1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Rute fürs Hechtfischen

Dieses Thema im Forum "Fliegenfischen" wurde erstellt von Mikeyxxx, 12. November 2014.

  1. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Servus zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einer "echten" Hechtrute, spricht einem Stecken, der auch die großen, windgängigen und schweren Fliegen zielsicher aufs Wasser bringt. Meine #7 wirft die meisten synthetischen Muster bis 12cm zwar ordentlich, viel mehr darf es dann allerdings nicht werden...soll es aber ;)

    Eigentlich habe ich meine Auswahl auf die folgenden Ruten beschränkt:

    Vision Big Daddy #9 (Kenne die #8 und empfinde sie als etwas schwabbelig)
    Vision Big Mama #9
    Loop Booster

    Die Big Mama spielt preislich ein bisschen weiter oben mit, leider weiß ich nicht, ob dies gerechtfertigt ist.
    Die Loop Booster schneidet in den meisten Tests ganz gut ab, allerdings wird dabei wenig auf das wirkliche Wurfverhalten eingegangen.

    Wenn jemand Erfahrungen mit einer oder mehrerer der oben genannten Ruten hat, wäre ich über eine kurze Einschätzung echt dankbar!



    Gruß und TL

    Michi
     
  2. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Na da bin ich gespannt. Suche ähnlich. Aktuell hab ich ne rozemeijer pike fly und gucke mich grade nach etwas hochwertigerem um :)
     
  3. Emsfisher

    Emsfisher Twitch-Titan

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Themen:
    5
    Beiträge:
    51
    Likes erhalten:
    3
    Ort:
    Värmland, Sverige
    Habe bisher nur die Big Daddy geworfen und diese werde ich mir zum nächsten Frühjahr evtl. auch zulegen. Das Teil ist top und der Preis für ein Komplettset, inkl. Daddy Flyline und Rolle sind auch ok. Ist zumindest in Schweden die meistverkaufte Rute, nicht zuletzt auch aufgrund guten Marketings :)

    Ein Kollege hat vor 2 Jahre für das Fisheco Magazine mal unterschiedliche Ruten zum Hechtfischen getestet. Mit der Loop ist er bei langer Leine + großen Fliegen mit der progressiven Aktion nicht wirklich klargekommen.

    Was die Big Mama angeht, keine Ahnung.

    Letztendlich musst du mit der Ruten zufrieden sein. Und bei der Preiskategorie einer Big Mama sollte dir ein Händler mal die Chance geben, das Teil vorher zu werfen.
     
  4. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Die Big Mama hab ich zur Ansicht in den Laden bestellt, werde mich melden, sobald ich das Teil in den Händen hatte.
    Emsfisher: Welche Big Daddy hast du geworfen? #8 oder #9. Leider wird mir nicht ganz klar, worauf du dich beziehst ;)
     
  5. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Ich würde die Rute vorher werfen! Nicht jeder hat den gleichen Geschmack und die gleichen Vorlieben.
    Habe neben der 9er Daddy auch die Booster geworfen. Selber eine 9er TCX gefischt und jetzt die Sage Pike geordert. Sind alle verschieden und haben
    alle Ihre Vorzüge. Wenn Du die Daddy zu schwabbelig fandest, dann sicher auch die Booster. Sind halt progressiver von der Aktion. Vielleicht mal eine "normale" 9er mit mittelschneller Aktion dagegen testen
     
  6. Jaykop

    Jaykop Barsch Simpson

    Registriert seit:
    12. September 2011
    Themen:
    0
    Beiträge:
    7
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Göttingen
    Ich kann die Aussage von meinem Vorredner nur bekräftigen!
    Selber Probe werfen ist bei Fliegen-Getrackle das A & O! Verschiedene Rute mit verschiedenen Schnüren. Ich muss selber jedes mal viele viele Kilometer fahren aber es lohnt sich!
    MfG,
    Jakob
     
  7. NorbertF

    NorbertF Master of Desaster Mitarbeiter Moderator

    Registriert seit:
    21. August 2006
    Themen:
    91
    Beiträge:
    6.963
    Likes erhalten:
    884
    Ort:
    Am See
    Hatte auch zuerst ne TCX benutzt. aber die war mir zu hart, schlug zu sehr im Blank. Nutze jetzt eine 9er Booster und das passt mir besser.
     
  8. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    habe heute die big mama geworfen. an sich eine super rufe, gibt allerdings meiner Ansicht nach wenig Rückmeldung beim Wurf. zudem braucht es schon wirklich die ganze keule einer big daddy Schnur, um die Rute ordentlich zu laden, vorher tut sie nicht allzu viel.
    Die Gute ist daher raus, da für meine zwecke nicht optimal geeignet.
    Werde jetzt nochmal abwarten die Big daddy als #9 zu werfen, ansonsten die Booster zur Ansicht bestellen.
     
  9. silversurfer

    silversurfer Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    27. Oktober 2007
    Themen:
    28
    Beiträge:
    411
    Likes erhalten:
    9
    Ort:
    am Wasser
    Welche Schnur fischt du auf der Rozemeijer? hab eine LeeWulff Bass Taper und komme damit (noch) nicht wirklich zurecht. Liegt wahrscheinlich aber doch an meinen nicht vorhandenen Wurfkünsten.

    Gruß

    Stefan
     
  10. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Ne 9er climax pike taper
     
  11. MaxLE

    MaxLE Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    81
    Ort:
    Leipzig
    Also ich bin gestern das erste mal mit einer Big Daddy 9'#9 unterwegs gewesen, geladen mit einer Lee Wulff TT Ambush F/I #9... der Wahnsinn, nur zu empfehlen :) Man merkt schon den Unterschied zu Ruten, die nicht für große Streamer geschaffen sind. Und die Schnur unterstützt mit ihrer kurzen Keule das entsprechende Wurfverhalten (wenig Leerwürfe, schnell schießen lassen).

    Grüße,
    Max
     
  12. bobbykron

    bobbykron Echo-Orakel

    Registriert seit:
    17. Oktober 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    239
    Likes erhalten:
    1
    Hab mir grade mal nach der Lee Wulff TT Ambush gegooglet.
    Da wird geschrieben, dass das Gewicht der 9er Schnur eigentlich einer 11er entspricht. Dann wäre das mit dem super Empfinden wieder recht relativ...
     
  13. keikisurfer

    keikisurfer Angellateinschüler

    Registriert seit:
    5. August 2013
    Themen:
    0
    Beiträge:
    13
    Likes erhalten:
    0
    @mikexxx - wieviel budget hast du denn, und wo willst du mit welchen köder fischen?
     
  14. MaxLE

    MaxLE Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    81
    Ort:
    Leipzig
    Klar ist das Empfinden relativ - es muss natürlich immer alles auch zum Werfer passen ;-)

    Aber: Die Big Daddy Ruten, bzw fast die ganze Hechtrutensparte, wirft sich besser mit Schnüren, die schwerer als gewöhnlich sind. Die passende #9 Big Daddy Schnur ist nach offiziellem AFTMA-Rating auch höher angesiedel, als #9! Da hilft echt nur Probewerfen. Empfohlenes Kopfgewicht für die #9er Big Daddy ist 21g (offizielles Statement), hab gehört (Achtung, gefährliches Halbwissen aus diversen Foren ;-) ) 20-22 passt perfekt (aber 19-24g liegen noch im Rahmen), die LW Ambush TT #9 hat fast 23, deswegen hab ich auch gezögert... aber für mich passt es sehr gut.

    Grüße,
    Max
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2014
  15. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Ich habe vorne Tage nochmal die Big Daddy Ruten in #8 und #9, sowie die Big Mama direkt verglichen und
    beim Händler meines Vertrauens zur Probe geworfen.
    Dabei bin ich dazu gekommen, meinen bisherigen Plan über Bord zu werfen.
    Ich war ja auf der Suche nach einer #9 Rute, um neben meinen Heimgewässern auch an größeren Gewässern entsprechend gewappnet zu sein.
    Von diesem Plan bin ich nach dem Testen der Ruten abgewichen. Ich hab festgestellt, dass für die kleinen Flüsse und Rheinarme, die ich hauptsächlich befische, einer #9er Rute überdimensioniert ist. Sollte ich dann wirklich mal die Zeit finden an die großen Hechtgewässer wie Bodden oder Schären zu fahren, werd ich mir zusätzlich einer #10 Rute zulegen, um auch bei widrigen Wind und Wellenbedingungen die Strammer richtig zu präsentieren.

    Meine Wahl ist daher auf die Big Daddy #8 mit der passenden Big Daddy Schnur gefallen. Konnte die Rute heute am Wasser einweihen und
    bin vollends zufrieden mit dem Kauf. Die Rute lädt sich schon mit wenig Leine vor den Ringen optimal auf und schiesst die Keule richtig ab.
    Generell ist die Rute mmn sehr einfach aufzuladen und verzeiht auch den ein oder anderen nicht ganz sauberen Stop.
    Den kleinen Kerl unten mit seinen knappen 60cm konnte die zwar ohne Probleme landen, der Spaß kam jedoch nicht zu kurz, richtig gutes Gefühl im Drill gehabt. Von meiner Seite eine klare Empfehlung für das Stöckchen, trotz anfänglicher Zweifel!

    [​IMG]
     
  16. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Ich würde die Rutenklasse nicht von dem Gewässer abhängig machen, sondern von den Streamern die Du damit werfen willst!
    Große aus Naturhaar, oder beschwerte können da schnell problematisch werden
     
  17. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Naja, da kommst du hintenrum wieder an den Punkt des Gewässers. Die wirklich stark beschwerten Muster brauchst du a
    ja nur bei entsprechender Strömung oder Wellengang. Beides gibt es in meinen Heimatgewässern nicht ;-)
    Strammer aus Naturhaar (benutze ich seltenst), die nicht größer als 18cm sind, lassen sich definitiv mit einer entsprechenden 8er Rute gut werfen.

    Das Liften einer schweren Sinkschnur, für das eventuell wirklich mal eine Schwere Rute gebraucht wird, kommt auch nur an Gewässern zum Einsatz, die über eine entsprechende Tiefe verfügen - auch bei mir nicht im Repertoire ;)


    Mal was anderes:

    Da Weihnachten ja vor der Tür steht, möchte ich gerne zeitnah meine neue Rute mit einer schönen neuen Rolle schmücken. Ich lege Wert darauf, dass die Rolle auch für den Einsatz im Brack/salzwasser geeignet ist.

    Interessant finde ich z.B. die Modelle von Waterworks Lamson; nun schlagen diese aber mit stolzen Preisen ins Kontor.
    Hat vielleicht jemand einen Tipp für eine preiswerte Alternative für mich im Budget um 300,-?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Dezember 2014
  18. MaxLE

    MaxLE Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. März 2014
    Themen:
    3
    Beiträge:
    135
    Likes erhalten:
    81
    Ort:
    Leipzig
    Kann dir Mangels Erfahrung kein Rollenmodell empfehlen, aber Danielsson-Rollen sind top verarbeitet und soweit ich weiß alle SW-tauglich. Die gibts zur Zeit für super Konditionen bei adh (30% Rabatt).

    Grüße,
    Max
     
  19. Hoppes

    Hoppes Twitch-Titan

    Registriert seit:
    16. September 2008
    Themen:
    0
    Beiträge:
    63
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    bei Bonn
    Mit den Gewässern ist wohl eine Ansichtssache. Ich benutze z.B. beschwerte Streamer um an (fast immer flachen) Poldern schnell auf Tiefe zu kommen. Unter Brücken hauptsächlich. Wenn ich da eine Sinkschnur verwende, klebt die am Boden fest und der streamer dümpelt zu weit oben rum. Er geht erst beim einstrippen auf Tiefe, unter den flachen Brücken aber dann zu spät, bzw. erst wenn er am Fisch vorbei ist.
    18cm habe ich glaube ich fast gar nichts. Alle größer.

    Zur Big Daddy kommt doch jetzt eine passende Big Daddy Rolle. Nicht jedermanns Sache, aber ist die Rute von der Optik ja auch nicht.
     
  20. Mikeyxxx

    Mikeyxxx Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Themen:
    30
    Beiträge:
    362
    Likes erhalten:
    126
    Ort:
    Goch
    Ja gut, da hast du vermutlich Recht. In den Poldern wird das sicher so gut funktionieren, sobald du aber höheren Srömungsdruck hast,
    kommst mmn an einer Sinkschnur nicht vorbei, weil der Streamer - auch beschwert - an der Floating Line nach oben gedrückt wird.
    Mit einer Sink oder Intermediate brauchst du dann keine große Beschwerung mehr am Streamer, so mein Eindruck.
     

Diese Seite empfehlen