1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Verhältnis Ami und deutsche Schnüre die 1000. ?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von chrix, 7. Mai 2014.

  1. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    113
    Ort:
    Freiburg
    Hey,

    Auch wenn es den ein oder anderen vielleicht jetzt nervt, aber ich muss doch fragen :roll:

    Brauch dringend neue Schnur und bin (mal wieder) überfordert mit den Angaben.
    Hab mir die Sufix 832 in 10Lb aus Amiland besorgt, leider ist die doch dicker als gedacht.

    Ich weis das die Amis die Knotentragkraft angeben und wir die lineare. Auch das die Durchmesser bei uns gelogen sind usw...

    Kurz gesagt: Ich möchte ne Schnur die in etwa so dick ist wie bei "uns" ne 0,08-0,10mm und "unsere" ca. 5Kg hat.

    Kommt da die 6Lb von den Kollegen aus Übersee hin?

    Danke und Gruß
     
  2. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    Nur mal so als Vergleich....

    Bsp: Powe Pro (die normale):

    5Lbs US ---> 0,10mm Diameter ---> entspricht in D ca. 5Kg Tragkraft (linear) ...
    8Lbs ---> 0,13er
    usw..

    vielleicht hilft es dir etwas....
     
  3. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    113
    Ort:
    Freiburg
    Schonmal Danke.
    Gilt das generell oder machen die Hersteller es drüben auch wie sie wollen?

    Bei der Sufix z.B steht bei 6Lb/2,7Kg nen diameter von 0,14mm.
    Also schon bei 6lb dicker als die PP in 8Lb.
     
  4. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Vergiss Durchmesserangaben bei geflochtenen Schnüren. Das ist Blödsinn.
    Man kauft die nur nach Tragkraft und am Besten kuckt man auf die US Version davon, in Deutschland - Varianten ist alles frei erfunden auf der Packung.
    Quasi der einzige der nicht "lügt" ist Stroft (und Profiblinker aber die sind ja raus aus dem PE Geschäft).
     
  5. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    113
    Ort:
    Freiburg
    Was für ne Tragkraft reicht mir denn bei den US Schnüren zum Barscheln (Hauptsächlich T-Rig)?
    Kommen da die 6Lb/2,7Kg hin?
     
  6. Fr33

    Fr33 Barsch Vader

    Registriert seit:
    1. Juni 2007
    Themen:
    70
    Beiträge:
    2.065
    Likes erhalten:
    215
    Ort:
    63303 Dreieich
    ich würde ne 5Lbs nehmen.... bei Hindernissen ggf auf ne 7-8Lbs hoch gehen.
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    882
    Ort:
    Am See
    Bei monfilen Schnüren auf jeden Fall, Geflecht fische ich in so dünnen Durchmesser überhaupt nicht. Finde ich unnötig und ist mir zu Schock-anfällig.
     
  8. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    885
    Likes erhalten:
    74
    fische derzeit auch FC mit 6lb. würde gerne noch weiter runter und mal 4lb. probieren, aber irgendwie traue ich mich nicht. Hechte waren bislang mit 6lb. (inkl. Stahlvorfach natürlich) noch nie ein Problem. Man muss halt die Bremse sauber einstellen. Allerdings angle ich fast nur vom Boot aus. Vom Ufer aus muss man vielleicht doch mit ein paar Hindernissen mehr rechnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2014
  9. chrix

    chrix Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. Juli 2011
    Themen:
    65
    Beiträge:
    417
    Likes erhalten:
    113
    Ort:
    Freiburg
    FC hat ich mir auch schon überlegt.
    Zum einen, wegen dem was Norbert schon angesprochen hat und zum anderen kann ich dann durchgängig fischen.
    Welches FC für die Statio wäre denn zu empfehlen?
    Wäre den nicht auch ne normale 18er - 20er Mono ala Stroft GTM ausreichend?
    Denke das sich statio taugliches FC von ner Mono kaum unterscheidet, oder lieg da so falsch?

    Glaub wir kommen vom Thema ab :-D
     
  10. LenSch

    LenSch Master-Caster

    Registriert seit:
    25. April 2013
    Themen:
    26
    Beiträge:
    535
    Likes erhalten:
    22
    Ich persönlich kaufe mir garkein FC mehr und fische als Vorfach/ Puffer/Schlagschnur noch Stroft GTM. Ist MEINER MEINUNG und Erfahrung nach, abrriebsfester, nicht so Steif und Knoten fester als FC.
     

Diese Seite empfehlen