1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

UV aktive Köder, das fast unsichtbare Geheimnis

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von FishHunterBln, 24. Januar 2013.

  1. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Wer die Wahl hat, hat die Qual, so lautet ein weitverbreitetes Sprichwort. In unserem Falle ist es wohl die Köderwahl. Wir kennen das Alle. Man schaut in die Köderbox, fällt die Entscheidung für einen Köder und beginnt zu fischen. An manchen Tagen entscheidet unter Umständen nur eine winzige Kleinigkeit zwischen Erfolg und Misserfolg. Köderführung, die richtige Wassertiefe und so weiter. Ich denke Ihr wisst was ich meine.
    Tatsächlich bleibt ein oft unbekanntes aber (für mich) entscheidendes Kriterium unbetrachtet.
    In Vergangenheit ist es mir selber passiert, darum kann ich aus eigenem Wissen zu diesem Artikel schöpfen. Einer meiner besten Köderfarben ist das „Motoroil“ in allen erdenklichen Ausführungen. Als Shad, Krebs, Gummiwurm und den vielen weiteren Möglichkeiten der Formgebung.
    Tatsächlich fingen zwei scheinbar fast identische Köder(farben) komplett unterschiedlich. Auf den einen Köder gab es bisse wie „am Fließband“, mit dem anderen Köder zweifelte ich an der Existens eines Fischbestandes in diesem Gewässer. Trotz nahezu (möglichst) gleichen Bedingungen taten sich diese gravierenden Fangunterschiede der beiden Köder auf. Wie mir das Internet später verraten sollte, könnte des Rätsels Lösung in UV-aktiven Ködern liegen. Zu 100% sicher sein konnte ich mir zwar nicht, aber nach meiner Recherche und den weiteren „Experimenten“ am Wasser lag der Verdacht dahingehend doch sehr nahe.

    Wie jeder weiß werden Farben durch Reflektion entsprechender Lichtspektren des angestrahlten Gegenstandes sichtbar. Je nach Wassertiefe und Trübungsgrad des Wassers und den Lichtverhältnissen zu veränderten Tages- und Nachtzeiten werden (einige) dieser Farbspektren absorbiert und das (farbliche) Erscheinungsbild des Köders dadurch verändert. Aufgrund seiner Wellenlänge dringt UV Licht sehr viel tiefer in Wasser ein. Dessen Reflektionen (UV-Aktivität) sind dadurch viel länger und besser unter Wasser sichtbar. Fische können diese Reflektionen, im Gegensatz zu uns Menschen, auch bei „normalem“ Tageslicht wahrnehmen. Wir hingegen benötigen dazu besondere Lichtquellen, den sog. UV-Lampen. Wir alle kennen Sie aus Disco und als Geldscheinprüfer. Unter Umständen kann dies bei der Köderwahl den entscheidenden Vorteil bringen. Da für uns UV-aktive Köder nicht ohne Zutun erkennbar sind (außer solche in Neonfarben) habe ich mir eine UV-Lampe zugelegt und diese beim Köderkauf immer dabei. Neben den Neonfarben, oder wie wir Angler sagen „Schockfarben“, gibt es eine Reihe weiterer Köder, deren UV-Aktivität ohne die entsprechende Lichtquelle nicht zu erkennen ist. Meine Wunschköder leuchte ich dabei immer ab und kaufe entsprechend ein.
    Dabei wird schnell klar, es gibt viele Köder, denen man ihr kleines Geheimnis nicht ohne weiteres ansieht.
    Hier mal ein Unterschied zwischen zwei scheinbar gleichen Ködern der Farbe „Motoroil Green Glitter“:

    Unter "normalem" Licht
    [​IMG]

    Unter UV Licht
    [​IMG]
    Wie man sehr schön sehen kann,ist einer der scheinbar gleichen Köder UV aktiv, der andere dagegen eine "dunkle Gestalt"

    Auch einige meiner kleinen Twitchbaits verraten ihr dunkles Geheimnis erst unter der Bestrahlung mit UV-Licht.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Um einmal die Vielseitigkeit der UV-Aktivität der Köder zu zeigen, habe ich Euch einmal eine kleine Köderauswahl aus meiner Box „bestrahlt“. Es ist erstaunlich, wie unterschiedlich sich diese Köder dadurch präsentieren:

    [​IMG]
    [​IMG]


    Meiner Meinung nach sind UV-aktive Köder sehr fängig, was aber eine Scheuchwirkung bei falschen Verhältnissen nicht ausschließt. Einige Male hat sich bei mir gezeigt, dass sich mit dem Wechsel von UV aktiven Ködern, auf solche die es nicht sind und umgekehrt, auch das Beissverhalten der Fische (Barsch) schlagartig geändert hat. Seit dem ist dieser Gedanke bei der Köderwahl und dem Köderkauf immer präsent

    Was meint Ihr dazu?
     
  2. BarschGuido

    BarschGuido Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    596
    Likes erhalten:
    2
    Erinnert mich an einen Artikel aus einer aktuellen Angelzeitschrift. Weiß grad nicht welche es war. Aber da ging es um genau das gleiche Thema.
     
  3. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Ohhh, dann bin ich ja leider ein wenig zu spät damit :-(
    Mich würde sehr interessieren in welcher Zeitschrift dieser zu finden ist, denn gelesen habe ich den (noch) nicht.

    VG Sascha
     
  4. BarschGuido

    BarschGuido Master-Caster

    Registriert seit:
    4. Mai 2012
    Themen:
    14
    Beiträge:
    596
    Likes erhalten:
    2
    Ich guck mal nach wenn ich zu Haus bin.
     
  5. T-Wahn88

    T-Wahn88 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Themen:
    56
    Beiträge:
    1.174
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Lingen
    Nein, hat nicht viel mit dem Artikel zu tun. Ist übrigens in der Esox. Sascha (FR) hat das hier neulich mal schön erläutert in einem Thread. Bei dem Esox Artikel ging es um selbstleuchtende Köder, die man dann kurz mit der Taschenlampe o.ä. anstrahlt.
    Ist durchaus ein Unterschied!
     
  6. Cobe

    Cobe Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Januar 2005
    Themen:
    1
    Beiträge:
    176
    Likes erhalten:
    4
    Ort:
    Rheinhessen
    Sehr interessantes Thema! Was für eine Lampe hast du denn benutzt?
     
  7. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
  8. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    @ Cobe, eine einfache UV Lampe wie man sie in Elektromärkten bekommt.

    Zum Beispiel soetwas hier: Schwarzlicht Lampe
     
  9. Desperados

    Desperados Bigfish-Magnet Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    8. Januar 2003
    Themen:
    70
    Beiträge:
    1.749
    Likes erhalten:
    135
    Ort:
    luxemburg
    Das Thema ist mehr sehr wohl bekannt und hab mich auch mal damit beschäftigt, ist leider etwas in vergessenheit geraten.
    Danke dafür, als ich nämlich das UV-Bild vom Relax craw gesehen hab, ist mir ein (UV) Licht angegangen. Genau dieser Köder in der Farbe ist bei mir oft der letzte Retter wenn die Barsche gar nicht wollen. Andere Farben dieses Köders fangen dann zwar auch, die Farbe hat aber immer die Nase vorn. Obwohl ich mir bewusst war das die Farbe das besondere Etwas hat, hatte mir aber gar nicht mehr wirklich Gedanken drüber gemacht. Dabei liegt es so nah.

    Danke
     
  10. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.082
    Likes erhalten:
    459
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Mehr über dieset Thema findeste ooch z.B. HIER oder DORT und ooch DA. :wink:

    Wer damit 'n bißchen rumexperimentieren will, kann seine Jummis ooch mit UV-Booster oder mit 'nem UV-Stift uffpeppen.
     
  11. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    @ Schlotterschätt, den ersten Deiner Artikel hatte ich damals auch am Wickel hab den neulich auch in nem Fred verlinkt.
    Der erklärte mir damals auch einiges ganz schön, aber fand den viel zu langatmig und sehr ausladent. Kurz und knapp sollte es in meinen Ausführungen sein :p
     
  12. Perch2711

    Perch2711 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    5. August 2012
    Themen:
    30
    Beiträge:
    1.565
    Likes erhalten:
    22
    Ort:
    MV
    So einen Unterschied hätte ich bei den 2 Brauntönen nicht erwartet.
    Da wundert es einen nicht wenn man auf die eine Farbe was fängt und auf die andere nicht, obwohl die fast gleich aussehen.
     
  13. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Ja stimmt, da hast Du recht...
    Mich würde jnteressieren was da chemisch mit ein/aufgebracht wird, damit sich die Köder so verhalten...

    Weiss dass jemand?
     
  14. FishHunterBln

    FishHunterBln Finesse-Fux

    Registriert seit:
    20. November 2011
    Themen:
    39
    Beiträge:
    1.224
    Likes erhalten:
    0
    Hab mir neulich mal auf "blauen Dunst" ein paar Gummis bestellt, die mir in ihrer Farbegebung sehr gefallen haben...

    [​IMG]

    Was soll ich Euch sagen... unter dem Schwarzlich sind das echt knallbunte Bonbons.
    Für trübe Tage denke ich ganz gut, bei klaren Tagen denke ich eher, dass die Köder scheuchen, als zum Biss verführen.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen