• Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

LenSch

Gummipapst
Registriert
25. April 2013
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
392
Moin in die Runde!

Welche Vorfächer fischt ihr, wenn es auf Barsch gehen soll, es aber trotzdem Hechtsicher sein muss.

Hat jemand schon mal das Vision Wire in 15lbs / 6,8 Kg getestet oder hat eine Alternative? Von Titan halte ich beim Fliegenfischen bislang so gar nichts....

Grüße
der
LenSch
 
A

AFE

Gast
Meist dünnes Stahl (Flexonit Red). Bislang war ich zu faul das Knot2Kinkey Titan zu knoten.
 
K

Khx

Gast
Moin, direkt vor der Fliege 80 cm 60 er Hardmono und 50 cm davor ein kleines 0,5 g Bleischrot. Man muss da eine vernünftige Ballance finden, damit die Fliege gerade jetzt im Winter nicht zu schnell absinkt und das geht nur über den Abstand zur Fliege/ bzw. Auswahl des Bleischrotes.
 
L

Lutz_

Gast
Hallo, ich nehme 30er Fluorocarbon. Mir ist noch nie ein Hecht damit abgerissen, bzw. hat er es durchgebissen.
 

Dominikk85

Bigfish-Magnet
Registriert
20. Februar 2015
Beiträge
1.840
Punkte Reaktionen
1.532
Dann hast du schlichtweg Glůck gehabt, mir wære das zu riskant.

wobei es ohne Widerhaken mit fliege auch nicht die Katastrophe ist wenn es mal passiert. würde 30 aber auf jeden fall nicht als hechtsicher bezeichnen, ab 0.5 sollte es für den hecht schwieriger werden, aber auch dann ist es noch nicht sicher.

aber wenn hechte nur selten draufgehen und man vielleicht noch ohne Widerhaken fischt finde ich es schon zu verantworten im Gegensatz z.b zu minnows oder so was.
 

Schrotter

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
28. April 2017
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
545
12lb Pike Wire von Drennan ist super! Damit fische ich immer auf Barsch, wenn Hechte zu erwarten sind.
 

LenSch

Gummipapst
Themenstarter
Registriert
25. April 2013
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
392
Moin, direkt vor der Fliege 80 cm 60 er Hardmono und 50 cm davor ein kleines 0,5 g Bleischrot. Man muss da eine vernünftige Ballance finden, damit die Fliege gerade jetzt im Winter nicht zu schnell absinkt und das geht nur über den Abstand zur Fliege/ bzw. Auswahl des Bleischrotes.

Mit dem 60er Hardmono werde ich mal testen. Danke auch für den Tipp mit dem Bleischrot.

wobei es ohne Widerhaken mit fliege auch nicht die Katastrophe ist wenn es mal passiert.

Egal ob es "mal" passiert oder man bewusst zu dünnes Fluo/Mono fischt. Ich möchte und werde damit nicht anfangen ;-)
Ausserdem sind die Fliegen welche ich fische nicht gerade günstig und alle selbst gebunden, da möchte man die doch relativ lange fischen können. Nen Squirrel oder so kriegste in jedem Tackle Shop. Gute Streamer für Barsche leider nicht ;-)


12lb Pike Wire von Drennan ist super! Damit fische ich immer auf Barsch, wenn Hechte zu erwarten sind.

Knotest du das ans Fluo oder quetscht du? Würde gerne knoten oder alles einschlaufen.
 

Schrotter

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
28. April 2017
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
545
Knotest du das ans Fluo oder quetscht du? Würde gerne knoten oder alles einschlaufen.


Ich drehe mir eine Schlaufe und mach dann einen dünnen Film Sekundenkleber drauf. Twizzeln würde ich es bei mir nicht nennen, weil ich den Stahl nur locker verdrehe.
 

LenSch

Gummipapst
Themenstarter
Registriert
25. April 2013
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
392
Ahhh ok. Wie viele Windungen machst du und konntest du damit auch schon große/kampfstarke Fische landen?
 

Schrotter

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
28. April 2017
Beiträge
417
Punkte Reaktionen
545
6-8 Windungen. Und bisher habe ich noch keinen Fisch verloren. Ich habe es auch noch nie mit einem meiner zahlreichen Hänger aufbekommen.
 

LenSch

Gummipapst
Themenstarter
Registriert
25. April 2013
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
392
Top! Mal schauen ob ich im Keller noch eine Spule finde. Dann teste ich das mal im Frühjahr!


Tante Edit muss auch noch ihren Quark los werden: Das schneidet aber auch nicht das Fluo/Mono etc. des Vorfaches ein wenn man es einfach einschlauft?
 
  • Like
Reaktionen: Khx

Fischer Hans

Finesse-Fux
Registriert
7. Januar 2014
Beiträge
1.180
Punkte Reaktionen
5.663
Ort
Herford / OWL
Das schneidet aber auch nicht das Fluo/Mono etc. des Vorfaches ein wenn man es einfach einschlauft?

Doch tut es, bei mir zumindest.
Ich hab das Drennan von 6-12Kg hier und kann das nicht direkt an das FC Vorfach anknoten, schon gar nicht mit den entsprechenden Stärken die ich beim barscheln verwende (0,18 - 0,26), das kappt mir das FC schon bevor ich richtig zu ziehe, egal welchen Knoten ich benutze. Ich kriegs nicht zufriedenstellend hin.
Bei dem ummantelten Green Pike Wire sieht das anders aus, aber so richtig geil find ich das irgendwie auch nicht.

Ich hatte diese Saison beim Hechtgefahr eine 1x1 Titanspitze dran und hatte damit keine Probleme, teils geknotet, teils mit Pitzenbauerring. Allerdings beim Spinnangeln und nicht Fliegenfischen. Ich werde mir für die nächste Saision aber auch 1x7 besorgen, welches ja unempfindlicher gegen plötzliches brechen sein soll.
 

Old-Tom

Barsch Vader
Registriert
9. Juni 2015
Beiträge
2.143
Punkte Reaktionen
3.663
Ort
Berlin
Ich nehme zum Barscheln das 1x7 in2,7kg,lässt sich prima an den kleinen
Pitzenb. Knoten.Absolut unauffällig.
 

LenSch

Gummipapst
Themenstarter
Registriert
25. April 2013
Beiträge
941
Punkte Reaktionen
392

Oben