Mittwoch, 02.12.2020 | 23:03 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Welcher E-Motor & Batterie für Schlauchboot mit Aluboden?

Barsch-Alarm | Mobile
Welcher E-Motor & Batterie für Schlauchboot mit Aluboden?

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

BamXBam

Bibi Barschberg
Mitglied seit
18. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Alter
37
Ort
Soest
Hallo,

ich habe vor mir ein Schlauchboot mit Aluboden zu zulegen. Es stellt sich mir nun die Frage, welchen E-Motor mit welcher Leistung sollte mindestens drin sein? Und dazu natürlich auch passend welche Batterie? Ich habe bereits versucht mich in das Thema einzulesen, um die Unterschiede erkennen zu können, jedoch bisher noch ohne nennenswertes Ergebnis. Noch ist auch unklar, welches Boot es wird. Zwei stehen zur Auswahl:
320x150 Gewicht ca. 45kg
oder auch
380x170 Gewicht ca. 67kg
jeweils mit Heckspiegel

Da Ihr in diesem Forum bei dem Thema sicherlich schon recht erfahren seid, brauch ich jetzt eure Hilfe.
Vielleicht könnt Ihr mir ja schon einige Tipps dazu geben. Sicherlich spielt am Ende der Preis auch eine große Rolle.
Ich freue mich auf eure Antworten.

Schönes Wochenende und viele Grüße
Maurice
 

punkarpfen

Twitch-Titan
Mitglied seit
26. Oktober 2019
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
29
Alter
41
Hi,
es kommt vor allem darauf an, wo und wie du das Boot nutzen möchtest. Mit einem stufenlosen Motor kannst du die Geschwindigkeit optimal anpassen.
Ein Elektromotor sollte bei der Bootsgröße schon 54lbs. haben. Die günstigste Batterie wäre ein Bleiakku. Aufgrund des Gewichtes und der Haltbarkeit würde ich aber einen Lithium Akku nehmen. Der kostet zwar mehr, rechnet sich aber mit der Zeit.
 

Rubumark

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.536
Punkte für Reaktionen
1.603
Ort
Berlin
Der Hinweis, dass es drauf ankommt, was du damit vorhast kam schon, was du investieren möchtest, fehlt noch. Wenn es nicht um dauerhaftes Schleppen geht oder Fortbewegung auf einem Strom oder dem schnellen Spotwechsel auf Müritz oder Bodensee, genügt ein 45 lbs Motor. Ich hab für mein 320er Schlauchi sogar nur nen 40 lbs Endura mit nem 120Ah AGM Akku und das geht gut. Inzwischen würde ich mir bei Neuanschaffung auch nen stufenlosen holen, da sie zwar teurer, aber effizienter sind. Ich nutze die Kombi auch auf Leihbooten in Form von Anka's und das geht auch - zugegeben tendenziell gemütlich, aber es geht. Zu zweit ist man da mit diversen Spotwechsel den ganzen Tag unterwegs. Du solltest dich mEn zwischen 80 Ah und 120 Ah orientieren, je nach Dauer deiner Einsätze.
 

dietmar

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
20. Juli 2005
Beiträge
1.834
Punkte für Reaktionen
1.806
Haswing Protuar 1.0 in 12 V, brushless, stufenlos regelbar mit 65lbs. Wenn es "angenehm" sein soll, dann ein LiFePo4-Akku in 100 Ah. Wenn es günstig sein soll, zwei 50 Ah Blei-AGM-Akkus. Die lassen sich leichter tragen als ein 100 Ah Akku. Mit dem Li-Akku kannst du auch mal rasen, die Blei Version reicht für einen Angeltag bei moderatem Tempo. Ich gehe mal von einem Stillgewässer aus.
 

BamXBam

Bibi Barschberg
Mitglied seit
18. März 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Alter
37
Ort
Soest
Guten Abend,

schon mal vielen Dank für eure bisherigen Antworten. Also primär ist der Einsatz auf einem See mit ca 6-8km² geplant, gefahren wird überwiegend schleppend mit 2 Personen. So wie ich bisher raus gelesen habe, sollte der Motor stufenlos schon so 45lbs haben und die Batterie mindestens 100Ah. Für das Zubehör plane ich bisher so 500-600€ ein. Könnt Ihr mir direkt ein paar Hersteller für stufenlose Motoren und Batterien empfehlen, oder auch welche besser auf keinen Fall gekauft werden sollte? Es wäre natürlich wünschenswert, wenn die Batterie(n) nicht zu schwer sind, zum einen um das Gewicht im Boot nicht allzu hoch zu treiben und zum anderen um nicht zu viel zu schleppen zu haben ;)

Schönen Abend noch.
 

Zeepter

Twitch-Titan
Mitglied seit
23. September 2019
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
110
Ort
NRW
Hallo,

Aktuell bewege ich mein Zeepter 330 mit Aluboden mit einem Rhino VX64 (nicht Stufenlos) mit einer 120 Ah AGM Batterie.

Das Ganze funktioniert bei normalen Windverhältnissen auf unserer Talsperre gut, zieht starker Wind auf ähnlich diesem Wochenende Boen bis 50 km/h ist der Spaß definitiv vorbei. Lediglich mit Fahrstufe 4 bis 5 ist noch an vorankommen zu denken mit ca 3.5 km/h (mittels GPS) gemessen, das ist denke ich aber auch der Bootsart geschuldet sehr Wind anfällig.

Ansonsten bei normalen Wetterverhältnissen kommt man mit Fahrstufe 2 / 3 gut über den Tag.

P/L ist beim Rhino gut, jetzt besteht auch die Möglichkeit direkt einen Stufenlosenmotor zu kaufen bzw. Selber umzubauen (Orcafin). Das einzige, was mich stört ist das es an machen punkten der Halterung spiel gibt und es dadurch gelegentlich zu einem Klappern / Klingeln kommt.

Mein nächster wird aber definitiv ein Minn Kota Traxxis oder Torqeedo zu viel Leistungen kann man eigentlich an einem Schlauchboot nicht haben. Und für das Nächste Boot sind diese Motoren dann auch noch tauglich.

Für Kleinere und nicht so Windanfällige Gewässer langt eine kombination aus MK Traxxis 45lbs oder dem Rhino VX64 (Stufenlos) mit 100-120Ah Batterie aus und preislich wäre es auch noch innerhalb deiner Vorstellung.

Gruß

Zeepter
 

Roede

Echo-Orakel
Mitglied seit
18. Februar 2020
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
148
Alter
65
Ort
Hamburg
Ich fahre seit 4Jahren einen Minkota Max 40 mit AGM Batterie 70ah. Damit kann ich auf dem 55ha See bequem den ganzen Tag schleppen . Das Terhi 4,30 m macht bei fullspeed 4,7 km/h. Die Batterie habe ich nach Gewicht ausgesucht. Meine wiegt nur 16kg. Ich bin auch froh mich für die stufenlose Regelung entschieden zu haben. Das lohnt sich
 

Oben