1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Salt Shaker vs. Slottershad vs. Kopyto shark

Dieses Thema im Forum "Köder" wurde erstellt von Capitani, 8. Januar 2009.

  1. Capitani

    Capitani Schusshecht-Dompteur

    Registriert seit:
    3. März 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    34
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Moin Zusammen,

    die obigen Gufis sind Programm. :wink:

    Suche einen Gufi um die 11cm der schöne Druckwellen erzeugt???
    (Keine Big Hammer, finde den Lauf der 4" nicht so gut)

    Ein wichtiger Aspekt ist die Gummimischung und dann seine Aktion.

    Bei den Slottershads und Sharks sind es eher härtere Mischungen aber dafür flanken sie nicht sooo stark, werben mit iherer ordentlichen Druckwellenerzeugung.
    Der Salt shaker sah auf einem Unterwasservideo sehr flankent aus.
    Einsatzgebiet, langsamerer bis stärker fließender Fluss.

    Sind sie bzgl der erzeugten Druckwellen gleich einzuordnen oder gänzlich verschieden???


    Habe bisher viel mit No A´s und Low Action Shads gefischt, und habe das Gefühl die stacheligen Brüder und auch meine Boxen brauchen noch was anderes.

    Besten Dank :wink:
     
  2. steff192

    steff192 Finesse-Fux

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Themen:
    6
    Beiträge:
    1.356
    Likes erhalten:
    0
    jupp,auch aktion köder sind des öfteren gefragt!
    hab ichs chon oft selber erlebt,aber nun zu deiner frage.
    der saltshaker ist wirklich ein sehr flankender köder,und produziert auch noch starke druckwellen.meienr meinung nach nen sehr guter köder!
    den kopito shark hab ich selbst noch nicht gefischt,jedoch die andren kopitos,auch sehr gute köder,jedoch bei mir funzt mit abstand am besten motoroil,eigentlich die einzige farbe womit ich überhaupt erfolge erzielt habe...
    zum slottershad kann ich nix sagen,denke jedoch wird sich nicht so viel tun zwischen diesen 3 ködern,jedoch lass dir das lieber von jemandem sagen,der es besser weiss als ich!
    mfg steffen
     
  3. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Der Slottershad ist etwas kürzer und agiler(höhere Druckwellenfrequenz) als der Kopyto-Shark. kenne jedoch den Saltshaker noch nicht. wenn ich mich nicht irre hatte ich auf Slottershad mehr Barsche(gelb od gelb/rot) und mit dem Kopyto mehr Zander(Weiss/schwarz). Vielleicht hilfts.Greetz M
     
  4. pechi24

    pechi24 Dr. Jerkl & Mr. Bait Werbepartner

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Themen:
    36
    Beiträge:
    457
    Likes erhalten:
    340
    Der Köder heißt mittlerweile übrigens "Shaker" :wink:
     
  5. michael2005

    michael2005 Master-Caster

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Themen:
    14
    Beiträge:
    546
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    indifferent
    Hallo,

    der Kopyto ist sehr universell. Im Fluss und im See einsetzbar. Die Mischung ist relativ weich und produziert so relativ "niederfrequente" aber kräftige Druckwellen. Im See, gerade bei trübem Wasser immer einen Versuch wert. Im Fluss gehört er bei mir zum Standardprogramm.
    Der Shark ist härter und vibriert duch die Bauform mit höherer Frequenz, aber nicht ganz so deftig, wie der Kopyto. Das ist aber nicht von Nachteil. Im Fluss, wo ich den Shark fast ausschliesslich einsetze kann der Shark ein regelrechter Joker sein.
    Der Shaker ist für m ich ein klassischer Stillwasserköder. Der flankende Lauf ist immer gut für Hecht und der Schwanzteller in Verbindung mit der Gummimischung produziert deftige Druckwellen - ein Plus bei trübem Wasser.

    Gruss
    Michael
     

Diese Seite empfehlen