1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Verbindung Stahl - Fluorocarbon

Dieses Thema im Forum "Barsch" wurde erstellt von Vinicius101, 17. März 2014.

  1. Vinicius101

    Vinicius101 Belly Burner

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Themen:
    10
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    1
    Hi

    Ich möchte gerne mein T-C-Rig mit ca 5 cm langer Stahlspitze als Hechtschutz fischen. Folgende Fragen:

    Wie verbinde ich das Fluorocarbon mit dem Stahl?

    Wie verhindere ich dass das Bullet bzw die Perle übers Stahl rutscht oder kann sie dass sogar?

    Wie verbinde ich das Stahl mit dem Offset Haken? Ich denke mini Quetschhülse wäre gut zwecks Schlaufe und somit mehr Spiel für den Haken, oder?

    Danke für eure Tipps!

    Gruss Vini
     
  2. Barza

    Barza Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Juli 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    355
    Likes erhalten:
    6
    Ort:
    Berlin
    -wenns kein Schreibfehler war, 5 cm Stahlspitze ist nur ein bisschen Hechtschutz, wird oft nicht reichen, also untauglich!

    -es sollten mindestens 30 cm Stahl sein, je länger desto sicherer(nicht primär wegen Durchbiss bein Erstzugriff, sondern wegen Durchbiss nach ev. Eindrehen)

    -passende Quetschhülsen sind schon i.o., das Bullet und die Perle können auf dem Stahl laufen(ein Ende Einhänger, anderes Ende Wirbel)-Nachteil; Bullett nicht mehr wechselbar. Also mehrere Kombis bauen und mitführen, falls gewichtstechnisch nötig. Die Verbindung zum Stahlvorfach erfolgt dann mittels üblicher Knoten zum Wirbel

    -Stahl direkt mit FC verbinden geht natürlich auch, ist allerdings je nach Stärke des Stahls und FCs mit deutlichen Tragkraftverlusten nach meiner Erfahrung verbunden, außerdem bleibt dann das Bullett und/oder die Perle oft an dem Knoten hängen(dann hast du unbeabsichtigt ein C-Rig-zufallsgesteuert, hat doch was...)

    -Ich empfehle gleich ein C-Rig zu bauen, dann läuft das Bullett "klassisch" auf dem FC, die Bullets sind leicht zu wechseln(einfach FC abschneiden und neu knoten). Nach meine Erfahrungen fängt das C-Rig nicht schlechter als das T-Rig.Der Vorteil des T-Rigs besteht vor allem in der Hängerverminderung(Köder mit Offsethaken) bei dahingehend "bösen" Verhältnissen.
     
  3. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    5cm?? Das wird nichz viel bringen..

    Ganz einfach, du baust dir einfach deine Rigs auf Stahl auf, geht super einfach und ist dann wenigstens sicher.
    30cm dünnes 7x7 und hier einfach Bullet, Perle und Haken(bzw. Agraffe für unterschiedliche Haken) mit binden.

    Gruß
    Marcel
     
  4. Bass-Hunting-Joe

    Bass-Hunting-Joe Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    Themen:
    54
    Beiträge:
    877
    Likes erhalten:
    7
    Ort:
    Wesel
  5. Vinicius101

    Vinicius101 Belly Burner

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Themen:
    10
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    1
    Hi

    Danke für die Antworten. Ok sehe ein dass 5 cm vielleicht etwas zu optimistisch waren.

    Da ich UL fische möchte ich auf keinen Fall (falls überhaubt möglich) irgendwelche Wirbel oder Karabiner verwenden, deshalb bleibt die Frage wie ich das Fluorocarbon mit dem Stahl verbinde? Welcher knoten eignet sich für 7x7 und FC? Welche Besonderheiten gilt es beim knoten von Stahl zu beachten?

    Ist die Verbindung zwischen Stahl und Haken mit Quetschhülse empfehlenswert? Gibt es hier Erfahrungen zu Köderlauf und Fischverlust durch Ausschlitzen bzw.Abschütteln?

    DANKE
     
  6. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Wie in dem von Bass-Hunting-Joe geposteten Bericht kannst du das einfach Knoten wie normale Schnur.

    Quetschen war bei den kleinen Durchmesser bei mir nicht so erfolgreich. 1x7 twissel ich, 7x7 kannst du Knoten.
    Verbindungsknoten experimentiere ich auch noch. Albright rutscht immer auf, Schlagschnurknoten hält bis jetzt am besten.

    Gruß
    Marcel
     
  7. eggerm

    eggerm Master-Caster

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Themen:
    35
    Beiträge:
    651
    Likes erhalten:
    360
    Ort:
    hoffentlich am Wasser
    Fluoro-Stahl mittels Albright, Der Karabiner mittels verschweisster Schlaufe( verwende ummantelten Stahl)

    Funzt bis jetzt tiptop

    MfG Matthias
     
  8. BassCast

    BassCast Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Themen:
    7
    Beiträge:
    499
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Reken
    Also bei UL ein ummanteltes Stahlvorfach empfehlen empfinde ich als Grenzwertig. Der Köderlauf soll so weit es geht uneingeschränkt bleiben, hier ist das eher steife Ummantelte sehr kontraproduktiv.

    Gruß
    Marcel
     
  9. Kanud

    Kanud Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    80
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Insel Usedom
    Hallo, also ich benutze immer diese vorfachringe von stroft zum verbinden Von stahl und mono ...einfach, unauffällig und sicher...
    Gruß
     
  10. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Hey

    Ich bin auch grade am experimentieren mit 1x19 stahl (5kg circa) und 23er mono . Der mist will einfach nicht halten! Mag auch keinerlei Wirbel oder Ringe oder Hülsen benutzen. Man hat mir schon zu Flexonit Expander geraten, dies ist mir aber zu teuer.

    Hast du denn schon nen guten Knoten gefunden?
    Kann mir irgendjemand weiterhelfen außer mit dem Authanic bzw Niro-tec?


    Danke
     
  11. soulrebel

    soulrebel Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Themen:
    14
    Beiträge:
    90
    Likes erhalten:
    3
    Bei mir hält der Jochen / Schlagschnurknoten problemlos
    wenn man mit Gefühl zuzieht.
     
  12. Mozartkugel

    Mozartkugel Gummipapst

    Registriert seit:
    1. Januar 2014
    Themen:
    103
    Beiträge:
    884
    Likes erhalten:
    74
    also mit Stahl und Titan hab ich auch ein paar Experimente durch. FC direkt mit Stahl verknotet ging bei mir nie, ist einfach ständig gerissen (hielt meinen Knotentest nicht stand). Was ganz gut funktioniert hat war mit einem Pitzenbauer Ring, aber auch hier war mir die Fummelei mit Stahl zu nervig... man kann dünnes Stahl natürlich knoten, aber je nach Geschick hat man beim knoten schnell mal die ersten Knicke drin.

    Mittlerweile bin ich wieder bei dem fertigen Zeugs gelandet. Was mir bislang am besten gefällt sind die hier von Daiwa... http://www.asg-angelsport.de/angelz...tournament-stahldraht-30-cm-stahlvorfach.html

    Die gibt es in verschiedenen Längen (15, 20, 25 und 30cm) und auch Tragkräfte. Was mir sehr gut gefällt sind die Snaps, die sind recht klein und haben einen großen Bogen, also auch recht gut für kleinere Cranks oder Twitchbaits geeignet.

    OK, bei T-Rig müsste man tatsächlich ein Ende aufschneiden. Einen Tot muss man sterben!

    So, das ist mein aktueller Stand :-D

    EDIT: sehe gerade den Preis von den Daiwa Vorfächern... bei meinem Tackle Dealer vor Ort kosten die 4,95 Euro.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2014
  13. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Pitz-Titan.jpg

    Ich mach den Knoten hier um den Pitzenbauer mit dem Titan zu verbinden.
    Das Fluoro wird dann einfach mit dem Knoten verbunden den man selbst am liebsten hat, und das Posengummi das ruhig recht dünn gewählt wird, kann mit über den Pitzenbauer und die Knoten des Fc und Titan gezogen werden. Hält tip top und ist sehr unauffällig.

    Empfehle auch mindestens 20cm ( wenn nur Fritten im Gewässer vorkommen), besser aber 30cm bisssichere Vorfachspitze.
     
  14. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Mir geht's direkt um stahl und mono/fc! Titan knote ich auch und es hält bombensicher. Vielleicht liegt's aber auch am stahl
     
  15. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Mit Stahl kannst du genau so vorgehen wie mit dem Titan in meiner Zeichnung.

    Fc direkt an Stahl ankoten hält bei mir nur wenn ich ummantelten Stahl benutze, und den mag ich nicht. Die rauhe Oberfläche des Stahls beschädigt das Fc einfach zu schnell. Das einzige was hilft ist verhältnismässig dickes Fc an recht dünnem Stahl.
     
  16. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Das komische ist, bei einem Kumpel hält alles mit dem sevenstrand von drennan in 15lb und einem 0.25er fc. Er meint, mein 1x19 stahl seie zu weich und rau dafür. Ich werde wohl bei Titan bleiben und das Authanic Wire testen.
     
  17. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Also er benutzt 7x7 und dein 1x19 soll zu weich sein ? Ich benutze auch das Drennan. Es ist nicht so dass ich das ganze garnicht zum halten bekommen würde, wenn man sorgsam ist (sehr sorgsam) dann hält das schon. Allerdings empfinde ich das ganz nicht als Vertrauenswürdig. Der kleine Pitzenbauer dazwischen interessiert die Fische wirklich nen Scheixxdreck. Die Tragkraft steigt enorm und ärgern braucht man sich auch nicht mehr.
     
  18. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Mir geht's auch hauptsächlich darum, das ganze günstig zu halten. In dem Gewässer ist so viel Holz, da tut jeder Ring weh, der abreißt. Bei ihm hält es wirklich bombenfest.

    Hast du ne günstige Adresse für die Ringe? Bei stroft kosten die ja nicht grade wenig.
     
  19. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.748
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
  20. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Meines Erachtens sind diese Ringe aus dem karpfenbereich nicht geeignet, da sie nicht rund sind. Also das Metall ist nicht rund und eine dünne mono ist da fix durch. Hab ich nämlich schon probiert. Mir wurde immer zu denen von stroft geraten, weil diese wirklich rund sind. Bei Geflecht ist das vielleicht nicht so wichtig

    Dennoch einen riesigen dank für deine mühen
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Mai 2014

Diese Seite empfehlen