Montag, 30.11.2020 | 00:22 Uhr | Aktuelle Mondphase: Vollmond

Twitchbait entrasseln!

Barsch-Alarm | Mobile
Twitchbait entrasseln!

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Die Schonzeit hinterlässt mal wieder ihre Spuren, gestriges abrüsten der neuen Errungenschaften, endete um 4:53uhr mit der klaren Zielvorgabe einige Modelle auf "silent" umzurüsten. Erst dachte ich da wird sich doch was finden lassen im BA-Forum, aber so richtig war dem nicht so.
Nun also meine Frage, hat jemand Erfahrung mit dem Thema? Wie geht ihr vor, meine Idee war es erstmal herauszufinden wie die Kammern im inneren verbunden/aufgebaut sind, dann ein kleines Loch zu bohren und eine Art Bauschaum einzuspritzen. Ich möchte nur die Rasseln blockieren und auf keinen Fall das Wurfsystem meiner zipbaits. Das evtl. gewichtstechnisch veränderte Laufverhalten, ist natürlich auch ein Punkt.
 

balu1988

Gummipapst
Mitglied seit
13. Januar 2015
Beiträge
984
Punkte für Reaktionen
2.087
Ich würde wenn dann keinen bauschaum verwenden da der ja Auftrieb gibt. Viel eher einen Tropfen Sekundenkleber um die Kugeln die das Rasseln verursachen zu blockieren und das möglichst im hinteren Teil des Wobblers um gute Flugeigenschaften zu erhalten.
du musst außerdem bedenken das nicht alle Kugeln im inneren nur die Aufgabe haben zu rasseln sondern vor allem bei den teureren Modellen sie auch zu Wurf- und Laufeigenschaften beitragen.
wenn du wirklich silent Modelle haben willst würd ich entweder eben solche silent Modelle kaufen oder aber nur solche Wobbler „umbauen“ von denen ich weiß das die Kugeln nur zum Rasseln da sind. Von generell teureren Wobblern würd ich die Finger lassen ansonsten machst du nur die Laufeigenschaften kaputt.

mfg
 

pike_on_the_fly

Gummipapst
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
987
Punkte für Reaktionen
517
Ort
JWD
Hi, ich meine mich zu erinnern, dass es vor langer Zeit schon mal einen Thread dazu gab, muß aber nicht zwangsläufig hier gewesen sein. Fazit dieser aufbohr und ausgieß Aktionen war glaub ich nicht so berauschend ... zumal wenn Du eh schon bei Zipbaits gelandet bist, ist die Auswahl an leisen Ködern doch riesig. Eh Du Zipbaits aufbohrst und verbastelt, verkauf doch die Rasselköder und deck Dich dafür mit Rigge, Orbit und Khamsin ein, sind alles top Köder.
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Danke, ich bin nicht an einem ausreden des Projektes interessiert und mir ist natürlich bewusst das es an sich genug "silent" Varianten gibt, aber darum geht es mir nicht, ich habe einige Hardbaits von dessen Laufverhalten ich so überzeugt bin, das ich genau diese so will. Bleibt also nur Hand anzulegen. Aber keine Sorge ich bin recht versiert mit meinen Griffeln, wenn es jemand Herstellen kann, kann ich es auch umbauen/für meine Ansprüche optimieren!

Das mit den Flugeigenschaften ist ein guter Hinweis, hab ich aber wie bei dem zipbaits magdrive bereits auf dem Schirm.

Zum Einspiritzmaterial, da geht es einzig um das Gewicht der Menge, der Auftrieb setzt sich aus Volumen und Gewicht zusammen.
 

yoshi-san

BA Guru
Mitglied seit
7. Juli 2010
Beiträge
2.866
Punkte für Reaktionen
4.343
Ort
die Maus...
Ich würde wenn dann keinen bauschaum verwenden da der ja Auftrieb gibt.
Aber nicht mehr als die Luft, die vor der Bastelaktion da ist, wo der Schaum hin soll. :emoji_nerd: Ein Hohlkörper mit Bauschaum hat doch nicht mehr Auftrieb als ein Hohlkörper mit Luft! :tearsofjoy:

@perci.dae Du müsstest ja irgendwie herausfinden, wo genau die "Rasselkammer" sich befindet. Sind das nicht öfter mal kleinere Kompartimente im Inneren des Köders? Und dort müsstest du ganz gezielt und sehr fein aufbohren. Vielleicht gibt es den fraglichen Köder auch als "ghost" - Variante, so dass man die innere Struktur erkennen könnte?
Früher gab es mal einen Thread, in dem Berkley Frenzy Wobbler aufgebohrt und auf Suspender umgerüstet wurden, durch Einfüllen von Bleischrot... Vielleicht findest du den ja und kannst Inspiration aus dem Vorgehen beziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
@perci.dae Du müsstest ja irgendwie herausfinden, wo genau die "Rasselkammer" sich befindet. Sind das nicht öfter mal kleinere Kompartimente im Inneren des Köders? Und dort müsstest du ganz gezielt und sehr fein aufbohren. Vielleicht gibt es den fraglichen Köder auch als "ghost" - Variante, so dass man die innere Struktur erkennen könnte?
Früher gab es mal einen Thread, in dem Berkley Frenzy Wobbler aufgebohrt und auf Suspender umgerüstet wurden, durch Einfüllen von Bleischrot... Vielleicht findest du den ja und kannst Inspiration aus dem Vorgehen beziehen.
Yo danke, die ghost-Teile waren in der Tat der ausschlaggebende Punkt bei dem Gedanken. Beim Trickshad sieht man meiner Meinung ganz gut das die Rassel-Kugeln in einer separaten Kammer liegen, mit dem werd ich wohl anfangen.
Hätte auch kein Problem damit wegen bestimmter typen mal Hersteller anzuschreiben, wie der Innere Aufbau gestaltet ist.
Wenn da nix kommt, vielleicht haben hier ja ein paar interessierte defekte Modelle die man aufschneiden könnte.
Bin mir sicher das so Eigen-Creationen einen gewissen "Seltenheits-Bonus-Fisch" bringen können.
 

pike_on_the_fly

Gummipapst
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
987
Punkte für Reaktionen
517
Ort
JWD
... ich habe einige Hardbaits von dessen Laufverhalten ich so überzeugt bin, das ich genau diese so will.
Das wird sicher eine Herausforderung, denn bei einigen Ködern ist die Beweglichkeit der Kugeln auch mitbestimmend für das Laufverhalten, d.h. 100% identisch wird der Köder nach dem Eingriff vermutlich nicht laufen.

Aber versuch Dein Glück ... viel Erfolg!
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Das wird sicher eine Herausforderung, denn bei einigen Ködern ist die Beweglichkeit der Kugeln auch mitbestimmend für das Laufverhalten, d.h. 100% identisch wird der Köder nach dem Eingriff vermutlich nicht laufen.

Aber versuch Dein Glück ... viel Erfolg!
Danke, wenns einfach wär, könnts ja jeder!
:cool:
Aber Du hast natürlich recht, das muss ich mir auch nochmal ganz genau anschauen/durchdenken wie die entsprechende Lösung ausfallen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Machete

BA Guru
Mitglied seit
7. August 2013
Beiträge
4.313
Punkte für Reaktionen
7.171
Ort
Hölle (Saale)
Finde die Idee prinzipiell geil. Halt uns hier mal auf dem laufenden. Interessiert mich schon, ob du das gut gelöst bekommst.
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Mach ick, aber ich muss, bevor ich hand anlege, wirklich erstmal genau analysieren welchen Einfluss die Rasseln/Gewichte auf den Lauf haben können. Beim Trickshad scheint der Raum für die Rasseln sehr klein, da ist das Geräusch mit ziemlicher Sicherheit Vater des Gedanken, will aber versuchen nochmal zu Erkunden wie sich die Massenträgheit noch auswirken kann.
Wenn jemand einen defekten Trickshad abgeben möchte, bitte ich hiermit um ne PN.
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
20200216_144301.jpg

Beim Laydown ist eine separate Kammer zu erkennen, ich schätzen den Durchmesser des Tungstengewichts auf ca. 4 - 4,4mm. Die Kammer ist im Verhältnis recht gross, die Kugel zentriert sich aber immer wieder recht schnell von alleine.
Nächster Schritt, im Schwimmverhalten Beobachten.

20200216_144236.jpg

Beim Trickshad ebenfalls ne separate Kammer, allerdings ist diese nach oben nur durch eine Viertelkreis-Element abgegrenzt. Da wirds schonmal interessant. Die Rassel hat ca. 3 - 3,2mm Durchmesser. Aber jetzt kommts, die Kammer ist so konstruiert, das die Rassel in bestimmter Ausrichtung liegen bleibt und sich nicht laufend selber zentriert.
Das muss ich jetzt dringend im wasser sehen. Ich glaube das hat nen grossen Einfluss auf den geilen Lauf.
 

Rubumark

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.536
Punkte für Reaktionen
1.602
Ort
Berlin
Ich meine mich auch zu erinnern, entweder hier einen Bericht von Johannes @dietel gelesen zu haben oder ein Video gesehen. Ist schon ne ganze Ecke her, daher könnte meine Erinnerung mich auch täuschen. Die Vorgehensweise war allerdings genau wie von dir beschrieben: Löchli rein und Sekundenkleber hinterher, danach Loch verschließen. Da sollte sich Epoxi eignen.
Was das allerdings mit dem Lauf macht, kann man nur mutmaßen. Hatte schonmal überlegt, das zu machen, hab aber stattdessen meine Palette an silent Varianten erweitert.
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Die Kammer vom Trickshad (TS) lässt verschiedene Lagen und Bewegungsgrade der Kugel zu, echt ziemlich ausgefeilt. Ich hab mit meinen aktuellen Materialien leider nicht hinbekommen ihn komplett in die Schwebe zu bringen (da leg ich nochmal nach), aber grundsätzlich steht er Kopflastig, die Kugel ist dann bereits in einer anderen Lage, als beim waagerecht ausgerichteten TS.
Wenn ich die Kugel komplett nach links oder komplett nach rechts ausrichte, bleibt sie in dieser Lage.
Das Schwebeverhalten des TS scheint das aber in keiner erkennbaren Wuchtung beeinzuflussen. Ich denke das sollte also auch keine große Auswirkung auf den Lauf haben.
Der Nachweiß für verändertes Laufverhalten wird dann generell ne Nummer wo ich mal schauen werde, wie weit ich da ins Detail gehen will.

20200216_202444.jpg

Das denk ich jetzt erstmal noch n Augenblick durch und dann mach ich mir mal Gedanken zur Fixierung der Kugel.

Bei der Bohrung wird auch noch das Problem der Grad.- Kappenbildung an der inneren Austrittstelles des Bohrers auf mich zukommen, aber erstmal schauen in welcher Stellung ich die Kugel fixieren will.

*EDIT* Jetzt seh ick erst die Luftblase an der hinteren Hakenspitze, deshalb hat ick noch zuviel Auftrieb :cool:
 

perci.dae

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. November 2016
Beiträge
497
Punkte für Reaktionen
715
Alter
43
Ort
Köpenick
Grundsätzlich aber mal zu den "silents", die haben doch dann auch keine beweglichen Gewichte drin, oder gibt es welche mit beweglichen "geräuchslosen" Gewichten?
 

pike_on_the_fly

Gummipapst
Mitglied seit
8. Juli 2005
Beiträge
987
Punkte für Reaktionen
517
Ort
JWD
Ja, das sind dann reine Weight Transfer Systeme für den Wurf. Das ist bei dem TrickShad oben diese Stange mit dem darauf gleitenden Zylinder inkl. Puffer und Magnet. Geräusche macht nur die Kugel vorne in der Kammer. Den leisen Zippis fehlt diese Kugel, die haben nur das gleitende Gewicht.
 

Oben