1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Sicherung zwischen E Motor und Batterie nötig?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von Sixpack77, 30. Dezember 2012.

  1. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Hallo E Motor Fahrer,

    konnte mit der Suchfunktion nichts finden,
    deshalb seid Ihr jetzt dran 8)

    Will demnächst die Jungfernfahrt mit meinem neuen E Motor machen.
    Ist n Minn Kota Endura C2 40.

    Hab den im Set mit ner 100 ah Batterie geakuft.
    Jetzt habe ich gesehen, dass es Sicherungen / Sicherungsautomaten gibt, die zwischen Motor und Akku geklemmt werden, um Spannungsspitzen abzufangen.
    Klick mich
    Kosten so zwischen 20´und 30.-€.

    Da ich wenig Bock habe, da noch rum zubasteln, aber noch weniger Bock, darauf, dass es bei der Jungfernfahrt bleibt:

    Brauche ich so ein Teil?
    Wer hat sowas, bzw. kommt schon Jahre ohne aus?
    Thnx und guten Rutsch,
    6pck
     
  2. Jockimann

    Jockimann Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    10. Februar 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    288
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    green field valley
    Moin Sixpack,

    1. schützen Sicherungen nicht vor Spannungsspitzen!!
    steht auch so im Text der verlinkten Seite :wink:

    2. Wenn Du den Rotor Deines Motors dauerhaft blockieren möchtest und den
    Motor dabei einschalten willst, solltest Du Dir das Teil zulegen :wink:

    3. Ick hab nen 30er seit diesem Jahr, meine Erfahrung: wenn Du Motor und Akku pfleglich behandelst, und den Motor nicht über seine Leistungsgrenze
    beanspruchst und ihn nicht permanent am Boot lässt, dann benötigst Du
    den Sicherungskasten aus meiner Sicht nicht.

    Guten Rutsch!!!

    Jockimann
     
  3. Sixpack77

    Sixpack77 Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Themen:
    108
    Beiträge:
    1.620
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt,
    Thanx Jockimann,

    ja hast natürlich Recht, war halt irgend so ein Elektrodingen ;-)

    Dann brauche ich keinen, da der Motor nur zum Fischen am Boot ist und danach wieder abgebaut wird.

    Vielen Dank und ein fischreiches 2013
     
  4. dauertest

    dauertest Twitch-Titan

    Registriert seit:
    14. April 2011
    Themen:
    14
    Beiträge:
    82
    Likes erhalten:
    0
    Hallo,
    jetzt kommt mal der Elektriker in mir durch.
    Eine Sicherung ist immer sinnvoll. Sie schützt nicht nur den Motor sondern auch die Batterie vor zu hohen Strömen z.B. durch einen Kurzschluß im Motor.
    Die Batterien können sehr hohe Ströme erzeugen wodurch ein kleiner Lichtbogen ähnlich dem Lichtbogen beim Schweißen entsteht. Solltest du ein Aluboot fahren kannst du dir sicher vorstellen was mit dem Alu passiert sollte so ein Lichtbogen z.B. durch ein defektes Kabel am Blech entstehen. Zu hohe Ströme können auch zu einem platzen der Batterie führen.

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen.

    Gruß
     
  5. 1.AVM

    1.AVM Keschergehilfe

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markröhlitz, Magdeburg
    Die Sicherung schützt das Kabel vorm Brennen und den Motor vor zu viel Strom, falls dieser keine eigene Sicherung hat.

    Für Schweißarbeiten am Boot kommt der Lichtbogen nur in Frage, wenn der Massepol ans Boot geklemmt ist ;)
     
  6. Varly

    Varly Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    224
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Schaumburg
    Richtig sie (Die Sicherung) schützt das Kabel und den Motor in dem er den Stromfluss begrenzt. Dadurch schützt sie indirekt auch die Batterie da im Falle einer zu hohen Stromaufnahme aus welchen Gründen (und das können einige sein) auch immer. Grade auf dem Wasser kann ich nur zu einer Sicherung raten, die ist in jedem fall billiger als ne neue Batterie grade bei nem E Motor.

    Was das Schweissen über den Lichtbogen angeht: Ja das geht nur wenn das Boot mit einem Pol der Batterie verbunden ist. Aber was passiert wohl wenn dir mal das Kabel durchscheuert oder anderweitig beschädigt wird. Dann hast du deine leitende Verbindung und wenns dann dumm läuft nen Loch im Boot.


    MFG Varly
     
  7. 1.AVM

    1.AVM Keschergehilfe

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markröhlitz, Magdeburg
    Die Sicherung soll den Stromfluss der Batterie begrenzen wegen zu hoher Stromaufnahme? Dann müsste der Motor im Generatorbetrieb arbeiten, ergo irgendwas müsste den Propeller drehen ;)
     
  8. Varly

    Varly Echo-Orakel

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Themen:
    20
    Beiträge:
    224
    Likes erhalten:
    17
    Ort:
    Schaumburg
    Ja oder aber Kurzschluss im Motor da kann ohne Sicherung dann einiges mehr zu bruch gehn
     
  9. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Bei uns am Boot ist jedes elektrisch betriebene Gerät einzeln abgesichert und das halte ich für sehr sinnvoll. Dem war vorher nicht so, jedoch haben wir die ganze Elektronik umgebaut und wollten dies so. Die Gründe dafür wurden ja oben schon genannt. Und im Zweifelsfall wenn mal etwas passieren sollte ist ne Sicherung auf dem Wasser ruck zuck ausgetauscht.
     
  10. 1.AVM

    1.AVM Keschergehilfe

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Themen:
    3
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Markröhlitz, Magdeburg
    So ist es ja bei Kleinspannungen, wie z.b. im Kfz, auch geregelt. Erst: Absicherung der Kabel, dann Absicherung der Geräte. (manchmal beides in einem)
     

Diese Seite empfehlen