1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

WFT Penzill Shad Control R

Dieses Thema im Forum "Ruten (Spinning)" wurde erstellt von Sir Saturday, 19. Oktober 2018.

  1. Sir Saturday

    Sir Saturday Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    405
    Likes erhalten:
    114
    Hiermit bitte ich um eure Einschätzung der Penzill Shad Control R von WFT. Vorrangig interessiert mich das XX-FAST-Modell. Ich freue mich auch über Feedback von Leuten, die noch gar keine Shad Control in der Hand hatten, auch nicht das "Schwestermodell" Penzill Shad Control Spin *, sich aber anhand von Specs & Bildern eine erste Meinung abzuleiten trauen. Kann die Rute angesichts des moderaten Preises für meinen (unten näher erläuterten) Einsatzbereich taugen und der Blank Grundkontakt zuverlässig übertragen? Wie bewertet ihr die Unterschiede zur Shad Control Spin? Beide sehen sich auf den Katalog-Bildern (*) sehr ähnlich, also wird sich neben dem Reargrip vermutlich hauptsächlich der Blank unterscheiden? Die Shad Control Spin wiegt 20g weniger und ist laut ihrer Herstellerbeschreibung ideal für Softbaits aufgestellt. Ihre UVP liegt bei 175€. Die UVP der "R" liegt bei 150€ und sie wird als reinrassige Zanderrute dargestellt. Was kann diese Gegenüberstellung aussagen? Ist die "R" womöglich höher moduliert und noch straffer? Aber warum ist sie etwas schwerer und als neueres Modell günstiger als die Spin?

    [​IMG]
    Quelle: https://image.isu.pub/180223225345-761f74557c02cab0717cd7b6e02ee78f/jpg/page_66.jpg

    Bitte beurteilt den Stecken wenn möglich hinsichtlich
    • der technischen Daten ("enhanced action", "lightweight guides for casting further and bite indication", "PREMIUM-CARBON", "this rod [is] a perfectly balanced unit", Länge 2,65m, WG 14-58g, Eigengewicht 170g, Preis ca. 80€)
    • der Sensibilität des Blanks (Köderführung – Grundkontakt übertragen bekommen)
    • des Preis-Leistungsverhätnisses sowie des Länge/Power-Gewichtsverhältnisses
    • des intendierten Einsatzgebietes als Zanderrute, für den Hauptstrom der buhnenlosen Elbe im Großraum Dresden (d. h. unter Umständen kommen Jig-Köpfe/Bullet-Weights/DropShot-Sinkers/Cheburashkas bis zu 30/40g zum Einsatz [siehe BA-Startseitenbeitrag 14./15.11.: Barsch-Alarm-Treffen in Magdeburg: "Zander und Wels stehen tagsüber in ausgespülten Löchern im Hauptstrom oder an den wenigen Strömungskanten. Nachts kommen sie dann an den Uferbereich zum Jagen. Da sollte es dann ’ne MH bis H für schlanke, dunkle Wobbler sein (funktioniert derzeit am effektivsten, hab heute erst wieder ’ne Fangmeldung bekommen). Wer tagsüber auf Zander/Wels fischen will muss den Hauptstrom absuchen. Dazu benötigt man schnell mal 30 – 40 g. Und das heißt auch viel werfen, suchen und viele Hänger."])
    • eurer generellen Erfahrung mit WFT/Penzill(-Ruten)
    Vielen lieben Dank im Voraus für eure Zeit & Mühe mit der Beratung.

    * Im Anhang befinden sich die deutschsprachige Herstellerbeschreibung, Specs sowie Bilder beider Ruten, in Form eines Auszugs aus dem 2018er WFT-Katalog (Quelle: http://www.bluecreator.biz/cat,WFT_2018_consumer_DE).
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 20. Oktober 2018
  2. lars1079

    lars1079 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. Mai 2009
    Themen:
    33
    Beiträge:
    1.038
    Likes erhalten:
    97
    Ein wenig komisch, das der Taper XX-Fast und XXX-Fast über das Wurfgewicht spezifiziert wird ... so kommt es mir laut Deinem abgebildeten Datenblatt vor :fearscream:
     
  3. Sir Saturday

    Sir Saturday Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    405
    Likes erhalten:
    114
    Ja, das ist in der Tat komisch ...

    Deswegen habe ich dem nicht weiter Beachtung geschenkt, bzw. nehme ich diese Information gar nicht erst als seriöse Taper-Angabe war (über Extra Fast existiert doch auch eigentlich kein Taper mehr), sondern lediglich als Größenangabe.

    So wie bei Kleidung die Anzahl der X' vor dem L angeben, wie viel "extra" das jeweilige Kleidungsstück groß ist. Größe ist in unserem Fall eben Wurfgewicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Oktober 2018
  4. Toni83

    Toni83 Barsch Simpson

    Registriert seit:
    3. Mai 2017
    Themen:
    2
    Beiträge:
    6
    Likes erhalten:
    1
    Hat jemand schon mit der Rute gefischt? Test oder Erfahrungen??
     
  5. Perch@galluswarte-327

    Perch@galluswarte-327 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    14
    Habe eine Shad Control ohne R - die hat auch 2,65 und 9-42 Gramm WG, ist aber glaube ich etwas leichter. Gibt es mittlerweile ab und an für 59€ - für das Geld macht man da nichts falsch! Ab 12 Gramm Jigköpfen (laut Feinwaage, nicht Herstellerangaben!) gute Rückmeldung. Das WG-Spektrum passt, aber mehr als 30 Gramm machen nicht wirklich Spaß
     
    Sir Saturday gefällt das.
  6. Sir Saturday

    Sir Saturday Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    405
    Likes erhalten:
    114
    Danke für die Infos! :)
    Könntest du das für mich evtl. noch mehr ausdifferenzieren?

    Also, ab 12g Blei mit welchem Trailer (Masse bzw. Länge) kannst du ne gute Rückmeldung vernehmen? Und bei welchem Trailer (Masse bzw. Länge) hört's nach oben hin am 30g-Bleikopf auf Spaß zu machen?
     
  7. Perch@galluswarte-327

    Perch@galluswarte-327 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    14
    Ich fische mit der Rute auf Zander und da eigentlich fast ausschließlich die Keitech Easy Shiner 4”. Die wiegen nur 5 Gramm.

    30gr Köpfe nutze ich nicht, ich meinte das Gesamtködergewicht. Klar kann man damit mehr als 30 Gramm werfen, lässt sich dann aber nicht mehr gut anjiggen.
     
    Sir Saturday gefällt das.
  8. Perch@galluswarte-327

    Perch@galluswarte-327 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    14
    Ich würde bei 30-40gr Köpfen eher so Ruten ab 70 Gramm oberes WG in Betracht ziehen
     
    Sir Saturday gefällt das.
  9. Sir Saturday

    Sir Saturday Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    405
    Likes erhalten:
    114
    Danke für die Details ;)

    Jo, ich ziehe lediglich die 14-58g-Variante (am liebsten ohne R) in Betracht. Leider finde ich sie nirgends mehr in 2,65m für 60€. Bei Fischdeal.de ist sie restlos ausverkauft.
     
  10. Perch@galluswarte-327

    Perch@galluswarte-327 Nachläufer

    Registriert seit:
    24. April 2019
    Themen:
    2
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    14
    Bei Raubfischhotspot gibt es sie für 80€ ruf doch mal an und frag ob da noch was geht, sehr freundlich sind sie dort :)
     
    Sir Saturday gefällt das.
  11. Sir Saturday

    Sir Saturday Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juni 2018
    Themen:
    9
    Beiträge:
    405
    Likes erhalten:
    114
    Danke, wird gemacht! :cool: