1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Spinnrute Westin W4 Serie Wurfgewicht Hilfe

Dieses Thema im Forum "Ruten" wurde erstellt von KrBmArVeRiCk, 23. Juni 2016.

  1. KrBmArVeRiCk

    KrBmArVeRiCk Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    23. Juni 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Hallo @all,

    ich befasse mich seit einigen Woche mit der Rutenserie W4 von Westin.
    Ich habe mich eigentlich auch schon auf eine 2,7m eingeschossen. Nun kommt mein Problem: Welches WG nehme ich?!

    Ich fische Gummis Relax Kopyto bis 6 inch und Fox Rage (häufig die 12cm, aber hoch die großen, ich denke so 17-18cm).
    Benutze am Weiher Jigköpfe 14gr/17gr. Ich plane aber die Donau in Angriff zu nehmen und denke dass ich dort bis max 30gr. Köpfe brauche. Mit den 6inch Kopytos wäre ich dann bei ca. 60gr maximal.

    Eigentlich reicht ja z.B. die Powerlure in 20-bis 60 gr.. ich will eine harte Rute um auch die schweren Köder, auch noch anjiggen zu können und befürchte dass die 60gr Version da zu schwach ist.. Von daher würde ich eher die 25-80 gr benötigen-aber ist diese dann für meine kleineren Gummis übertrieben?
    Ihr wisst ja, die eierlegende W..... und so

    Ist das WG von den Ruten eher über/untertrieben? Habt ihr Erfahrungen damit?

    Westin wirbt ja mit der Powershad als beste Eignung für Gummiköder, aber die 30.90gr ist dann wohl zuuuu heavy und ganz aus dem Rennen?

    Gerne berichtet Ihr auch über ähnliche Erfahrungen mit der Serie W3!!!

    Gruß Marv
     
  2. Zanderlui

    Zanderlui BA Guru Gesperrt

    Registriert seit:
    8. September 2008
    Themen:
    59
    Beiträge:
    4.403
    Likes erhalten:
    219
    Ort:
    30419 im Herzen 17207
  3. KrBmArVeRiCk

    KrBmArVeRiCk Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    23. Juni 2016
    Themen:
    1
    Beiträge:
    2
    Likes erhalten:
    0
    Keine Ahnung ob du schon Ferien hast!!!

    Ich hätte mich schon noch vorgestellt. Ich bin drauf gekommen meine Fragen mal zu posten und hab mich schnell mal angemeldet!



    Ist das WG von den Ruten eher über/untertrieben? Habt ihr Erfahrungen damit? UNBEANTWORTET

    Westin wirbt ja mit der Powershad als beste Eignung für Gummiköder, aber die 30.90gr ist dann wohl zuuuu heavy und ganz aus dem Rennen? Okay, diese Frage habe ich vielleicht selbst beantwortet. Ich möchte Meinungen haben und schreibe meine eigene halt dazu?! Wo ist das Problem?! Wenn ich mir sicher wäre, würde ich das schon weglassen.

    Gerne berichtet Ihr auch über ähnliche Erfahrungen mit der Serie W3!!! UNBEANTWORTET

    GRUß
     
  4. Zandecht

    Zandecht Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    65
    Likes erhalten:
    0
    Ein guter Kumpel von mir fischt die 2.40 in 30-90gr an der Weser, das wurfgewicht ist leider übertrieben, das ist im Vergleich zu vielen anderen Ruten in dem WG echt zu stark angegeben, hätte die eher auf 20-60 angegeben.. Also definitiv die 30-90gr nehmen! Die ist auch nicht schwer oder ein Knüppel


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  5. Zandecht

    Zandecht Twitch-Titan

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Themen:
    7
    Beiträge:
    65
    Likes erhalten:
    0
    Mit der 30-90 gr Rute lassen sich auch 12cm am 14gr Kopf ohne Probleme Fischen, ich Fische selbst die Skeletor XCD 20-70gr und die ist vom gefühlten wurfgewicht 30gr über der W4
    Liegt aber auch am leichten/dünnen blank
    Die W4 hat auch keine reine Spitzenaktion, würde die eher parabolisch sehen, hat aber Kraft


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     

Diese Seite empfehlen