1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Warnung unter Barschen

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von harleyangler, 23. Januar 2007.

  1. harleyangler

    harleyangler Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Teistungen
    Hallo.Am Sonntag war ich nach dem Mittagessen am Nachstaubecken unseres Vereinsstausee`s .Der ist windtechnisch bei diesem Wetter besser zu beangeln als der große Bruder .Ich werfe mit einem kleinen Meps ein paar mal aus und tatsächlich faßt ein Barsch zu . Er war so um die 25 cm lang . Nachdem ich jedoch den Fisch zurückgesetzt hatte war Feierabend nichts kein Zupfer egal was ich auch veranstaltete . Im Nachstau sind auch Barsche von 30 aufwärts . Ich hatte dieses Phänomen im Sommer schon einmal beobachtet und darauf alle gefangenen Barsche in einer mitgebrachten Wassertonne gehältert und erst zurückgesetzt als ich nach Hause fuhr . Da ging das Beißen munter weiter , setzte ich jedoch gleich den 1.Fisch zurück war Schluß mit Fische fangen . Könnte es sein das die Burschen auf irgend eine Art und Weise komunizieren . Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ?
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Jein. Ich kenne das nur sehr lokal begrenzt beim Zocken unter Booten. Wenn ich da einen Fisch verliere, was mir vermutlich wegen der kurzen Leine recht häufig passiert, ist fast sofort schluss mit beißen. Die Fische sind aber noch da, man sieht sie noch um den Köder herum schwimmen. Nur eben nicht beißen.

    Für die, die jetzt draus 'ne Lernfähigkeit oder eine Diskussion darüber ableiten wollen: eine halbe Stunde Ruhe und es ist wieder heile Welt.

    So großräumig, dass das ganz Gewässer betroffen ist (so 'ne Nachsperre ist ja meist auch nicht ganz klein), kann ich mir das aber beim besten Willen nicht vorstellen.

    Gruß,

    Wolf
     
  3. marco89

    marco89 Twitch-Titan

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    91
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    das fische sich untereinander warnen ist denke ich quatsch...bei mir gab es genugend fälle wo ich die burschen im direkten umkreis von 1 bis 2 metern oder direkt an der gleichen stelle wieder und wieder gefangen habe

    stichwort zocken unter booten- ich konnte die burschen ohne ende immer wieder unter den gleichen booten verhafte ohne bemerkenswetrte pausen und das einige stunden lang
     
  4. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    is ja lustig, dass das mal jemand anspricht. 8O :lol:

    hatte mich das auch schon öfters gefragt.

    ging mir schon ab und an so.
    auch barsch gefangen, ausversehen wieder reingeflutscht, und schluss mit beissen.
    wiederum, wenn sie nicht zurück gingen hats auch weiterhin gebissen.

    hatte auch schon an irgendwelche duftstoffe oder pheromone gedacht die die barsche beim gehakt werden (kämpfen oder schmerzen) freisetzen.
    nur ne idee, keinen blassen dunst wie es wirklich zusammenhängt und ob überhaupt... :roll:
     
  5. CatchAndReleaseIt

    CatchAndReleaseIt Barsch Vader Gesperrt

    Registriert seit:
    18. November 2003
    Themen:
    43
    Beiträge:
    2.044
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    barsche schütten bei gefahr ein stresshormon aus, welches ihre kollegen warnt ... das kommt dann natürlich besonders in stehenden gewässern zum tragen
    :wink:
     
  6. Hamme-Freak

    Hamme-Freak Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. Oktober 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    226
    Likes erhalten:
    0
    im sommer barsche in nem becken hältern und dann zurücksetzen?
    das find ich aber nich so toll, naja egal.....
    ansonsten hab ich das Phänomen auch beobachtet, jedoch folgen doch auch andere barsche den bereits gehakten... keine ahnung worans liegt, aber sehr inerressant!
     
  7. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    Hamme wrote: jedoch folgen doch auch andere barsche den bereits gehakten... keine ahnung worans liegt, aber sehr inerressant!


    das liegt daran, weil die barsche sehr neugierige fische sind und futterneidisch sind denke ich!
     
  8. leoseven

    leoseven BA Guru Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    27. November 2004
    Themen:
    71
    Beiträge:
    2.682
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    ich kann das nicht bestätigen. wenn ich einen schwar ausfindig gemacht habe, dann gibts fisch auf fisch. sollte das beißen nachlassen, gibts nen raschen köderwechsel und weiter gehts ;)
    ich hab auch schon barsche am gleichen tag mehrmals fangen können (eindeutig an narben erkannt).. ist aber auch nur meine bescheidene erfahrung ;) :mrgreen:
     
  9. MSH

    MSH Master-Caster

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Themen:
    35
    Beiträge:
    654
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52°28'N 13°30'E
    Hab das von meinen 2 intensiv befischten Gewässern v.a. auf den kleineren Natursee mit sehr klarem Wasser beziehen - ist es trüber, scheint sich das etwas zu relativieren. Auch bei Wind oder sonstwas, was die Wahrnehmung der Fische beeinträchtigen könnte.


    Da spielen sicherlich ne Menge Faktoren mit rein...aber ich denke, dass man das schon auf das Gewässer(~bereich) und die jeweilige Zeit (Jahreszeit, Tag etc.) beziehen kann.
     
  10. Zanderkranker

    Zanderkranker Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Themen:
    32
    Beiträge:
    1.827
    Likes erhalten:
    0
    ich hab diese "warnung" auch noch nich feststellen können im gegenteil... meist steigert sich das beißen sogar immer noch nach einigen fischen, als ob es sie noch wilder macht....!?
     
  11. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    Hi,

    das Stresshormon welches (nicht nur bei den Barschen) abgegeben wird, heißt Cortisol.

    Cortisol ist ein Steroidhormon, dass in der Nebennierenrinde produziert wird.

    Bei uns Menschen ist Cortisol u.a. mitverantwortlich für die Bildung von Angstschweiß in Streßsitutionen.


    Mfg
    Schnappi
     
  12. Rapapapala

    Rapapapala Echo-Orakel

    Registriert seit:
    27. August 2006
    Themen:
    16
    Beiträge:
    188
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Zürich /Schweiz
    Jungs! (Frauen wegschauen!)

    Lest mal, was da so zusammengeschrieben wurde und fragt Euch dann, ob Euch das nicht alles bekannt vorkommt!

    Sollte es! Ich glaub' nicht, dass Ihr nach dem 'Zurücksetzen' von Julia kurz darauf die Jenny aus dem gleichen Tanzlokal abgeschleppt habt, oder?

    Womit wir wieder bei den Hormonausstössen wären. Eine Frau kann das mit Wirkung über Kilometer Luftlinie - ein Barsch wird das wohl über ein paar Meter Wasser auch können, oder?

    Fazit: Um erfolgreich zu angeln, versetze Dich in die Rolle des Opfers. Gilt immer.

    Auch in der Disco. 8)

    Petri!

    PS: Das war die unwissenschaftliche Analyse der Problemstellung... 8) :p
     
  13. schnappihecht

    schnappihecht Echo-Orakel

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Themen:
    22
    Beiträge:
    186
    Likes erhalten:
    0
    @ Rapapapala


    ...suuuuuuper, sehr schönes Beispiel!!!!!! :D :D :D
     
  14. derfinne

    derfinne Twitch-Titan

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Themen:
    3
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    bin der meinung genau DAS schonmal irgendwo gelesen zu haben!
    es ging damals aber um friedfische die bei verletzungen z.b. hechtangriff pheromone freisetzen um die anderen zu warnen.
    warum sollte es bei barschen (auch ein schwarmfisch) anders sein!?
     
  15. harleyangler

    harleyangler Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    19. Januar 2007
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Teistungen
    Ich muß zu der Größe des Nachstau`s sagen das Dieser klein ist so 50m*15m .Die Größe müßte bei ähnlichen Erfahrungen ungefähr gleich sein oder zumindest der Bereich in dem sich die Barsche auf halten . Die Fische darin sind sehr mistrauisch was ich auch auf die Größe und die fehlende Tiefe (max 1,5 m bei Niedrigwasser) schiebe . So und nun zur Wassertonne ,Sie hat ein Volumen von 50 l . Ich habe das mit der Tonne nicht aus Spaß gemacht sondern weil ich angst hatte das die Hechtpopulation in dem kleinen Teich zu groß ist . Es konnte mir keiner sagen wieviel Hechte darin sind . Ich hatte damals ca. 1h geangelt und 4 Barsche gefangen .1Woche davor hatte ich dort einen kleinen Hecht den ich zurücksetzte und einen weiteren sah ich als Nachläufer . Dieser war aber sehr viel größer als der gefangene . Meine Befürchtungen das der Nachstau für die Fische zu klein ist scheinen aber unbegründet zu sein sonst wären die Barsche schon weg .Es ist jedoch erstaunlich welche Fische in so einem kleinen Gewässer sind . Das Wasser ist auch im Sommer kalt weil der Nachstau ringsherum von Bäumen abgeschirmt ist . Also das mit der Tonne war nur eine Ausnahme .
     

Diese Seite empfehlen