1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Probleme mit Tungsten Gewichten am C-Rig!

Dieses Thema im Forum "Zubehör" wurde erstellt von Der-Rheinangler, 10. August 2016.

  1. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Hallo,

    seit kurzem benutze ich Tungsten anstelle von BLei als Bullet Weight beim Texas-Rig. Jetzt ist es mir schon 4 - 5 mal passiert das beim Auswerfen der Knoten oder die Schnur vorne am Haken aufgescheuert ist und mit dann das Blei mit Glasperle, Haken und Köder weg geflogen sind. Das Problem hatte ich mit Blei nie!. Ich benutze 0,25er FC. Ich bin dann dazu über gegangen eine gummi- Knotenschutzperle aus der Karpfenabteilung zwischen Knoten am Haken und Glasperle zu fädeln aber ich habe das Problm immer noch! An Gewichten fische ich zwischen 5 und 15 Gramm.
    Mir ist aufgefallen dass teilweise die Glasperlen von dem Bulletweight beschädigt wurden und es Absplitterungen gab. Ich vermute mal stark das die scharfen Kanten an von mir nicht als beschädigt erkannten Glasperlen das FC aufreiben. Das ist zu mindest die mir am nahe liegenste Erklärung. Ich bin ja sicher nicht der Einzige mit diesem Problem?
    Ich habe Glasperlen von Balzer (noch alte Bestände) und welche aus dem Bastelbedarf. Vielleicht liegt es an der Qualität der Perlen?

    Meine Fragen wären nun:
    1. seht ihr eventuell noch einen anderen Grund woran das liegen könnte?
    2. Welche Glasperlen nehmt ihr wo das nicht passiert?

    Viele Grüße und schon mal danke :)
     
  2. HavelStachelRäubeR

    HavelStachelRäubeR Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    466
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    BRB/Havel
    Grüße dich!

    Ich kenne das Problem auch. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass es dazu erst bei schwereren Bullets ab ca. 14g kommt. Ich habe das Problem gelöst indem ich zwischen Haken-Knoten und Perle ein Noike- Sinker Stopper schalte um den Knoten zu schützen.
    Das splittern der Glasperlen kannst du nicht wirklich verhindern. Dafür nutze ich dann auch bei höheren Bullet- Gewichten die so genannten "Sound Beads" von Deka (https://www.nippon-tackle.com/DEKA-Sound-Beads-S). Damit erhältst du dir das Klicken aber umgehst das splittern.

    Viele Grüße!
     
  3. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Dieses Prob hatte ich auch öfters aber erst beim Einsatz von Bullets ab 1/2Oz, ich nutze seid dem kein Glas mehr sondern Perlen aus Metal welche noch den Vorteil haben das du sie bei Bedarf ohne Klack fischen kannst da sie magnetisch sind.

    Bei leichten Schlägen bleibt die Perle am Blei, bei härteren löst sie sich vom Bullet,


    http://www.camo-tackle.de/CAMO-Force-Beads
     
  4. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    hehe herrlich :) der selbe Gedanke zur gleichen Zeit :)))
     
  5. HavelStachelRäubeR

    HavelStachelRäubeR Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    466
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    BRB/Havel
    Cool! Die von Camo kannte ich noch gar nicht!:smile:
     
  6. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    jepp hatte die vorher immer über Tacklewarehouse bezogen
     
  7. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7
    Hi,

    Ok Danke für die Antworten. Ja eine Gummiperle fädele ich ja zwischen Haken und Knoten deswegen ist meine Theorie einfach dass es an den gesplitterten Perlen liegt. Ich werd die Metallperlen ausprobieren. Dann bin ich Klüger! Ich hatte das Problem definitiv auch bei 10 gr. Und beim Tungsten geht es halt leider gleich ins Geld
     
  8. scorpion1

    scorpion1 BA Guru

    Registriert seit:
    27. Februar 2010
    Themen:
    57
    Beiträge:
    3.065
    Likes erhalten:
    224
    Ort:
    Cottbus
    Ja versuche mal die Force beads wie gesagt da hast du noch den Vorteil das du sie silent und mit klacken fischen kannst ohne umzubauen
     
  9. Stefan_M

    Stefan_M Echo-Orakel

    Registriert seit:
    21. September 2015
    Themen:
    7
    Beiträge:
    243
    Likes erhalten:
    39
    Ort:
    Magdeburg
    Moin!

    Wenn dein Bullet/die Glasperle den Knoten trotz Silikonstopper beschädigt, könnte der Stopper unpassend sein und er rutscht unter Belastung auf den Knoten drauf. Zum Teil nehme ich zwei Stopper aus dem Stipperbereich oder die bereits angesprochenen Sinker-Stopper von Noike. Damit hatte ich eigentlich keine Probleme.

    Grüße, Stefan
     
  10. MoganZH

    MoganZH Echo-Orakel

    Registriert seit:
    1. März 2015
    Themen:
    3
    Beiträge:
    121
    Likes erhalten:
    5
    Ort:
    Schweiz
    Ich gebe hier auch mal meinen Senf dazu. Die Bleibullets haben meist nur ein Schnurführunsloch, wobei die (allermeisten) Tungstenbullets ein stück Kunststoffröhrchen im Führungsloch verbaut haben. Die soeben genannten Kunststoffröhrchen sind zu 90% unsauber geschnitten, sodass scharfe kanten entstehen. Man nehme ein Feuerzeug und erhitze die enden des Kunsstoffröhrchens, sodass sie leicht anschmelzen und rund werden. Tadaa! problem eliminiert. Ausserdem verhindert man so auch zusätzlich dass die röhrchen zu rutschen beginnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Januar 2017
  11. Lusso

    Lusso Twitch-Titan

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Themen:
    0
    Beiträge:
    69
    Likes erhalten:
    17
    Das kann viele Ursachen haben. Hier mal ne Glasperle von innen.
     

    Anhänge:

  12. lelox

    lelox Echo-Orakel

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Themen:
    4
    Beiträge:
    180
    Likes erhalten:
    2
    Ort:
    Dreyeckland
    Mir stellt sich die Frage nach dem Bleigehalt des Bleies. Wie magnetisch ist Blei?
     
  13. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Seh ich auch gerade. Würde ja nur mit Stahl bullets funktionieren wenn die kugeln magnetisch sind.
     
  14. HavelStachelRäubeR

    HavelStachelRäubeR Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    466
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    BRB/Havel
    @felixR

    Hier die Erklärung von Deka bzw. Nippon Tackle zu den "Sound Beads"

    "Die Sound Beads bestehen aus einem magnetischem Bestandteil, der eine Anziehungskraft gegenüber den DEKA Tungsten Bullets ausübt. Langsam geführt, bleiben die Sound Beads also einfach an den Tungsten Bullets haften und erzeugen überhaupt kein Geräusch. Hart angejiggt, lösen diese sich umgehend ab und werden bei erneutem Zusammentreffen mit dem Bullet Weight sogar angezogen und klacken durch die erhöhte Geschwindigkeit noch lauter zusammen als es ohne Magnetismus der Fall wäre!"

    Wird bei den Camo Dingern nicht anders sein denke ich.
     
  15. felixR

    felixR Finesse-Fux

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Themen:
    8
    Beiträge:
    1.208
    Likes erhalten:
    28
    Ort:
    Mansfeld
    Aber ist tungsten / Wolfram denn magnetisch? Oder ist das irgend nen Marketingquatsch wo das Produkt dem Angler fangen soll?

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
     
  16. TheSons

    TheSons Keschergehilfe

    Registriert seit:
    30. Oktober 2015
    Themen:
    1
    Beiträge:
    18
    Likes erhalten:
    1
    Soweit ich weiß ist Wolfram leicht magnetisch.
    Dadurch kann man unter anderem feststellen ob ein Goldbarren nur aus Gold ist (Gold ist nicht magnetisch) oder mit Wolfram befüllt wurde.
     
  17. Der-Rheinangler

    Der-Rheinangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    31. Mai 2008
    Themen:
    22
    Beiträge:
    215
    Likes erhalten:
    7

    Es ist ja klar dass er Wolfram (Tungsten) benutzt und nicht Beil. SO verstehe ich das auf jeden Fall mal :confused:
     
  18. HavelStachelRäubeR

    HavelStachelRäubeR Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    11. November 2014
    Themen:
    10
    Beiträge:
    466
    Likes erhalten:
    148
    Ort:
    BRB/Havel
    Ja natürlich mit Tungsten Bullets.. Steht ja auch in der Erklärung.
     
  19. Wild_Bass

    Wild_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Mai 2016
    Themen:
    16
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    311
    Danke hab die Dinger heute bekommen. Morgen werde ich se mal testen

    gesendet von meiner Schreibmaschine
     
  20. Wild_Bass

    Wild_Bass Master-Caster

    Registriert seit:
    3. Mai 2016
    Themen:
    16
    Beiträge:
    664
    Likes erhalten:
    311
    Ich habe bisher auch Glasperlen gefischt. Problem glas ist zwar hart aber spröde (Oberfläche) nach ner weile fischen mit 7gr + platzen so langsam einzelne mini glassplitter ab und verletzen das FC somit sollte man die perle wechseln

    gesendet von meiner Schreibmaschine
     

Diese Seite empfehlen