1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Welche Wobbler fürs Spinnfischen auf Hecht???

Dieses Thema im Forum "Hecht" wurde erstellt von thomas, 27. Februar 2004.

  1. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    Hallo ihr Spinnfischer,

    bin in lauter Vorfreude auf den 16.04. (Ende Hechtschonzeit,wie immer frei genommen) dabei,mir ein fängiges Wobblersortiment für Hechte zuzulegen. Fische in der Lahn rund um Weilburg vom Ufer,da vom Boot leider verboten,muß also werfen.
    Habe schon viel von den 15er Grandma gehört, hat da jemand Erfahrung mit???
    Bin für jede Anregung dankbar.
     
  2. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    mir ist der 15er grandma ein wenig zu klein. hab super mit dem 19er gefangen (hechte & zander - nicht nur 'riesen', leider) - aber die grandma ist in allen größen ein klasse wobbler. von den reflexfolien-grandmas rate ich allerdings ab, die sind nicht besonders gut verarbeitet.

    auch klasse: der zalt in 19 cm, aber nicht (!) den billignachbau namens eagle kaufen! der ist eigentlich schon eine frechheit! den zalt gibt's natürlich auch in kleiner. der zam (16 cm) ist auch eine empfehlung wert.

    ansonsten kannste mit den bekannten (turus ukko, slammer, jake, rapala, fingerling, stretch, nils master usw, usw, usw) auch gut wobbeln.
     
  3. til

    til Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Januar 2003
    Themen:
    0
    Beiträge:
    131
    Likes erhalten:
    0
    Wichtig ist beim Wobbler, dass die Lauftiefe zu deinem Gewässer passt. Wobei tiefe Stellen vom Ufer mit Wobbler kaum Sinnvol zu befischen sind, da der Wobbler erst nach c. 1/3 Einkurbeldistanz überhaupt annähernd an der maximaltiefe läuft. Wenn dann noch Flachwasser zwischen dir und dem Tiefen ist, gehts überhaupt nicht.
     
  4. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    @ angeliter

    wirfst du die mörderteile und wenn ja wie weit??
    muß sie ja werfen da boot verboten ist
     
  5. angeliter

    angeliter Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Themen:
    49
    Beiträge:
    999
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    til hat natürlich recht, nicht jeder wobbler ist für jedes gewässer geeignet. vorteil der gößeren wobbler ist unter anderem auch, dass sie in der regel tiefer laufen können als kleinere. man kann sie allerdings bei langsamster einholgeschwindigkeit & pausen auch im flachen benutzen. im tiefen bieten sich auch sinkende wobbler (z. b. u. a. zalt oder zam) an.

    zu den wurfweiten: hab ich noch nie nachgemessen, außerdem benutze ich beim wobbeln meistens ne multi (mit der stationär komm ich weiter ...). auf jeden fall lassen sich die zalt super werfen, die grandma nicht ganz so gut - ist aber nicht wirklich ein problem.

    zu den größen, die ich meistens benutze: staune immer wieder, dass auch kleine hechte (60er, die man eigentlich ja gar nicht will!) auf wobbler jenseits der 20 cm beissen. auch zander gehen immer wieder auf die großen wobbler. jedenfalls kann man ziemlich gut die hechte der 40er klasse vermeiden.

    dabei ist die länge nicht allein ausschlaggebend. ein 20er jake wirkt (durch die rückenhöhe) sehr viel größer als z. b. der zalt. ist natürlich nicht jedermanns sache mit den großen dingern zu fischen - man merkt nach 7 stunden spinnfischen schon dass die dinger recht schwer sind ...
     
  6. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Ich fische in der trüben Berliner Havel sehr gern mit folgenden Wobblern:
    Nils Masters "Invincible" 18cm mit orangem Kopf und chartreusem Körper
    Rapala "Down Deep Husky Jerk" 12cm in den Farben redhead, fire Tiger und fire Perch
    Diese beiden Wobblertypen laufen mit ausladenden Schwimmbewegungen bis max. 3,5m Tiefe.

    Dann fische ich im Flachwasser den:
    Shakespeare "New Big S" 8,5cm in den Farben redhead, charteuse/orange und an sonnigen Sommertagen die Farbe schwarz
    Rapala "Tail Dancer" 9cm in den Farben Barsch, Regenbogenforelle, fire Tiger und Schad.
    Diese Wobblertypen laufen bis 2m tief.
     
  7. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Shakespear Big S werden wieder gebaut??? ... wo gibt´s die zu ordern??
     
  8. thomas

    thomas Master-Caster

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Themen:
    22
    Beiträge:
    639
    Likes erhalten:
    10
    Ort:
    Löhnberg/Hessen
    das würde mich auch mal interessieren, habe mit Big s meine ersten Hechte gewobbelt, hab mir im november meinen vorletzten getötet, da ist bei nem Hänger die tauchschaufel abgebrochen.
    davon würde ich mir sofort wieder welche zulegen,waren einfach klasse
     
  9. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
  10. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke tfischer ... 3,25 engl.Pfund + Porto sind noch o.k.
     
  11. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    Der Preis ist OK und die Lieferung dauert immer ca. 3 Tage, bin mit Harris sehr zufrieden.
    Wir haben schon wieder eine Gruppenbestellung getätigt, dadurch wird es noch günstiger.
     
  12. Raeuberschreck

    Raeuberschreck Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    5. Februar 2004
    Themen:
    17
    Beiträge:
    365
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Wie ist denn die Verarbeitung?
    Die Wobbler sehen (auf dem Vergrößerungsbild der Homepage) irgendwie 'billig' aus...
    Sind die Ösen an einem durchgängigem Draht befestigt oder nur im Palstik verankert?

    Gruß
    RS
     
  13. tfischer

    tfischer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    8
    Beiträge:
    299
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Balgach - Schweizer Rheintal
    @Raeuberschreck
    Ich war gestern Abend noch mal an meiner Köderbox und habe die NEW Big S auf Dein anraten unter die Lupe genommen.
    Die Ösen sind alle aus Flachstahl und sind massiv in der Plastik befestigt.
    Leider ist der Kunststoff zu dick um ihn zu durchleuchten, daher kann ich Dir nicht sagen ob die Ösen innen miteinander verbunden sind.
    Denn ich wollte keinen zersäbeln und da ich in meinem Revier sowiso nicht schleppen darf ist die Stabilität der Ösen für mich nur zweitrangig. Denn bevor eine dieser Ösen freikommt ist meine SPORETX Spin 5 sicher schon gebrochen.
    Meine Erfahrungen mit diesen Ködern sind bisher: 100% stabil.
     
  14. BlueGill420

    BlueGill420 Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    ich kann nur eines empfehlen: wobbler der firma illex, vertrieben durch sensas...

    ...dort gibt es einige wunderbare köderformen für den großen räuber


    grüße aus worms
     
  15. godfather

    godfather Finesse-Fux Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Themen:
    42
    Beiträge:
    1.353
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    berlin
    seit meinen letzten beiden hechttouren habe ich einen neuen lieblingswobbler: der shannon von yad! das modell karausche hat voll abgeräumt! ist ein brauner wobbler mit einer bläulichen reflexfolie.
    ein paar hechte sind auch auf den sinking slider von salmo im barschdekor eingestiegen.
     
  16. Yokari

    Yokari Echo-Orakel

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Themen:
    7
    Beiträge:
    217
    Likes erhalten:
    11
    Ort:
    Eberswalde
    Hi HI :D
    Kann auch noch einen Wobbler empfehlen.
    Und zwar den Sorcerer von Halco, den ich persönlich sehr geil finde.
     
  17. basscatcherforlive

    basscatcherforlive Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Themen:
    5
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neustadt/Pfalz
    es ist wirklich extrem, was sich kleine hechte alles einverleiben. desen sommer hat mein vater in schweden auf einen super shad rap einen 40er hecht gefangen. noch bevor wir ihn keschern konnten, schnappte sich ein gieriger 96er hecht den kleinen artgenossen und lies ihn erst im kescher wieder los! in schweden ist der super shad rap in der farne sd der fängigste wobbler gewesen.
     

Diese Seite empfehlen