Dienstag, 15.06.2021 | 06:34 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Spinner vs Jigspinner vs Spinnerbait

Barsch-Alarm | Mobile
Spinner vs Jigspinner vs Spinnerbait

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Centuryo

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. März 2017
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
66
Ort
Augsburg
Hallo zusammen,


Wie im Titel erwähnt wurde ich gerne ein bisschen über die vor und Nachteile von Spinner, Jigspinner und Spinnerblade diskutieren.

Spinner
+günstig
+einfache Handhabung
+Spinner fängt immer

-verdrallt die Schnur
-ist schwer auf tiefe zu bringen bei starker Strömung

Jigspinner
+verursacht keinen Schnurdral
+fliegt weit
+ist flexibel einsetzbar

-sammelt Kraut ein

Spinnerbait
+kann relativ Krautfrei gefischt werden
+flexibel einsetzbar
-viele Fehlbisse
-kann nicht immer im Cover hängerfrei gefischt werden

Was ist eure Meinung zu den vor und Nachteilen der genannten Ködern?

Mfg Wolfgang
 

FrankBuchholz

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
26. Mai 2013
Beiträge
419
Punkte für Reaktionen
861
Ort
Kiel
Ist " Jigspinner" eigentlich der offizielle deutsche Ausdruck für Tailspinner?

Sorry aber ich habe mein Handwerk hauptsächlich über amerikanische Foren gelernt und finde es immer etwas nervig wenn Deutsche sich ihr eigenes Englisch basteln. Gerade zu Spinner-Bleikörperkombinationen, von denen ich mehrere Arten anbiete, erreichen mich manchmal Anfragen bei denen ich Schwierigkeiten habe zu klären worum es überhaupt geht.

Zum Thema: Ich finde das sind funktionell ganz unterschiedliche Köder. Was soll man da diskutieren? Tailspinner sind Bombe im Freiwasser, aber nix für Bach oder Kraut. Und wenn sie vorsichtig sind muss Bucktail an den Spinner(bait). Ganz einfach.
 

Centuryo

Echo-Orakel
Mitglied seit
25. März 2017
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
66
Ort
Augsburg
Ich dacht jigspinner wäre der Begriff für die Ködergruppe wie zum Beispiel der ASP von spro oder der Deracoup von illex...
 

- Boris -

BA Guru
Gesperrt
Mitglied seit
24. April 2014
Beiträge
4.096
Punkte für Reaktionen
5.409
Ort
Berlin
Tailspinner ist wohl die politisch korrekte Bezeichnung :rolleyes: - und diese sind für mich die bessere/universellere Alternative zum ordinären Spinner (da schwerer und ohne Drall).

Richtig gut gefielen mir von diesen die Spin Shads von Sebilé, da diese nicht sooo viel Druck machen, dennoch gut flashen und relativ natürlich wirken. :)
 

wernerti

Echo-Orakel
Mitglied seit
21. August 2004
Beiträge
229
Punkte für Reaktionen
267
Ort
Augsburg-Land
Hi Wolfgang,

für die Tiefe beim Spinnern hat West eine gute Lösung gepostet.
https://www.barsch-alarm.de/community/threads/der-seht-was-ich-gebaut-hab-thread.12277/page-52
ich bin gerade dabei mir solche Bleikopfspinner zu bauen, gib dir gern einen ab wenn wir uns das nächste mal treffen.

Bei den Tail Spinnern haben die von SpinMad einen Zwillingshaken der das Problem mit den Kraut sammeln minimiert.

So ein Erfahrungsaustausch welcher Spinner Typ unter welchen Bedingungen erfolgreich ist macht die Schonzeit doch kurzweiliger.

Gruß Werner
 

Oben