dann konnte man das Getriebe fühlen und immer öfter ein leichtes Klackern hören. Beim Öffnen habe ich festgestellt, dass das so ziemlich das billigste ist, was man sich so konstruktiv vorstellen kann. Einfach wäre in Ordnung, aber billig ist nicht mehr in Ordnung. Die Lager liegen völlig lose in "Lagerschalen", die das Kunsstoffgehäuse formt. Das Getriebe hat Spiel wie nix gutes und zeigt entsprechende Sägezahnbildung (oder wie man das nennen will). Die Lager selbst machen merkwürdige Geräusche. Das ganze wie erwähnt nach einem Tag "Belastung".

    Ich kann von dieser Rolle nur abraten, wenn es auf Hechte mit der Spinnrute und etwas - etwas! - schwereren Ködern gehen soll. Ich würde über meine Rolle mit einem Bulldozer rüber fahren, leider habe ich nur die Rolle dazu, keinen Bulldozer... Man kann sie sicherlich noch benutzen, aber man möchte es einfach nicht, weil die Rolle eine Affront wider die Lust am Fischen ist.

    Jetzt geht's mir besser,

    Wolf
     
  8. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Wieso vernachlässigt ? Für dieses Publikum werden doch 99% der Angelgeräte hergestellt :lol:
    Diese grandiose Idee wurde dann von der Firma Askari aufgegriffen und perfektioniert...dort werden Getriebe mittlerweile aus PVA produziert.

    Mal im Ernst, wenn auf einer Rolle Mitchell steht, so heisst das immer Finger weg wenn man mehr als dreimal im Jahr fischen geht.
     
  9. Hellvis

    Hellvis Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Oktober 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    141
    Likes erhalten:
    0
    @ Wolf:
    nicht mit dem Bulldozer drüberfahren! Nimm sie, wozu sie gebaut ist... an die Wand damit; sieht doch klasse aus, wenn Deine restliche Einrichtung dazu passt. :lol:

    Habe selber mit meiner 300 X (Pro) noch keinen wirklichen Langzeittest. Besitze die Rolle etwa 2 Jahre und ist bei mir bisher eher ein Anschauungsobjekt geblieben. Meine Köder waren auch eine andere Liga. Kann daher zur Qualität nichts sagen!
     
  10. pêcheur67

    pêcheur67 Belly Burner

    Registriert seit:
    18. November 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    40
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Nordbaden
    Habe die etwas höherwertige 300XeG und bin zu 100% zufrieden.
    Bis jetzt hat sie ein halbes Jahr GuFi faulenzen auf dem Buckel (Ø4h / Woche) und läuft wie am 1. Tag.
     
  11. wallyefreak

    wallyefreak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Themen:
    20
    Beiträge:
    109
    Likes erhalten:
    1
    Hi,
    hätte eine XGE mit neuer Fireline XDS zu verkaufen, ist nur einmal gefischt.
     

Diese Seite empfehlen