SALMO SLIDER: Wie führen und wo einsetzen?

  • Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!

Mainz-Gonsenheim

Twitch-Titan
Registriert
13. September 2003
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
1
Ort
Mainz
Hallo,
habe jetzt nen Floating Slider und noch nicht richtig damit gefischt. Wie führt ihr den Burschen und für welche Gelegenheiten setzt ihr ihn ein?

P.S.: Wie sieht es mit dem sinkenden Slider aus? Geht der auch am Bodden?
 

til

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
14. Januar 2003
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
385
Website
www.spinnfischen.info
Ich hab sinkende Slider. Die gehen gut in 1-3m Wassertiefe, auch in den Poldern konnte ich die einsetzen. Führung ist mit kurzen Rucken, dass er richtig hin und her schiesst, wobei er auch beim gleichmässigen Einholen schon ordentlich Bewegung macht. Bei gelegentlichen Pausen sinkt er dann wackelnd ab. Geht super auf Hechte, aber im nächsten Frühling werde ich das neue 7cm Modell im Forellenbach testen.
 

Mainz-Gonsenheim

Twitch-Titan
Registriert
13. September 2003
Beiträge
87
Punkte Reaktionen
1
Ort
Mainz
Hi,
wie sieht es denn bein Thema Vorfach aus? Nem Freund ist bei nem ZAM schon mal eines beim Wurf gerissen?
 

til

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
14. Januar 2003
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
385
Website
www.spinnfischen.info
Jerkbait sollte man nur mit Spinnstange fischen, eigentlich. Ich habs auch schon mit normalen Vorfächern gemacht (in der Not), aber Spinnstange ist schon besser.
 

DozeydragoN

Finesse-Fux
Moderator im Ruhestand
Registriert
24. November 2003
Beiträge
1.431
Punkte Reaktionen
3
Alter
46
Ort
Lunkerville
Hi!

Mich würde interessieren, welche Größe du fischst (MG)... Ich könnte mir aber auch vorstellen, daß bei den 7 & 10cm Modellen ein etwas kräftigeres stahlvorfach 25 oder 30 lb schon ausreichend sein. Falls es etwas steifer sein soll, evtl. auch Hard-Mono ab 10Kg aufwärts... Wie seht Ihr das?

Gruß, DD
 

til

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
14. Januar 2003
Beiträge
262
Punkte Reaktionen
385
Website
www.spinnfischen.info
Spinnstangen kauf ich, wo sie mir gerade über den Weg laufen, zuletzt bei Uli Beyer, davor bei Stollenwerk.
Auf jeden Fall kann man Jerks auch ohne Stangen fischen. Die Vorfächer leiden einfach sehr schnell, wenn sie sich verhaken. Dickes Hardmono müsste auch gehen, ich hab kürzlich mit einem sehr dicken FC(80Lbs) gefischt und es ging ganz gut.
 

PharmaMan

Dr. Jerkl & Mr. Bait
Registriert
9. Juli 2003
Beiträge
302
Punkte Reaktionen
3
Ort
Berlin
Den Slider kann man auch gut über die Rolle "jerken":
2xschnell kurbeln, Pause, 2xschnell dann wieder Pause usw. So gleitet der Slider besser als mit kurzen Rucken. Weiterer Vorteil: es funktioniert auch mit einer normalen Rute!

Vorfach: bei mir früher dickes Amnesia(=Hard Mono) jetzt dickes Fluorocarbon!
 

thomas

Master-Caster
Registriert
26. Januar 2004
Beiträge
645
Punkte Reaktionen
43
Alter
57
Ort
Löhnberg/Hessen
Website
lahnfischer.blogspot.com
Ich fische meine Slider generell mit mehreren kurzen Schlägen, die Schlagzahl variere ich dabei.
Gerne kann auch mal ein längerer Zug dabei sein, aber aufpassen, den Slider immer an der kurzen Leine halten, sonst fängt der Bauchdrilling das Vorfach, auch die Spinnstange.
Spinnstangen benutze ich nicht, habe sie mehrmals ausprobiert und konnte außer einem schlechteren Laufverhalten keinen Vorteil erkennen, übrigens bei keinem der von mir gefischten Jerks.
Ich benutze stattdessen Flexonit als Vorfach, daß ich mir mit Quetschhülsen selbst in der gewünschten Länge (40-50 cm) herstelle.
 

Oben