1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Raubfischangeln vom Boot im Rhein

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von feederjoe, 1. September 2013.

  1. feederjoe

    feederjoe Bibi Barschberg

    Registriert seit:
    1. September 2013
    Themen:
    1
    Beiträge:
    1
    Likes erhalten:
    0
    Hallo liebe Forengemeinde,

    da mir das Raubfischangeln nur vom Ufer am Rhein nicht mehr so recht Freude macht, denke ich über die Anschaffung eines Angelbootes nach.
    Da ich mir aber auch nicht sicher bin, ob es wirklich Sinn macht, wollte ich mir zuerst einige Meinungen (von hoffentlich erfahrenen Bootsanglern) einholen.

    Hierzu kurz die Eckdaten:
    Ich beangele bevorzugt den hessischen Rhein zwischen Biblis und Wiesbaden, wo es auch viele Buhnenfelder gibt.
    Das Boot sollte schon ein ordentliches Angelboot (z.B. Linder Sportsman Catch oder Terhi 6020c, o.ä) mit ausreichend Freibordhöhe und ausreichender Motorisierung (ca. 30PS) sein. Ich weiß, was im Rhein für eine wahnsinns Strömung/ Schiffsverkehr herrscht und habe deshalb eine ordentliche Portion Respekt vor dem Gewässer. Deshalb wird der Sicherheitsgedanke sicher nicht zu kurz kommen!

    Meine Frage jetzt einfach nur: Lohnt sich die Anschaffung eines Bootes zum Raubfischangeln?
    Kann man ein Boot im Rhein so verankern oder mit einem E-Motor halten, dass man auch vertikal angeln kann?

    Vielen Dank jetzt schon Mal für alle Antworten, Hinweise, Tipps!!!

    P.S.: Und falls jemand in meiner Gegend Bootsangler ist und mich mal mitnehmen würde, um mir das ganze mal live zu demonstrieren, würde ich mich sehr darüber freuen (und mich gerne auch an Spritkosten beteiligen oder mich sonst irgendwie erkenntlich zeigen...)!
     
  2. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Hallo Joe !

    Wir sind von Lampertheim bis Nordheim mit nem 370 Aqua pech mit 15 Ps unterwegs und das geht gut zu zweit.Mit ordentlichen Klappanker oder an stillen stellen mit Stangen oder Betonklötzen.
    Fangen tun wir mal mehr mal weniger,mann hat halt mehr möglichkeiten.
    Mit E motor halten ist eh verboten in Hessen darfst du nur vom Verankertem Boot fischen.

    Gruß
    iltis
     
  3. bucmuller

    bucmuller Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    65462 Ginsheim/Hessen
    Die Firma Vollmuth (Schlosserei) in der Nähe von Würzburg am Main verkauft sehr schöne Alu Boote 5-6m Länge 160 Breit kostet ca 3500€- 4000€ Neu und du kannst Individuell den Aufbau bestimmen.
    In 65462 Ginsheim-Gustavsburg kannst du dir die Boote auch anschauen liegen beim ASV Ginsheim.
    Bis 40PS gehen die Boote sehr gut ab.
    Vertikal Minn Kota Bugmotor mit 2x 12V 105ah kein Thema im Rhein damit fährst du sogar locker gegen die Strömung.

    VG
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2014
  4. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Tut mir echt leid, aber das ist Unsinn!!! Ich kann dir genug Stellen zeigen von Worms bis Mainz, da kommste mit 24 Volt gerade so gegen die Strömung an. Also bitte nicht so Tipps geben, denn das ist leichtsinnig und kann echt lebensgefährlich werden und da macht man keine Witze drüber (zumindest mMn!).
     
  5. bucmuller

    bucmuller Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    65462 Ginsheim/Hessen
    Sehe ich nicht so ich fahre dir die Buhnen locker mit dem 24V Bugmotor von Minnkota ab.In der Fahrrinne sollte man mit einem emotor nicht hantieren das versteht sich von selbst!Ebenso hält der Bugmotor im Ankermodus zwischen jeder Buhne!Ich fahre gerne mit meinem 30Ps Motor den Rhein hoch um danach die Strecke zurück mit dem Elektromotor abzufahren an den Strömungskanten entlang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Februar 2014
  6. iltis

    iltis Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    12. August 2009
    Themen:
    49
    Beiträge:
    397
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    lampertheim
    Witzbold,aber nicht mit nem eMotor als Hauptmotor.
    Sowas ist lebengefährlich auf dem Rhein,nicht mal mit nem 5ps Benziner will ich da auf dem Hauptstrom rumschippern.
    Und empfehlen tue ich sowas zweimal nicht,jeder wie er will.

    Gruß
    iltis
     
  7. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0

    Ok, dann musst du das aber anders ausdrücken! Weil 2x 12 Volt ist bei mir nicht gleich 24Volt als Antrieb. Kannst die Batterien ja parallel oder in Reihe schalten, daher bin ich von 12Volt ausgegangen. Und wenn du schreibst du fährst locker gegen die Strömung gehe ich auch von der Hauptströmung aus. Und ich kann dir gerne ein paar Buhnen zeigen, da kommste mit 24V bei leicht erhöhtem Wasserstand nicht mehr gegen die Strömung an. Will dich hier keineswegs angreifen, ich hab nur schon genug Leute gesehn, die das falsch verstehen und sich übermütig dann aufn Strom wagen und sich in Lebensgefahr begeben.
     
  8. bucmuller

    bucmuller Belly Burner

    Registriert seit:
    15. Oktober 2008
    Themen:
    5
    Beiträge:
    48
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    65462 Ginsheim/Hessen
    Federjoe wir können gerne zusammen eine Tour machen,melde dich einfach zwecks Demo!
    Dann können wir übermütig uns in die Fluten stürzen und die harte Strömung weiche Strömung, Kehrströmung Fließgeschwindigkeit mit oder ohne Schwimmweste mit 24V Elektromotor oder ohne,30PS voll Speed ohne Speed,Rudern nicht rudern,erhöhter Wasserstand,ankern nicht ankern usw. ausprobieren.
    Und wenn wir zwei ganz viel Glück haben kommen wir wieder heil und gesund Zuhause an und du hast dir ein Bild gemacht von dem was geht und was nicht geht von Mainz bis Erfelden!
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2014
  9. Emanuel

    Emanuel Belly Burner

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Themen:
    1
    Beiträge:
    49
    Likes erhalten:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich habe mir das hier auch mal angelesen und habe auch ein paar Fragen!
    - Benötigt man einen extra Erlaubnisschein um mim Boot aufm Rhein zu fischen?
    - falls ja, wo bekommt man so einen und was kostet er?
    - wo gibt es gute Trailerstellen?

    Gruß,
    Emanuel
     
  10. Rheinangler86

    Rheinangler86 Master-Caster

    Registriert seit:
    1. Juni 2009
    Themen:
    0
    Beiträge:
    536
    Likes erhalten:
    0
    Kommt auf das Bundesland an wo man fischt! Bei manchen (z.B. RLP) muss man bei der Jahreskarte dazusagen, dass man vom Boot fischt und dann bekommt man eine Plakette dazu. Kostet aber auch Aufpreis!

    Gute Trailerstellen sind fast alle Natorampen! Einfach mal bei Niedrigwasser die Beschaffenheit anschauen und dann weißt du auch worauf du dich einlässt beim Trailern. Ob eine Trailerstelle gut oder schlecht ist, richtet sich aber auch nach dem Boot, dem Trailer und der Zugmaschine, dem Wasserstand, dem Wetter, usw. Lässt sich also nicht ganz so leicht pauschalisieren! Mit guten Mitteln kannst du fast überall trailern wo es für solche Zwecke vorgesehen ist. Schau doch einfach bei Google Earth, leichter gehts doch heutzutage nicht mehr!
     

Diese Seite empfehlen