1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Torqeedo Travel 503 vs. 1003

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von MorrisL, 17. Februar 2012.

  1. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    Berlin
    Werte Sportsfreunde...

    Der Zahn der Zeit nagt gewaltig an veralteter Technik , deshalb soll etwas modernes mir die Freuzeit äh Freizeit erhellen. Eine Komponenete ist noch zu klären , nämlich , ob es bei einem Angelboot wie dem klassischen Anka überhaupt Sinn macht , den 1003 in Erwägung zu ziehen. Auch ist mir nicht ganz klar , wie sich die Reichweiten der Akkus(302Wh vs. 502Wh) im jeweiligen Motor dazu im Verhältnis darstellen. Es läuft wohl um Sicherheit zu haben immer auf einen Ersatzakku hinaus , und dann wohl auf zwei Ladegeräte , will man am nächsten Tag wieder raus. 15h Ladezeit für einen Akku sind aber echt heavy beim 502Wh Akku. Wenn also kein Zwischenstop mgl. ist , kann man vielleicht durch geschickte Fahrweise einen Akku(trotz Ersatz an Bord) mit dem 1003 am Tag einplanen ohne zu rudern ? Meine Tagesstrecke sind in aller Regel 20-25km am Tag , das und das Wetter im Mittel(Wind und Welle) wäre also so der Schnitt zu den Anforderungen , Schleppen hier und da von Spot zu Spot inklusive. Am liebesten wären mir Erfahrungen mit diesen Motoren sowie den gefahrenen Strecken oder einfach generell , wie setzt ihr diese Technik clever ein. Nutzt jemand die Solarpads und wie effizient wirken sie im Einsatz?

    Ich hoffe das jemand hier diese zwar sehr teure , aber in meinen Augen konkurrenzlose Technik schon sein eigen nennt und damit umzugehen weiß. Ein wenig Geld kostets ja doch , wäre schade dies geschähe unüberlegt..

    Vielen Dank , schönes Wochenende , Grüße Morris...
     
  2. Krüppelschuster

    Krüppelschuster Gummipapst

    Registriert seit:
    12. Dezember 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    977
    Likes erhalten:
    384
    Ort:
    Berlin
    Ich habe mich vor drei Tagen mit einem Freund unterhalten der sich so ein Teil für unverschämte 1800 mit einigem schnickschnack gekauft hat! Er meint die Power und Reichweite der Teile ist konkurrenzlos ABER Sie sind definitiv nicht wasserdicht! Er hat seinen schon zwei mal umtauschen müssen und hat ihn jetzt seit 5 Monaten.

    Wie gesagt das ist nicht meine Erfahrung
     
  3. heu20

    heu20 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Inning am Ammersee
    Servus

    Nutzen einen 1003er am Terhi 440. Sehr geiler Motor, wenn du Strecke machst. Allerdings wenn ich schleppe nutze ich den zusätzlich montierten MinnKota Endura 30. Warum? Hast schon mal nen Torqueedo gehört? Durch die Verwendung eines bürstenlosen Außenläufers hast du immer das "Singen" der Glocke vom Motor. Das heißt er hat ein deutliches Laufgeräusch. Nach spätestens 10 Minuten Schleppen Ging mir das dermaßen auf den Zeiger, dass der 2. Motor jetzt immer dabei ist! Man hört sogar auf recht weite Entfernung, ob da nen Torqueedo kommt oder ein "normaler" Motor.

    TL Jan
     
  4. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Hi ihr,
    ich häng mich hier mal mit meinem eigenen Eindruck vom 1003 ran.
    Mein Travel 1003 hängt an einem 3m Portanachbau, was bedeutet, dass mit Tackle, Boot und zwei Anglern um 100kg nur knapp 300kg bewegt werden müssen.
    Es ist definitiv kein Antriebssystem zum schnellen überbrücken größerer Strecken. Bei Vollgas macht das Boot ca. 9km/h und "schluckt" fast die vollen 1000w --> ca. 4,5km Strecke sind dann naximal möglich. Fährt man aber lockere 6km/h sind ca. 17km drin....ein angenehmes Tempo um mit dem Echo Fisch und Struktur zu suchen. In gemütlicher Schlepp-/Schleichfahrt mit 3-4km/h sind wohl locker 8+ Stunden Fahrzeit drin.
    14kg sind schnell im Auto und wenn man nur den "Tank" laden will sind es nur noch 4,5kg.....Tackleboxen sind oft schwerer! ;)
    Das Motorgeräusch nervt mich nicht, es gibt aber leisere Motoren....
    Beim gasgeben reagiert der Torqeedo mit minimaler Verzögerung....um sich nicht zu überlasten? Keine Ahnung.
    Ich fahr ihn gern, lasse den Stromkonzern irgendwo anders die Umwelt belasten, habe nie Benzinfinger und stinke mich und den See nicht zu.

    cheers
     
  5. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Aber hätte man den Motor nicht etwa ansehnlicher gestalten können für soviel Kohle?

    Morris, warum soll es denn dieser und kein “herkömmlicher“ sein?
     
  6. PharmaMan

    PharmaMan Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Themen:
    16
    Beiträge:
    302
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    Berlin
    Vielleicht ist´s auch nur völliger Blödsinn aber mal meine Überlegung hierzu:

    Ließe sich nicht auch ein kleiner gasbetriebener Stromerzeuger(sieht man manchmal auf Flohmärkten) nutzen um den Strom direkt zu erzeugen und dadurch die Problematik der nachlassenden Akkus bei schnellerer Fahrt zu vermeiden?

    Und bei der Leistung, die die produzieren fliegt die Anka doch wahrscheinlich nur so über den See?! :?:
     
  7. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    @Meridian: was gibt es Egaleres als das Aussehen eines E-Motors? Die Minn Kotas sind auch nur ein Haufen Plastik. und das lächerlicherweise in einer angestrebten Stromlinienform, die bei den erreichbaren Geschwindigkeiten mit den Dingern geradezu grotesk ist :wink:

    @Raubmade: ohne das zu Ende gedacht zu haben, erscheint mir der 1003er am Porta auch verschwendete Energie zu sein. Der Unterschied in der Leistung kommt aus dem unterschiedlichen Drehmoment der Motoren bei etwa gleicher Drehzahl. Die Schrauben kompensieren das aber über die Steigung. Alles sehr vereinfacht. Heißt jedenfalls, der 1003 hat einfach mehr Schub, kann also ein größeres Boot mit gleicher Geschwindigkeit schieben wie ein 503 ein leichtes Boot. Willst Du mehr Geschwindigkeit mit dem 1003 an einem leichten Boot, brauchst Du einen anderen Propeller mit größerer Steigung. Glaube, Torqueedo bietet sowas auch an - oder war das nur für die Cruise-Modelle?
     
  8. Meridian

    Meridian BA Guru Moderator im Ruhestand Gesperrt

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Themen:
    193
    Beiträge:
    6.153
    Likes erhalten:
    543
    Ort:
    LaNd Of SaNd
    Noch egaler ist das Aussehen einer Currywurst...

    klar ist das Aussehen egal, aber die Teile sind einfach nur hässlich. Ganz ohne Aussehen ;) nur grottenhässlich bei verdammt hohem Preis.
     
  9. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Bei Minn Kota zahlst Du viel Geld für halbwegs eleganten Schrott, bei Torqueedo sehr viel Geld für hässliche aber zeitgemäße Technik. So sehe ich das.
     
  10. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    155
    Ort:
    Berlin
    @Meridian

    Schön das sich endlich mal jemand um mich kümmert... ! :wink:
    Letztlich hab ich zunächst nen 45 Traxxis stufenlos gekauft und steige nächste Saison auf LiFePo Akkus um , so jedenfalls der Plan, die knüpper ich mir zusammen (3*90Ah) , komme dann auf eine abschöpfbare Leistung von etwa 2/3 um die teuren Akkus nicht breit zu fahren , und hab damit das Potential , daß ich an einem Tag benötige. Aber das Gewicht meiner 193Ah Longex werde ich damit nicht mehr errreichen . Gott sei Dank , schön isset nich den Klumpen nach dem Hechtangeln von A nach B zu hieven , hab zwar für zivilsierte Wege ne Sackkarre angeschafft -dennoch -, Bandscheibe oder Bandscheibenvorfall nech !

    Am Torqueedo fand ich eigentlich das Tempo beeindruckend , das könnte ich an manchen "Tümpeln " schon gebrauchen , aber zwei Akkus hätten , um parallel laden zu können - für den nächsten Tag bei mehrtägigen Sessions -, bedeutet , auch ein zweites Ladegerät zu kaufen. Deshalb kam ich erstmal davon ab. Der ohnehin nicht eben saugünstige Torqueedomotor plus zweiten Akku und Ladegerät , det hätt hier zu Hause jemanden auf mein allerwertes Dach steigen lassen , daher zwar AGM+Minn Kota mit quasi doppeltem Gewicht , aber auch dem halben Preis. Damit bin ich auch durchaus nicht unzufrieden. Zwischen 10-20km am Tag Strecke packe ich damit , je nach Wetter , ist der Akku meist noch viertel voll-ergo ausreichend platt . Ganz killen werd ich ihn nicht , wäre bei den LiFePo Akkus auch übel teuer und fatal. Gutes Training also.
    Ein weiterer Aspekt , der mich am Torqueedo sehr störte , war , daß man sein Echolot mit einem separaten Akku hätte betreiben müssen. Das ging mir dann doch etwas auf die Nüsse , denn bei mir klemmt alles an dem AGM Akku , schön einfach und übersichtlich. Ich bin Angler und nicht Bootselektriker , da alles portabel ist bei mir... 8)

    Gut fand ich auch den Wirkunsgrad des Torqueedo bei langsamer Fahrt , aber letztlich waren die Kompaktheit und das doch "enorme Tempo" eigentlich die Gründe und sie sind es noch . Aber jetzt fahr ich erstmal mit dem "Schrott" von Minn Kota weiter und fahr die fette AGM in die ewigen Jagdgründe. Da ich auch mit dem Tempo etwas mehr zufrieden bin als ich es mit dem VX 28 war , sattel ich voraussichtlich auch erstmal nicht um . Akkutechnisch aber mit Sicherheit , sollte es demnächst nen 200 AH LiFePo Akku geben der kein Beamtengehalt verschlingt , isser meiner :D !

    Soweit der Stand bei mir !

    P.S. Kann ich eigentlich an meinem Traxxis auch noch ne getunte Schraube dranbasteln , ich weiß zwar das es verschiedene gibt , aber bringt das denn Nennenswertes ?

    Grüße Morris
     
  11. Raubmade

    Raubmade Master-Caster Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    706
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    die sandigen Strände der Havel
    Jup, super sieht er nicht gerade aus aber lieber einen häßlichen Motor als nen Bandscheibenvorfall! ;-)

    @Wolf
    Ich hab den Motor auch mit der Option gekauft ihn an andere Boote zu hängen und der Akku hat immerhin ca. 60% mehr Kapazität...

    @Morris
    Da ich zur Zeit leider keine zwei Tage am Stück fischen gehe hab ich noch nicht gecheckt wie lange das Teil bei verschiedenen Entladungen braucht. Bei 30% waren es ca. 12 Stunden.
     

Diese Seite empfehlen