Freitag, 23.07.2021 | 18:12 Uhr | Aktuelle Mondphase: zunehmender Mond

Schwarzbarsch in Mecklenburg Vorpommern

Barsch-Alarm | Mobile
Schwarzbarsch in Mecklenburg Vorpommern

BA-Supporter

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

LeipzigerMerlin

Finesse-Fux
Mitglied seit
21. Februar 2012
Beiträge
1.465
Punkte für Reaktionen
2.621
Hi Leute,

Ich habe mitte diesen Jahres gelesen, dass es bei den Müritzfischern ein Projekt mit Schwarzbarschbesatz in einem Ihrer Teiche gibt. War irgendjemand schon einmal da und hat das bereits mal ausgetestet?
Ich finde die Idee recht interessant und mich würde auch generell interessieren welche Meinung ihr zu diesem oder auch mehr Projekten mit Schwarzbarschen haltet :)

LG Merlin
 

Krüppelschuster

Barsch Vader
Mitglied seit
12. Dezember 2008
Beiträge
2.398
Punkte für Reaktionen
4.966
Ort
Berlin
Hi

Da war ich noch nicht aber ich habe mich mal mit Sebastian von den Müritzfischern auf einer Messe unterhalten. Die besetzten Fische sind noch recht klein (~ca 30cm), Kosten belaufen sich auf 100 Euro pro Tag für zwei Leute und man fischt dann allein vom Boot auf dem kleinen Gewässer.
Ich bin gespannt, wie es sich entwickelt. Vermehren können Sie sich wohl bei uns nicht weil das Frühjahr im Schnitt zu kalt ist. Eventuell kann aber auch @monkeyman selber was dazu schreiben und mich berichtigen.
Ich bin der Meinung das der Bass wohl bald noch mehr vorkommen wird wenn man sieht wo man den inzwischen überall kaufen kann.
 

Fr33

BA Guru
Mitglied seit
1. Juni 2007
Beiträge
4.439
Punkte für Reaktionen
2.714
Alter
36
Ort
63263 Neu-Isenburg
Mit dem Vermehren in freier Wildbahn würde mich mal interessieren. Denn schließlich gibt's in Nordamerika bzw. Kanada auch Blackies. Und deren Klima ist deutlich rauer als bei uns.
 

Krüppelschuster

Barsch Vader
Mitglied seit
12. Dezember 2008
Beiträge
2.398
Punkte für Reaktionen
4.966
Ort
Berlin
Mit dem Vermehren in freier Wildbahn würde mich mal interessieren. Denn schließlich gibt's in Nordamerika bzw. Kanada auch Blackies. Und deren Klima ist deutlich rauer als bei uns.
Das habe ich auch gesagt aber er war der Meinung unser Frühjahr ist im Schnitt zu kalt. Falsche Klimazone und so. Wie gesagt, eventuell kann er sich nochmal selber zu Wort melden.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.153
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Hmm, also zumindest entlang des Oberrheins klappt das mit der Vermehrung.
Jepp :) Das Thema ist bei uns durch. Die sind schon im Bodensee und im Rhein und diversen Nebengewässern. Die werden sich stark ausbreiten. Wenn man sie nicht vorher alle schädelt.
 

Klausi

Barsch Vader
Mitglied seit
10. Dezember 2002
Beiträge
2.179
Punkte für Reaktionen
1.140
Alter
71
Ort
Potsdam
In den 1860´er Jahren hat bereits Max von dem Borne versucht, den Schwarzbarsch, den Katzenwels, den Sonnenbarsch, die Regenbogenforelle u.a. hier einzubürgern. Ist bis auf die Regenbogenforlle nur ganz teilweise gelungen, Beim Blacky gar nicht. Dafür gedeiht unsere Bachforelle da hinter´m großen Teich prächtig - sie wird dort Brown Trout genannt... guxtu hier:
https://fischundfang.de/vergessener-held-5077/
 

Krüppelschuster

Barsch Vader
Mitglied seit
12. Dezember 2008
Beiträge
2.398
Punkte für Reaktionen
4.966
Ort
Berlin
Jepp :) Das Thema ist bei uns durch. Die sind schon im Bodensee und im Rhein und diversen Nebengewässern. Die werden sich stark ausbreiten. Wenn man sie nicht vorher alle schädelt.
Da ich mich mit den Beständen in Deutschland ein wenig beschäftigt habe und auch Freunde habe die erfolgreich in Deutschland auf (selbst reproduzierenden) Bass angeln habe ich ihn das natürlich auch gefragt. Die durchschnittliche Jahrestemperatur bzw das Frühjahr ist dort unten, wenn mich nicht alles täuscht, wärmer. @NorbertF meintest du nicht mal ihr hattet ewig keinen richtigen Schnee mehr bei euch?
 

PM500X

BA Guru
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
19. Juni 2015
Beiträge
3.682
Punkte für Reaktionen
12.586
Ort
Lörrach
Naja ich wohne ja erst 15 Jahre dort. Aber in der Zeit habe ich erst einmal eine Schneeschaufel gebraucht.
@Klausi: Sonnenbarsche und Katzenwelse haben wir auch.
Das Müritz-Bass-Thema haben wir hier auf BA ja schon mal behandelt. Vielleicht mal noch die Suche füttern. Da gibt es auch um Bass in Frankreich / Süddeutschland.

Norbert hat tatsächlich recht, wir haben hier ein paar selbstreproduzierende Bestände (zumindest in Frankreich). Schnee gibt es natürlich auch. Kann natürlich gut sein, dass es im hohen Norden mehr Schnee gibt. Kann ich nur schwer einschätzen.
Wenige Kilometer weiter, im Schwarzwald und den Vogesen, sieht es natürlich wieder anders aus.

Wenn man sich mal die Durchschnittstemperaturen ansieht, stellt man fest, dass es hier unten im Schnitt 0,5 Grad wärmer ist. Dürfte also vom Klima her keinen Unterschied machen.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.153
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Wenn man sich mal die Durchschnittstemperaturen ansieht, stellt man fest, dass es hier unten im Schnitt 0,5 Grad wärmer ist. Dürfte also vom Klima her keinen Unterschied machen.
Na, das ist nicht ganz richtig mit den 0,5 Grad. Wir haben Jahre hier in Südbaden mit höheren Durchschnittstemperaturen als Tel Aviv.
Im Vergleich zu meiner niederbayerischen Heimat sind es eher 4 Grad Unterschied.
 

Camaro

Barsch Vader
Mitglied seit
15. April 2010
Beiträge
2.156
Punkte für Reaktionen
813
Ort
Kaiserstuhl
Bin besonders gespannt auf die Entwicklung im Bodensee da das Futterangebot sehr enorm ist.
Und ja bei uns ist es schon sehr warm unsere Baggerseen sind nachweislich seit 20 Jahren komplett eisfrei.
 

Bassnatic

Gummipapst
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
764
Punkte für Reaktionen
1.535
Ort
Hamburg
Nicht dass der bodenseefischer dann den Blackegli kommerzialisiert und nach ein paar Jahren wundern sich alle, wieso es nur 15cm Blackies gibt :)

Ich hab mehrfach gehört es gibt zu wenig Fisch im Bodensee @Camaro.
Oder gibts viele Stichlinge usw.?
 

Camaro

Barsch Vader
Mitglied seit
15. April 2010
Beiträge
2.156
Punkte für Reaktionen
813
Ort
Kaiserstuhl
Fisch ist schon massig drinnen @Bassnatic aber halt riesige Mengen an Stichlingen ein bekannter habe eine Spot auf dem Echo wo die komplette Wassersäule schwarz war auf hundert Meter nur mit Stichlingen.
 

NorbertF

Master of Desaster
Moderator im Ruhestand
Mitglied seit
21. August 2006
Beiträge
7.849
Punkte für Reaktionen
2.153
Ort
Am See
Website
nobbone.de
Alles was zu klein ist um abgefischt zu werden ist massig drin.
 

Bassnatic

Gummipapst
Mitglied seit
21. Januar 2015
Beiträge
764
Punkte für Reaktionen
1.535
Ort
Hamburg
ok, vielen dank für die Aufklärung!
Dann liegt es ja nicht am fehlenden Futter, wenn kein barsch und Hecht mehr drin ist..
 

lui

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Mitglied seit
7. September 2015
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
174
Website
www.angel-kniffe.com
Jepp :) Das Thema ist bei uns durch. Die sind schon im Bodensee und im Rhein und diversen Nebengewässern. Die werden sich stark ausbreiten. Wenn man sie nicht vorher alle schädelt.
Ja, man darf hoffen. In meinem Revier am Bodensee habe ich schon neuen verschiedenen Stellen auf meiner Schatzkarte zwischen Fußach und Bregenz markiert wo nachweislich Blackies gefangen wurden. (Leider nur zwei von mir!) Die Längen liegen zwischen 7 und 35 cm was darauf schließen lässt, dass die Jungs und Mädels sich vermehren!
 

eggerm

Barsch Vader
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Februar 2013
Beiträge
2.222
Punkte für Reaktionen
3.639
Ort
hoffentlich am Wasser
Mich würde ja interessieren obs damals auch smallmouth versuche gegeben hat. Weil die müssten ja eigentlich besser mit kaltem Wasser zurecht kommen...

MfG Matthias
 

Oben