Donnerstag, 24.09.2020 | 06:28 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Welcher Köder für einen Ahnungslosen?

Barsch-Alarm | Mobile
Welcher Köder für einen Ahnungslosen?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

grumic81

Twitch-Titan
Mitglied seit
13. November 2016
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
37
Ort
Eggenfelden
Hallo,

mich treibt es nächstes Jahr zum Familienurlaub an den Pillersee, und da ich keine Ahnung vom Forellenangeln habe würde mich mal eure Top 3 Forellen-Spinnköder interessieren. Muss mir da natürlich was anschaffen um hin und wieder mal etwas zu angeln. Kajak wäre auch vorhanden, hab aber noch keine Ahnung ob ich’s mitnehmen soll.

Hat jemand etwas Mitleid und klärt mich etwas auf?

Gruß Mike
 

balu1988

Gummipapst
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
879
Punkte für Reaktionen
1.846
1er Mepps
Der Klassiker , auswerfen, Absinken lassen und einkurbeln.

Ansonsten vielleicht einen kleinen Salmo Hornet zB. In unterschiedlichen Geschwindigkeiten einholen und immer wieder mal eine kurze Pause einlegen.
 

Fragezeichen

Echo-Orakel
Mitglied seit
14. Januar 2017
Beiträge
139
Punkte für Reaktionen
151
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Weil es noch keiner gesagt hat und ich drauf stehe: Wenigstens ein kleiner topwater/subsurface Hardbait mit Optik an ein Insekt angelehnt, falls man die Fische steigen sieht.

Da kann man auch nicht wirklich was falsch machen, man sieht den Köder ja und was er macht. Relativ monoton einkurbeln, verschiedene Geschwindigkeiten testen. Insgesamt aber ziemlich langsam, auch ruhig mal Zeitlupe.
Hier ein Beispiel was ich etwa meine: https://carpfood24.net/HART-LPlug-Cicada-F-35-mm-P08
Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht, wenn Fische an der Oberfläche aktiv sind.
 

theJucken

Master-Caster
Mitglied seit
25. Februar 2018
Beiträge
675
Punkte für Reaktionen
985
Alter
35
Kleine, sinkende Twitchbais gehen auch oft gut.
Bei mir (kann nicht verallgemeinert werden) Hat sich grün/chartreuse als Knaller rauskristallisiert.
 

dietmar

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
1.647
Punkte für Reaktionen
1.504
1er Mepps
Der Klassiker , auswerfen, Absinken lassen und einkurbeln....
Aglia Mepps in Silber mit roten Punkten oder der Nachbau von z.B. Decathlon ist gut, aber doch bitte nicht in Größe 1. Sollen möglichst viele Babys verangelt werden? Also bitte die Größe 3 wählen. Für Weitenjagt ist ein guter Blinker top, wie z.B. Effzett, Mozzi, Mepps Syclops,....
 

blankmaster

Finesse-Fux
Mitglied seit
9. Juli 2007
Beiträge
1.331
Punkte für Reaktionen
3.169
wie genannt :
1. Mepps-Spinner Gr. 2-4
2. spinmads
3. 3/4er Easy shiner in Naturfarbe mit 8 oder 10 g Kopf
 

Angelfuchs

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
18. September 2018
Beiträge
320
Punkte für Reaktionen
180
Alter
52
IMG_20191117_091141.jpg Ja, mit Mepps habe ich auch immer gute Erfolge gehabt! Dekore beim Blatt : Schwarz mit gelben Punkten, mit silberner Reflex-Hologramm-Folie brachten mir schon viele schöne Forellen! Am Drilling kannst du noch einen Tauwurm oder Twisterschwanz befestigen, das erhöht die Fängigkeit um ein vielfaches! Ansonsten sind Kleinstwobbler in Weißfischoptik auch recht fängig, z,B. von Ugly Duck..

Bei Verwendung einer geflochtenen unbedingt ein FC Vorfach verwenden, oder mit Mono angeln, ich persönlich bevorzuge 0,25er bis 0,30er....
Die Spinner von DAM (EFFZETT) sind übrigens genauso gut!
 
Zuletzt bearbeitet:

Sixpack77

Barsch Vader
Mitglied seit
18. Juni 2009
Beiträge
2.025
Punkte für Reaktionen
551
Ort
Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
Aglia Mepps in Silber mit roten Punkten oder der Nachbau von z.B. Decathlon ist gut, aber doch bitte nicht in Größe 1. Sollen möglichst viele Babys verangelt werden? Also bitte die Größe 3 wählen. Für Weitenjagt ist ein guter Blinker top, wie z.B. Effzett, Mozzi, Mepps Syclops,....
So sieht das aus.
3er ist die optimale Lösung für Forellen.
 

xMDGx

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
27. Mai 2011
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
30
Ort
Öflingen
Alles perfekte Köder!
Ich fische auch genau die genannten Köder. Bei mir läuft Waky Wurm auch sehr sehr gut!
Ich habe aber alle meine Forellen Köder auf Einzelhaken umgerüstet. Gerade die Untermaßigen lassen sich so perfekt abhaken und releasen.
 

Barnie

Forellen-Zoologe
Mitglied seit
22. Juli 2018
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
9
Alter
34
Ich habe beim Spinner sehr gute Erfahrungen mit Blue Fox Vibrax gemacht. Größe 3, mit Federn am Haken, Farbe Pink/Blau.
 

Vermesser

Echo-Orakel
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
74
Alter
39
Ort
Wandlitz
Als Einsteiger ins Forellenangeln würde ich folgende Köder versuchen:
1. Mepps kupfer in Größe 2 oder 3, bei vielen kleinen auf Einzelhaken umgerüstet
2. Ein brauner Gummifisch von ca. 5cm, Kopyto oder so...Kopf nach Strömung, damit man auch schön auf den Grund kommt
3. Blinker (der kleinste Effzett) oder neumodischer Spoon. Kupfer, silber oder Gold. Effzetts pimpe ich gern mit einem Federdrilling auf.

Wenn auf die drei Köder nix geht, kann man noch Rapalas (die kleinen klassischen, orange, silber sowas...) versuchen...aber meiner Erfahrung nach, wenn 1-3 nix bringen, bringt auch Nummer 4 nix. Wobei man Wobbler gut mal unter einen Baum treiben lassen kann (im Fluss).
 

Vermesser

Echo-Orakel
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
123
Punkte für Reaktionen
74
Alter
39
Ort
Wandlitz

Tuennes2001

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
29. Juli 2017
Beiträge
251
Punkte für Reaktionen
340
Hab im Herbst im Firetiger Dekor ne 3,5 Pfund und 2 Pfund Regenbogen im Vereinsgewässer vom Belly gefangen. Hingen im Maulwinkel, fische meistens mit Spoons und auch mal Boolie, die paar mal mit Spinmads (kl Grösse) sind bis auf 2 Anstubser alle kleben geblieben (langsam eingeleiert ....)
 

Oben