1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rutentest beim Kauf

Dieses Thema im Forum "Talent-Schmiede" wurde erstellt von laserflash, 27. Januar 2011.

  1. laserflash

    laserflash Belly Burner

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    Hay ,
    Ich wollt mal fargen wie man seine Rute beim Kauf testen kann ...

    Natürlich sollten dafor alle Eigenschaften der Angel- bzw. Fischart angepasst werden
    -Aktion
    -WG
    -Länge
    -Material(Qualität , z.B. Beringung,...)
    -design
    - narürlich der Preis

    Ich bin sicher , es gibt hir einige Leute , welche sich nicht zwischen 2 oder 3 Ruten entscheiden können (-> so gehts mir oft :roll: )
    hmm , abr was dann tun ?
    Nach was für Kriterien schau ihr noch beim Rutenkauf ?

    Wie teste ich eine Rute innerhalb kuzer Zeit auf Herz und Nieren ?

    THX
     
  2. bullmod

    bullmod Gummipapst

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    764
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Giengen/Brenz
    also ich mach das so:

    ich nehm die rute in die hand und leg sie wiederholt von der linken in die rechte hand und schaue nach gewicht und balance.
    heißt, ich nehm sie locker in die hand und spiel damit rum, lass sie wippen und sowas(also ich mach das so;-)
    dann peitsche ich sie durch, wobei ich den rutengriff gegen meinen unterarm schnellen lasse- so bekomme ich ein bild von der schnellkraft/steifigkeit des blanks.
    und natürlich die obligatorische biegeprobe.
    also ein kollege oder der verkäufer hält die spitze fest..

    manchmal hänge ich die köder, für die die rute ausgelegt sein soll, in den spitzenring ein und schaue nach der aktion.
    wenn ich richtig ausgiebig teste, schnalle ich eine rolle unten ran und fädel die schnur durch und geh auf den parkplatz des angelladens und schmeiß nen gummi oder nen birnenblei über die wiese;-)

    oder ich such mir nen kumpel, der die rute fischt und leih sie mir mal aus.. :wink:
     
  3. AAM-Uwe

    AAM-Uwe Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Themen:
    2
    Beiträge:
    77
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Neresheim
    hi laserflash,

    es wurde von bullmod schon sehr schön erklärt!
    dann noch dein erstes gefühl wenn die rute in die hand nimmst und schon bist auf dem richtigen weg

    gruss uwe
     
  4. MorrisL

    MorrisL Barsch Vader

    Registriert seit:
    13. Februar 2008
    Themen:
    34
    Beiträge:
    2.165
    Likes erhalten:
    161
    Ort:
    Berlin
    Ich verlass mich zu 70% neben den Fakten auf mein Bauchgefühl. Ist es nicht eindeutig , vertage ich die Entscheidung. Jede der letzen drei Ruten die ich gekauft hab , war beim ersten in den Händen halten im Prinzip schon gekauft. Der Funke springt selten so schnell und heftig über.., bis heute habe ich diese intuitive Art des Erwerbs nie bereut.... .

    Grüße Morris
     
  5. Micha6045

    Micha6045 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    29
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Luckenwalde
    Die Biegeprobe finde ich persönlich richtig wichtig. Mir ist bei Moritz in Nauen, bei der Biegeprobe eine Karpfenrute gebrochen (Materialfehler). Das hätte sonst beim fischen passieren können.
     
  6. laserflash

    laserflash Belly Burner

    Registriert seit:
    23. Mai 2009
    Themen:
    10
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    WOW , sehr interessant ...! Danke Leute
     
  7. Gufihannes

    Gufihannes Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Themen:
    8
    Beiträge:
    352
    Likes erhalten:
    0
    Jepp finde ich auch! Moritz in Kaltenkirchen ist da genau so pingelig bei der Übergabe was ich aber total klasse finde. Lieber hier 2 Minuten investiert als nachher am Wasser schwarz geärgert.

    :arrow: Ansonsten so wie von Bullmod beschrieben.
     
  8. Faulenzer

    Faulenzer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    450
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Aalen
    wenn die möglichkeit nicht besteht eine "kumpelrute" am wasser selbst zu testen würde ich auf jeden fall die zukünftige rolle & bleikopf ranschrauben, nachdem ich die rute paar mal schnell(gut zusammengesteckt :wink: ) geschlagen hätte. habe mich selber, nach reichlichen und befriedigenden rutenkäufen, auf's glatteis führen lassen. wichtig finde ich noch die rute auf den zukünftigen einsatzbereich und den persönlichen vorlieben auszusuchen, da ja weiche wie harte ruten ihre vorteile positiv ausspielen können.
    nimm dir ein paar ruten die in frage kommen in die hand und du wirst bei guter beratung sicher was geeignetes für die neue saison bekommen.


    tight lines!
     
  9. PikeHunter_Fabi

    PikeHunter_Fabi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Themen:
    14
    Beiträge:
    128
    Likes erhalten:
    0
    Bei uns gibts nen Laden wo man die Fliegenruten am Wasser testen kann. Die normalen Spin- und Karpfen Ruten usw. wie gesagt durch die Biegeprobe. Am besten wenn möglich Schnur durch die Ringe ziehen, ist bisschen realer als die Spitze nach unten zu ziehen und man sieht die Aktion unter "echter" Belastung.

    Gruß Fabi
     
  10. Bluenight

    Bluenight Nachläufer

    Registriert seit:
    9. August 2010
    Themen:
    1
    Beiträge:
    21
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Wurzen (Sachsen)
    Also ich würde auch im Laden die Rute in die Hand nehmen und probieren und auch gegebenen Fall die Rolle ran schrauben um eventuelle Kopflastigkeit zu testen. Biegeprobe mache ich auch nur mit Schnur durch alle Ringe ziehen ist wirklich realistischer als den Spitzenring nach unten zu ziehen. Aber niemals würde ich irgend einen Köder in den Ring hängen um zu sehen ob die Rute mit dem Gewicht klar kommt. Die Gefahr wäre zu groß das die Sic Einlage beschädigt wird. Aber ein ordentlicher Händler bietet es an auch ein paar Meter Schnur aufzuspulen.
     
  11. shopkes

    shopkes Gummipapst

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Themen:
    41
    Beiträge:
    892
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Leer ostfriesland
    Mein Tackledealer macht immer gleich ne rolle mit Schnur dran und gibt einen ein schweres Gewicht (meist n Eimer mit etwas Wasser). Da kann man es wenigstens ansatzweise spüren wie sie sich beim Fischen verhält.
     

Diese Seite empfehlen