1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schnur spleißen, no knot, oder welcher Knoten?

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von Rheinangler, 29. August 2007.

  1. Rheinangler

    Rheinangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Hallo, :D

    als Antwort auf meine Frage nach dem besten Knoten für eine Stroft GTP bei der Aspo GmbH (Stroft Schnüre) bekam ich, daß man die Stroft GTP am besten spleißen solle, oder einen Knotenlosverbinder verwenden soll. So könne man eine Knotenfestigkeit von bis zu 92% der linearen Tragkraft erreichen. Mit allen anderen herkömmlichen Knoten könne man höchsten 70% erreichen, da die Dynemafaser sich unter Zug selbst abscheren würde. Im Produktdatenblatt ist die Stroft GTP sogar nur mit 60% Knotenfestigkeit angegeben! 8O
    Ich bin überzeugt die Leute von Aspo wissen wovon sie reden und deswegen wollte ich mal fragen, wie man eine dünne geflochtene Schnur (0,25) spleißt?

    Wer hat denn Erfahrung mit diesen no Knot Verbindern? Ich stelle mir vor, daß diese Teile durch ihren hohen Aufbau für zusätzliche Krautfahnen und Hänger sorgen? Und wie verbinde ich da meine selbstgebastelten Stahlvorfächer? Ich habe an einem Ende einen Wirbel und am anderen eine kleine Schlaufe für den Snap
    In einem Angelbuch von mir (Spinnfischen, Frerk Petersen) steht, daß der Grinnerknoten nachweislich die besten Tragkraftwerte von über 90% hat. Allerdings bei monofilen Schnüren. Bei geflochtener Schnur könne man die Tragfraftwerte erheblich verbessern, wenn man die Schnur doppelt legt.
    Bin jetzt gerade ein wenig ratlos und hätte eigentlich schon gerne mehr als 6kg Tragkraft, wenn ich schon mit einer 0,25er Schnur fische die mit 10 kg angegeben ist.
     
  2. FishnChips

    FishnChips Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    480
    Likes erhalten:
    23
    Es gibt auch no-knot Verbinder, die mit einen Wirbel und Karabiner ausgestattet sind, da könntest du deine Vorfacher einhängen. Kraut bleibt recht selten dran hängen, jedenfalls wesentlich weniger als am Köder selbst.
    Der Grinnerknoten funktioniert auch ganz gut, ich habe nicht das Gefühl, dass man dadurch nur 60% der ursprünglichen Tragkraft erhält.
    Vom spleißen hab ich keine Ahnung.
    Aber eine Frage hab ich da noch: was für eine Schnur benutzt du bitte, dass du bei 0,25mm nur 10kg Tragkraft hast?
     
  3. Jericho

    Jericho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Hi there,

    die Stroft GTP Typ 5 hat bei einem gemessenen Durchmesser von 0,28 mm, ein Tragkraft von 10 kg, laut Hersteller.
    Wen's interessiert, der kann *hier* mal die tatsächlich gemessenen Werten einsehen, und das nicht nur für die Stroft-Schnüre.
    Ich persönlich empfehle No-Knots; diese Verbindung hat mich noch nie im Stich gelassen, selbst bei Hängern nicht.

    GRZ:
    J@Y
     
  4. Rheinangler

    Rheinangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Stroft GTP, Größe 5, 10kg, 0,25. Bei Stroft Schnüren beziehen sich die Angaben allerdings auf das, was die Schnur mindestens trägt.
    Meine 0,25er Stroft ist zum Beispiel um einiges dünner als eine "0,16er" Powerline von Gigafish oder Fireline von Berkley. Von der Geschmeidikeit, Abriebsfestigkeit und Farbechtheit mal ganz abgesehen.
    Ich bin überzeugt, wenn eine Stroft Schnur einen Durchmesser von 0,25 braucht um 10 kg Tragkraft zu haben, gibt es keine andere Angelschnur, die das mit einem echten dünneren Durchmesser schafft. Das verwendete Material, Peek-Dyneema, ist das gleiche oder sogar bessere wie bei anderen Herstellern und es wird weit aufwendiger geflechtet, hochverstreckt und weiterverarbeitet (Diffusionstemperung) wie bei vielen anderen Herstellern.
    Wenn ich mir z.B eine Fireline nur angucke, sehe ich eine sehr flache Seite, nähmlich die, auf die sich die Durchmesserangabe bezieht, und eine platte breite Seite. Für mich ist das keine Schnur, sondern eher ein Band.
     
  5. FishnChips

    FishnChips Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    480
    Likes erhalten:
    23
    Da geb ich dir vollkommen recht.
     
  6. Jericho

    Jericho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Die Tragkraft der FL ist aber gar nicht so weit weg von den Herstellerangaben, und die FL wird - ausser in der XDS-Version - auch nicht als rundgeflochtene verkauft...bloss der angegebene Durchmesser ist geradezu lächerlich.

    GRZ:
    J@Y
     
  7. FishnChips

    FishnChips Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Themen:
    14
    Beiträge:
    480
    Likes erhalten:
    23
    Bin mal auf die 15 lb PowerPro gespannt, wie "rund" und "dünn" die ist.
     
  8. Rheinangler

    Rheinangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Wußte ich's doch: Die Stroft ist was den Durchmesser und das Tragkraftverhalten angeht herstellerseitig sehr ehrlich und korrekt angegeben. Was man von vielen anderen nicht gerade sagen kann, vor allem die genannten Serienstreuungen bei einigen Herstellern würden mir zu denken geben...allerdings ist die Stroft auch einer der teuersten Schnüre und wie man an den Ergebnissen sehen kann, gibt es tragkraftbezogen ähnlich gute Schnüre für weniger Geld. Was in dem Test halt nicht berücksichtigt wird, sind andere wichtige Eigenschaften einer guten Schnur wie zum Beispiel die Abriebsfestigkeit und das Wurfverhalten etc. Da liegen zwischen einer GTP und einer Powerline oder Fireline nämlich Welten...die Hemingway Dynasteel kommt ja ganz gut weg. Ich kenne andere Schnüre von den Lippmann Tauwerken und habe da gute Erfahrungen gemacht.
    Wie geht denn dieser Biminiknoten?
     
  9. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich benutze immer NoKnots, sind imo die beste Erfindung nach der geflochtenen Schnur! Ich verzichte komplett auf den Wirbel zwischen Stahl und Hauptschnur, einfach eine Schlaufe am Stahlvorfach und an den Noknot... besser gehts nicht :)
    Gruß Claus
     
  10. Rheinangler

    Rheinangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Ah,ok. Und dann überhaupt keinen Wirbel verwenden?
     
  11. Clausen

    Clausen Dr. Jerkl & Mr. Bait Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Themen:
    9
    Beiträge:
    400
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nö, warum auch. Ist nur zusätzlicher Tüddel ... Wenn man nicht mit Spinnern angelt, drehen sich die Köder ja recht selten. Und ein Fisch im Drill dreht sich ein paar mal, dass kann auch die Schnur auffangen. Hatte so noch nie Proleme!
    Gruß Claus
     
  12. Angelhaken

    Angelhaken Nachläufer

    Registriert seit:
    28. Juni 2007
    Themen:
    0
    Beiträge:
    24
    Likes erhalten:
    0
    Hallo, ich benutze auch nur noch NoKnot bei geflochtener Schnur incl. Wirbel und Einhänger für den schnellen Vorfachtausch.
    Hatte allerdings auch öfter Probleme mit verhakter Montage. Habe mir aus dem Carp-Tackle-Bereich dann so 'ne Gummiteile besorgt, die ich einfach über den NoKnot ziehe...sieht dann so aus...kann man wohl erkennen...

    [​IMG]

    Einfach mit der spitzen Seite voran auf die Hauptschnur ziehen, dann NoKnot anbinden, dann dat Jummiteil über den NoKnot schieben...fertisch...
     
  13. 5pinner

    5pinner Gummipapst

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Themen:
    23
    Beiträge:
    785
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Illingen
    Schrumpfschlauch?! :lol:
     
  14. Rheinangler

    Rheinangler Twitch-Titan

    Registriert seit:
    17. Juli 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    61
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Freiburg
    Vielen Dank,

    ich werde mir mal solche no knots um die 10-12 kg für eine 10kg Schnur besorgen ?
    Habe hier ein Probepäckchen rumliegen, allerdings für 40 kg Tragkraft und das sieht ganz schön groß aus, außerdem glänzt es.
     
  15. Jericho

    Jericho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Jo, glänzen tun die immer...hab' zumindest noche keine brünierten gesehen. Allerdings habe ich nicht das Gefühl, dass dadurch ein Scheuchwirkung entsteht. Die 40 kg-Teile hab' ich auch, zum Welsspinnen, aber nur weil mein Tackle-Dealer die No-Knots nur in 12 und 40 kg (Meeresprogramm) Tragkraft führt...etwas dazwischen wäre mir auch lieber, so 25 kg z.B.

    GRZ:
    J@Y
     
  16. CaptainEsox

    CaptainEsox Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hannover
    Falls euch die silbernen No-Knots stören, brüniert doch einfach selbst !

    -Ein kleines Gefäß mit Leinöl bereitstellen
    -Noknot mit der Zange greifen, und mit dem brenner zum glühen bringen
    -Dann im Leinöl abschrecken
    -Wiederholen und Fertig !!

    Greez: CE
     
  17. schnuppel

    schnuppel Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Themen:
    3
    Beiträge:
    26
    Likes erhalten:
    0
    Ich benutze immer Noknot, am liebsten die von VMC Grösse 3 , die sind brüniert.
     
  18. CaptainEsox

    CaptainEsox Twitch-Titan

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Themen:
    3
    Beiträge:
    55
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Hannover
    Na dann könnt ihr euch das mit dem selbermachen auch sparen
     
  19. Jericho

    Jericho Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Nee, ist ein geiler Trick...weiss ich zu schätzen, und werd ich in jedem Fall ausprobieren, merci.

    GRZ:
    J@Y
     
  20. balla-barsch

    balla-barsch Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    30. August 2006
    Themen:
    10
    Beiträge:
    483
    Likes erhalten:
    0
    Meine No-Knots von balzer sind brüniert!!! :wink:
     

Diese Seite empfehlen