Montag, 26.10.2020 | 17:02 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

SHIMANO Antares MGL 2019

Barsch-Alarm | Mobile
SHIMANO Antares MGL 2019

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

christophm

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
3. Dezember 2017
Beiträge
1.715
Punkte für Reaktionen
1.206
Ort
Nordeifel
Ich glaube, da hätte ich sorgen, sie zu fischen. Die sieht schon sehr nach Vitrine aus.
 

kds

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.322
Punkte für Reaktionen
7.579
Ort
Schweiz
nein, die wird gefischt, wie alles andere auch. Allerdings trage ich meinen Sachen schon Sorge .......
 

TomB

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
11. Oktober 2012
Beiträge
414
Punkte für Reaktionen
502
Ort
Münchner Umland
Also von der Optik her kann ich mit diesen ganzen Shimano-Chrom-Dingern echt absolut gar nix anfangen. Die erinnern mich immer an Star Wars und ich hasse Star Wars :eek:
Das sind mit Sicherheit tolle Rollen und die ein oder andere wirft vielleicht auch nen Meter mehr wie ne Daiwa aber optisch halt echt nicht mein Fall.
 

Eternity

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
439
Punkte für Reaktionen
1.158
Meine Antares wird ihren Dienst am Wasser verrichten, für die Vitrine ist dieses technische Meisterwerk mehr als zu schade.

Für den ersten Test am Wasser muss ich voraussichtlich noch bis zum Wochenende warten. Daher kann ich zur Wurfperformance im Vergleich zur Metanium MGL noch nichts sagen. Trotzdem bin ich aktuell von der Rolle regelrecht euphorisiert. Sie kurbelt sich derart satt und gleichzeitig butterweich wie ich es noch bei keiner anderen BC-Rolle erlebt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
Tja, mit den Antares verhält es sich grad so wie mit den Calcutta Conquests. Hat man sich erst einmal an deren seidenweichen Lauf gewöhnt, ist es schwer, sich noch mit anderem zufrieden zu geben. Da kann ansonsten höchstens noch eine mit ein paar mehr Lagern aufgemotzte Bantam MGL mithalten.
 

booeblowsi

Bigfish-Magnet
Mitglied seit
25. April 2014
Beiträge
1.506
Punkte für Reaktionen
2.244
Also von der Optik her kann ich mit diesen ganzen Shimano-Chrom-Dingern echt absolut gar nix anfangen. Die erinnern mich immer an Star Wars und ich hasse Star Wars :eek:
Das sind mit Sicherheit tolle Rollen und die ein oder andere wirft vielleicht auch nen Meter mehr wie ne Daiwa aber optisch halt echt nicht mein Fall.
optisch haut die mich auch nicht so um, aber die wirft wie der Teufel und auch haptisch ist das großes Kino. Wird oft zum Meerforellenfischen eingesetzt. Wer auf Distanz fischen will und Wurfweite zählt, da ist die Rolle mMn alternativlos. Wüsste nicht was da rankommen soll/kann.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
Über die Chrom-Beschichtung kann man sich streiten, sowas mag halt nicht jeder. Nicht streiten kann man sich allerdings darüber, dass eine solche Beschichtung robuster ist als vieles, was sonst angeboten wird.

Das eigentliche Problem neben dem hohen Preis ist das Gewicht, denn 220g für eine 71er Rolle sind nicht gerade wenig. Die Antares in ihren verschiedenen Varianten ist sicherlich die Antithese zur (seit langem modischen) Gewichtsreduzierung um jeden Preis.

Andererseits: Wenn man mal gesehen hat, wie andere Rollen dieser Größe mechanisch so konstruiert sind, um "Gewicht zu sparen" - na, ich enthalte mich besser jeglichen Kommentars. Jedenfalls glaube ich kaum, dass ich sowas kaufen würde. Dann lieber mehr Gewicht.

Aus konkretem Anlass: Neulich hatte ich eine "Leichtbau"-Rolle zur Wartung auf dem Tisch, mit der - das soll ja vorkommen - auch ein paarmal was Schwereres gedrillt werden musste. Reicht mir eigentlich schon, um zu wissen, was ich nicht kaufen würde, wenn es nicht gerade für den Feuerwehrteich um die Ecke gedacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

kds

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.322
Punkte für Reaktionen
7.579
Ort
Schweiz
Leichtbau um jeden Preis gibt zwar nette Prospekt Angaben, aber in der Praxis ist das häufig gar nicht relevant. Lieber eine stabilere Konstruktion als unnötig jedes Gramm wegzufeilen. Dafür hält das Zeugs eben auch länger und vor allem, es dreht halt wie Butter. - Apropos Gewicht: die CC BFS fische ich UL und empfinde die paar Gramm mehr keinesfalls als störend :)
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
Als "störend" empfindet man das nur, wenn man an Leichtbau gewöhnt ist, sonst nicht. Wenn ich in der BFS-Klasse fischen würde, wüsste ich, welche von den derzeiten Rollen ich wählen würde. Sicher keine aus der Leichtbau-Liga.

Ich will es mal so ausdrücken: Wenn man in die eine oder andere "Space Age"-Leichtbau-Rolle hinein gesehen hat, fragt man sich schon einmal etwas verwundert, wieso die eigentlich für deutlich über 300 Öcken verkauft wird. Da kommt einem bisweilen der Gedanke hoch, dass die angepriesene Gewichtsreduzierung wohlmöglich noch einen ganz anderen Grund haben könnte - etwa angesichts selbstschneidender Schrauben an gewissen tragenden Teilen zum Beispiel.
 
Zuletzt bearbeitet:

slowhand

Echo-Orakel
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
206
Punkte für Reaktionen
135
Ort
Münster
@kds Für welchen WG-Bereich ist die gedacht? Und verrätst Du auch, wo sie herkommt?! Besten Dank!
 

kds

Finesse-Fux
Mitglied seit
16. Juni 2016
Beiträge
1.322
Punkte für Reaktionen
7.579
Ort
Schweiz
@slowhand gedacht ist sie für lipless Wobbler wie Wander und Pressbait mit Gewichten von 25-30 Gramm. Gekauft habe ich sie bei digitaka.com
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
Oder um mein vorheriges Posting noch ein wenig zu ergänzen: Was war eigentlich der genaue Anlass, Gewichtsreduzierungen werbetechnisch immer wieder als ein ganz besonderes Qualitätsmerkmal herauszustellen: der Kundenwunsch nach eben solcher Gewichtsreduzierung oder eher der Produzentenwunsch nach Kostenreduzierung? Kann sich daran noch irgendwer erinnern?

Das gleicht irgendwie der Frage, was eigentlich zuerst da war: die Henne oder das Ei, nicht? Lässt sich eindeutig gar nicht beantworten.

Aber wenn man an einer Rolle für deutlich mehr als 300 € Ladenpreis entdeckt, dass man zum Abnehmen der Gehäuseabdeckung auch ein paar selbstschneidende, in Kunststoff eingebettete Schrauben lösen muss bei jeder Wartung, an was denkt man dann so: an ein "besonderes Qualtätsmerkmal" oder eher an ein Ex-und-hopp-Produkt, das allenfalls bis zur Einführung des Nachfolgemodells halten soll?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tommy2401

Master-Caster
Mitglied seit
14. März 2017
Beiträge
570
Punkte für Reaktionen
679
Ort
Karlsruhe
Mal ganz kurz nebenbei gefragt. Die Metanium MGL hat, meine ich zumindest, eine 22 mm breite Spule. Die Antares 19 mm.

Das sollte sich doch positiv im unteren WG bemerkbar machen. Was denkt ihr, wo geht das gute Stück da los?

Habe leider noch nichts aussagekräftiges gefunden...
 

Dural

Master-Caster
Mitglied seit
17. Mai 2018
Beiträge
580
Punkte für Reaktionen
841
Alter
120
hmm da muss ich bei ein paar punkten wiedersprechen. irgend wie bin ich immer der spielverderber ;)

die farbe der antares mgl ist ultra heikel, da sieht man jeder so kleine kratzer, da ist das leicht matte silber chrom der antares dc oder das matt schwarz der exsence dc deutlich pflegeleichter.

wie schon richtig bemerkt dürfte die mgl nach unten hin besser funktionieren. Ich waage es aber zu bezweifeln das sie oben rum, vor allem mit gut fliegende köder die etwas schwerer sind besser abschneidet als eine andere mgl zb. metanium.
 

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
Mhm, ja, aber dann liest man: Schurkapazität Metanium MGL (Japan-Version) 12bs - 100m und bei der 2019 Antares das gleiche.

Der wesentliche Unterschied zwischen den beiden Rollen liegt wohl eher in ihrer mechanischen Robustheit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heiner

BA Guru
Mitglied seit
5. April 2012
Beiträge
3.504
Punkte für Reaktionen
3.726
die farbe der antares mgl ist ultra heikel, da sieht man jeder so kleine kratzer, da ist das leicht matte silber chrom der antares dc oder das matt schwarz der exsence dc deutlich pflegeleichter.ntdecjen,
Also entweder haben die die Beschichtung geändert bei der Antares MGL im Vergleich zu meiner mehr als 10 Jahre alten Calais 101 oder ich brauche eine neue Brille. Denn so angestrengt ich auch hinschaue: mehr als einen einzigen, sehr kleinen Kratzer auf der Oberseite kann ich nicht entdecken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben