1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Schleppen auf der Müritz

Dieses Thema im Forum "Ostdeutschland" wurde erstellt von Grabowicz, 14. Juni 2009.

  1. Grabowicz

    Grabowicz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Auhagen
    Hallo,

    ich fahr Anfang Oktober zur Müritz (Röbel) um auf Hecht zu fischen..
    ich war letzts Jahr bereits da (mehr oder weniger erfolgreich) :oops: ...

    meine frage an euch, wenn ich schleppen will,

    welche Köder würdet ihr mir empfehlen bzw wie viel Gramm (schlepp-)Blei / Jighaken vor die Gummiköder???

    Bitte teilt mir eure Erfahrungen/Tipps mit.

    MfG

    Moritz
     
  2. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Hallo Moritz!

    Nimm nicht zu tieflaufende Wobbler (zum Beispiel Super Shad Rap oder Nils Master Invincible 18 cm), die maximal 4 m laufen. Tiefer ist meist (und im Oktober sowieso) nicht nötig!
    Wieviel Gewicht vor den Gummiköder, das lässt sich pauschal schlecht sagen. Probiere es in flacheren Bereichen aus, auch die Gummiköder sollten nicht am Grund Dreck aufsammeln. Viele Hechte werden mit einfachen Gummifischen in 23 cm Länge gefangen. Mein Favorit ist der Twinler von Mann's. Bei dem solltest Du mit etwa 30 - 40 g schweren Köpfen auf der sicheren Seite sein. Ansonsten gehen natürlich Köder wie Bull Dawgs (ruhig auch die Magnum Ausführung) oder Castaics sehr gut. Der einzige Nachteil ist der verhältnismäßig hohe Preis.
    Farbmäßig häng einfach das ran, was Du für richtig hältst. Ich bevorzuge aggressive Farben mit starken Kontrasten (Firetiger, Gelb-schwarz, orange-schwarz).
    MfG Sebastian
     
  3. Grabowicz

    Grabowicz Echo-Orakel

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    119
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Auhagen
    Danke... flachere Bereiche ? also die Ecke von der Sietwoer Bucht bis Waren ?... Und Kölpinsee müsste ja dann eig. acuh gehen, oder ?
     
  4. monkeyman

    monkeyman Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    9. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    485
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Waren
    Oh, hab ich blöd ausgedrückt...
    mit den flachen Bereichen meinte ich, dass Du die eine Ecke mit gleichbleibender Tiefe von 4 m suchst und dort probierst, wieviel Blei der Gummiköder braucht um gerade so über Grund zu laufen!
    Natürlich kannst Du auch in den flacheren Bereichen schleppen, aber ich würde die Kanten mit Tiefen zwischen 6 und 10 m vorziehen!
    Kölpin klappt auch, die Frage ist nur, was für ein Boot Du hast (mit einem 5 PS Motor dauert es ewig, bis zum Kölpin zu fahren...).
    Die Ecke um das Plateau nördlich der Sietower Bucht ist interessant, aber auch die Berge am Westufer (Schäferberg). Letztlich lässt sich sowas schwer vorhersagen, ist natürlich stark vom Wetter und Wind abhängig!

    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen