Samstag, 06.03.2021 | 11:25 Uhr | Aktuelle Mondphase: abnehmender Mond

Shimano Expride 272MH Spinning zum Jiggen

Barsch-Alarm | Mobile
Shimano Expride 272MH Spinning zum Jiggen

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

moissac

Schusshecht-Dompteur
Mitglied seit
19. Juli 2020
Beiträge
36
Punkte für Reaktionen
12
Alter
53
Ort
Düsseldorf
Hallo zusammen,

ich suche eine Spinnrute zum Jiggen mit Köpfen von 7-15g und bin hierbei auf die Expride 272MH Spinning aufmerksam geworden. Shimano gibt das Wurfgewicht mit 7-21g an. Ich habe hier im Forum schon gelesen, dass die Rute ziemlich straff ausfällt.

Eignet sich die Rute nach eurer Erfahrung noch gut zum Jiggen mit Köpfen von 15g + 4" Gummitier, oder ist das schon etwas über dem Wohlfühlbereich?

Danke für eure Hilfe! :)
 

Nick Adams

Echo-Orakel
Mitglied seit
24. April 2020
Beiträge
136
Punkte für Reaktionen
155
Ort
FFM
Hallo zusammen,

ich suche eine Spinnrute zum Jiggen mit Köpfen von 7-15g und bin hierbei auf die Expride 272MH Spinning aufmerksam geworden. Shimano gibt das Wurfgewicht mit 7-21g an. Ich habe hier im Forum schon gelesen, dass die Rute ziemlich straff ausfällt.

Eignet sich die Rute nach eurer Erfahrung noch gut zum Jiggen mit Köpfen von 15g + 4" Gummitier, oder ist das schon etwas über dem Wohlfühlbereich?

Danke für eure Hilfe! :)
15 gr Jigkopf plus 4" ES (sind 20 gr. insgesamt) geht problemlos. Meiner Meinung nach verträgt die Rute auch noch etwas mehr nach oben hin. So 24- 25 gr. insgesamt gehen noch gut.
 

D.Wo

Bibi Barschberg
Mitglied seit
4. Februar 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
1
Alter
37
Ort
73776
Ich nutze die Expride 272MH schon seit 2017 als Barschjigge vom Ufer, Belly und vom Boot aus und bin sehr zufrieden. Diese Rute kann das was drauf steht und im Vergleich zu anderen Shimano-Ruten noch etwas mehr.

Je nach Jahreszeit kommen bei mir mit dieser Rute 2“ bis 4“ Gummis mit 5g bis 15g Köpfen ans Band. In diesem Bereich kommen die anschläge auf der vollen Wurfdistanz auch ordentlich durch. Etwas Reserven nach oben sind noch gegeben.

Das Rückgrat reicht aus um einen guten Zander oder mittelstarken Hecht 4-5kg relativ zügig und ohne allzu große Spielereien den Weg in den Kescher zu zeigen.
Die Voraussetzung hierfür ist allerdings eine nicht zu dünn gewählte Schnur.

Je nach verwendeter Ködergröße, Gewässer und möglichen Beifang nutze Ich die 272MH mit einer 0,14 oder sogar 0,16er Daiwa Tournament 8 Braid + entsprechend stark ausgelegter Schlagschnur/Vorfach.

Eine 0,16er mag für so manchen recht stark erscheinen, die Power des Blanks gibt es aber auf jeden Fall her.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben