1. Hi Gast, Du bist neu hier. Um das Forum übersichtlich zu halten, bitten wir Dich, erst die Forensuche (Lupe oben rechts) zu bemühen, bevor Du ein neues Thema eröffnest. Vieles wird hier schon diskutiert. Vielen Dank fürs Verständnis und viel Spaß hier!
    Information ausblenden

PE-Boot: Hohlraumdübel oder Popnieten ?

Dieses Thema im Forum "(Belly-)Boote" wurde erstellt von AssAssasin, 8. Mai 2011.

  1. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Ich stehe gerade vor dem Problem an einem Pioner 12 ein paar Sachen anzubringen.
    Hat jemand Erfahrungen mit Hohlraumdübeln oder Popnieten ?
    Da das Boot doppelwandig ist möchte ich es nicht komplett durchbohren und kleben geht bei PE leider nicht.

    Danke !
     
  2. todo bien

    todo bien Bigfish-Magnet

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Themen:
    52
    Beiträge:
    1.954
    Likes erhalten:
    29
    Ort:
    Rosarito
    ik arbeite im Baumarkt wat willste wissen :lol:
     
  3. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    Na doch, dit jeht schon. Also wennste nur 'ne kleene Sachen klebst und nich gerade Treppenstufen in den Kahn einbauen willst, probier's mal DAMIT. :wink:
     
  4. UL-Tobi

    UL-Tobi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    SH
    Ich hab zwar kein Boot aus PE, arbeite aber von Zeit zu Zeit mit Rohren aus PE.
    Und von daher würd ich dir vom Kleben abraten. Auch das mit den Nieten würd ich nicht probieren, da PE "fließt". Das heist du freust dich 2 Monate über deine nietung und dann wirds von Woche zu Woche lockerer weil sich das Material unter Druck verflüchtigt.
    Meiner Meinung nach wären die Dübel die Beste Variante, aber wie schon gesagt: Ich bin nur halb qualifiziert, ich kenne nur den Werkstoff, nicht das Boot :wink:
     
  5. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    Z.B. ob das bei der Wandstärke von geschätzt 6-7mm funktioniert mit Hohlraumdübeln und wie fest die Dinger halten....werden ja eigentlich eher für Sachen mit wenig Belastung genutzt.

    Ich muss im Boot damit unter anderem Rutenhalter und Aufnahmen fürPersenningstangen befestigen.
     
  6. Schlotangler

    Schlotangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Themen:
    15
    Beiträge:
    155
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Börm
    Es gibt diese Hohlwanddübel doch auch aus Metall.
    Die spreizen sich richtig aus einander. Ich glaube die gibts von Fischer.
    Sowas wollte ich auch benutzen, da ich einen Stuhl an einer Luftkammer befestigen muss. Also Loch bohren, ordentlich Sikaflex reindrücken und dann den Dübel...
    Ich denke damit krieg ich das auch wieder einiger massen dicht,"Die Luftkammer".
    [​IMG]
     
  7. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Moinsen,

    bei der Wandstärke würde ich ohne vorbohren direkt schrauben. Habe das selber häufiger gemacht (z.B. die Reling) und das hält.

    Rein bezüglich der Belastung gehen auch Hohlraumdübel, ich bezfeifel aber, dass man die montiert bekommt, da dafür die Wandstärke wieder zu gering sein könnte. Das Prinzip funktioniert ja nur, wenn der Schaftteil des Dübels in der Wand fest sitzt. Wenn der sich mit dreht, ist es vorbei. Dann gibt es kein Vor und kein Zurück.

    Man kann PE auch schweißen. Ich habe es selber noch nicht gemacht, geht aber mit einem guten Heißluftföhn. Glaube, der Schmelzbereich liegt bei um 250°C. Ein Freund hat das schon gemacht, braucht aber etwas Übung. Idee dahinter: an den entsprechenden Stellen dicke PE-Stücke aufschweißen und dort hinein schrauben. Oder in die Stücke von der Rückseite Muttern einsenken (schmelzen) und dann aufscheißen.

    Letzte Methode hat den Charme, die Doppelwandung nicht zu durchlöchern. Ist aber auch die Aufwändigste :wink:

    Grüße,

    Wolf
     
  8. schlotterschätt

    schlotterschätt Barsch Vader

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Themen:
    12
    Beiträge:
    2.081
    Likes erhalten:
    453
    Ort:
    Löwenberger Land / Ex-Berliner
    8O Ähhhh, heißt dit nich drauf............. ??? :mrgreen:
    ( Tschuldigung, aber dit konnte ick mir einfach nich verkneifen !!! :wink: )
     
  9. AssAssasin

    AssAssasin Gummipapst

    Registriert seit:
    7. November 2007
    Themen:
    31
    Beiträge:
    940
    Likes erhalten:
    0
    @wolf

    was für Schrauben würdest du denn beim direkten Verschrauben nehmen ?
    Die müssten ja schon Grip haben, PE ist ja recht weich.
     
  10. nureinestunde

    nureinestunde Master-Caster

    Registriert seit:
    16. Dezember 2006
    Themen:
    29
    Beiträge:
    539
    Likes erhalten:
    0
    Hej A,

    sonst frag doch mal die Kinder von pioner, die verkaufen ja auch allerlei Zeugs, was man in Boote schrauben kann. Vielleicht haben die Vorschläge, wie Du einen Stuhl festbekommst ...

    Wolfs Idee mit dem Aufdoppeln ist schön, die praktische Umsetzung wird interessant. Schrauben mit großem Durchmesser und geringer Steigung wie die Möbelverbinder in Spanplatten?

    ru a
     
  11. Schlotangler

    Schlotangler Echo-Orakel

    Registriert seit:
    25. Mai 2010
    Themen:
    15
    Beiträge:
    155
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Börm
    Nicht durcheinander kriegen :wink:
    Ich wollte nur eine Antwort geben.
    Den Stuhl bekomm ich schon irrgendwie fest.
    Aber um mich gings hier auch nicht.... :lol:

    Gruß
    Torben
     
  12. Wolf

    Wolf Barsch Vader Moderator im Ruhestand

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Themen:
    61
    Beiträge:
    2.471
    Likes erhalten:
    87
    Ort:
    Auf Dienstreise
    Ich bin jetzt erstmal von Rutenhaltern und den Haltern der Persenning ausgegangen. Einen Stuhl würde ich nicht schrauben. Zum einen nicht, weil die Kräfte da noch mal deutlich größer wären. Und zum anderen würde ich nie in den Boden schrauben, weil das über kurz oder lang zu Wasser im Kiel führt.

    Schrauben: ich habe bisher Spanplattenschrauben aus Edelstahl verwendet. Ist ja letztlich auch eine Frage der Anzahl der verwendeten Schrauben. Wenn man es ganz materialkonform machen wollte, müsste man entsprechende Schrauben verwenden, also Kunststoffschrauben (z.B. diese). Da passen dann Materialfestigkeit, Steigung und Durchmesser besser. Kunststoffschrauben natürlich mit vorbohren!

    Verkaufe ein "m", ist irgendwie über... :lol:
     
  13. UL-Tobi

    UL-Tobi Echo-Orakel

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Themen:
    8
    Beiträge:
    158
    Likes erhalten:
    1
    Ort:
    SH
    Um das Schweißen nochmal kurz aufzugreifen:
    Wenn das jemand tun will, PE wird zwischen ca. 90° und 145° flüssig.
    Beim Schweißen werden die Termoelemente zwischen den PE Teilen auf 180° - 210° erhitzt und das PE dannach zusammengedrückt.
    Ihr solltet dann ca. 15 min. warten bevor ihr an dem Stück wieder rumbastelt.

    Ganz wichtig! die zu verschweißenden Stellen gründlich abschaben und mit Alkohol reinigen, damit die Teile sauber verschweißen können. Keine Reinigungsmittel mit Lösungsmittel verwenden!

    Klingt sicher alles etwas unpraktikabel, aber wer es probieren will, hat nun zumindest die notwendigen Rahmeninfos.

    Für die Heißluftföhn-Benutzer: Wenns schwarz wird ist es zu heiß :wink:
     
  14. greece68

    greece68 Dr. Jerkl & Mr. Bait

    Registriert seit:
    19. Oktober 2008
    Themen:
    77
    Beiträge:
    322
    Likes erhalten:
    13
    Ort:
    Traunsee
  15. Fischkopp

    Fischkopp Echo-Orakel

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Themen:
    43
    Beiträge:
    249
    Likes erhalten:
    0
    es gibt im Bootszubehör-Handel Dübel für solche Fälle

    z.B. SVB
     
  16. heu20

    heu20 Forellen-Zoologe

    Registriert seit:
    14. März 2011
    Themen:
    4
    Beiträge:
    25
    Likes erhalten:
    0
    Ort:
    Inning am Ammersee
    Servus

    Die Teile heißen D-Locks. Bekommste im Modellbauhandel warscheinlich günstiger als im Bootszubehör ;-) Erschrecke immer über die Preise beim Segelzubehör. Segeln ist wie 100€-Scheine unter der kalten Dusche zerreißen oder die unbequemste Art teuer zu reisen *hihi*

    Also schau mal in der Bucht. Das blaue C hat die Teile auch.

    TL Jan
     

Diese Seite empfehlen