Mittwoch, 25.11.2020 | 20:20 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Tiefer laufende Alternativen zur 18cm Line-Thru-Roach

Barsch-Alarm | Mobile
Tiefer laufende Alternativen zur 18cm Line-Thru-Roach

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Fischfred

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Oktober 2019
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
144
Alter
27
Ort
Hamburg
Moin Moin in die Runde,

ich habe dieses Jahr sehr viel mit dem benannten Köder gefischt und auch gut gefangen.

Meine Frage: Gibt es ähnlich laufende Köder im sog. S-Lauf, die etwas tiefer laufen? Ein „Tieferlegen“ mit kleinen Schrauben oder Bleidraht zerstört (zumindest bei mir) den sonst sehr schönen Lauf. :(
 

LeipzigerMerlin

Finesse-Fux
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
1.308
Punkte für Reaktionen
1.911
Warum nimmst du nicht einfach eine Bleiolive die du in den Snap hängst(oder ins Vorfach direkt, aber dann mit Gummiperlen beidseitig gesichert)? So bekommst sie runter und behinderst den Lauf nicht.

Lg Merlin
 

blechinfettseb

Master-Caster
Mitglied seit
26. September 2015
Beiträge
664
Punkte für Reaktionen
1.451
Ort
Niederlande
Moin Moin in die Runde,

ich habe dieses Jahr sehr viel mit dem benannten Köder gefischt und auch gut gefangen.

Meine Frage: Gibt es ähnlich laufende Köder im sog. S-Lauf, die etwas tiefer laufen? Ein „Tieferlegen“ mit kleinen Schrauben oder Bleidraht zerstört (zumindest bei mir) den sonst sehr schönen Lauf. :(
Da andere Köder in den meisten Fällen nicht über ein line thru System verfügen, kannst du alternativ auch einfach das Vorfach maximal kürzen (Öse direkt vorm Köder) und dann in den Snap des zusätzlichen Stahlvorfaches ein Blei einhängen. Kenne etliche Leutes die das bei den großen Versionen machen.
 

Burney

Twitch-Titan
Mitglied seit
15. Februar 2012
Beiträge
74
Punkte für Reaktionen
22
Mit einer Bleiolive (10-15 Gramm) funzt das wirklich gut. Mache es auch so, wenn ich mal raus komme....
 

Ruti_Island

BA Guru
Mitglied seit
28. Januar 2016
Beiträge
2.685
Punkte für Reaktionen
3.546
Wie tief willst/musst du denn runter?
Hast du bisher die SS- oder MS-Version genutzt?
 

Gös

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
19. Oktober 2012
Beiträge
301
Punkte für Reaktionen
121
Ort
Baden
Hallo,
Ich habe auch dass Vorfach bis Kurz vor den Köder gekürzt und ne Schlaufe neu geklemmt.
Da kommt dann mein Stahlvorfach mit Karabiner dran und die Bleiolive wird direkt vor dem Köder in den Snap mit eingehängt.
Klappt bei den Line Thru Trouts hervorragend.
 

Fischfred

Echo-Orakel
Mitglied seit
7. Oktober 2019
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
144
Alter
27
Ort
Hamburg
Wie tief willst/musst du denn runter?
Hast du bisher die SS- oder MS-Version genutzt?
Ich habe schon die etwas schneller sinkende Version gewählt. Mit einer Bleiolive oder einem kleinen Birnenblei habe ich es auch schon probiert, aber schön ist das definitiv nicht...
So auf 2,5-3 m würde ich schon gerne kommen... Bisher geht das nur mit längeren Pausen.

Gibt’s keine anderen guten tiefer laufenden Swimbaits bis 100 g?
 

Pikevolle

Echo-Orakel
Mitglied seit
22. November 2007
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
61
Ort
ulm
Hallo Fishfred,
ich mache dies mit unseren Bleien diese haben einen großen Slot
wir machen diese auch selber es gibt diese in 5/10/15/20/30/40gr diese kannst Du direkt auf das Stahlvorfach
schieben (den Runden Ring muss Du abknipsen) somit hängt da kein Birnen Blei oder ähnliches unten am Köder,
sondern das Blei läuft mit dem Wasserdruck direkt an den Köder und ist freilaufend, dies hat keinen Einfluss auf den lauf des Köders, und wenn Du wieder Flach fischen willst einfach runter ziehen.
Auch mit unseren Einhängern mit 1.2mm die man vorschalten kann an Wobbler / Jerks / Hybrids (Rapala Peto)
um diese auch tiefer zu Fischen oder Schleppen....
Gruß
Volker
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

christophm

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
1.805
Punkte für Reaktionen
1.285
Ort
Nordeifel
Sind die EInhänger wie ein Chebu aufgebaut? Da hätte ich Sorge, dass die aufgehen. Und Blei drüber geht bei mir bei den Trouts (bei der 25er bin ich nicht sicher), nicht aber bei der 25er Roach. Deren Draht ist zu dick.
 

Pikevolle

Echo-Orakel
Mitglied seit
22. November 2007
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
61
Ort
ulm
#Christohm
Die sind aus 1.2mm FederEdelstahl wie die Screws ....da geht nix auf;) Kein Chebu Spielzeug Draht

..hier auf dem Bild SG 20er 25er 30er geht überall drüberIMG_20191120_175112_resized_20191120_055134235.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Ruti_Island

BA Guru
Mitglied seit
28. Januar 2016
Beiträge
2.685
Punkte für Reaktionen
3.546
Ich habe schon die etwas schneller sinkende Version gewählt. Mit einer Bleiolive oder einem kleinen Birnenblei habe ich es auch schon probiert, aber schön ist das definitiv nicht...
So auf 2,5-3 m würde ich schon gerne kommen... Bisher geht das nur mit längeren Pausen.

Gibt’s keine anderen guten tiefer laufenden Swimbaits bis 100 g?
Ich kürze meine Line-Thru-Vorfächer auf ca. 7-8cm und hänge vorne in den Solid Ring Tungsten Fastach Sinker ein. Damit bekomme ich selbst die SS-Modelle auf die von dir gewünschte Tiefe und den Lauf versaut das definitiv nicht.
 

christophm

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
1.805
Punkte für Reaktionen
1.285
Ort
Nordeifel
Ok, das werde ich auch so machen. Die langen LT-Vorfächer sind sowieso nervig, wenn man auch andere Köder nutzt...und in der Box auch, wenn man sie nicht sehr ordentlich aufrollt
 

Gilberto

Finesse-Fux
Mitglied seit
28. April 2013
Beiträge
1.164
Punkte für Reaktionen
920
Ich bau mir meine Pulse Tails gleich komplett um. Aufschlitzen, Schaumkörper raus, altes Gewicht raus, Schaumkörper runterschleifen, sodass nur noch die obere Hälfte da ist, Gewichte anbringen, Lücken mit Gummi stopfen.
Pulse läuft gut mit Gewicht ganz vorne. Das neue, schwerere Gewicht am Platz des Alten (Bauchmitte) hat den Lauf ruiniert.
Bei der Roach wirst du wegen der Hochrückigkeit und des Gleitens einen eher zentralen Schwerpunkt brauchen. Also das meiste Gewicht in die Bauchmitte und nur etwas ans Kinn.
Weil der Schaum so auftreibt, unterschätzt man, was man an Blei braucht. Willst du auf 5m über Grund fischen, schätz ich ma, dass du mind. 20g reintun solltest.
Wenn ich mal Lust hab, bebilder ich den Umbau.
 

eazy_fish

Twitch-Titan
Mitglied seit
8. November 2016
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
27
Website
eazy.fish
Ich bau mir meine Pulse Tails gleich komplett um. Aufschlitzen, Schaumkörper raus, altes Gewicht raus, Schaumkörper runterschleifen, sodass nur noch die obere Hälfte da ist, Gewichte anbringen, Lücken mit Gummi stopfen.
Pulse läuft gut mit Gewicht ganz vorne. Das neue, schwerere Gewicht am Platz des Alten (Bauchmitte) hat den Lauf ruiniert.
Bei der Roach wirst du wegen der Hochrückigkeit und des Gleitens einen eher zentralen Schwerpunkt brauchen. Also das meiste Gewicht in die Bauchmitte und nur etwas ans Kinn.
Weil der Schaum so auftreibt, unterschätzt man, was man an Blei braucht. Willst du auf 5m über Grund fischen, schätz ich ma, dass du mind. 20g reintun solltest.
Wenn ich mal Lust hab, bebilder ich den Umbau.
Mich würde das jedenfalls interessieren, was du da genau machst :)
 

Oben