1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

Perücken, Perücken, Perücken !!!!!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Schnüre" wurde erstellt von BlackStar, 4. März 2008.

  1. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Hallo, ich hab folgendes Problem.
    Ich hab riesen Probleme mit Perücken. Ich hab schon verschiedene Schnüre ausprobiert aber leider immer das selbe. :evil: Perücken so weit das Auge reicht.
    Ich fische zur Zeit die 0,10er Fireline auf einer Shimano Alivio 1000 Fa (nicht auslachen) :oops: und auf der Exage 1000 Fa. Hab auch schon verschiedene Monofile von Markenherstellern benutzt aber leider das selbe Problem. Einmal auswerfen, einkurbeln, Bügel öffnen und die Schnur springt mich schon fast an oder liegt in lockeren Reihen auf der Rolle. Egal ob selbst bespult oder vom Händler.
    Meine Frage: Liegts an den Rollen ????

    Danke im Voraus.
     
  2. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ich hätte mehrere ideen, wie das zu stande kommen könnte und du schaust mal, ob es dich weiterbringt!

    -spule zu stark gefüllt (lösung: einige meter herunternehmen)

    -schnur nicht unterfüttert, bei gleichzeitig unzureichendem spulenknoten (lösung: geflochtene runternehmen von der spule, mit monofiler füttern- verbindung zur geflochtenen knoten- bespulen bis knapp unter den spulenrand)

    -viele köderwechsel und/oder stark schnurbelastende köder: köder die stark dazu neigen schnur zu verdrallen, wie z.B. Spinner... (lösung: tönnchenwirbel benutzen, vielleicht sogar dreifachwirbel, wenn nötig)

    -schnur wird nach dem auswurf und vor auftreffen des köders auf die wasseroberfläche nicht mit dem finger gestoppt (lösung: mach das immer! :wink: )

    -benutzte schnur ist sehr lange auf einer großspule gewesen, besitzt schon einen schnurdrall, immer wieder bei berkleyschnüren zu beobachten. (lösung: es kann helfen, die schnur aushängen zu lassen (im garten) oder/und die schnur komplett abgerollt im wasser ein paarmal aufgespult zu haben- vorzugsweise mit einem blei, welches ein gewicht deiner üblichen ködergewichte besitzt- als köder vielleicht nicht gerade der "groß"spinner)

    mir fällt bestimmt noch mehr ein... denke nicht das es an deinen rollen liegt- sind meines wissens nach nicht dafür bekannt... ein phänomen kenne ich noch. nimm die schnur von der spule und zieh sie auf links :wink: will heißen von deiner rollenspule auf eine handelsspule und danach wieder auf die zu benutzende spule deiner shimanos.

    P.S.: warum sollte dich jemand für die shimanos auslachen? nur weil sie nicht 150 tacken kosten, braucht sich damit keiner zu schämen. qualität hat nicht immer seinen preis! alivio und nexave sind topgetestet!
     
  3. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Danke für deine Tips Benny. Hab allerdings die meisten schon erfolglos ausprobiert. Bin sogar mit dem Boot raus und hab die Schur aufm Wasser ausgelegt. Heute war ich beim zwei Händlern, der eine meint liegt an den Rollen, weil sie keine Kreuzwicklung haben, und der andere beschuldigt die Schnur. Allerdings hab ich schon drei Monofile und zwei Geflochtene ausprobiert. Ich hab ne UL Rolle von Abu bei der gibts keine Probleme. Vielleicht probier ichs mal mit ner größeren Rolle, obs am Spulendurchmesser liegt. :roll:
     
  4. NedFlanders

    NedFlanders Echo-Orakel

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Themen:
    42
    Beiträge:
    220
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Offenburg
    propotinal zu kleine köder sind auch häuig für perücken verantwortlich. evtl. ist dein ul tackle besser abgestimmt und es kommt deshalb nicht zu den perücken.
     
  5. joschiricki

    joschiricki Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Themen:
    17
    Beiträge:
    385
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    79576 Weil am Rhein
    Hast Du so eine komische Hakenöse an der Rute und nicht angeklappt? :lol:
     
  6. Klausi

    Klausi Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Themen:
    5
    Beiträge:
    1.979
    Likes erhalten:
    150
    Ort:
    Potsdam
    Das Ding mit der Kreuzwicklung dürfte der entscheidende Tip gewesen sein. Ich hatte die Probleme auch mit einigen Rollen früher. Seit ich mich von diesen getrennt habe, ist das auch nicht mehr vorgekommen. Aber: Wenn Du geflochtene Schnur nimmst,: Nicht ganz voll machen die Spule. Geflochtene ist so weich, die zieht direkt am Spulenrand hoch beim Auswerfen. Wenn da auch nur eine kleine unsaubere (lockere) Wicklung dabei ist, nimmt der Faden diese mit und die Perrücke ist da. Das Gleiche passiert, wenn Du mit einfacher Dyneema fischst. Die Schnur wird beim Einziehen platt. Also rundgeflochtene nehmen, die is nicht umsonst etwas teurer...
    Gruß und Petri - Klausi
     
  7. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Danke für die Vielen Antworten. Nein an der Hakenöse kanns nicht liegen. Ich glaub langsam es liegt wirklich an den Rollen. Werd mir vieleicht doch noch ne richtige Rolle (evtl. Daiwa oder Abu) zulegen. Vielleicht auch ne Nummer größer, falls der kleine Spulendurchmesser auch dazubeiträgt.

    Danke, euch allen. :D
     
  8. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    @Black Star
    So isses !!! Wenn Du Dir 'ne neue Rolle kaufst, achte darauf das sie 'n Wormshaft-Getriebe (Kreuzschneckenhubsystem) hat. Gibt aber verschiedene Bezeichnungen. Damit dürften Deine Perrückenprobleme gelöst sein.

    MfG Schlotterschätt
     
  9. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Könnt ihr mir ein paar Rollen bis max. 120€ empfehlen? Egal ob Shimano, DAiwa, Spro oder sonstiges. Sie müssen nur tauglich für Fireline und co. sein.

    Danke im Voraus
     
  10. thomas-barschfan

    thomas-barschfan Echo-Orakel

    Registriert seit:
    6. März 2005
    Themen:
    5
    Beiträge:
    133
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Königstein/Taunus
    Servus,
    also ich fische eine Shimano Exage mit Fireline-cristal und hatte damit noch nie Probleme mit Perücken. Ich fische Gummis von ca 5 - 20 g damit.
    Vielleicht kurbelst du die Schnur zu locker auf die Rolle ?

    Gruß
    Thomas
     
  11. michaausberlin

    michaausberlin Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    12. März 2005
    Themen:
    49
    Beiträge:
    2.373
    Likes erhalten:
    0
    hallo blackstar!
    habe zum barscheln eine 1000er stradic und für etwas gröberes eine 2500 stradic,sind bei mir beide mit fireline gefüllt und machen keine probleme mit perücken!habe die spulen mit einer lage dickem gewebeklebeband unterfüttert,damit mir die schnur nicht auf dem spulenkern durchrutscht bei belastung!
    habe aber auch eine 1000er alivio rumliegen mit der ich auch ab und an mal angel,ebenfalls mit fireline bespult,aber da hatte ich bis jetzt auch keine probleme mit perücken... :?
    hatte das problem aber mal vor jahren mit einer cormoran-rolle gehabt,da ist mir ständig die schnur von der rolle gesprungen.glaube es lag wohl an dem zu kleinen spulendurchmesser!?
    gruss micha
     
  12. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    ...die alivio hatte ich auc h mal! nie stress mit gehabt. die probleme sind mir gänzlich fremd. wormshääääft hin oder her... naja...
     
  13. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Jenau Benny, hin und her ....aber kreuzweise !!! :wink: :lol:

    MfG Schlotterschätt
     
  14. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    schlotti! :wink:
    erzähl mir nicht, du musst kreuzweise verlegung von schnüren haben sonst hat man perücken!
    früher hatten wir auch keene wormshäääftgetriebe und man hatte auch nicht perücken am laufenden band! aber man hatte sie :mrgreen:
     
  15. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Hallo, hab die Probleme auch mit Mono. Könnt ihr mir sagen ob ich da was falsch mach oder gibts spezielle Tricks die mir helfen könnten? Hab heute die Fireline an nen Zaun gebunden und und nochmal richtig straff aufgekurbelt. Ist schon besser geworden. :) Allerdings bei der Mono hats nix gebracht. :cry:
     
  16. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    ....ick kneife nich, hab i.M. keene Zeit! Uffklärung kommt noch ! :wink:

    MfG Schlotterschätt
     
  17. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    .....man muss nicht unbedingt Schneckengetriebe (besser so ? :wink: ) in der Rolle haben. Aber es erleichtert die Sache ungemein. Beim normalen Hubrad-Getriebe hat man oft 'ne Taille auf der Spule oder auch zwei freundliche "Speckröllchen" an Vorder-und Hinterkante. Das fällt beim Wurmstab weg. Der Wurmstab ist direkt mit dem Antrieb der Rollenachse verbunden und verlegt die Strippe linear und ebend kreuzweise. Will heißen, Du hast auf der Spule immer eine a....glatte Schnurverlegung. Die Schnur neigt auch nicht zum Einschneiden und hochdrücken anderer Schnurlagen.Bedeutet : vieeel weniger Perrücken !!!
    Das ist jetzt aber zugegebenermaßen nicht die Lösung von Black Star's leidigem Haarteilproblem. Das die Feuerleine am Anfang etwas störrisch ist, weiß eigentlich jeder. Mich macht nur stutzig, dass das gleiche Malheur auch bei Mono auftritt. Dazu hätte ich mal gerne gewusst, welche Schnurstärke er auf die Röllchen aufgetrieselt hat. Ich benutze so kleine Rollen eigentlich nur zum Stippen (ja, ich schäme mich ja schon :oops: ) und da ist es mir in Erinnerung, das die Mono bei stärkeren Durchmessern schon mal gerne von der Rolle hoppste. Desgleichen trat bei der Verwendung einer 10er Whiplash zum Spinnangeln auf. Bei leichten Ködern wurde die Strippe so locker aufgespult, das eine Perrücke der anderen folgte. Das hatte dann aber eher mit dem kleinen Spulendurchmesser zu tun.
    Wickel mal 'ne Mono auf einen Bleistift und eine Mono auf ein Besenstiel und vergleiche, wo da mehr der Hang zum springen ist (Vergleiche hinken immer).
    Alle anderen gängigen Tipps zum entdrallen hast Du ja schon gegeben aber es will mir immernoch nicht in den Kopf, warum das bei zwei verschiedenen Rollen auftritt und etliche Leut ja geschrieben haben, das sie mit ihren Rollen des gleichen Typ's keine Probleme haben.So, jetzt habe ich gerade festgestellt das ich zwar viel geschrieben aber eigentlich nicht viel gesagt habe :roll: .......aber ich habe mir Mühe gegeben. :wink:

    MfG Schlotterschätt
     
  18. Benny

    Benny Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Themen:
    60
    Beiträge:
    1.537
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    PLZ48
    wieder mal eindeutige beweisführung! danke für diese erklärung!
     
  19. BlackStar

    BlackStar Nachläufer

    Registriert seit:
    8. Dezember 2007
    Themen:
    7
    Beiträge:
    23
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Dahoam
    Hallo, hatte bei beiden 0,20er Mono verschiedener Hersteller drauf. Das Problem mit der FireLine wird schon leichter. Ich hab sie nochmal richtig straff aufgespult und nach einem Tag am See hab ich sie wohl gezähmt. Das Problem mit der Mono kann ich nur noch auf den kleinen Spulendurchmesser der 1000er oder die Schnur selbst zurückführen. Werd mir aber jetzt eh die 2500er Technium oder die Spro Red Arc zulegen. Danke für eure Tips.
    Bis zum nächsten Problem.

    Gruß BlackStar :wink:
     
  20. barschlove

    barschlove Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    24. August 2006
    Themen:
    11
    Beiträge:
    329
    Likes erhalten:
    0
    hallo,

    @ schlotterschätt .... hhhmm ich hab ne wft braid-spin 20, ich hab die mit fireline crystal 0,08 bespult. hmm tja jetzt... die soll zwar ein wormshaftgetriebe haben, ich hab aber deine sogenannte Taille...also das was du beschreibst, dass die schnur oben und unten dicker gewickelt wird.

    ich hab mal was gelesen, da sollen kleine unterlegscheiben helfen. ist das wahr?
     

Diese Seite empfehlen