1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Verzweifelt !!Bitte Helft mir!!

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von --Illex--, 26. Mai 2008.

  1. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute könnt ihr mir bitte helfen? Ich fische in einer 6 Meter tiefen und leider nur 1 Hektar großen Kießgrube wo sehr sehr viele Barsche 5-16 cm am Rand herum dulen jedoch gibt es auch welche bis 35 cm wenn nicht auch noch größer. Das Wasser ist glasklar. Zurzeit fang ich keinen einzigen Barsch dort nicht einmal einen kleinen da sie nur hinterher glozen. Was meint ihr stehen die größeren Barsche genauso wie die kleinen am Rand oder eher weiter drausen als 15 m oder so? Zurzeit probier ich es mit kleinen 3" Hellgies und kleinen Trailer Baits sowie Kopytos in 3,5 cm. Wobbler hab ich auch versucht jedoch es lieber nicht so lange probiert da es jede menge hänger im Wasser gibt und wenn ich dann als Schüler meinen teueren Lucky Craft´s und Illex verschmeis wäre das sehr sehr ärgerlich. Aber es ist ja nicht so das ich sie nur 10 min gefischt hab. Ich hab sie schon 2 St. gefischt aber kein zupfer. Meine Angelkolegen die immer auf Zander fischen haben ihren ersten Barsch in diesem Gewässer mit 35 cm auf eine 15 cm Rotauge gefangen. Soll ich dann mit größeren Ködern oder kleineren fischen? Sie waren so vernünftig und haben ihn wieder schwimmen lassen :D . Also Bitte helft mir was soll ich noch machen? PS: Als Rute hab ich ne Power Finesse und ne ABU 501 drauf Schnur: Fireline Crystal

    Gruß Illex :wink:
     
  2. perchbone

    perchbone Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. April 2008
    Themen:
    18
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    0
    Also du könntest es vielleicht mal mit Spinner probieren, kann mir kaum vorstellen, dass dann die Kleinen noch immer nur 'hinterherglotzen', sondern zufassen.
    Kannst es ja mal testen, wenn die Kleinen drauf stehen passts den Größeren möglicherweise auch. :wink:


    LG
    perchbone
     
  3. fixmille

    fixmille Bigfish-Magnet Gesperrt

    Registriert seit:
    22. September 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    1.868
    Likes erhalten:
    1
    bei mir ist es momentan auch sehr bescheiden...habe alles probiert.
    auf kunstköder geht fast gar nix.

    auf naturköder bekomme ich aber wenigstens noch ein paar bisse...und fang sogar paar schniepelbarsche.wenn du aber kein freund davon bist,mußte einfach weiter angeln-mach ich auch.

    fix
     
  4. holle

    holle Finesse-Fux

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Themen:
    29
    Beiträge:
    1.069
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Dresden
    probiers.
    nimm gemächlich flankende, grössere gummis ( oder auch zb turbotail in c und kaulbarsch) oder wobbler um die 9cm in unauffälliger naturfarbe und führ sie langsam ohne stops durchs mittelwasser. vor die geflochtene noch ca 2m fluorocarbon und es sollte klappen.
     
  5. BenM.

    BenM. Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    langgöns
    ich habe ähnliche bedingungen: eine steinbruch mit einer spiralfömigen, nach unten laufenden kante. das wasser ist zz sehr klar und ich hab nur mal nen nachläufer von 10cm, obwohl auch barsche jenseits der 50cm marke in dem see sind!
    letzlich hab ich dann doch einen erwischt. knappe 10 cm auf meinen letzten 3.5er kopyto der im nächsten wurf dann endlich abriss :(
     
  6. makomatic

    makomatic Bigfish-Magnet Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    1.640
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Bei Bremen
    Klingt eigt. auch super für n Wacky Rig auf Sicht - unbedingt mal austesten, gibt (fast) nix spannenderes :)
     
  7. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Gut ich werds heut mal probieren!! Thx für euere Tipps!!
    Gruß Illex :wink:
     
  8. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    hmm, hast du FC vorgeschaltet? Das kann in klarem Wasser schon mal entscheidend sein.
    Ich vermute mal. die grösseren stehen entweder tiefer z. B. an den Kanten etc. Da könntest du es mal mit GuFi oder Carolina Rig probieren.
    Oder aber such mal die Kleinfischschwärme und fische an Rand des Schwarmes zum tiefen hin mit Suspendern oder dicht uner dem Schwarm.
    Wenn du im Geäst Fischchen flüchten siehst, ist das auch ein gutes Zeichen.
    Bei der Ködergrösse können 7-9cm nicht schaden. Kopytos sind gut, versuch aber ruhig auch mal einen Fin-S oder etwas ähnliches. Bei den Wobblern kannst du mal einen Squirrel versuchen oder einen Frenzy.
    Die Farben würde ich gedeckt halten und mich nach den Futterfischen richten.
    U. U. kannst du auch bisl abweichen, damit dein Köder in der Nähe eines Schwarmes besser ins Auge fällt. Wenn allex nix bringt dann vieleicht mal bisl was schockiges wie Chartreuse oder so.

    Gruss
    Michael
     
  9. BenM.

    BenM. Echo-Orakel Gesperrt

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Themen:
    1
    Beiträge:
    144
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    langgöns
    ich benutz 2 m flou zz. nichts will beißen! heut probier ichs noma sonst gehts jez erstma lägeren zeitraum annen anderen see auf hecht!
    ich twitch kleine illex und luckys direkt am futterfisch,glaube aber das zz ein überangebot an kleinen rotaugen da ist.
    letzten montag war ich an dem steinbruch und hab mal wieder einen "richtigen" barsch gesehen: 54 cm und geschätzte 4-5 pfd. leider war er tot!
     
  10. mitch

    mitch Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Themen:
    6
    Beiträge:
    108
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Reutlingen
    Führ deine Köder eher langsam und passiv anstatt aktives bzw. aggressives Twitchen. Wenn die Fische beissfaul sind ist möglicherweise eher Ruhe angesagt. Leichter Bleikopf, Suspender, GuFis mit wenig Aktion.

    Vorallem beobachte zu welcher Zeit du am Wasser bist. Vll beissen sie früh Morgens oder spät Abends besser.
     
  11. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    So ein 35 cm-Barsch hat bereits einige Jahre auf dem Buckel und 1 Hektar ist wahrhaftig nicht allzugroß. Vielleicht kennt er diesen oder jenen Köder schon - Mein Bruder pflegt immer zu sagen: Umsonst ist der nicht so groß geworden, der ist bestimmt schlauer als die anderen....
    Meister Joda würde sagen: Mehr Geduld Du brauchst, junger Padawan...
    So. Mal im Ernst: Fische haben eine Schwimmblase. Da ist Luft drinne. Wenn sich unser Luftdruck schnell ändert, schlägt das den Fischen im wahrsten Sinne des Wortes auf die Schwimmblase. Und mit Bauchschmezen, hat man keinen Appetit. Ich habe zB. am Wochenende in 4 Stunden einen einzigen Biß gehabt, obwohl genügend Gestreifte im Gewässer sind.
    Also einfach unter L wie Lehrgeld abhaken und weitermachen, einmal klappt es schon!
    Gruß
    Klausi, der alte Barschzocker
     
  12. --Illex--

    --Illex-- Master-Caster

    Registriert seit:
    22. März 2008
    Themen:
    46
    Beiträge:
    556
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi also danke für euere Tipps ich war heute wieder fischen und als ich 2 Stunden mit luckys und softjerk getwitcht hab merkte ich am Rand besonders bei den softs mit bellyweight das die Barsche ihn kurz betrachten und dann wieder abdrehen. Also nahm ich mal einen kleinen Tiny Tube und dann mit kleinen Offset und ohne wirbel oder sonstigen Schnickschnack. Und dann hat´s endlich geklappt endlich wieder ein Barsch (15 cm) :lol: . Macht spaß bei schweren Bedingungen Barsche zu fangen wenn nicht jemand neben einem steht mir ner Stippe und einen Barsch nach dem anderen mit Maden fängt. :lol: Aber das ist halt nicht meins ich fische lieber mit Kunstköder auch wenn ich nicht so viel fang aber dafür sind bei mir alle Barsche immer schön vorne gehakt. Als es dann richtig warm wurde stellte ich mich mitten an den Rand einer Kante die direkt zu einem Schilf führte. Dort schaute ich nur noch mit dem Oberkörper raus und als ich meine Tinys direkt auf der Wasseroberfläche führte sah ich eine bukwelle die auf meinen köder zuschwamm. Und dann hatte ich endlich wieder mal einen besseren Barsch der ca. 25 cm war. Auch kein Riese aber trotzdem ein schöner Barsch. Also noch mal vielen Dank und ich schätze dass wenn der Luftdruck wieder einigermaßen stabil ist das es dann auch noch besser klappt.
    Gruß Illex :wink:
     

Diese Seite empfehlen