1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Starker Elektromotor für unser neues Bass Boot gesucht!

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von greece68, 2. April 2013.

  1. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee
    Jungs,

    wir haben uns ein Alu Boot in 3,90m Länge und 1,90m Breite zugelegt, welches wir jetzt sukzessive ausstatten und ausbauen werden.
    Einsatz wird auf mittleren bis größeren Binnenseen sein, wo Benziner nicht erlaubt sind.
    Ein Bugmotor wird später kommen, ist insofern geplant.
    Wir sind keine Schleppangler, sondern Spinn- und Vertikalfischer.
    Das Boot wiegt am Ende mit uns zweien wohl zw. 350 u. 380 Kilo, ohne Batterien.
    Jetzt suchen wir einen starken Heckmotor, der uns schnell von A nach B bringt und leise ist.
    Momentan haben wir die großen 24V Minn Kotas im Auge, Traxxis 70/80 und den Vantage sowei die Torqeedo Motoren (obwohl uns Torqueedo technisch etwas heikel ist).
    Gibt es interessante Alternativen, die uns bei der Suche momentan verbogen geblieben sind, Kräutler ist leider zu teuer?
    Batterien sollen zwei 140er bis 200er drauf; sofern es eine Torqeedo würde, käme als Bugmotor ein 55er drauf, dem dann eine 120er/140er Batterie reichen würde.

    Thanks und Grüße!
     
  2. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    ich vermute, Du meinst mit stark eigentlich schnell? Die MK sind schlicht langsam, wenngleich nicht schwach. Ich empfehle für den Zweck eindeutig Torqeedo. Allerdings ist das preislich ja ziemlich auseinander.

    Wenn Geld eine untergeordnete Rolle spielen sollte, würde ich zu einem Cruise 2.0 und einem 24 V Frontmotor tendieren. Dann kommt man mit einem Batteriesystem aus.

    Grüße,

    Wolf
     
  3. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee
    Ja, ich meine schnell...was ja nur mit nem kraftvollen 24V Motor bei dem Bootsgewicht geht. Der Minn Kota Vantage kostet mit knapp €2000 ja nicht unbedingt weniger, als der kleine 1003er Travel. Wenn man die Batterien dazu rechnet, ist er eigentlich sogar teurer aber evtl. variabler, da die Beschränkung über die angeschlossenen Batterien entsteht.
     
  4. coreboat

    coreboat Master-Caster

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Themen:
    9
    Beiträge:
    504
    Likes erhalten:
    16
    Ort:
    Tittmoning
    Wenn du einen schnellen / starken Motor mit moderner Technik wie bürstenloser Motor und elektronische Regelung willst, dann schau dir mal die Intermotor Motoren an. Die Anett Serie mit 1600 oder 2600 Watt ist praktisch der Nachfolger der legendären Accumot und sieht auch so aus, während die Willi Serie aussieht wie ein normaler Außenborder mit ansonsten ebenfalls bürstenlosem Läufer und elektronisch geregelter Steuerung. Die gibt es im 24 Volt Bereich von 2 bis 4,4 kw und im 48 Volt Bereich dann hinauf bis 14 kw ;)

    Weitere Details könnte ich dir bei Interesse zukommen lassen.
     
  5. SkelliMarcel

    SkelliMarcel Gummipapst Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    787
    Likes erhalten:
    0
    @coreboat die Motoren würden mich auch interessieren .

    Gibt es die denn auch als Langschaft ?? Das war ja früher immer das Problem der accumot Motoren .da sie nicht Umbedingt für aluboote mit hohen Spiegel gebaut sind :-(

    Tl Marcel
     

Diese Seite empfehlen