1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Qualität und Möglichkeiten Inn bei Rosenheim

Dieses Thema im Forum "Süddeutschland" wurde erstellt von zimbo1401, 1. Oktober 2008.

  1. zimbo1401

    zimbo1401 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    554
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52.435302, 10.57256
    Hallo zusammen und "Grüß Gott" an die "Eingeborenen" zu diesem Thema,

    gestern stand ich auf der Autobahn zwischen München und Salzburg und abends zwischen Salzburg und München im Stau und durfte den Inn von der Autobahnbrücke aus beaobachten! Sah auf die Distanz sehr gut aus und da ich in Zukunft öfter dort vorbeikomme und manchmal auch ein bißchen Zeit mitbringe, hier meine Frage:

    Wie ist das Gewässer zu befischen und wie sind die Bestände dort und welche Vereine sind in relativer Nähe zur A8 Ansprechpartner?!

    Schon mal ein "Doank schö" und "Danke schön" an alle, die mich hier unterstützhen wollen!

    Viele Grüße

    Peter
     
  2. mikesch

    mikesch Twitch-Titan

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Themen:
    2
    Beiträge:
    56
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Trt/Chiemgau
  3. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    ja also im rosenheimer sind 4 freunde von mir drin . Im inn wird viel besetzt es ist auch viel drin nur ist es extrem schwer dort etwas zu fangen du must die stellen kennen dann fängt man recht gut aber ohne irgendwelche kenntnisse sehr unwrascheinlich .auf der strecke des kfv rosenheim ist auch deutschlands grösster huchen gefangen worden .wegen des stromwerks das den aufstieg der huchen und äschen unmöglich macht muss der besitzer jedes jahr huchen und äschen besetzten . die restlichen gewässer ausser ein paar ausnahmen sind nicht gut besetzt in der fangstatistik wurden das ganze jahr glaub ich nur 15 massige Zander gefangen und das bei über 2000 mitgliedern . forellenbäche gibts auch aber dort fängt man auch nicht viel , Hechtgewässer kann ich dir den Hartsee sehr emphelen da wurden schon mehrere grosse hecht gefangen .heuer wurde ein 40 pfünder im winter tot gefunden (siehe bildergalerie )
     
  4. zimbo1401

    zimbo1401 Master-Caster Gesperrt

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    554
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    52.435302, 10.57256
    Danke Euch beiden!

    Mit dem link und den Infos sollte ich schon glücklich werden! Ich weiß, wen ich ansprechen muß und @Strasse: Wenn Du Deine Kumpels nochmal anhauen könntest, welches "Kaliber" Spinruten und Köder angebracht sind, bin ich rumdrum zufrieden!

    Liebe Grüße

    Peter
     
  5. strasse93

    strasse93 Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2007
    Themen:
    17
    Beiträge:
    635
    Likes erhalten:
    20
    Ort:
    Rosenheim
    also für denn inn braucht man schon starkes gerät weil wennst du einen scheren effzett blinker rauswirst ist er in ein paar sekunden gleich 20 meter weiter stromab aber um gegen die starke strömung ankämpfen zu können braucht man auch eine starke rute ausser bei nussdorf das ist ein teil des inns eher langsam fliessend weil da ein stauwerk is . mit welchen ködern du da genau fischen solltest weiss ich jetzt auch nicht warscheinlich auf huchen mit einem huchenzopf aber hecht zander ? gummifisch vielleicht mit schwerem bleikopf ? meine freunde fischen eher meistens auf rutten äschen und natürlich forellen ,bei kunstködern sollst du dich auch am besten an forellenimitate halten
     

Diese Seite empfehlen